weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Probleme mit PC

633 Beiträge, Schlüsselwörter: Probleme, Schwarz, Monitor

Probleme mit PC

19.12.2016 um 18:44
@kybela
@Tiho
@DonFungi

Nun gibts schon wieder ein Problem.
Hatte ein neues Passwort angelegt. Das Abrufen der Mails funzte gestern.

Heute nun kam aber die Meldung: "Authentifizierung für ... fehlgeschlagen. Der Server antwortete mit permission denied"


melden
Anzeige

Probleme mit PC

19.12.2016 um 19:11
@Optimist
Kontaktiere doch mal deinen eMail Provider freenet.
Vielleicht wurde das Kennwort erneut geändert ;-((
oder der Account gesperrt wegen des Missbrauchs.

Oder der Ukrainer hat die Sperre durch wiederholte Übermittlung falscher Kennwörter die Sperre ausgelöst.


melden

Probleme mit PC

19.12.2016 um 19:26
@Tiho
Danke dir.

Ja, werde ich mal machen.
Tiho schrieb:oder der Account gesperrt wegen des Missbrauchs.
...Oder der Ukrainer hat die Sperre durch wiederholte Übermittlung falscher Kennwörter die Sperre ausgelöst.
gut vorstellbar.


melden

Probleme mit PC

19.12.2016 um 19:28
achso "der Ukrainer" war nur bildlich gemeint...


melden

Probleme mit PC

19.12.2016 um 19:34
@Tiho
ich dachte, es steht fest, dass der Hacker von der Ukraine aus gearbeitet hatte?

-> deswegen dachte ich:
46.219.97.19 - nachsehen zu wem die IP gehört.

...
IP Location Ukraine Ukraine Kiev Freenet Ltd.
ASN Ukraine AS31148 FREENET-AS , UA (registered Mar 09, 2004)
Resolve Host 46.219.97.19.freenet.com.ua


melden

Probleme mit PC

20.12.2016 um 08:21
Optimist schrieb:ich dachte, es steht fest, dass der Hacker von der Ukraine aus gearbeitet hatte?
Nicht zwangsläufig. Der/Die "Täter" können natürlich über Proxyserver diese Mail(s) verschicht haben, dann findet sich im Header die IP des Proxys. Von daher gehe ich davon aus das @Tiho deswegen
Tiho schrieb:"der Ukrainer" war nur bildlich gemeint...
schrieb :D


melden

Probleme mit PC

20.12.2016 um 10:41
@Hawkster
alles klar. :)


melden

Probleme mit PC

30.03.2017 um 09:22
@DerFremde
@Hawkster
@Tiho
@kybela
@DonFungi
@gastric
@mayday
@Velcorn
@schelm1
@Fennek

hab mal wieder ein Problem.

Wenn ich meine Mails abrufe kommt folgende Meldung:
Meldg bei MailAbruf.JPG

Avast ist mein Virenprogramm und dieses hat lt. der Meldung ein ungültiges Zertifikat ausgestellt?
Wie ist das zu verstehen?

Sollte ich es annehmen (Avast müsste doch seriös sein?)?

Und wenn ich es nicht annehme, wie komme ich denn dann an meine Mails ran? -> Avast deaktivieren? -> wenn ja, kann dann Avast keinen Mist mehr machen und die Zertifikate werden dann korrekt ausgestellt?


melden

Probleme mit PC

30.03.2017 um 10:21
https://www.avast.com/de-de/faq.php?article=AVKB91

Probier mal ...

@Optimist


melden

Probleme mit PC

30.03.2017 um 10:27
kybela schrieb:Probier mal ..
Geht das nicht einfacher?
Einfach bei "Meine Wahl für dieses Zertifikat merken" ein Hakerl setzen und überall auf "zulassen" klicken.


melden

Probleme mit PC

30.03.2017 um 10:36
Casa_blanca schrieb: "Meine Wahl für dieses Zertifikat merken" ein Hakerl setzen und überall auf "zulassen" klicken.
Ja.
Der Link erklärt den Hintergrund


melden

Probleme mit PC

30.03.2017 um 10:50
@Optimist
Warum pop3? Spricht etwas gegen imap ?

Laut Link bei Web.de möglich:
https://hilfe.web.de/pop-imap/imap/imap-serverdaten.html

Vorteile/Nachteile von imap:
Wikipedia: Internet_Message_Access_Protocol#Vor-_und_Nachteile

Alle Nachrichten, also auch die ausgehenden, liegen am Server und synchronisieren sich mit all deinen Clients (Handy, Tab, PC, ...)


melden

Probleme mit PC

30.03.2017 um 10:54
@Casa_blanca
Wie ich diese Meldung abstellen kann, ist mir klar, bräuchte einfach nur Avast runterschmeißen oder das was du beschrieben hast.
Mir gings aber darum, zu verstehen, weshalb diese blöde Meldung kommt, ob da was faul ist mit Avast usw...
Nun weiß ich ein kleines bisschen mehr. :)

@kybela

Danke dir für den Link.
Habe die Hilfe mal aus dem Englischen übersetzen lassen:
Nach der Installation von Avast Antivirus, einige Drittanbieter-Mail-Clients wie Mozilla Thunderbird, SeaMonkey oder The Bat! Kann eine Warnmeldung anzeigen, dass das Mail-Server-Zertifikat ungültig ist, wenn Sie E-Mails senden und empfangen.

Das Mail Shield in Avast Antivirus verwendet eine erweiterte Scanmethode für eingehende und ausgehende E-Mails über SSL / TLS-gesicherte Verbindungen, die für die meisten Mail-Clients transparent funktionieren und normalerweise keine zusätzliche Konfiguration benötigen. Mozilla Thunderbird, Sea Monkey und die Fledermaus! Haben ihre eigenen Zertifikats-Läden und erfordern zusätzliche Konfiguration, um Warnungen über ungültige Mail-Server-Zertifikate zu vermeiden.

Um Warnungen über ungültige Mailserver-Zertifikate zu stoppen, exportiere das Mail Shield-Zertifikat und importiere es in den Zertifikatspeicher Ihres Mail-Clients unter Verwendung der Anweisungen in diesem Artikel.
Ich entnehme hieraus nur, dass diverse Browser Fehler produzieren.
Kann es also sein, dass dann doch gar nicht "Avast" ein falsches Zertifikat ausgestellt hat, sondern der Browser (in meinem Falle "Opera") dies lediglich FÄLSCHLICHERWEISE so annimmt? -> richtig gedacht?
Warum pop3? Spricht etwas gegen imap ?
Müsste ich mal probieren.
Ich könnte es halt auch wirklich so machen, wie Cas Blanca beschrieb, wenn ich mir sicher sein könnte, dass diese Meldung wirklich harmlos ist. :)


melden

Probleme mit PC

30.03.2017 um 11:11
Es gibt zwei Möglichkeiten:
Opera erkennt ein anderes Zertifikat und schreit
Und/oder sieht das Zertifikat als ungültig an. Und schreit :)

Aktuell gibt es trouble google gegen symantec:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-und-Symantec-Kein-akuter-Handlungsbedarf-fuer-Zertifikats-Inhaber-3669129...
Der Webbrowser Chrome soll vorerst keine Zertifikate von Symantecs CAs herunterstufen. Bis auf Weiteres bleiben alle Zertifikate gültig und Inhaber müssen nichts weiter tun.

Bis die aktuell stattfindenden Verhandlungen zwischen Google und Symantec abgeschlossen sind, soll der Webbrowser Chrome Zertifikate von Symantecs Zertifizierungsstellen (CA) wie gewohnt akzeptieren, teilte das Sicherheitsunternehmen heise Security mit. Inhaber von derartigen Zertifikaten müssen aktuell also nichts tun.
Google hatte angekündigt, dass Chrome in naher Zukunft Extended-Validation-Zertifikate von Symantec und deren CAs wie Thawte und Verisign herabstufen soll. Das wäre für viele Symantec-Kunden bitter: Wer die erweiterte Überprüfung über sich ergehen ließ und dafür auch richtig Geld ausgegeben hat, würde dann im Regen stehen: Statt des grünen Schlosses mit Namen des Domain-Inhabers würde Chrome in diesem Fall nur das Schloss mit der Kennzeichnung „Sicher“ in der Adressleiste anzeigen, wie es bei Domain-Validated-Zertifikaten der Fall ist.
Als Grund für diese Konsequenz führt Google an, dass Symantec in den vergangenen Jahren 30.000 Zertifikate nicht korrekt ausgestellt hat. Symantec weist diesen Vorwurf zurück und will "das Missverständnis" klären. Wann die Verhandlungen abgeschlossen sind, ist derzeit nicht bekannt.


melden

Probleme mit PC

30.03.2017 um 14:04
Vielleicht mal hier schauen:

https://www.avast.com/de-ch/faq.php?article=AVKB91#tab5


melden

Probleme mit PC

30.03.2017 um 22:52
@DonFungi
@kybela

Danke  :)

@DonFungi , Dein Link führt zum gleichen Text wie der Link den mir @kybela schon geschickt hatte. Aber ich weiß trotzdem Deine Bemühung zu schätzen :)


melden

Probleme mit PC

09.04.2017 um 21:54
win 10 systemwiederherstellung klappt nicht :/


melden

Probleme mit PC

10.04.2017 um 01:32
@DonkeyKong
beschreib mal bitte näher wie sich das äußert?


melden

Probleme mit PC

10.04.2017 um 10:15
@Optimist

Die Systemwiederherstellung hat jetzt geklappt, allerdings im abgesicherten Modus und hat über 1 std gedauert ..der 1 versuch klappte nicht da kam nach 45 min die Meldung das es Windows nicht gelungen ist eine Systemwiederherstellung zu erstellen, was mich verwundert hat da es sonst immer geklappt hat...schuld war dieses Programm was ich vorher ausgeführt habe > Ads Fix von toolslib < da ich den reinigungs prozess abgebrochen habe da mir das zu lange gedauert hat...Der Start button sowie Kalender und Sicherheits center gingen dann auf einmal nicht mehr was mich dazu gebracht hatte die Systemwiederherstellung zu starten.
nun ist alles wie vor 3 Tagen und zum glück noch das neue developer update drauf :)


melden
Anzeige

Probleme mit PC

10.04.2017 um 17:36
@DonkeyKong
schön dass es doch noch geklappt hat.
Ich vermute, das Reinigungsprogramm hat wohl einiges durcheinander gebracht (vielleicht auch in der Registry) und deshalb klappte dann die Systemwiederherstellung nicht mehr.

Das hatte ich auch mal bei einem Reinigungsprogramm erlebt, dass die einiges durcheinander bringen können oder es führte zum Absturz
Vielleicht sind da Bugs enthalten in solchen Programmen und da putzen die vielleicht auch Systemdateien mit weg, welche nicht weg dürften....

Seitdem mache ich um solche Tools einen Bogen :)


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden