weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Indizien für flüssiges Wasser auf dem Mars

4 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Mars, Wasser, Nasa
Seite 1 von 1

Indizien für flüssiges Wasser auf dem Mars

04.08.2011 um 21:36
Indizien für fließendes Wasser auf dem Mars gefunden

Observationen mit dem Marsorbiter MRO (Mars Reconnaissance Orbiter) ergaben möglicherweise die Entdeckung von fließendem Wasser während der wärmsten Mars-Monate. Dies sei jedenfalls die beste Erklärung für die jetzt beobachteten Phänomene auf dem Mars.

tFeFcPc flowingwasser smallf7lj

"Das Explorationsprogramm der NASA zur Erforschung des Mars bringt uns der Lösung näher, ob auf dem Roten Planeten irgendeine Art von Leben existieren kann," so NASA Administrator Charles Bolden. Weiterhin bestätige diese Entdeckung die Wichtigkeit einer bemannten Mars-Exploration in der Zukunft.

Dunkle, fingerartige Strukturen, die sich einen Abhang herunterbewegen. Zu sehen von Ende Frühling, durch den Sommer hinweg bis zum frühen Winter, um dann im nächsten Frühling zurückzukehren. "Die Beste Erklärung für diese Erscheinungen ist flüssiges Wasser", so Alfred McEwen von der Universität Arizona.

Einige Aspekte bereiten immernoch kopfzerbrechen, aber flüssiges Wasser scheint das Phänomen besser zu erklären als alle anderen Hypothesen. Salzhaltiges Wasser setzt die Temperatur hinunter, wo Wasser gefriert. Ähnlich dem Meereswasser unserer Ozeane. Denn normales Wasser würde bei diesen Temperaturen auf dem Mars gefrieren. Die Strukturen sind nur wenige Meter breit aber mehrere Hundert Meter lang. Zwar wurden schon ähnliche Strukturen an anderen Hängen gefunden, diese hier aber sind sehr viel filigraner und von den Jahreszeiten abhängig.

Als Wissenschaftler mit Hilfe des Spektrometers (CRISM) die Oberfläche analysierten, konnten Sie zunächst keine Spuren von Wasser finden. Wahrscheinlich trocknet das Wasser auf der Oberfläche zu schnell ab. Die Strömungen sind nicht dunkel, weil Sie nass sind, sondern aus einem noch unbekannten Grund, so McEwen.

Fließendes, salziges Wasser könnte die körnige Struktur neu anordnen oder aber die Oberflächenrauheit so verändern, dass sie dunkel erscheint. "Es ist noch ein Mysterium, aber eines was wir mit zukünftigen Beobachtungen und Experimenten lösen können", so McEwen. Diese Resultate sind die besten Indizien für die Suche nach flüssigem Wasser auf einem anderen Planeten, die es bisher gibt.

Erste Ideen das Landegebiet für den im November geplanten Start des neuen Marovers (Curiosity) zu ändern wurden zurückgewiesen. Die nähere Umgebung sei zu steil, als das man da mit der aktuellen Technik landen könnte. Zudem liegt die Region zuweit südlich um sie zu erreichen. Eventuelle Kontamination mit Leben von der Erde spielt auch eine Rolle. Die Entdeckung ist mit Sicherheit ein spannendes Ziel für zukünftige Mars-Expeditionen.

-----

Quelle: http://www.raumfahrer.net/news/raumfahrt/04082011204633.shtml

Meldung der NASA: http://www.nasa.gov/mission_pages/MRO/news/mro20110804.html


melden
Anzeige

Indizien für flüssiges Wasser auf dem Mars

10.08.2011 um 09:09
Wäre mal klasse,wenn das ganze Geld, was dort hingefeuert wird auch mal echte Fakten bringen würde,als nur neue Vermutungen.


melden

Indizien für flüssiges Wasser auf dem Mars

20.09.2011 um 20:58
Hi,
tolles Thema.

Ich denke, das man nur 100 Prozentige Fakten bringen könnte , wenn man endlich den Schritt wagt und dort hin fliegt. Roboter können zwar auch dort hinfliegen, aber niemals 100 Prozentige Fakten zeigen.
Kann mir gut vorstellen, das der Mars ein sehr interessanter Planet ist, vor allem da ja unter dem rötlichen Sand - gefrorenes Eis vorhanden ist.
Wenn es irgendwie möglich wäre, das vorhandene Eis aufzutauen, könnte man ihn irgendwann zum Leben wieder erwecken.
Nur stellt sich dann die Frage, wie so etwas möglich wäre das Eis auf diesem Planeten aufzutauen. Vielleicht Treibhauseffekt provozieren .........
Kann mir sehr gut vorstellen, das dort Bakterien vorhanden sein müssen.

Der Mars hat eine sehr dünne Atmosphäre , die überwiegend (zu rund 95 Prozent) aus Kohlendioxid besteht. Der Rest sind Stickstoff und Argon sowie Spuren von Sauerstoff, Methan und Wasser. Wie dünn die Atmosphäre ist, zeigt sich auch am Luftdruck: Auf der Oberfläche beträgt der mittlere Luftdruck etwas mehr als sechs Hektopascal (oder Millibar) - auf der Erde sind es durchschnittlich 1.013 Hektopascal.

Ich denke das der Mars , so ein ähnlicher Planet mal gewesen sein müsste, wie die Erde. Aber dies ist sehr lange lange lange her.

Der Mars verdankt seine rote Farbe dem eisenhaltigen Minerat Hämatit. Durch Kontakt mit Wasser ist es, so die allgemeine Sicht der Planetenforscher, per Oxidation aus dem ursprünglich dunklen Mineral Magnetit entstanden.

Gruß
MTX


melden

Indizien für flüssiges Wasser auf dem Mars

09.01.2013 um 00:01
Gibt es denn jetzt schon eine Erklärung dafür?


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden