weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tatort

76 Beiträge, Schlüsselwörter: TV, Fernsehen, Krimi, ARD, Tatort

Tatort

11.03.2015 um 12:05
@Powermausi
ich mag eher das was er so als Boerne hört

bekannt aus dem Tatort 745 Tempelräuber


melden
Anzeige

Tatort

11.03.2015 um 12:07
@Fennek
Ne Bekannte von mir hat Axel Prahl auch mal bei nem Dreh getroffen und sich da mit ihm unterhalten


melden

Tatort

11.03.2015 um 12:15
Axel Milberg als Tatortkommissar ist auch ganz ansehnlich, finde.
Am langweiligsten ist Eva Mattes, ihre Rolle als Kommissarin wird auf der ARD-Tatortseite wie folgt beschrieben:
Eine Psychologin mit Witz, die Täter mit sanfter Intelligenz und Verführungskraft zur Strecke bringt
Sanfte Intelligenz, aha. Und was soll das bitte sein?


melden

Tatort

13.03.2015 um 18:20
Sehr genial finde ich ja auch Mechthild Großmann , die hat so ne geniale Stimme.

Tolle Staatsanwältin :D :D


melden

Tatort

13.03.2015 um 18:24
@Powermausi
jop
die würde auch gut als Blues Sängerin passen


melden

Tatort

23.03.2015 um 10:55
Na ja, das war jetzt aber nicht so der Brüller gestern beim Tatort in Berlin. Eigentlich mag ich Meret Becker, aber gestern fand ich sie echt nervig.

Außerdem habe ich das Ende nicht kapiert. Was hat sie am Schluss da herausgeholt und ihrem Partner gegeben??


melden

Tatort

23.03.2015 um 11:07
@Yolandabecool

Ich fands jetzt auch nicht soo toll. Obwohl das thema eigentlich nicht schlecht war. Das am ende war eine patronenhülse, vermutlich von der schiesserei als der partner ihres jetzigen partners starb.


melden

Tatort

26.04.2015 um 21:34
Tatort: Niedere Instinkte, der Abschluss-Tatort aus Leipzig ...

Ermittler Saalfeld und Keppler (Simone Thomalla und Martik Wuttke) sind schon ziemlich kaputt, aber diesmal 'ihre Täter' mindestens genauso ...

Thema: Kindesentführung ohne klar erkennbares Motiv, Eltern des Kindes (Sektenmitglieder) sind genauso psychotisch wie das Täter-Paar und die Kommisare ...

Weniger wäre hier doch mehr gewesen ...


melden
barbieworld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tatort

26.04.2015 um 21:49
@Issomad
der tatort war ne katastrophe O.o


melden

Tatort

26.04.2015 um 22:16
Ja, der war richtig mies


melden

Tatort

27.04.2015 um 10:30
Och, ich fand ihn gar nicht so schlecht. Halt ein bissl skurril, man muss sich drauf einlassen. Aber mir gefällt auch Murot aus Wiesbaden, da kriegen ja auch viele die Krise.
Hier konnte Martin Wuttke wenigstens mal in Ansätzen zeigen, was er als Theaterschauspieler drauf hat.
Thomalla war natürlich mal wieder grausig.


melden

Tatort

27.04.2015 um 13:17
Ich fand den gestrigen Tatort auch grauenvoll! Was haben sie bloß alles für Blenden/Filter vor ihre Kameras gebappt?! Die Beleuchtung war eine Katastrophe! Und die Story halbgarer, übertriebener Kappes.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tatort

27.04.2015 um 14:00
Die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
Fand 'Niedere Instinkte' einen der besten Tatorte ever.
Story hatte viele psychologische Elemente, die in realen Kindes- oder Jungmädchen-Entführungen sicher vorkommen.
Sozial integerierte Sozipathie des Täterpärchens in posey IKEA-Küchen- und -Wohnwelten und Kollwitzplatz-alike-Hipster-Schleimschleiss-Lügen-Soziotop fand ich begeisternd dargestellt. Genau der Typus, von dem es keiner denkt.
Keppler als Lover und als Messias war lustisch.
Die Szene als das Mädchen in dem versteckten Raum des explodierten Haus der überlebenden Entführerin die Hand auflegt und ihr Absolution erteilt, hatte für meinen Geschmack richtig Klasse, noch mehr, dass das Kind die Erlöste danach einsperrt und sich selbst befreit.
Auch die christliche Sekte mit ihren archaischen Dankes-Ritualen fand ich inspirierend.
Yolandabecool schrieb:Thomalla war natürlich mal wieder grausig.
Joa, aber eben dadurch authentisch :troll:
Als metalhörende Frustfresserin hat sich mich durchaus amüsiert.

Für mich war's mit Abstand der Beste von Saalfeld&Keppler. Scheint der neue Trend, dass die Ermittler-Duos sich mit ihrem besten Film verabschieden.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tatort

27.04.2015 um 14:06
Issomad schrieb:Thema: Kindesentführung ohne klar erkennbares Motiv,
Nach doch: Sie hatten ihre eigene Tochter verloren und organisierten sich Ersatz. Im Mittelteil versuchten sie doch, dem entführten Mädchen falsche Erinnerungen als echte einzuimpfen, wo sie sich die Urlaubsfotos mit der toten Tochter drauf angucken und der entführten, neuen "Tochter" beibringen, dass sei sie gewesen, nicht die Tote.
Die Entführte hat von ihren ebenso bizarren Christeneltern gelernt, dass man immer schön mitspielen muss und nach einem einmaligen "das bin ich nicht" sagt sie, dass sie es auch schön fand damals.


melden

Tatort

27.04.2015 um 15:45
Genau der Typus, von dem es keiner denkt. [...] Die Szene als das Mädchen in dem versteckten Raum des explodierten Haus der überlebenden Entführerin die Hand auflegt und ihr Absolution erteilt, hatte für meinen Geschmack richtig Klasse, noch mehr, dass das Kind die Erlöste danach einsperrt und sich selbst befreit.
Das fand ich leider alles ein bisschen platt. Dafür musste ich bei deiner Beschreibung des Schleimscheiß-Lügen-Soziotops herzlich lachen :D
Ich hab irgendwie nicht geschnallt, wie sie jetzt auf den Nasenspray-Typen gekommen sind. Nur wegen der Spur an der Tür in der Unterführung? Zuerst dachte ich, sie hätten den Kellerraum gefunden... haben sie aber nicht. Auch komisch. Aber das wäre dann wirklich furchtbar öde geworden... da ist es schon cooler, dass die Kleine sich selbst befreit hat.
Schön, dass Geschmäcker verschieden sind und du gestern Abend Spaß hattest :Y:


melden

Tatort

27.04.2015 um 22:06
z3001x schrieb:Nach doch: Sie hatten ihre eigene Tochter verloren und organisierten sich Ersatz.
Zwischendurch sagte doch der Täter, dass sie sie nicht mehr gehen lassen konnten, nachdem das Mädchen ihn (und indirekt) auch die Frau ohne Maske gesehen hatte ...

Da habe ich impliziert, dass ein 'längerer Aufenthalt' gar nicht geplant war ...


Aber Keppler war wirklich ein Lichtblick, wie er den (potentiellen) Selbstmörder vom Dach runtergeholt hat und dann am Ende noch sein Versprechen 'als Messias' eingelöst hat ...
Der Fäkalwitz mit der Scheiße am Schuh, naja ... Aber passte auch ganz gut zu einem wenig souveränen, heruntergekommenen Kommisar ...


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tatort

28.04.2015 um 00:32
Issomad schrieb:Zwischendurch sagte doch der Täter, dass sie sie nicht mehr gehen lassen konnten, nachdem das Mädchen ihn (und indirekt) auch die Frau ohne Maske gesehen hatte ...

Da habe ich impliziert, dass ein 'längerer Aufenthalt' gar nicht geplant war ...
Jetzt wo Du's sagst, fällt's mir auch auf ;)
Es könnte ja so gedacht gewesen sein, dass sie die Kleine ursprünglich wirklich nur für eine kurze Zeit bei sich haben wollten, um das Gefühl, eine Tochter zu haben, wieder zu erleben - und die Frau wollte sie dann wider aller krimineller Vernunft einfach ganz für sich behalten.
Oder es war etappenweise geplant - erst soll sich die Kleine an sie gewöhnen, solange dürfen sie sich nicht verraten, solange also Masken und das Versteck. Wenn sie sie dann als Eltern akzeptiert und die Aufregung wegen der Entführung sich gelegt hat, kann man den Schritt in die Normalität wagen und sie irgendwie als adoptierte Tochter ausgeben - so der mögliche Plan...
Naja, oder die Story war halt nicht so konsistent... :D
Issomad schrieb:Aber Keppler war wirklich ein Lichtblick, wie er den (potentiellen) Selbstmörder vom Dach runtergeholt hat und dann am Ende noch sein Versprechen 'als Messias' eingelöst hat ...
Siehste in dem Mann steckt doch echt viel mehr als so ein blöder Sonntag-Abend TV-Heini...
Also gerade diese Spielerei mit biblischen und religiösen bzw. kultischen Motiven fand ich eher gelungen - dazu gehört auch diese schwimmenden Kerzen in dem Verlies des Mädchens. Hab leider vergessen, in welcher Kultur das was symbolisiert, aber dass der Film öfters ins Mystisch-Surreale abgeglitten ist, genau das hat mir ganz gut gefallen. Waren auch einfach gute Bilder. jm2ct.
Issomad schrieb:Der Fäkalwitz mit der Scheiße am Schuh, naja ... Aber passte auch ganz gut zu einem wenig souveränen, heruntergekommenen Kommisar ...
Fand ich im Vergleich zu dem sonstigen groben Zoten und Proll-Auftreten von Tomalla noch fast spassig, die Story mit der Scheiße am Schuh.


melden

Tatort

28.04.2015 um 01:24
zum wach bleiben taugt er jedenfalls nur bedingt.


melden

Tatort

09.10.2015 um 23:32
Hat jemand den Tatort gerade auf dem Ersten gesehen?


melden
Anzeige

Tatort

10.10.2015 um 04:59

noch-bevor-jens-stellbrink-seinen-job-al



Jens Stellbring ist mein Liebling.
Kamen zwar erst wenige Folgen mit ihm, aber seine ruhige Ader fasziniert mich. Seine Kollegin hingegen mag ich nicht.

Ballauf und Schenk, Börne und Thiel, Odenthal und Kopper, Borowski und Brandt, Leitmayr und Batic, Falke und Grosz mag ich ebenfalls und ja, selbst den Till-Schweiger tatort fand' ich entgegen all' meiner Erwartungen gar nicht so schlecht muss ich sagen.


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Hexe von Blair899 Beiträge
Anzeigen ausblenden