Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

08.03.2017 um 18:04
@kleinundgrün

unterscheidet sich das Wahlprogramm vom Grundsatzprogramm dahingehend, dass man im aktuellen Programm für die Wahlen nur das rein nimmt was geplant ist/wäre für die nächste Legislaturperiode?

weil in den Artikeln steht 'langfristig' bezogen auf Legalisierung aller Drogen..


melden
Anzeige

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

08.03.2017 um 18:42
@RayWonders
 
Ok. 

Das ist mir zu dünn. 
Wie man da auf eine Verschwörung zur Legalisierung aller Drogen kommt, ist mir weiterhin schleierhaft. Selbst bei der Cannabis-Diskussion spielt das Argument kaum eine Rolle, und eine völlige Freigabe von Drogen wird mE gesellschaftlich nicht ernsthaft diskutiert. Dass die paar Leute, die entsprechend denken mit dem von Dir genannten Punkt argumentieren mag sein. Aber das ist insgesamt, denke ich, völlig irrelevant.

Von daher stellt sich mir auch nicht die Frage ob da eine Verschwörung im Spiel ist.

Da seh ich keine Diskussionsgrundlage für mich.

Machs gut.


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

08.03.2017 um 19:14
In dem von dir geteilten Wahlprogramm @kleinundgrün steht (auch Seite 63) genau das was ich erwähnt habe - das propagieren davon, dass man mit einer guten Aufklärung jegliche Art von Drogen nutzen kann:

"Wir sehen es nicht als Aufgabe der Politik an, Menschen zu erziehen, sondern ihnen eine informierte und risikobewusste Konsumentscheidung zu ermöglichen. Wir wollen den Wunsch nach Rausch nicht moralisch werten; er ist als Bestandteil jeder Kultur."


oder wie verstehst du diesen Satz?


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

08.03.2017 um 19:19
@kleinundgrün

hmm.. ich interpretiere da wohl etwas hinein.

aber das ist auch eher Thema für einen anderen Thread der konkret zur Legalisierung eröffnet wurde..


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

11.03.2017 um 15:44
Naja gibt auch Pusher die mischen angeblich diese Zuchtkristalle unters Crystal^^ Geld regiert die Welt^^


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

11.06.2019 um 11:29
gerade gelesen, auf VICE - ein Beitrag in dem davon geschrieben wird, dass in Großbritannien Menschen an Kokain sterben:

https://www.vice.com/de/article/gy7dg9/wie-eine-welt-mit-legalem-koks-ecstasy-und-meth-aussehen-wurde


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

17.06.2019 um 19:53
An Chemikalien, die in den Körper gelangen, obwohl sie da eigentlich nicht hineingehören, kann man sterben.
Das sollte aber eigentlich zum minimalen Allgemeinwissen gehören.

Warum konsumiert überhaupt irgendwer irgendwas?

Weil er/sie es will.

So einfach ist das.

Jeder Dämon hat seinen Preis.

Wer säuft, verreckt an Leberschäden, Herz-Kreislaufversagen oder Unfall.

Wer raucht, egal, was, verreckt an Lungenkrebs.

Wer kokst, dem gehen Nasenscheidewand und Hirn flöten.

Wer nascht, bekommt Diabetes und Karies.

Wer fickt, bekommt AIDS oder Kinder.

Wer lebt, stirbt.

Das lernt nun Klein-Fritzchen schon in der Grundschule. Suchtprävention ist heute schon fester Bestandteil von Kita-Pädagogik.


Vor individueller Blödheit kann man niemanden schützen. Höchstens durch Einbetonieren..


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

17.06.2019 um 23:42
RayWonders schrieb am 24.01.2017:Wer macht denn sowas? Es wird doch immer berichtet, dass Drogendealer und die Kartelle damit einen HeidenGeld verdienen. Wieso strecken sie also dann das Heroin mit etwas bei dem sie schon seit Monaten wissen, dass es die Konsumenten (die das Geld bringen) wegsterben lässt?
Kartelle strecken mal gar nichts. Die bringen Stoff in (annähernder) Reinform ins Land. Die ganzen Dealer in den unteren Rängen, die Straßendealer, die Strecken ihr Zeug mit allem was sie in die Finger bekommen.

Um neue Kundschaft brauch man sich als Dealer keine Sorgen machen. Die Leute heutzutage ballern sich weg wie sonst was, da kommen genug neue Kunden.
RayWonders schrieb am 24.01.2017:in dem journalistischen Beitrag wird auch davon geschrieben dass da Fentanyl als Zusatz auch bei Kokain und Methamphetamin vorgekommen sein soll. erscheint euch das auch seltsam?
Streck dein Zeug mit einem Mittel welches einen enormen Rausch auslöst und stark süchtig macht und sei Dir sicher, dass die Kunden wieder kommen. Ganz einfach.
RayWonders schrieb am 24.01.2017:ist dieses ganze populär Publizierte über schädliche Streckmittel und anderweitig verunreinigte Drogen eine Verschwörung und wird absichtlich forciert?
Nein das ist keine Verschwörung. Erscheint mir persönlich eher wie ein trauriger Versuch die Menschen vor Drogen zu warnen und sie davon fern zu halten. Das wird jedoch niemals klappen. Drogen sind so alt wie die Menschheit selbst, die Suche nach dem Rausch wird auf Ewigkeit ein Bestandteil der Menschheit sein.


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

18.06.2019 um 09:22
DieGarnele schrieb:Kartelle strecken mal gar nichts. Die bringen Stoff in (annähernder) Reinform ins Land. Die ganzen Dealer in den unteren Rängen, die Straßendealer, die Strecken ihr Zeug mit allem was sie in die Finger bekommen.
Das stimmt ja so nicht.

Quelle: https://abcnews.go.com/US/border-patrol-seizes-aircraft-loaded-meth-fentanyl-flies/story?id=63272793
An ultralight aircraft carrying half a million dollars worth of methamphetamine and fentanyl across the southern border was nabbed by Border Patrol agents late Thursday, according to the agency, but the pilot managed to make an escape.

The single-person aircraft was tracked flying across the U.S.-Mexico border
Es wurde also vom Kartell eine Sendung/Lieferung in Auftrag gegeben, die das gefährliche Fentanyl beinhaltete.
Also ist durchaus das Kartell verantwortlich dafür, wenn diese Substanz mit an Drogen drangemischt wird.
DieGarnele schrieb:Streck dein Zeug mit einem Mittel welches einen enormen Rausch auslöst und stark süchtig macht und sei Dir sicher, dass die Kunden wieder kommen.
Stimmt ja bei Fentanyl nicht. Es sterben immer mehr Menschen daran. Und dennoch wie du in meinem verlinkten Artikel siehst, sendet das Kartell weiter dieses Zeugs. Von Kunden die wiederkommen hat das dann nicht mehr viel..
DieGarnele schrieb:Nein das ist keine Verschwörung. Erscheint mir persönlich eher wie ein trauriger Versuch die Menschen vor Drogen zu warnen und sie davon fern zu halten.
Fentanyl ist immer wieder im Gespräch. Du meinst die Berichte sind nicht wahr und sollen Konsumenten abschrecken?
was ja aber dann doch eine Verschwörung wäre..


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

18.06.2019 um 10:25
RayWonders schrieb:Das stimmt ja so nicht.

Quelle: https://abcnews.go.com/US/border-patrol-seizes-aircraft-loaded-meth-fentanyl-flies/story?id=63272793
Naja, da stand nur, dass 143 Pfund Methamphetamin und 220g Fentanyl beschlagnahmt wurden. Davon, dass das Meth mit Fentanyl gestreckt war stand da nichts.

Dass eventuell mal etwas direkt gestreckten ins Land kommt möchte ich gar nicht so anzweifeln. Ich wollte nur ausdrücken, dass das absolut nicht die Regel ist.
RayWonders schrieb:Stimmt ja bei Fentanyl nicht. Es sterben immer mehr Menschen daran. Und dennoch wie du in meinem verlinkten Artikel siehst, sendet das Kartell weiter dieses Zeugs. Von Kunden die wiederkommen hat das dann nicht mehr viel..
Du denkst also wirklich, dass es die Kartelle großartig stören würde wenn da von ihren mehreren Zehnmillionen „indirekten“ Kunden mal ein paar hundert oder tausend sterben?
Jeden Tag kommen neue Menschen mit Drogen in Kontakt und werden süchtig, die brauchen sich also keine Sorgen um „Nachschub“ machen.

Kannst mir glauben, kein Kartellboss wird dasitzen und sich denken: „ Oh man, 20.000 tote letztes Jahr. Da stirbt ja unsere ganze Kundschaft“.
Nein der merkt nur, dass das Zeug auf dem Markt immer beliebter wird und größere Mengen gekauft werden. Ergo wird er mehr von dem
Zeug verkaufen.
RayWonders schrieb:Du meinst die Berichte sind nicht wahr und sollen Konsumenten abschrecken?
Wo habe ich denn gesagt, dass die Berichte nicht wahr sind?
Ich sagte lediglich, dass dies meiner Meinung nach in den Medien so stark unterstrichen wird um Leute von illegalen Drogen fern zu halten. Was allerdings so nicht klappen wird.


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

18.06.2019 um 13:45
RayWonders schrieb:Es wurde also vom Kartell eine Sendung/Lieferung in Auftrag gegeben, die das gefährliche Fentanyl beinhaltete.
Also ist durchaus das Kartell verantwortlich dafür, wenn diese Substanz mit an Drogen drangemischt wird.
Du weißt schon, dass Fentanyl eine eigenständige Droge ist, die von vielen Dealern und Konsumenten bevorzugt wird?


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

gestern um 07:28
Bouttobeadad schrieb am 18.06.2019:Du weißt schon, dass Fentanyl eine eigenständige Droge ist, die von vielen Dealern und Konsumenten bevorzugt wird?
von vielen? das wäre mir neu..

für mich sieht das mit dem Fentanyl stark nach einer Verschwörung aus, wenn berichtet wird das damit gestreckt wird und man deswegen sterben kann. das passt doch genau in die Argumentationsschiene der Legalisierungsbefürworter, dass der Schwarzmarkt tödliche (gestreckte) Drogen verkauft. Ohne Fentanyl unter staatlicher erlaubter Abgabe lässt sich damit jetzt auch Kokain und Crystal begründen..


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

gestern um 07:41
@RayWonders
Der Knackpunkt an der VT ist halt wer daran interesse hat die Konsumenten zu töten und eine legalisierung zu erreichen.

Kommt mir wie eine vt aus den extremen konservativen/rechten Umkreis vor welche darauf abzielt die befürworter der legalisierung zu diskreditieren.


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

gestern um 08:04
Gorasul schrieb:Kommt mir wie eine vt aus den extremen konservativen/rechten Umkreis vor welche darauf abzielt die befürworter der legalisierung zu diskreditieren.
ich möchte die Befürworter keineswegs diskreditieren. ich kenne die Vorteile die mit einer Legalisierung vermutlich einhergehen.. dennoch gibt es mMn einfach Meldungen, die zu 'gekünstelt' aussehen als das sie nicht dazu hergenommen werden sollen eine Legalisierung herbeizuführen..

ich habe mehr als 5Jahre Marihuana geraucht und einziges Streckmittel was ich kannte war nass gemachtes Gras.
wenn ich aber im Netz danach suche finde ich mehrere (angebliche?) Streckmittel die unter anderem auch gefährlich sind für die Gesundheit. solche Meldungen lassen sich in meinen Augen präparieren und Nutzen dann den Legalisierungsbefürwortern..


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

gestern um 09:11
Gorasul schrieb:Der Knackpunkt an der VT ist halt wer daran interesse hat die Konsumenten zu töten und eine legalisierung zu erreichen.
um das mal nicht zu ignorieren..

alles was ich im Kopf habe widerspricht sich, weil evtl.Interessierte am Tod sind andere als diejenigen die eine Legalisierung vorantreiben?


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

gestern um 11:25
@RayWonders
Die einfachste Erklärung, nämlich dass es Storys sind, die Quote bringen, weil es um Drogen, um Gefahr und um Tote geht, ist in Deinen Augen aus welchen Gründen nicht nahe liegend?
Warum muss bei so was ein großer Plan dahinter stecken, der aber dann doch so offensichtlich ist, dass jeder ihn durchschaut?

Sicherlich werden solche Dinge auch abschrecken und das ist ja auch gut. Aber so richtig effektiv ist das doch eher nicht. Da hilft es weit mehr, die Kontrollen zu verbessern und damit die Risiken für die Dealer zu erhöhen.


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

gestern um 14:16
RayWonders schrieb:ich habe mehr als 5Jahre Marihuana geraucht und einziges Streckmittel was ich kannte war nass gemachtes Gras.
Dann hast du aber irgendwo gelebt und gekauft wo es die Dealer gut mit Dir meinten.

Bei uns hat man auszugsweise schon folgendes gefunden:

-Glas
-Sand
-Metall
-Haarspray
-Zuckerwasser
-Gewürze wie Oregano


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

gestern um 16:45
DieGarnele schrieb:Dann hast du aber irgendwo gelebt und gekauft wo es die Dealer gut mit Dir meinten.
Oder das Strecken schlicht nicht bemerkt. Der typische Marihuanakonsument untersucht das Zeug ja nicht im Labor. Ein paar Anhaftungen oder Untermischungen gehen da sicherlich ziemlich problemlos durch. Im Zweifel riecht es etwas anders oder wirkt weniger. Aber das dürfte in vielen Fällen beim Konsum untergehen.


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

gestern um 16:47
kleinundgrün schrieb:Oder das Strecken schlicht nicht bemerkt.
Das ist natürlich noch wahrscheinlicher als meine Punkte.

Bei uns waren halt immer ein paar Leute dabei die sich das ganze Zeug gerne mal unterm Mikroskop und so angesehen haben^^


melden
Anzeige

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

gestern um 17:00
DieGarnele schrieb:Bei uns waren halt immer ein paar Leute dabei die sich das ganze Zeug gerne mal unterm Mikroskop und so angesehen haben
Die fortgeschrittenen Konsumenten ...
Ich vermute mal MINT-Studenten?


melden
147 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Favoriten48 Beiträge