Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die historische Geschichte der Freimaurerei

99 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Freimaurer, Komittee Der 300 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die historische Geschichte der Freimaurerei

27.04.2005 um 18:47
mkultra, Ratzinger ein Hochgradfreimaurer? Das ist eine spannende Mutmaßung. Schießt Du das jetzt nur so ins Blaue oder hat das Hand und Fuß?
Bei der bekannt ablehnenden Stellung der katholischen Kirche zur Freimaurerei ist das völlig undenkbar, wie Du sicher weißt. Dass ausgerechnet der Papst neben der Geheimorganisation Inquisition noch einer weiteren angehören könnte, die der anderen diametral entgegengesetzt ist, hat aber was. Muss ich zugeben.
Das haben vermutlich die Jesuiten ausgestreut, wie? Kleine Rache. Oder das Opus Dei, um wieder Eindruck zu schinden. Der ist ja seit Aznar ein bisschen lädiert...
Aber wahrscheinlich bist Du' n Freund von AdiHH und Aznar und willst mals sehen, was Du so an Vorurteilen rauslocken kannst, wie? Damit Ihr sie mit Euren wundervollen Infos weiter bedienen könnt.
gsb23 hatte schon das richtige Wort für Eure Geheimorganisation: Gequirlte Kacke.
Passt jedenfalls in der Farbe gut zu dser Suppe, die Ihr kocht.



qui tacet consentire videtur


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

27.04.2005 um 18:56
@mkultra
so nun schau ich mal glotze! und nun sag mir mal auf was für zeichen ich gucken soll?
war die frage etwar so gut das du nich drauf antworten kannst?

--------------------------------------------------------------------------

alles ist ein anfang vom ende


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

28.04.2005 um 19:41
@cassiel...

Danke für die Blumen! Eigentlich hätten deine ersten 6 Zeilen genügt, denn danach legst DU eine Art an den Tag welche bestimmt auch Dir missfallen würde, würde man sich so gegen DIch richten!

AdiHH hab ich zuerst vollgepisst, mich danach aber bei ihm entschuldigt. Aber ihn nen Freund zu nennen ist doch einwenig hoch gegriffen...Aznar-sorry!- sagt mir goa nix...

Bist Du immer so angriffig wenn jemand eine Frage in den Raum stellt ?
Oder bist Du mit diesen "Themen" bereits durch und knallst nun alle in die selbe Ecke ?

ERWARTE von Dir ne Stellungsnahme! Wär nicht mehr als anständig, odda ?

@DoubleT...sehr gute Frage......reicht Dir das als Antwort ?


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

28.04.2005 um 19:42
@AdiHH....Sorry, aber diese Links sind nun mal einfach Schrott!


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

28.04.2005 um 23:09
mkultra, Du hast doch auf den Busch geklopft, um mal zu sehen, wer drin ist. Und schau doch mal in Dein Gästebuch. Wenn sich einer schon AdiHH nennt, weiß er entweder nicht, was er tut od er hält die anderen für so blöd, dass sie die Absicht nicht erkennen. Was AdiHH hier zu Beginn reingesetzt hat, ist dermaßen blöd, jafrael hat es schon qualifiziert, dazu braucht man wirklich kein Wort mehr zu verlieren oder seinen Nick zu lesen, man weiß so, wes Geistes Kind er ist.
Aznar war bis vor einem Jahr spanischer Ministerpräsident, steht politisch äußerst rechts, ist ein arrogantes Arschloch und Mitglied im Opus Dei.
Und wenn man so eine Behauptung in die Welt setzt wie Du, plappert man entweder unbeirrt alles nach, was man gehört hat oder verbindet damit einen Zweck. Nach Ersterem hörst Du Dich nicht an. Also Letzteres. Und damit wären wir wieder am Anfang.
So klar?

qui tacet consentire videtur


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

28.04.2005 um 23:52
Link: www.uni-muenster.de (extern) (Archiv-Version vom 20.04.2005)

@all

Zur Geschichte un zum Selbstverständnis der Freimaurer:



Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),



melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

28.04.2005 um 23:56
Nett - richtig NETT - finde ich DAS:

Die Bibliothek des Deutschen Freimaurermuseums in Bayreuth - Katalog

listet AUCH dies Buch auf:

BAIGENT, Michael; Richard LEIGH:
Der Tempel und die Loge. Das geheime Erbe der Templer in der Freimaurerei.
Bergisch Gladbach: Lübbe 1990, 375 S.

Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),



melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

29.04.2005 um 04:53
na, mkultra, Geheimorganisator, hat's Dir die Sprache verschlagen?
Oder bist Du eingeschlafen? - Ist auch besser so.




qui tacet consentire videtur


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

29.04.2005 um 05:02
@ jafrael
Soweit ist der Link ja ok, bis auf die grauenvolle Grammatik.
Aber das Wort "ebenfalls" in der sechsten Zeile von unten ist natürlich Unsinn. Wie ich oben schon sagte, Freimaurer streben nach keinerlei Herrschaft im politischen Raum. Wie vertrüge sich das mit der bewusst unterschiedlichen politischen, sozialen und nationalen Herkunft der Logenmitglieder und dem Verbot für politische Themen bei den Zusammenkünften?
Denn in dieser Hinsicht ist die Darstellung korrekt.

qui tacet consentire videtur


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

29.04.2005 um 11:06
@cassiel... Wieso hast Du ein Problem mit mir ?

Ich habe doch rein nur eine Frage gestellt?... Kann mir echt keinen Reim bilden weshalb Du mir da was unterstellst ?...


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

29.04.2005 um 12:29
hi all

also ich find die freimaurer ganz cool.
aussr, dass mal wieder frauen ausgeschlossen werden, gibt es doch mittlerweile immerhin einige aber eben ganz wenige gemischte oder damenlogen. die sind allerdings sehr weit weg von hier.
ich finde die moralvorstellungen in ordnung, das kommt heut zu tage eh meist zu kurz in dieser welt.
aber naja, komm da eh nicht hin.
geh ich halt bald in nen lionsclub...gg

Energie ist der Schlüssel...


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

29.04.2005 um 16:38
@mkultra
Frage? Du hast ein Gerücht in die Welt gesetzt.
Ich frage: Warum? Vielleicht gibst Du darauf mal Antwort.



qui tacet consentire videtur


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

29.04.2005 um 17:26
Schaut Euch einfach mal alle die Doku "Unlocking- Da Vinci´s Code- Rätsel oder Verschwörung" an, da werden die Ursprünge des Freimaurertums als die Nachfolgen der Templer gut dargelegt. Bevor Ihr hier wieder mal sinnlos rumstreitet...;)


MFG Michael


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

29.04.2005 um 17:48
Aufbauend auf oben genannter Doku kann man als Interessierter die Dokumentation "Illuminati - Die Hintergründe" anschaun...dann sollten einigen Fragen geklärt sein ;)

MFG Michael


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

01.05.2005 um 17:24
Wieso sinnlos? Fühlt Ihr Euch vielleicht gestört bei der Verbreitung eurer Verschwörungstheorien, Ihr braunen Geheimbündler?


qui tacet consentire videtur


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

01.05.2005 um 18:05
Wow Du bezeichnest uns hier als braun?? Hahahahaha, nur schade dass ich mit dieser Einstellung gar nichts am Hut habe, sondern die Welt nur kritisch hinterfrage...was jeder einigermaßen intelligente Mensch machen sollte, wenn man erkannt hat, dass irgendetwas nicht stimmt auf unserer Welt...sobald man bestehende Systeme und deren Vergangenheit hinterfragt wird man als braun beleidigt...unglaubliche Unterstellung, ja sogar Diffamierung...eigentlich sollte ich Dir für diese Aussage die Cyberpolizei auf den Hals hetzen.


MFG Michael


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

01.05.2005 um 18:09
@all

Sehr geehrte User unterschiedlicher Kolleur und unterschiedlichen Alters.
Ohne mich trotz eigenen Interesses näher zu dieser Thematik zu äußern, möchte ich ganz unverblümt an einen etwas respektvolleren Tenor untereinander appelieren!
Ich habe so etwas schon in einem anderen thread an einen anderen "User" geschrieben, da die "hybris" gemeinhin vor dem Fall kommt und ein schlechtes Klima einen thread eher schnell beendet, als zu informativen Resultat zu führen.

Kulanz möge Euch bei jedem Beitrag begleiten. In diesem Sinne weiterhin fröhliches Forschen und Disputieren.

Gruß
Daimon


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

01.05.2005 um 18:20
@daimon II

Ich stimme Dir hier vollkommen zu, aber wenn man als hinterfragender Mensch gleich als braun bezeichnet wird, da soll einem nicht gleich der Hut platzen?? Alle die dann nicht mit der Masse schwimmen und das Weltgeschehn hinterfragen werden in die braune Ecke gestellt...unglaublich is sowas....

MFG Michael


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

01.05.2005 um 18:29
Entschuldigung "der Kragen platzt natürlich nicht der Hut, der geht nur hoch;)", aber das passiert, wenn man schnell schreibt und keine Editierfunktion hat ;)

MFG Michael


melden

Die historische Geschichte der Freimaurerei

01.05.2005 um 18:34
Illuminaten gibs,es sind die Herrscher des Großkapitals,hier der
Fidelity European Growth Aktien Mammonist:

http://www.everest-ag.de/Investmentfonds/Fidelity_Investments/Logo_c.gif (Archiv-Version vom 26.03.2005)

http://www.everest-ag.de/Investmentfonds/Fidelity_Investments/Fidelity_European_Growth/fidelity_european_growth.html (Archiv-Version vom 22.03.2005)

die Pyramide ist natürlich nur EIN ZUFALLL.......

Die Symbole der neuen Weltordung:


http://www.pilt.de/spiegel/pilt-tv.nwo.Novus-Ordo-Seclorum-Teil-4.new-world-order.html (Archiv-Version vom 18.03.2005)


melden