Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die SIMS - Sind wir das selber?

116 Beiträge, Schlüsselwörter: Sims

Die SIMS - Sind wir das selber?

29.03.2012 um 13:23
Z@Mereel

Jo... Second Life ist auch so ne Geschichte, immerhin derzeit 28 Millionen registrierte Benutzer, rund um die Uhr sind meist 35.000 bis 60.000 Nutzer gleichzeitig in das System eingeloggt.

Das ist die Matrix... ;-)

Da wird Werbung gemacht, virtuelle Büroräume von realen Firmen eröffnet usw. etc., finde ich ja schon faszinierend und auch der logische weitere Schritt im ganzen Virtual-World-Online-Gedöns, denn WoW ist ja dann doch nur ein Spiel... aber Second Life ist mehr als das... es ist ein virtuelles Abbild unseres realen Lebens.
Unternehmen nutzen Second Life bislang vor allem für PR-Zwecke, erkennen jedoch auch die Möglichkeiten von Geschäftsanwendungen.[28] Der Aufbau einer Repräsentanz sichert häufig kostenlose Presseartikel. Auch wird SL direkt für Produkttests und Produktinformationen verwendet, da dort ohne große Kosten Artikel erstellt und verbreitet werden können und es ersichtlich wird, ob die Produktinformationen oder das Image bei potenziellen Käufern Anklang finden würden. Unternehmen präsentieren nicht nur sich oder ihre Artikel in Second Life, sondern nutzen das System auch für virtuelle Konferenzen und Schulungen.

So hatte Adidas zum Beispiel ein virtuelles Geschäft aufgebaut, in dem man Schuhe aus der aktuellen Kollektion für seinen Avatar kaufen konnte.[29] Auch BMW, FriendScout24,[30] Mercedes-Benz,[31] Mazda, IBM, Reebok, Sony BMG Music Entertainment, der TÜV Saarland[32] und andere haben eine Niederlassung errichtet. Bis Februar 2008 war auch die Deutsche Post AG in Second Life vertreten. In der virtuellen Konzernzentrale, dem Post Tower auf Post Island konnten Besucher eigene Postkarten erstellen.
Quelle: Wikipedia: Second_Life


-----


Also.. wow... was da alles möglich ist in Second Life... weißt du was, ich glaube, da melde ich mich mal an. Das interessiert mich jetzt richtig.


melden
Anzeige

Die SIMS - Sind wir das selber?

29.03.2012 um 15:41
@moric
Wenn man da ein mal drin ist, dann kommt man nicht mehr weg. Hab da mal ne Art Doku gesehen. Also ich lass die Finger von, auch wenns mich reizt.


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

29.03.2012 um 19:20
@Mereel
Mereel schrieb:Wenn man da ein mal drin ist, dann kommt man nicht mehr weg.
Das ist natürlich Quatsch, die Gefahr ist da auch nicht grösser als in jedem anderen Forzum oder sozialen Netzwerkes.

@moric
Diese Unternehmen unerhalten schon lange keine Präsenzen mehr in SL, das einzige Unternehmen, das mir bekannt ist, ist EnBW.


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

29.03.2012 um 20:55
@Mittelscheitel
Na ich glaube schon, dass da die Suchtgefahr höher ist, als in einem normalen Forum. Wobei ich sogar süchtig von RPGs in Foren wurde. XD Und da ist ja nichts visuell, sondern es spielt sich alles im Kopf ab. Aber, dass man die Möglichkeit hatte jemand anderes zu sein (oder halt viele Personen) und Abenteuer zu erleben hatte was befreiendes. Mittlerweile mache ich sowas nicht mehr. Aber ich glaube, dass ich jederzeit mit RPGs in Foren wieder anfangen würde.


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

30.03.2012 um 08:23
@Mittelscheitel
Mittelscheitel schrieb:Diese Unternehmen unerhalten schon lange keine Präsenzen mehr in SL
Was, echt? Da sieht man mal, das Infos in WIKI-Einträgen ab und an ganz schön veraltet sein können... und das ist schlecht.

Ich hab von ernstzunehmender Konkurrenz für SL gehört, hab' die Namen aber nicht mehr präsent. Vielleicht wird ja jetzt dahin 'abgewandert'... na ja, ich weiß einfach zu wenig darüber Bescheid, um mehr sagen zu können.

Meinst du denn, es würde sich ein Blick mal lohnen... ich meine, eine Anmeldung in Second Life?


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

30.03.2012 um 18:17
@moric
Naja, auch im Wiki-Aktiklel steht ja bezuüglich Aifsd "hatte", und wenn vom Jahr 2008 gesprochen wird, in denen Unternehmen Präsenzen eröffnet "haben" muss auch nicht bedeuten, dass es sie noch gibt.
Bezüglich der Kinkurrenz sind in diesem Thread einige erwähnt:

Diskussion: Second Life - Die Zukunft sozialer Netzwerke

Naja...was sollich Dir raten ? Zwndläufig süchtog wird man bestimmt nicht, viele findens grottenlangweilig, andere sind begeistert von der Möglichkeit, ihre Kreativität auszuleben. Es gibt viel e-learning wie Sprachkurse oder zu Programmen, mit denen man Dinge für Second Life erstellen kann wie Blender oder GIMP (leider macht die deutschsprachige GIMP-Schule nächste Woche zu). Es gibt richtige Livemusik von Musikern und Sängern auf der ganzen Welt. Ich gehe gerne mal zum Entspannen zu Lesungen, besonders gern die "Gruselnächte". wir haben mal einen Film für die Eröffnung eines Summfilmkinos gedreht:

http://archive.org/details/TangoFatal_285

Es ghibt tolle künstlerische 3D - Installationen, aber auch Ballerareas ("Combat Sims") und eine relativ neue Gaming-Zone, die kenne ich aber noch nicht

Der grosse SL-Hype ist definitiv vorbei und opbs einem gefällt oder nicht hängt von den Erwartungen ab. Schaus Dir einfach an, ist kostenlos. Gute Tips für Reiseziele in SL findest Du im Quans Blog:

http://quanlavender.blogspot.de

Deutsche User findest Du in "Germany in 3D" mit dem Nachbau der Städte Köln, Berlin und München, In Köln und München findest Du auch ein Kulturcafe, da gibts auch viele Tips, was so aktuell in deutscher Sprache läuft.


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

02.04.2012 um 08:44
@Mittelscheitel

Vielen Dank für die klassen Infos... ich schau mir das mal an.

Thanks nochmal


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

03.04.2012 um 00:06
So einen Thread habe ich auch schon mal eröffnet.
Ich habe da einen interessanten Artikel gepostet, der sich mit dem Thema beschäftigt:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,328008,00.html


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

03.04.2012 um 00:14
@moric
@Mittelscheitel

Ich hab von sowas alles keine ahnung,, umso mehr fand ich eure geteilte meinung interessant..
Bekannte von mir spielen wow fast täglich,, was haltet ihr davon,, besteht da auch suchtfgefahr?

lg maryjayne


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

03.04.2012 um 09:22
@maryjayne

Hi, jo, da besteht eindeutig Suchtgefahr. Mein Post auf Seite 4 zeigt das deutlich, schau' da mal rein.
Das ist auch ne Studie angegeben.

Aber wie das so ist, ist eben nicht jeder gefährdet. Wenn man sich auch ansonsten im Griff hat, kann da wohl nix schlimmes passieren und es bleibt weiterhin 'nur' ein Spiel.

Wenn man aber eh dazu neigt, sich schnell in irgendetwas reinzusteigern, und das machen auch nicht wenige (da gehöre ich nämlich selber zu), dann kann das richtig schnell unangenehme Auswirkungen haben, wenn man sich mit WoW & Co. einläßt.

Wie gesagt, für mich könnte das noch gefährlich sein (so denke ich zumindest momentan), deswegen halte ich mich von WoW fern.

Allerdings... interessiert mich die Welt von WoW auch nicht... ich hab' meinen Favoriten, und das ist die Online-Welt von Dungeons & Dragons... der Online-Knaller kommt aber erst im Dezember diesen Jahres raus (Neverwinter Nights), da bin ich dann dabei.

Da ich aber, zum Glück, nie genügend Zeit zum Daddeln habe, weil ich oft auch Abends nicht zu Hause bin, kann nicht so viel passieren, denke ich mal.

Ich denke nämlich schon, dass ein großes Kontingent an Freizeit einen natürlich auch verleiten kann, viel rumzudaddeln.

Zudem wäre ich in jungen Jahren (bin Jahrgang 65) auf diesen Zug viel leichter aufgesprungen, da ich schon damals einer der ersten war, die den Konsolen- und ersten 'PC'Spielen (wie ATARI, Matell, C-64, Amiga) verfallen war (da hab' ich schon tage- und nächtelang gespielt).

Wäre ich heute jung... meine Fresse, ich würde nix anderes mehr machen.


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

03.04.2012 um 09:34
@moric

Danke für deine ausführliche Antwort;) .. Was genau ist der reitz an diesen Games bzw Was macht daran so süchtig.?? Hab das gefühl mein bekannter erfindet ausreden damit er grund hat zuhause zu bleiben ,, um dann Rates zu spielen.. lg


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

03.04.2012 um 09:35
moric schrieb:Ich denke nämlich schon, dass ein großes Kontingent an Freizeit einen natürlich auch verleiten kann, viel rumzudaddeln.
Kann ich aus früheren Tagen durchaus bestätigen. Auch und gerade in Bezug auf MMORPGS.
Allerdings war bei mir, meiner Meinung nach, keine Sucht vorhanden.
Wenn es Interessanteres zu tun gab (und das gab es), wurde der PC grundsätzlich runtergefahren. Ich hatte also durchaus auch Kontakte außerhalb meiner "Kontaktliste".

Die Suchtgefahr wird wesentlich größer, wenn einem das Leben sonst nichts zu bieten hat. Das ist übrigens auch bei "regulären" Drogen so.


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

03.04.2012 um 09:50
@dabn

Genau wie du es gesagt hast, so ist es auch. Wenn man sich, wie schon gesagt, im Griff hat und auf andere soziale Kontakte außerhalb der Daddel-Kiste wert legt, dann bleibt auch WoW nur ein Spiel wie jedes andere auch (damit meine ich auch Brettspiele).
dabn schrieb:Die Suchtgefahr wird wesentlich größer, wenn einem das Leben sonst nichts zu bieten hat.
Hier allerdings verhält es sich auch oft so, dass die Spieler, die in eine Art Sucht geraten, vorher schon ein geregeltes soziales Umfeld hatten, aber dem Spiel verfielen und sich nun abschotten, die Kontakte beinahe einstellen. Dann gab es vorher schon etwas, was einem das Leben geboten hat... nur hat man sich nun für das Online-Spielen entschieden und vernachlässigt das 'andere' Leben fortan.
maryjayne schrieb:Was genau ist der reitz an diesen Games bzw Was macht daran so süchtig.??
Ganz klar.. eine glaubwürdige parallele Welt ist das geilste überhaupt... da muss man aber auch schon ein Fantasy-Fan sein (oder Sci-Fi Fan), damit einem das richtig Spaß macht. Dann ist es meist auch Hammergrafik, unglaublich viel Interaktion auch mit anderen Spielern rund um die Welt, dann, wenn es gut gemacht ist, so wie WoW, auch die coolen Missionen und Quests und die Möglichkeit, jemand anderes zu sein, das so anders von deinem realen Leben ist, dass es nur noch begeistern kann.

Beispielsweise kann man auch in der Welt von Mittelerde spielen... und ich finde den 'Herrn der Ringe' sowas von absolut klasse, das reizt mich dann auch noch, Online zu gehen... wenn Neverwinter Nights völliger Mist sein sollte, melde ich mich bei Mittelerde-Online an.


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

03.04.2012 um 10:38
Hab auch noch mal einen Ster-Kommentar zu Second Life gefunden:

http://www.stern.de/digital/online/second-life-endlich-sind-sie-weg-617315.html


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

28.09.2012 um 02:45
Nein das bezweilfle ich.Wenn wir wirklich von einer höheren Macht programmiert und gesteuert werden.Könnten die das auch so programmieren das du diese Theorie nie aufstellen könntest.


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

31.01.2013 um 20:28
Genau die selbe frage habe ich mir auch gestellt...
Aber glaubst du wirklich das da oben jemand hockt und, uns zuschaut wie wir essen, trinken, Tv schauen oder sowas ?


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

31.01.2013 um 21:18
Natürlich werden wir "von Oben" beobachtet. Hunderte, Tausende Sateliten schwirren durchs All, und es gibt genug Spinner, die die totale kontrolle über Uns wollen. Big Brother is watching u......
Naja, vielleicht zuweit hergeholt, aber wer weiss :-p


Zu second life :
das ist der 2. grösste scheiss neben Fratzebuch, hatte auch mal kurrzeitig da nen Konto, aber muss sagen -no way ! da geh ich lieber raus und lerne so REAL neue Leute kennen, als solche, die sich im Internet so profilieren, das man eigentlich nur noch vor lachen heulen könnte^^


Zu dem TREAD Titel.

ich hoffe nicht, ich lasse bei die Sims3 meine Leutchen meisst verhungern oder ersaufen^^
Nur zum Häusslebauen ganz super


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

03.02.2013 um 18:26
das könnte vielleicht schon sein, wir wissen es ja nicht


melden

Die SIMS - Sind wir das selber?

03.02.2013 um 23:03
Und angebliche Geistererscheinungen, sind dann ein Fehler in der Matrix....lol


melden
Anzeige

Die SIMS - Sind wir das selber?

03.02.2013 um 23:46
@divepilot86
Das ist ein interessanter Punkt. Jeder Softwareentwickler weiss wie unmöglich es ist ein grösseres und komplexeres Programm ohne Fehler fertig zu stellen... Und ich hab beim besten Willen noch kein Bug in diesem Leben erlebt ;)


melden
362 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt