@Rhaenys
Dass das Ding sich selbst zerlegt ist ein eindeutiges Zeichen dafür es einzuschicken und das Geld wieder zu verlangen :)
Wobei wir klapprige Gehäuse von Asus ja gewöhnt sind.
Ich habe ein Subnotebook von Lenovo, und da ist das einzige was nicht einwandfrei verarbeitet ist, die Abdeckung des Gelenks, was mich persönlich aber nicht stört. Wobei ich auch noch ein altes Medion Notebook rumstehen habe, und was das Ding zusammenklappert ist schlimm... Arbeiten kann man damit nicht... (Nein ich habe nicht zu viel Geld, und ich musste mir die auch komplett selbst finanzieren.)

Aber zurück zum Thema :)
Ich denke nicht, dass das nachziehen der Schrauben etwas bringt, eher denke ich, dass das mehr zerstört, da die Gewinde oft nicht mal millimeterstark sind und wenn sie zu stark unter Spannung stehen gerne und vorallem Schnell reißen. Gerade bei diesen "UltraThin" Netbooks wäre ich da sehr vorsichtig :)

Eher Reklamieren bis Geld zurück.