weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Obama, Krawalle, Ferguson

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

25.11.2014 um 10:03
Ich weiss nicht, ob das wirklich zu einer waschechten Verschwörung taugt. Aber für mich scheint das überstürzt durchgedrückte Dekret über den Verbleib von 1 Millionen illegalen Einwanderer im eigenen Land ein Zugeständnis/Beruhigungspille Obamas für sich ethnisch benachteiligt gefühlte Bevölkerung zu sein. Dies setzt aber voraus, dass die Obama Administration mit der Katastrophe von Ferguson schon fest rechneten oder vielleicht sogar das Ergebnis der überwiegend weißen Geschworenen schon vorher kannten. Vielleicht war es also der Versuch die bevorstehenden Zorn zumindest gegenüber Washington weitgehend einzudämmen...


melden
Anzeige

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

25.11.2014 um 13:19
gurkenhannes schrieb:Dies setzt aber voraus, dass die Obama Administration mit der Katastrophe von Ferguson schon fest rechneten oder vielleicht sogar das Ergebnis der überwiegend weißen Geschworenen schon vorher kannten.
Ich denke man kann damit rechnen, dass sowas alle paar Jahre wieder in den USA passiert, genauso wie man in Deutschland damit rechnen kann, dass es in den nächsten 10 Jahren wieder nen größeren Schulamoklauf geben wird.

Für solche Standardereignisse haben Politiker immer schon ne Strategie in der Schublade, wie sie entweder die Situation entweder befrieden oder wie sie mit der Situation irgendwelche Gesetzesvorhaben durchdrücken können.


melden

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

25.11.2014 um 13:25
@gurkenhannes

In Ferguson sind es überwiegend "eingeborene", die auf die Strasse gehen. Wer illegalisiert leben muss, wird schon im eigenen Interesse den Kontakt mit der Polizei meiden.

Ein erstes Dekret zur Legalisierung von jungen Flüchtlingen die vor 2007 in die USA kamen, erliess Obama bereits 2012, lange vor den Ereuignissen von Ferguson.

Seit Inkrafttreten des Einwanderungsgesetzes von 1952 haben laut Angaben der Organisation Center for American Progress elf Präsidenten - sowohl Demokraten als auch Republikaner - insgesamt 39 Dekrete zur Einwanderung erlassen.

Also ist ein Zusammenhang zwischen präsidialen Einwanderungsdekreten und Riots in den USA wohl eher unwahrscheinlich.


melden

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

25.11.2014 um 17:25
In die USA wandern ja keine Schwarzen illegal ein, sondern hauptsächlich Süd- und Mittelamerikaner. Namentlich Mexikaner, nehme ich an. Die Aufstände entstehen ja jetzt, weil der Polizist, der den Jungen erschossen hat, nicht vor Gericht gestellt wird. Die Jury, die das beschlossen hat, bestand aus neun Weissen und drei Schwarzen- Da hätte man schon halbe-halbe machen können, finde ich.

Die Zusammensetzung entspricht der des County, in dem Ferguson liegt, in der Stadt selber sind die Afroamerikaner in der Überzahl. Der Vater des Staatsanwalts, der das an eine Jury übergeben hat, statt selbst zu entscheiden, war Polizist und wurde von einem Schwarzen getötet. Ein unschönes Detail, man könnte allerdings argumentieren, dass er die Entscheidung gerade wegen seiner persönlichen Befangenheit aus der Hand gegeben hat.

Ich denke, Obama bezweckt mit seinem Dekret einfach, die Illegalen in zumindest potentielle Steuerzahler umzuwandeln. Es geht ja auch nur um Kinder, die in den USA geboren wurden und somit sowieso ein Recht auf die Staatsbürgerschaft haben.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

26.11.2014 um 02:28
Die Menschen in Ferguson protestieren gegen Rassismus, Polizeiwillkür, Ausgrenzung und Armut und das auch schon seit einigen Monaten. Nur der Auslöser der Proteste ist nicht das wesentliche, es kocht im ganzen Land!

Auch die USA können den Kapitalismus eben nicht ewig, auf der gleichen verwerflichen Schiene fahren. Das Land brauch einfach Reformen, gegen die extreme Zweiklassengesellschaft überall!

Aktuelle Bilder:
B3UZeWgCAAAAbrV
B3VJbxVCEAE5tEt
proxy


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

26.11.2014 um 02:44
In Ferguson ist die Welt ja wirklich nur schwarz:

B3T5CsoCEAACVpp

und weiß:

B3VMSeNCQAARP5w

so ist das System, das kann so einfach nicht weitergehen, die Menschen verbrennen auch schon ungeniert ihre Fahne!

B3VNWeUCMAAhhKr


melden

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

26.11.2014 um 02:44
Was bei Ferguson raus kommt war schon länger klar. Jetzt ists offiziell.
Aber als die Stadt die National Garde angefordert hat konnte sich ja eigendlich jeder denken was Sache war oder?

Man muss sich da schon an den Kopf fassen. Ein Polizst erschießt aus seinem Fahrzeug heraus einen unbewaffneten Mann. 6 Schuss, von denen 4 nachdem der Mann schon am Boden lag.
Und es kommt nochtmal zu einer Gerichtsverhandlung.

Der Polizist wurde ja jetzt nicht freigesprochen, es wurde nur entschieden, dass er nichtmal angeklagt wird.
Es gibt so viele ungereimtheiten bei dieser Sache, Zeugen und Polizei haben sich in Widersprüche verwickelt, man würde meinen, dass hier mindestens eine Verhandlung nötig wäre bei der man alle Zeugen hört, die Spurensicherung hört etc.


Das Problem ist aber nicht dieser Konkrete Fall, sondern genrell das Verhalten der Polizei in den USA.
Die Polizisten sind schlecht ausgebildet, können Situationen nicht beruhigen, wissen nicht wie man mit Bürgern umgeht.
Solche Videos zeigen das immer wieder.
Hier wird ein Mann an einer Tankstelle kontrolliert, der Polizist fragt nach den Papieren, der Mann beugt sich in sein Auto um sie zu holen und der Polizist schießt, legt den angeschossenen anschließend in Handschellen.


Hier wird eine Familie in ihrem Auto kontrolliert, nach einiger Diskussion verlieren die Beamten die geduld, schlagen die Scheibe ein und tasern den Beifahrer
http://stellavee.tumblr.com/post/103541390869


Das ist latenter Rassismus gepaart mit absoluter Unfähigkeit.

Hier wird ein kleiner Hund erschossen nachdem ein SWAT Team anrückt da zwei Nachbarn sich wegen einem Hundehaufen stritten.
Der Hund hat das SWAT Team nichtmal angegriffen, ausserdem war er gerade mal so groß wie eine Katze und die SWAT Leute sind gepanzert...
https://www.youtube.com/watch?v=0x3-0KCWuiI


In dem Video sind mehrere Sachen, eine von 2009 aus Ferguson, da wurde ein Schwarzer in der Zeller von mehreren Polizisten verprügelt. Sie sagten er habe sie provoziert. Die Zelle war Videoüberwacht, aber das Material das zeigen könnte was passiert war ist leider "verschwunden".
Die Polizsten kamen also davon.
Der Mann der Verprügelt wurde, wurde allerdings der Sachbeschädigung angeklagt, da er auf die Uniformen der Beamten blutete - und verurteilt.


Ich denke es wird Zeit, dass in den USA mal was passiert.
Die Polizei dort hat so viele Rechte und so viel Macht, ist aber gleichzeitig so dermaßen schlecht ausgebildet, dass es einfach zu riesigen Problemen führt.

Ständig hört man Geschichten von Polizeigewalt, Polizist die mit ihrem Verhalten Kleinigkeiten zur Eskalation bringen, dazu kommt die Schießwütigkeit.
In Deutschland wurden 2013 nichtmal 100 Schuss gegen Menschen abgegeben, mehr als die Hälfte davon Warnschüsse.
In den USA hingegen werden mal eben 90 Schuss auf einen unbewaffneten Obdachlosen abgegeben, der davon läuft.


Ein erster Schritt wären mal Bodycams für jeden Polizisten. Wenn die wissen, dass alles was sie machen gefilmt wird, dann verhalten sie sich besser.
Statistiken zeigen, dass die Polizeigewalt in Regionen wo diese Kameras Testweise eingeführt wurden, um 80% zurück ging.
Ebenso die Beschwerden über Beamter aus der Bevölkerung.

Ein weitere Schritt wäre die Ausbildung zu überarbeiten.
Spidermans Onkel sagte mal: "Mit großer Macht kommt große Verantwortung."
Ein Schuss ist große Macht. Man kann andere damit töten.
Wer eine Schusswaffe trägt sollte gut ausgebildet sein.
Polisten müssen wissen wie sie mit Bürgern umzugehen haben um Konflikte friedlich zu lösen und nicht eskalieren zu lassen.
Ausserdem denke ich, dass man von Polizisten erwarten können sollte, dass sie selbst in brenzligen Situationen nicht tötliche/entwaffnende Schüssen abgeben.
Einen töglichen Schuss abzugeben sollte die aller letzte Option sein.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

26.11.2014 um 02:58
Die Polizei ist nur ein Synonym für das ganze rassistische System, hier ein paar Fakten zum Thema:
http://www.motherjones.com/politics/2014/08/10-insane-numbers-ferguson-killing

Man sollte die Proteste nicht auf eine Verurteilung einzelner Polizisten beschränken. Das ganze System ist krank! Die meisten Schwarzen haben in den USA heute überhaupt keine Chance selber irgendwie aus ihrem Milieu zu kommen!


melden

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

26.11.2014 um 07:22
Die Problematik besteht natürlich in der Tat schon seit dem Bürgerkrieg, und die amerikanische Polizei ist wirklich ein Sauhaufen. Gerade jetzt wurde ja wieder ein zwölfjähriger Junge erschossen, der hatte aber auch eine täuschend echte Waffe. Hätte ja eine scharfe sein können, die er Papa aus der Schublade geklaut hat. Trotzdem muss man nicht gleich losballern, wenn ein KIND "nach der Waffe greift", denke ich. Der Junge hat zwei Bauchschüsse kassiert, eine grauenhaft schmerzhafte Schussverletzung noch dazu. Mir geht hier gerade die Neutralität ein bisschen flöten. :)

Dass die Departments sich mit überschüssiger militärischer Hardware ausrüsten dürfen:
http://www.nytimes.com/2014/06/09/us/war-gear-flows-to-police-departments.html
http://www.nytimes.com/interactive/2014/08/15/us/surplus-military-equipment-map.html
http://www.newsweek.com/how-americas-police-became-army-1033-program-264537?piano_d=1

ist der Sache nicht hilfreich. Bei der Schusswaffensituation da drüben kann ich Körperpanzerung verstehen. Aber muss denn wirklich jeder Dorfsheriff mit einem M16 im Schützenpanzer durch die Gegend fahren?`Ausserdem gibt der Polizist, der Brown erschossen hat, an dass dieser ihn geschlagen hat. Wie kann man da schiessen. Jemand der keinen körperlichen Angriff eines Jugendlichen abwehren kann, sollte vielleicht nicht zur Polizei gehen.

Ich persönlich erhoffe mir von der Situation eine deftige Polizeireform. Aber solange Obama Präsident ist und die Reps die Parlamente beherrschen, ist Obamas einzige Möglichkeit, solche Dekrete wie jetzt durchzuzwingen. Nicht sehr demokratisch.


melden

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

26.11.2014 um 08:09
Prince Of Bel Air vor 23 Jahren:



:D


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

26.11.2014 um 09:00
@1.21Gigawatt
wen es so einfach währe.. der tote griff den polizisten immerhin an und verletzte ihn.
http://www.tagesschau.de/ausland/ferguson-259.html


melden

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

26.11.2014 um 11:48
@interrobang
Ja, der Arzt musste ihm gleich ne Aloe Vera Salbe verschreiben. Er hätte fast ein blaues Auge gehabt.
Vor Gericht sagte er übrigens aus, dass er um sein Leben fürchtete, der nächste Schlag hätte tödlich sein können.
Trotzdem verfolgte er Brown nach der Rangelei noch und schoss ihn dann nieder.

Fakt ist, dass der Polizist die Situation zum eskalieren brachte, schließlich lief Brown schon weg.
Fakt ist, dass er Michael Brown zwei mal in den Arm Schoss, dann ging Michael Brown zu Boden und wurde dann noch zwei mal in die Brust und anschließend zwei mal in den Kopf geschossen.



In Deutschland käme kein Polizist mit sowas davon.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

26.11.2014 um 11:52
@1.21Gigawatt
wo hast du deine "fakten" her? das letzte was ich gelesen hatte wurde der polizist bei seinem auto angegriffen danach entfernte sich der täter und kam wieder zurück.


melden

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

26.11.2014 um 12:15
@interrobang
Aus der geleakten Mitschrift der Gerichtsverhandlung.
Auf Wikipedia kannst du zudem alle geleakten Zeugenaussagen sehen.

Brown und ein anderer liefen über die Straße(was in den USA Verboten ist), der Polizist redete sie an.
Hier gibt es die ersten widersprüchlichen Aussagen. Der Polzist sagt, dass er nur sagte, dass sie auf den Gehweg gehen sollten und die beiden Männer ihn dann beleidigten.
Zeugen sagen, dass der Polizist schon abwertend mit ihnen redete und sie sagten, dass sie gleich am Ziel seien und dann von der Straße weg sind.
Wilson(der Polizist) fuhr dann erst kurz weiter, setzte dann zurück, direkt neben Brown und seinem Freund.
Laut Polizist kam Brown dann auf das Polzeiauto zu, es gab eine Rangelei durchs Fenster, ein Schuss traf Brown im Arm.
Laut zeugen packte Wilson Brown durch das Autofenster an Genick, es kam zu einer Rangelei, der Polzist schrie "Ich erschieß dich." Schoss und traff Brown am Arm, der dann flüchtete.

Hier gehen alle Aussagen Konform: Er lief weg und der Polizist verfolgte ihn.

Dann drehte sich Brown um und wurde dann noch einmal in den Arm(wobei dieser Schuss, ein Streifschuss, auch abgefeuert worden sein könnte als Brown noch weglief, einige Zeugenaussagen erwähnen, dass der Polzist bei der Verfolgung schoss, und Brown sich umdrehte als er getroffen wurde) und beim fallen bzw. auf die Knie gehen zwei mal in die Brust und am Boden zwei mal in den Kopf geschossen.
Hier gibt es wieder widersprüchliche Aussagen. Laut den meisten Zeug nahm Brown beim umdrehen aber eine "Surrender" Haltung ein.
Der Polizist sagt, dass Brown auf ihn zulief.


Hier kannst du dir selbst ein Bild machen:
Wikipedia: Shooting_of_Michael_Brown


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

26.11.2014 um 12:19
@1.21Gigawatt
ach zeugenaussagen.. also die zeugenaussagen welche sich wiedersprachen...

aber es kann ja keinen grund geben warum die grand jury befand das keine anklage erhoben wird...


melden

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

26.11.2014 um 12:31
@interrobang
Widersprüchliche Zeugenaussagen sind meiner Meinung nach Grund genug Anklage zu erheben.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

26.11.2014 um 12:37
@1.21Gigawatt
sieht die jury scheinbar anderst. die hatten sicher auch mehr fakten zur hand als wir.


melden

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

26.11.2014 um 12:42
@interrobang
Schlimm genug, dass überhaupt darüber entschieden wird ob es nach einer Tötung zur Anklage kommt oder nicht.
Man kann den Polizisten ja immernoch frei sprechen wenn vor Gericht heraus kommt, dass alles was er tat gerechtfertigt war, auch wenn das unter den Umständen schwer vorstellbar ist.
Ob man nun Absicht unterstellt oder nicht, es war zumindest sträfliche Unfähigkeit einer Authoritätsperson.


melden

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

26.11.2014 um 12:42
@1.21Gigawatt
Diese widersprüchlichen Zeugenaussagen gab es ja scheinbar vor der Gand Jury gar nicht.
Aus deinem Link:
According to several people close to the grand jury investigation, seven or eight witnesses have given testimony consistent with Wilson's account. Details of the testimony were not reported. Speaking on condition of anonymity to The Washington Post, the sources said that the witnesses are all African American, and that they have not spoken publicly out of fear for their safety.[72]


melden
Anzeige

Ferguson + Obamas Einwanderungsdekret

26.11.2014 um 12:43
Ich finde, es hätte zumindest eine ordentliche Gerichtsverhandlung geben müssen. Dieses Wischiwaschi, das der Staatsanwalt da veranstaltet hat, musste doch den Unmut der Bürger von Ferguson provozieren. Natürlich ist das angloamerikanische "Common Law" von unserem grundverschieden, und man müsste sich schon mindestens umfassend darin einlesen, um einen schwierigen Fall wie diesen beurteilen zu können.


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden