Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

134 Beiträge, Schlüsselwörter: Industrie, Leistung, Psychopharmaka
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

09.11.2014 um 21:29
@Reliable
Welches system eigentlich?? Die Demokratie? Was hast du gegen die?


melden
Anzeige

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

09.11.2014 um 22:58
Wenn radioaktive Tracer dem Grundwasser beigemengt werden,uns aber versichert wird,ist alles unschädlich(!!!!),wird man bei diesem Thema schon nachdenklich,was alles möglich ist.Und was wir mitbekommen und was noch nicht.


melden

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 13:22
Also ich trinke ständig Leitungswasser und putze mir die Zähne und bin ein fauler Kerl der vom Staat lebt.... :D

Da müssen die sich schon was besseres einfallen lassen!


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 13:27
Schleim-keim schrieb:Ich hab mal gehört, dass es da eine Verschwörung mit dem Zusatz von Fluor im Trinkwasser gibt.
Hab mal schnell google angeworfen und das gefunden:
Das ist interessant. Welche Begriffe hast du denn eingegeben, dass du ausgerechnet auf den psiram-link kommst?


melden

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 13:35
@interrobang

wenn es nur eine Demokratie wäre.

Es sieht bald alles aus wie ein notdürftiges Feigenblatt.

Oder hast du das Gefühl, wir könnten mit unserem Wollen auch nur ansatzweise etwas beeinflussen.?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 14:44
@thomaszg2872
ja habe ich. nur weil nicht alles so läuft wie DU es willst ist es keine demokratie mehr.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 16:05
@Reliable
Macht wenig Sinn,die Leute lassen sich ja schon massenhaft Psychopharmaka vom Arzt verschreiben,wieso noch das Leitungswasser damit kontaminieren


melden

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 21:25
Warhead schrieb:Macht wenig Sinn,die Leute lassen sich ja schon massenhaft Psychopharmaka vom Arzt verschreiben,wieso noch das Leitungswasser damit kontaminieren
Du hast Recht, die Anzahl der Patienten steigt stetig. Es soll dabei mehr um eine erzwungene Aufnahme dieser Stoffe gehen, sodass diejenigen, die noch keine Opfer der Pharmaindustrie sind, keine andere Möglichkeit haben.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 21:28
@Reliable
wer oder was ist den bitte ein opfer der Pharmaindustrie?


melden

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 21:30
@interrobang

Leute, die viele Medikamente gleichzeitig einnehmen, obwohl ihre Probleme auch ohne Medikamente behoben werden könnten.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 21:31
@Reliable
was meinst du damit konkret?


melden

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 21:38
@interrobang

Vielen Leuten wird voreilig eine völlig falsche Diagnose gestellt. Das führt zur Einnahme von Medikamenten, die sie gar nicht brauchen.

Beispiel Chronische Müdigkeit, da wird sehr oft ein Antidepressivum verschrieben. Das ganze könnte man z.B. mit einer Physiotherapie, Naturheilkunde oder ähnlichen Methoden behandelt werden.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 21:40
@Reliable
medizin sind in grunde naturheilmittel. es sind einfach die reinen wirkstoffe ohne das zeug was man nicht braucht.


melden

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 21:43
@interrobang

Ich kann dir leider nicht folgen. Meinst Du, dass Naturheilkunde nur die Wirkstoffe beinhaltet, während in den industriell hergestellten Pillen noch viel mehr als nur der Wirkstoff enthalten ist oder wie?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 21:47
@Reliable
nein. umgekehrt. in medizin ist das drinen was man aus "natürlichen" dingen raus haben will aber nicht pur bekommt.

wen anti depressiva gegen chronische müdichkeit helfen inwiefern ist der patient dan ein opfer?


melden

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 21:54
Reliable schrieb:Solange die Wasserversorgung nicht privatisiert ist, kann man da von politischer Seite aus bestimmt eine Menge Mittel einsetzen, um die Institute umzustimmen.
Ähm, gerade wenn die Privatwirtschaft das alleinige sagen hat ohne irgendwelche Auflagen, wird doch jede Menge Dreck in unsere Lebensmittel untergemischt ...

Gerade die Kontrolle durch die Kommunen ist unser einziger Schutz davor ...


melden

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 21:56
Er ist insofern ein Opfer, als dass diese Antidepressiva und alle Bewusstseinsverändernde Medikamente die Funktionsfähigkeit seines zentralen Nervensystems dämpfen können. Des weiteren übertragen sie kleinen Pillen die Verantwortung für ihre Gesundheit, anstatt selbst aktiv zu werden. Sie machen sich selbst von Dingen abhängig, von denen sie gar nicht abschätzen können, wie und ob sie wirken.

@interrobang


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 21:57
@Reliable
also sollen die personen lieber krank bleiben?


melden

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 22:00
@Reliable
Reliable schrieb:schließlich blicken immer mehr Menschen hinter die Fassaden des Systems, es erwachen immer mehr Leute.
Meinst du, dass Systemkritik ein Phänomen unserer Zeit ist?
Ich glaube, dass nur das „Meckern“ zugenommen hat, Kritik am herrschenden System gab es immer überall da, wo es möglich war, sie öffentlich zu vertreten.

Zu den Antidepressiva: Du hast nicht geschrieben, warum diese Dinge nicht auch für Heilpflanzen zutreffen sollten. Dann überträgt man eben einer Pflanze „die Verantwortung für seine Gesundheit“ und macht sich abhängig, ohne ihre Wirkung genau zu kennen.


melden
Anzeige

Bald Psychopharmaka im Leitungswasser?

10.11.2014 um 22:02
@interrobang
Nein, ich sagte doch, dass es andere Möglichkeiten gibt, als Pillen zu schlucken. Was ich auch angesprochen habe, war, dass einige Leute diese Medikamente bekommen, obwohl sie gar nicht krank sind.

@Lingu

Auch wenn ich mir in dem Punkt nicht sicher bin, behaupte ich mal, dass diese Pflanzen wesentlich sanftere Nebenwirkungen haben als diese Pharmaprodukte.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt