Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

31 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Kinder, Krankheit, Irak, Verbrechen, Tote, UN, UNO, Diktator, US + 20 weitere
nurunalanur
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

08.09.2012 um 21:59
Irak Embargo: mindestens eine halbe Millionen Kinder starben im Irak durch das Embargo gegen Irak, war es den Preis Wert ? Lautet die Frage an Madeleine Albright, der damalige Außenministerin der USA und die Antwort von ihr lautet: "Wir glauben, es ist den Preis wert."

Über 500.000 Kinder sind im Irak durch das Embargo ums Leben gekommen, (das vorallem mit und unter der Führung und mit dem Willen der USA eingeführt worden war), das sage nicht ich das gibt die AMERIKANISCHE REGIERUNG selber zu, wie man auf dem folgendem Video sehen kann!

http://www.youtube.com/watch?v=ApmPMRc_44k&feature=player_embedded

Und hier mal einen Artikel dazu:

"Die Todeszahlen sind schockierend. Zwischen 1991 und 1998 starben laut UNICEF 500 000 irakische Kinder unter 5 Jahren. "Rechnet man die Erwachsenen noch hinzu", so Halliday, "liegt die Zahl mit ziemlicher Sicherheit bei über einer Million". 1996 wurde Madeleine Albright zum aktuellen Zeitgeschehen befragt. Die Sendung im amerikanischen Fernsehen hieß '60 Minutes'. Albright war damals US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen. Frage: "Wie wir hören, starben (im Irak) eine halbe Million Kinder... ist es den Preis wert?" Albrights Antwort: "Wir glauben, es ist den Preis wert." Der Sender CBS weigert sich seither, die Aufzeichnung des Interviews freizugeben, und der (interviewende) Reporter ist zu keiner Diskussion bereit.

In den meisten amerikanischen und britischen Medien gilt sowohl Halliday als auch von Sponeck seit langem als 'unerwünschte Person' - zu furchtbar die Enthüllungen der beiden Whistleblower: Das Embargo war nicht nur ein großes Verbrechen gegen die Menschlichkeit, sondern hatte die Kontrollmacht Saddams sogar noch gestärkt."





Hinzu kommt dass die Sanktionen nicht nur MINDESTENS 500.000 Kinder getötet haben sondern auch viel mehr darüber hinaus z.b. Erwachsene auch, viel Krankheit verursacht hat, viel Elend gebracht hat und wenn man sogar manchen Quellen und Experten glauben mag das Saddam Regime sogar noch gefestigt hat.

Und am Ende hat es nichts gebracht außer Tote, sehr sehr viele Tote und Elend, und wie wir alle wissen war am Ende trotzdem ein Krieg notwendig um Saddam wegzubekommen. Das Embargo hat also nichts genutzt als die Bevölkerung zu terrorisieren und viele unschuldige, viele Kinder und Menschen zu töten.

Saddam selber konnte weiter in Wohlstand leben und saß sogar noch gefestigter in seiner Macht.

Von daher die Frage an euch die auch an Madeleine Albright gestellt worden ist:

War es das Wert ?

PS: Madeleine Albright behauptet ja dass es den PREIS Wert sei, aber ich frage mich, was war der PREIS ?

hat es saddam gestürzt, bestraft, weggemacht ? nichts hat sich verändert für saddam


melden
Anzeige
Ja, die mindestens 500.000 Toten Kinder und nochmal soviele Tote Erwachsene waren es absolut Wert! Zwar hat es Saddam nicht geschadet oder ihn gestürzt, aber es war es Wert!
21 Stimmen (29%)
Nein, das Embargo war es nicht wert, es hat nur die falschen getroffen und Hundertausende unschuldige getötet, Saddam selber hat es nicht geschadet, Irak-Embargo = Verbrechen
51 Stimmen (71%)

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

08.09.2012 um 22:10
Embargos treffen immer die unschuldigen Menschen :(

Ich sag ganz klar:

Der Irak-Krieg, jedenfalls der zweite, war absolut ungerechtfertigt und ist eine Schande für den Westen.
Es war ein völlig unnötiger Krieg.


melden
nurunalanur
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

08.09.2012 um 22:17
@Kc

Ja da bin gleicher Meinung wie du: "Embargos treffen immer die unschuldigen Menschen :("

"Madeleine Albright war bis 1993 als Beraterin der US-amerikanischen „Demokratischen" Partei tätig und wurde daraufhin zur UNO-Botschafterin der USA ernannt. Von 1997 bis 2001 wurde sie zur Außenministerin unter Präsident Bill Clinton ernannt.
Im Rahmen des totalen Boykotts des Irak ist Madeleine Albright maßgeblich für den Tod an 500 000 Kindern verantwortlich in Bezug dessen keine Lebensmittel, Medikamente, technische Hilfswerke oder Industrieanlagen ins Land eingeführt werden durften.

Am 5. Dezember 1996 wurde Albright in der bekannten investigativen Sendung „60 Minutes" von der Journalistin Lesley Stahl bezüglich der katastrophalen Folgen der US-Sanktion gegen den Irak interviewt.

In einem Statement gab sie bekannt:
„Ich denke das ist eine sehr harte Entscheidung, aber der Preis, so finden wir, ist es wert."

Quelle: www.youtube.com/watch?v=k0COnHffSV0


melden

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

08.09.2012 um 23:20
@nurunalanur
Mal wieder Anti-Amerikanisch unterwegs? Und was sind das für Antwortmöglichkeiten, da kannst du genauso gut einfach keine Umfrage machen.

Abgesehen davon: Natürlich ist das Mist wenn so viele Menschen sterben müssen, und es war nicht gerechtfertigt, aber andererseits kommt es auch immer darauf an was das betroffene Land mit dem verbliebenen Geld anstellt, das Saddam bestimmt lieber ein paar Panzer gekauft hat statt Nahrung für seine Bevölkerung müsste ja wohl auf der Hand liegen, ist ja in vielen anderen Ländern ähnlich.


melden

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

08.09.2012 um 23:36
@jimmycanuck

Ich denke nicht, dass man gleich wieder von Anti-Amerikanismus schreiben muss.

Wenn @nurunalanur einen Thread zu diesem Thema eröffnet, ist das grundsätzlich okay.


melden

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

08.09.2012 um 23:40
Also die Antwortmöglichkeiten könnten wohl nicht parteiischer sein...


melden
nurunalanur
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

08.09.2012 um 23:43
@neonbible

Die Frage bezieht sich auch explizit auf die Folgen (wie man auch unschwer am itiel und der Frage erkannen kann), also explizit auf die 500.000 Toten Kindern ganz genauso wie Madeleine Albright im YT Video explizit gefragt wird, war es das wert mit den 500k Kindern ?

entweder man sagt ja JA mit den 500K was es das Wert, oder NEIN.


melden

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

08.09.2012 um 23:45
Ich sage zwar trotzdem nein, weil der zweite Irakkrieg (zu dem ersten weiß ich nicht soviel) einfach unnötig war, allerdings hätte man das anderes formulieren können^^


melden
nurunalanur
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

09.09.2012 um 00:01
@jimmycanuck
jimmycanuck schrieb:das Saddam bestimmt lieber ein paar Panzer gekauft hat statt Nahrung für seine Bevölkerung müsste ja wohl auf der Hand liegen, ist ja in vielen anderen Ländern ähnlich.
Aha, wenn es also auf der Hand liegt wieso überlässt man das schicksaal einem Diktator dem sein Volk egal ist ? wieso kann man keine Waffenembargos und Embrgos machen die NUR Saddam und teilbereiche treffen und ihm die Möglichkeiten wegnehmen Waffen zu kaufen, (WAffenembargo usw..) usw.. statt ein totale Embargo einzuführen, was vorallem das Volk trifft ?

Das ist so wie wenn jemand eine Geisel nimmt und man dem Geiselnehmer samt Geisel ein total Sanktionen/Emabrgos verpasst. Lenkt der Geiselnehmer nicht ein hat also auch die Geisel es verdiehnt darunterzu leiden und zu verhungern und zu sterben ?

WARUM MUSS man ein Embargo für Lebensmittle und Medikamente verhängen ?

Wem tuen dieses Lebensmittel und wichtigen Medikamente denn weh ?

@jimmycanuck

Weist du was du Bist ? Anti Humanist!

siehst du ich kann auch mit Anti Wörter umgehen!

mit solchen typen wie du rede ich normalerweise nicht, aber Unsinn will beantwortet werden.

@Kc

Ich habe da was Interessantes:

"Die Sanktionen waren allerdings nur der Auftakt zu einem Krieg, der in 43 Tagen den größten Teil der irakischen Infrastruktur zerstörte. Ende Februar 1991 kapitulierte der Irak und zog seine Truppen aus Kuwait zurück. Doch obwohl der Irak schließlich alle Forderungen des Sicherheitsrates erfüllt hatte, wurden die Sanktionen nicht aufgehoben, sondern mit neuen Forderungen verknüpft, darunter Offenlegung und Einstellung aller Programme zur Herstellung von Massenvernichtungswaffen. "

http://www.friedenskooperative.de/ff/ff03/1-74.htm

wenn das stimmt finde ich das Embargo noch mal eine Nummer Schlimmer, als er es schon sowieso ist.


melden

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

09.09.2012 um 00:08
@nurunalanur

Wenn, dann hätte man schon im ersten Irakkrieg reinen Tisch machen müssen.

Da gab es immerhin noch eine Art Grund, den Angriff auf Kuwait.

Aber der spätere dann, der zweite Irakkrieg und die Vorbereitungen ist absolut nicht in Ordnung.
Damals wurde die Welt ganz gezielt getäuscht. Die Amerikaner WUSSTEN, dass das Hussein-Regime zwar sicher keine astreine Gruppe war, aber auch ganz sicher keine großen Massenvernichtungswaffen hatte. Oder am WTC-Anschlag beteiligt war oder Osama Bin Laden versteckte.

Das war ein purer Fake, man hat in meinen Augen ganz gezielt auf einen Krieg hingearbeitet und ihn letzlich ja auch bekommen. Einer der größten Fehler überhaupt in der jüngeren Geschichte.

Irak unter Hussein war sicher nicht so toll - aber wahrscheinlich besser, als der Krieg, das Chaos und der Bürgerkrieg hinterher.


melden

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

09.09.2012 um 00:26
@nurunalanur
Ne ja total, die hängen in jedem Waffengeschäft Steckbriefe von Saddam auf, und Schilder, "No shoes, no shirts, Saddam, no service"

Beruhig dich mal
nurunalanur schrieb:mit solchen typen wie du rede ich normalerweise nicht, aber Unsinn will beantwortet werden.
Dann lass es doch einfach, ist nur so eine Idee.

EDIT: Die Embargos galten nur begrenzt für Lebensmittel, außerdem sind die Opferzahlen von den Irakern selbst, weil sie keine UN-Beobachter ins Land ließen.


melden
nurunalanur
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

09.09.2012 um 00:27
"nach weiteren vier Tage setzten die USA am 6. August 1990 (dem Jahrestag des Atombombenabwurfs über Hiroshima) mit der Resolution 706 im UNO-Sicherheitsrat die umfassendsten Wirtschaftssanktionen durch, die jemals verhängt wurden. Obwohl formal ausgenommen, waren davon auch die Importe von Medikamenten, Hospitalbedarf und Lebensmitteln betroffen, da der Irak aufgrund der gesperrten irakischen Auslandskonten zahlungsunfähig war.


Nach einer UNICEF-Untersuchung über die Entwicklung der Kinder- und Müttersterblichkeit im Süden und Zentrum des Landes hatten sich die Sterblichkeit von Kindern unter fünf Jahren während des Embargos bis 1998 mehr als verdoppelt: 131 von 1000 Kindern starben 1998 vor Vollendung ihres fünften Lebensjahrs, gegenüber 56 im Jahr 1990. "Hätte die erhebliche Abnahme der Kindersterblichkeit in den 80er auch in den 90er Jahren angehalten, so wären insgesamt eine halbe Million weniger Todesfälle in den acht Jahren von 1991 bis 1998 bei Kindern unter fünf Jahren zu verzeichnen gewesen", schlussfolgerte daher die verantwortliche Direktorin von UNICEF, Carol Bellamy. (3)

Die WHO stellte auch 2001 den schlechten Gesundheitszustand der Kinder fest: 800.000 waren stark untergewichtig, 2.620 litten unter der massiven Eiweißmangelkrankheit Kwashiorkor, 23.577 wurden als Marasmus eingestuft (also maximale Körperschwäche), bei 162.381 Kindern wurden erhebliche Eiweiß- und Vitaminmangelzustände diagnostiziert.

Auch die Zahl der bei der Geburt gestorbenen Mütter wuchs im Zeitraum 1989-1999 auf durchschnittlich 294 pro 100.000 Geburten an. Zum Vergleich: in Deutschland liegt die Müttersterblichkeit bei 8 und in den Nachbarländern Iran bei 31, in der Türkei und Syrien bei 110 pro 100.000. Tod durch Schwangerschaft oder Geburt ist mittlerweile mit 31 Prozent die Haupttodesursache bei irakischen Frauen zwischen 15 und 45.

Unmittelbare Todesursachen sind häufig Krankheiten, die auf die schlechte Trinkwasserversorgung zurückzuführen sind. Nicht mal die Hälfte der Bevölkerung hat noch Zugang zu sauberem Trinkwasser. Viele müssen auf Flusswasser zurückgreifen, dessen Wasserqualität aufgrund des stark zerstörten Abwassersystems katastrophal ist. Viele zuvor gut beherrschte Krankheiten, wie Malaria, Typhus und Cholera kehrten als Epidemien wieder und sind nun erneut weit verbreitet. Vor allem im Süden, wo die heftigsten Bombardierungen stattfanden, kommen noch Krankheiten durch die dabei freigesetzten Giftstoffe hinzu, nicht zuletzt auch durch Tonnen von uranhaltiger Munition."

http://www.friedenskooperative.de/ff/ff03/1-74.htm

Das ist ein rießen Skandal und Massenverbrechen was sich die USA da geleistet haben. Die USA sind die Hauptschuldigen und verantwortlichen dieser 500.000 Kinder, (aber auch jene die die Sanktionen gut hießen und fdafür waren), weil sie die führende und entscheidende Rolle bei den Sanktione hatten und als Initiator tätig waren.

@jimmycanuck

Nenn mich ruhig Anti Amerikanist, du Anti Humanist! Nicht ich habe mir diese Dinge mit 500k Toten Kindern ausgdacht und verursacht, vorallem die USA sind Maßgeblich dafür veranwortlich!

Es ist die Realität dass die USA Blut in dieser Sache an ihren Händen kleben hat, wenn du mich deswegen als Anti amerikaner bezeichnen willst (was ich nicht bin ) dann tue das, ich werden aber nicht aufhören Unrecht und Verbreschen,/vorallem so schlimme und große verbrechen) zu kritisieren und anzuprangen nur weil ich mich ein Unbedeutender xyz als anti Amerikaner bezeichnen könnte., weil er sich wieso auch immer in seiner Amerika treuen Welt gekränkt fühlt.

DAbei ist wahrer Patriotismus, wie es eins t ein bekannter amerikaner sagte, gegen unrecht vorzugehen auch wenn es vom eigen Land begeht wird oder so.. und ncih weg zu schauen ode so ähnlich in der art wars..


melden
nurunalanur
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

09.09.2012 um 00:34
wie kann man nur Lebensmittel, Medikamente und Hospitalbedarf völlig einem LAnd und einem ganzesn Volk vorenthalten und verbieten ??

Bei Waffen verstehe ich es ja aber Lebensmittel, ?? wem tuen diese Lebsnmittelm weh ?? wen bedrohen diese Lebensmittel ?

Lebenswichtige Medikamente ?? wie kann man sowas nur verbieten was für eine kaputte Seele muss haben um solche Dinge eine ganzen Volk zu verbieten, und ein ganzes Volk aushunegr zu lassen ?

Kann man mit Lebensmittel etwa Atombomben bauen ? Raketen oder Waffen damit bauen ? und andere Länder bedrohen ??


melden

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

09.09.2012 um 00:38
Ich bin historisch nicht gebildet genug, die Frage beantworten zu können.

Aber schon die ersten Recherche hat mir gerade gezeigt, dass diese Zahlen krass umstritten sind.


Nee... ich halt mich raus.


melden

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

09.09.2012 um 00:45
@nurunalanur
Auf den Faktor dass die Zahlen wahrscheinlich nicht stimmen kannst du ruhig eingehen.
Some commentators blame Saddam Hussein for the excess deaths during this period. For example, Michael Rubin argued that the Kurdish and the Iraqi governments handled Oil For Food aid differently, and that therefore the Iraqi government policy, rather than the sanctions themselves, should be held responsible for any negative effects.[57] Likewise, David Cortright claimed: "The tens of thousands of excess deaths in the south-center, compared to the similarly sanctioned but UN-administered north, are the result of Baghdad's failure to accept and properly manage the UN humanitarian relief effort."[14] In the run-up to the Iraq War, some[43][58] disputed the idea that excess mortality exceeded 500,000, because the Iraqi government had interfered with objective collection of statistics (independent experts were barred).[59]
Wikipedia: Sanctions_against_Iraq#Estimates_of_deaths_due_to_sanctions


melden
nurunalanur
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

09.09.2012 um 00:48
@chen
chen schrieb:Aber schon die ersten Recherche hat mir gerade gezeigt, dass diese Zahlen krass umstritten sind.
ja stimmt es, gibt sogar Quellen die von höheren Opfern sprechen, aber halten wir mal fest, UNICEF, die USA, also die Außenminsterin der USA (wie auf dem Video oben zu sehen ist) und viele diverse andere darunter auch Seriöse Quellen sprechen von ungefähr 500.000 toten Kindern. Die Exakten Zahlen wird man sowieso nie haben können aber es geht um realistische Einschätzungen.

Aber selbst wenn es mal angenommen ""nur"" 300.000 Kinder wären (was ja nicht der FAll ist und die Zahlen öher sind) wäre es dann nicht mehr so schlimm ?

Natürlich finden sich immer paar Blinde amerika treue die sich in angesichts der Realität und ihrem blinden Amerika treue gekränkt füheln und die ZAhlen irgendwie runter spielen möchten usw..

aber wahre treue ist nicht dem verbreschen zuzuschauen oder sie zu verschleiern sondern aufrichtig den fehler zu beheben und drauf aufmerksam zu machen.

Ich glaube den Seriösen Quellen die UNICEF oder die USA die es ja auch zugegegeben haben.


melden

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

09.09.2012 um 10:13
bin pazifist und halte keinen krieg für gerechtfertigt


melden

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

09.09.2012 um 11:03
chen schrieb:Aber schon die ersten Recherche hat mir gerade gezeigt, dass diese Zahlen krass umstritten sind.
Das ist schon so. Allerdings ist man bei solchen "Zahlenspielereien" dann schnell mal auf dem Niveau der Leute, die anzweifeln, dass 6 Millionen Juden in den Gaskammern ums Leben kamen.

Die genaue Zahl spielt keine grosse Rolle, es waren auf jeden Fall viel zu viele.

Emodul


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

09.09.2012 um 17:38
Kc schrieb:Es war ein völlig unnötiger Krieg
Jeder ANGRIFFSkrieg ist unnötig und eines der schlimmsten Verbrechen zu dem Regierungen in der Lage sind.

Embargos und Sanktionen treffen immer die Bevölkerung. Ist ja auch schlussendlich das Ziel.
Damit macht man Druck auf die Regierung welche wegen mangelnder Zustimmung im Volk irgendwann was unternehmen muss. Zumindest in der Theorie.

Wenn Embargos gerechtfertigt sind (zum Beispiel Syrien oder Iran) dann sind die Schuldigen für allfällige Opferzahlen die Regierungsvertetter (meist Diktatoren) des geschädigten Staates.

Wie es im Falle dieses hier zu behandelnden Embargos ausschaut kann ich nur indirekt sagen (aus meiner Sicht) da ich mich mit diesem Teil der Geschichtsschreibung nicht auskenne. Doch da es wohl im Zusammenhang mit der irakischen Invasion gegen Kuwait zu tun hat? denke ich war es gerechtfertigt...


melden
Anzeige
nurunalanur
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Irak Embargo: halbe Million Kinder starben, war es den Preis Wert?

09.09.2012 um 17:43
killimini schrieb:Embargos und Sanktionen treffen immer die Bevölkerung. Ist ja auch schlussendlich das Ziel.
Genau du sagst es. Und das ist ein rießen Verbreschen (wie man an den Opferzahlen sieht). Zumal die Diktatoren bei Embargos nie freiweillig gehen, dass wissen die Embargo verhenger auch.

Der Irak hatte alle orderungen zur aufhebung des Embargos erfüllt trotzdem verlängerte man das Emabrgo obwohl es keine Grund (wie ursprünglich mehr dazu gab.


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt