Helpdesk
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Betrug bei Geldanlage erkennen

3 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geld, Betrug, Aktien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Betrug bei Geldanlage erkennen

26.10.2020 um 09:30
Guten morgen langjähriges Lieblingsforum :)

Heutzutage fragen sich (trotz Corona) immer noch viele: Wohin mit dem Geld?
Man sieht es an den Scams wo es um "neuartige Hängebahnen" geht, "Binäre Optionen", "neuartige Crypto-Coins" und vieles mehr. Alle werden mit Geld überhäuft.
Aber auch in Nikola Corp. und Wirecard wurde richtig viel Geld investiert, welches sich an der Börse bereits in Luft aufgelöst hat, oder aber es evtl. noch wird.

Ich persönlich bin recht sparsam und habe mich irgendwann gefragt, wo kann ich mein Geld denn investieren?
Schlussendlich habe ich mich für einen passiv gemanagten Indexfond entschieden, welcher über lange Zeit gute (aber nicht unrealistische) Performance verspricht. (Darf ich meine konkrete Wahl hier erwähnen?)
Ich würde auch gerne mehr investieren. Mit dem "rauf und runter" an der Börse kann ich umgehen. Aber könnte es nicht auch sein, dass diese "Plattform", welche für mich das Geld anlegt, selber auch mal auf die Idee kommt zu "bescheissen", Geld abzuzweigen, ins Ausland überweist, irgendwann erwischt wird und sich auflöst?

Was sind eure Vorgehensweise bei der Überprüfung, ob ein Anbieter seriös ist?
Was mir in den Sinn kam:

- Firmennamen googlen mit Zusätze "Scam", "Betrug" etc.
- Steht die Firma in Deutschland und untersteht der BaFin? (bzw. wird von dieser kontrolliert)
- Gib es "Affiliates"/Tochterfirmen im Ausland? Genauer hinschauen tu ich persönlich bei Zypern, Panama, Bahamas, Cayman Islands, Isle of Man, Israel und sicher noch weitere.
- Weitere (Wer (Magazine, Webseiten) empfiehlt das Portal? Welche Personen stecken dahinter?)

Wie geht ihr persönlich vor bei der Recherche, ob ein Unternehmen vertrauenswürdig ist? Eine 100%ige Garantie gibt es wohl nie..?

Ich wünsche noch einen schönen Restmorgen.
(Wusste nicht welche Kategorie geeignet ist...)


1x zitiertmelden

Betrug bei Geldanlage erkennen

30.10.2020 um 09:58
Zitat von switchyswitchy schrieb am 26.10.2020:Eine 100%ige Garantie gibt es wohl nie..?
Das ist richtig. Einen verbindlichen Tipp wird dir zu diesem Thema auch niemand geben können.
Möglichst große Sicherheit erhälst du letzten Endes nur durch breites streuen deiner Investments (da ist ein Indexfond/ETF schonmal ein guter Anfang) und indem du dich über die Geschäftsmodelle der Firmen informierst und versuchst diese zu verstehen. Die von dir vorgeschlagenen Fragen sind da ein guter Anfang. Auch wenn man sie nicht immer beantworten kann. Ich persönlich lege an dieser Stelle immer noch großen Wert auf das Geschäftsmodell. Wenn ich es nicht verstehe oder das Gefühl bekomme, dass am Ende alles nur "Shaka-Shaka" sein könnte, lasse ich die Finger davon.
Zitat von switchyswitchy schrieb am 26.10.2020:Schlussendlich habe ich mich für einen passiv gemanagten Indexfond entschieden, welcher über lange Zeit gute (aber nicht unrealistische) Performance verspricht. (Darf ich meine konkrete Wahl hier erwähnen?)
Ich denke mit diesem Thema bist du hier ganz gut aufgehoben. Ich finde es immer wieder erfrischend da mal vorbeizuschauen:
Der große Aktien-Thread (Beitrag von CMO)


melden

Betrug bei Geldanlage erkennen

30.10.2020 um 11:32
@bettman
Danke für deine Antwort.
Der Aktien-Thread kenne ich und auch ich schaue da ab und zu vorbei.

Bzgl. den Risiken geht es mir aber nicht um die Aktien, die sich im Fond befinden. Mir ist klar, dass diese mal rauf und mal runter gehen und auch, dass man grosse Verluste machen kann. Abgebildet werden in meinem Fond übrigens Indizes von überall auf der Welt, ein Teil auch in Anleihen. Also gut gestreut.

Worum es mir geht, ist der Anbieter, der diesen Fond anbietet/verwaltet. Also zum Beispiel "Swissquote" (nur als Beispiel, ich nutze sie nicht). Wie würdest du/ihr sicherstellen, dass diese nicht das Geld ihrer Kunden veruntreuen? Klar es gibt Aufsichtsbehörden, aber was hat dies z.B. bei Wirecard gebracht? Wenn sowas bei Wirecard möglich ist, wieso nicht auch bei anderen Grossbanken?
Wie kann ich sicherstellen, dass man dem Anbieter von Finanzprodukten vertrauen kann?


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Helpdesk: Investieren mit wenig Geld
Helpdesk, 27 Beiträge, am 04.07.2020 von ronca
Marcianer am 06.03.2020, Seite: 1 2
27
am 04.07.2020 »
von ronca
Helpdesk: Telefonbetrug von angeblich "Microsoft"
Helpdesk, 19 Beiträge, am 25.01.2020 von nocheinPoet
AlteTante am 21.01.2020
19
am 25.01.2020 »
Helpdesk: Meine Rechte bei Diebstahl ohne Beweis im Urlaub
Helpdesk, 28 Beiträge, am 26.08.2017 von bennamucki
sally am 18.08.2017, Seite: 1 2
28
am 26.08.2017 »
Helpdesk: Reingefallen auf Telefonanbieter
Helpdesk, 5 Beiträge, am 17.02.2022 von Luminita
senkuu am 17.02.2022
5
am 17.02.2022 »
Helpdesk: Geld ausgeben für Online Coaching?
Helpdesk, 90 Beiträge, am 05.02.2022 von Scatterbrain
WalterAnschiss am 19.10.2021, Seite: 1 2 3 4 5
90
am 05.02.2022 »