Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

14.02.2017 um 14:04
RayWonders schrieb am 24.01.2017:ist dieses ganze populär Publizierte über schädliche Streckmittel und anderweitig verunreinigte Drogen eine Verschwörung und wird absichtlich forciert?
Die Drogen Prohibition ist eine Verschwörung. Das erkennt man auch daran das bestimmte Drogen weltweit auf ein Mal durch mächtige Leute verboten wurden. Der Dealer streckt die Drogen natürlich nicht so dass der Konsument stirbt (ausser er will dich absichtlich umbringen) aber es wird doch oft gestreckt. Kommt immer auf den Dealer an.


melden
Anzeige

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

14.02.2017 um 14:39
libertador schrieb:Die Drogen Prohibition ist eine Verschwörung. Das erkennt man auch daran das bestimmte Drogen weltweit auf ein Mal durch mächtige Leute verboten wurden.
erst kürzlich wurde der Ausgangsstoff für Crystal/Meth unter Beschränkung gestellt durch eine EU-Richtlinie:
2016 beschloss die EU-Kommission eine Verschärfung des Zugangs zu Chlorephedrin. Dieser Wirkstoff, der bislang legal erhältlich war, fällt zukünftig in die Kategorie 1 der EU-Verordnungen zu Drogenausgangsstoffen und unterliegt damit sehr starken Handelsrestriktionen sowie strengsten Kontroll- und Überwachungsmaßnahmen.
Quelle: Wikipedia: Methamphetamin

mMn hat man das gemacht weil die negativen Auswirkungen von Crystal-Konsum bei immer mehr Menschen festgestellt werden (müssen). welchen anderen Grund siehst du da?
auf den Philippinen geht der Machthaber sogar noch einen Schritt weiter, weil so viele Menschen mit Drogen Probleme haben.
als damals z.b. LSD verboten wurde, da gab es keine Anzeichen von Problemen die mit Konsum zusammenhängen?
die Story, dass man die aufkommende Bewegung unterdrücken wollte kenne ich..
in den Dokus über die Panzerschokolade und Pervitin in Pralinen spricht man doch aber auch von den negativen Auswirkungen. natürlich kommen dann die Machthaber in Zugzwang und müssen Substanzen verbieten damit Bürger geschützt werden..


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

26.02.2017 um 00:25
Wenn jemand Scheisse drunter mischt sind es die ganzen Kids und Affen die erstmal keine Kohle haben und denken die ersten 100g machen sie reich ... Ich hab schon alles gehört von Mehl irgendwelche Pillen drunter hacken Hauptsache weiss Mondamin Mehl das Eiweiß Pulver von Bodybuilder oder reinem Alkohol um es nass zu machen . Aber wenn du anständig verkaufst kannst dir gar nicht leisten Scheisse zu verkaufen da ist es einfacher mehr zu verkaufen als die Leute ab zu ziehen. Bei shore denk ich wenn da Mal einer weniger streckt gehn welche drauf weil sie nicht wissen wie rein es ist .. 

Glaub am schlimmsten sind zurzeit die ganzen legal  high so Badesalz Scheisse ..


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

26.02.2017 um 01:10
@RayWonders ja die drehen sich das hin wie sie wollen jetzt gibts mondfinil das bekommen sogar Soldaten das sie wach bleiben ..Ohne Blitzkrieg kein pervetin .. :D 
Und ich glaube wenn alles legal wäre und die Qualität überwacht wäre würde das auch alles ganz anders laufen und natürlich sollte man halt auch dran denken was man sich da gibt .das man von Crack Meth shore sofort abhängig wird ist auch das größte Märchen worauf ich hinaus will ist jeder sollte da selbst bestimmen können . 


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

26.02.2017 um 12:57
@DosiaDemon

danke für den Name von Wikipedia: Modafinil - kannte ich noch nicht. der Absatz davon in den USA scheint ja riesig zu sein..

im Thread soll es nicht um die Meinung oder Argumente Pro/Anti Legalisierung gehen. bitte nochmal die erste Seite des Threads lesen, es geht um die Frage, ob Menschen die weit am Anfang der Verteilkette von Drogen stehen absichtlich Süchtige opfern, um wieder das Argument ProLegalisierung (aktuell in den Medien) zu haben..


krass gesagt, wen interessieren die stark von Heroin Abhängigen dort in Kanada noch?
vielleicht denken sogar einige, mit deren Tod werden wieder Wohnungen frei für Bürger denen man einen Wert beimisst im Gegensatz zu den Süchtigen..


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

26.02.2017 um 22:21
@RayWonders
Bin wohl bisschen vom Thema abgekommen :D 

Ja das soll auch nicht schlecht sein. Nur gutes gehört bis jetzt .. die ganzen Kids geben sich das zum zocken.

Haja mit den junks braucht niemand Mitleid haben, versifftes Pack . Solche gibts hier auch , die dann die Klinik Abfälle durchsuchen und sich die Benutzen Pflaster aufkochen. Da Spar ich mir mein Mitleid doch lieber für Afrika auf 


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

26.02.2017 um 23:17
Aber absichtlich Leute vergiften um für pro Legalisierung zu werben halt ich für Schwachsinn. Für mich hört sich das eher danach an das da ein paar Ärzte Geld mit Rezepten machen ich mein Fentanyl bekommst ja nicht einfach nicht einfach so bestimmt auch nicht in Kanada


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

07.03.2017 um 10:53
@DosiaDemon

Fentanyl nicht einfach zu bekommen? sehe ich auch so. führt mich aber dann doch wieder auf die Spur einer Verschwörung zugunsten der Pharmaunternehmen. Sie stellen Fentanyl zur Verfügung zum Strecken des Heroins und überdosieren. das wird dazu führen, dass einige sterben (von denen Leute wie du z.b.sagen dass diese kein Mitleid verdient haben und die keinen mehr interessieren) - und wenn dann schlussendlich nach der Legalisierung die Pharmaunternehmen ganz offiziell noch mehr verschiedene Drogen produzieren dürfen und vertreiben erhöht sich deren Umsatz und Gewinn..


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

07.03.2017 um 11:01
DosiaDemon schrieb am 26.02.2017:worauf ich hinaus will ist jeder sollte da selbst bestimmen können .
DosiaDemon schrieb am 26.02.2017:Haja mit den junks braucht niemand Mitleid haben, versifftes Pack
du meinst also diejenigen die zu Junkies wurden haben sich ihr Leben genauso rausgesucht als sie damit anfingen?

ich glaube das nicht. sie werden sich ihr Leben bestimmt anders vorgestellt haben und schaffen es jetzt nicht mehr es abzuändern damit es ihren Vorstellungen entspricht weil die Abhängigkeit zu groß (geworden) ist..


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

07.03.2017 um 15:18
RayWonders schrieb am 24.01.2017:haltet ihr es für möglich, dass stark abhängige Drogensüchtige geopfert werden zum Zwecke das Kampfes für die Legalisierung?
RayWonders schrieb am 26.02.2017:es geht um die Frage, ob Menschen die weit am Anfang der Verteilkette von Drogen stehen absichtlich Süchtige opfern, um wieder das Argument ProLegalisierung (aktuell in den Medien) zu haben..
Da habe ich mal eine Verständnisfrage:

Du sprichst hier konkret von Heroinpanscherei.
Gibt es denn überhaupt eine nennenswerte Diskussion Heroin zu legalisieren?

Ich kenne natürlich die Diskussion um Cannabis, und das Argument "gestreckter Stoff" taucht da am Rande auf, ist in dem Zusammenhang eher unwesentlich. Es spricht den Konsumenten an, und die von einer Freigabe zu überzeugen ist nicht notwendig.
Die zu überzeugenden Nicht-Konsumenten usw. sind mit dem Argument kaum zu erreichen, die interessiert nicht wie giftig das Gift für den Süchtigen ist, der ja an der Sucht selbst Schuld ist (ich bleib mal im Klischee...) darum spielt es so gut wie keine Rolle.

Aber bei Heroin wird doch, wenn überhaupt, ein kontrollierter Konsum für Schwerstabhängige gefordert (wie zZt bei Methadon). 
In diesem Zusammenhang taucht das Argument des gestreckten, verunreinigten Heroins zwar auf. Aber als Argument für den kontrollierten Konsum, nicht für eine Legalisierung.

Ich sehe ehrlich gesagt nicht, dass Deine Prämisse
(H wird systematisch "am Anfang der Verteilerkette" lebensgefährlich verpanscht, um in der ProLegalisierungsdebatte das Argument des lebensgefährlich verpanschten Stoffes zu haben)
stimmt, denn ich kenne eben keine dementsprechende Debatte um die Legalisierung von Heroin.

Alles reden über Cannabis - aber H?


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

08.03.2017 um 12:59
@RayWonders 

Ich hatte Ma nen Kollegen der bei pfizer gearbeitet hatt. Hab bestimmt 5 Kilo valoron bekommen vom Ausschuss .. Aber ja die müssen ja wissen wo ihr Stoff hin kommt


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

08.03.2017 um 13:06
@RayWonders
Ja das denke ich .. kann mir keiner erzählen das wenn Mal anfängst mit Stoffen du nicht im Hinterkopf hast das die Scheisse abfuck .. vor allem wenn dir shore ballerst ich zumindest merk danach das was fehlt und schwitz wie Sau aber ich hau mir die Kacke auch nur 1 2 Mal pro Jahr .. die meisten Feiern doch wie verkackt sie sind .. und die wo sich Ma an nem schlechten Tag anfixxen lassen und dann rum heuleñ sind doch echt selbst schuld ... Klar wenn runter willst und alles gefickt is Island das mies aber ist alles eigen Verantwortung sry ich kann mich nicht besser ausdrücken ich will dich nicht anpissen :D


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

08.03.2017 um 13:09
@RickSanchez
Ja da ist Legalisierung falsch da gehts um tolerieren.. 
Aber Opium bekommst nicht mehr aus der Gesellschaft 


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

08.03.2017 um 14:14
DosiaDemon schrieb:und die wo sich Ma an nem schlechten Tag anfixxen lassen und dann rum heuleñ sind doch echt selbst schuld ..
du meinst wenn man diese Sache so wiederholt wird so wahrer?

Schuld sind diejenigen die lautstark propagieren, dass es gut möglich ist die verschiedensten Drogen zu nutzen. dadurch greifen Menschen relativ unbedacht zu - sie haben zwar die Gefahren im Hinterkopf - aber wenn es sogar eine Partei gibt die im Bundestag sitzt und für Legalisierung wirbt, da scheint es kann es doch gar nicht so schlimm sein und es ist durchaus kein Problem das zu versuchen oder ne Weile zu nehmen. das Erwachen kommt dann bei vielen später wenn sie bemerken, dass sie ein Typ Mensch sind der ebend nicht diese Willenskraft an den Tag legen kann und deren Körper/Geist gefangen genommen wird von dem Rauschgefühl und dem Drang dieses immer wieder zu wiederholen..

aber wie schon gesagt, das ist nicht Thema des Threads. wenn du diskutieren möchtest bzgl. Politik und Legalisierung suche bitte entsprechende Threads - die sind vorhanden..


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

08.03.2017 um 14:15
@RickSanchez

Gegenfrage: Wirbt die LinksPartei in ihrem Wahlprogramm für die Legalisierung und argumentiert da allgemein mit der Verunreinigung ohne da speziell eine Droge anzuführen?


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

08.03.2017 um 14:41
@RayWonders
 Ne richtiger wirds nicht aber ich versuch dir zu erklären warum ich so denke :D 


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

08.03.2017 um 14:56
RayWonders schrieb:Gegenfrage: Wirbt die LinksPartei in ihrem Wahlprogramm für die Legalisierung und argumentiert da allgemein mit der Verunreinigung ohne da speziell eine Droge anzuführen?
Ich würde sagen, eher nein, sie wirbt nicht darum:
https://www.die-linke.de/fileadmin/download/wahlen2017/wahlprogramm_erster_entwurf/2017-01-14_bundestagswahlprogramm2017...

Oder habe ich es nur überlesen?


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

08.03.2017 um 15:23
@RayWonders

Warum Gegenfrage?

Ich wollte einfach nur sicher sein, ob ich Dich richtig verstehe.

Du beziehst Dich nun mal auf Heroin, und ich kenne keine echte Debatte über eine Legalisierung von Heroin (das davon ein paar Junkies träumen mag sein, ist aber keine Debatte).
Sicher zu Cannabis, aber das ist eine völlig andere Diskussion.

Wie gesagt: Ich kenne die Debatte nur im Bezug zur kontrollierten Abgabe am Schwerabhängige.
So fordert es auch die LINKE: 
"Substitutionstherapie muss allen Opiatabhängigen offen stehen."
Seite 63 in

https://www.die-linke.de/fileadmin/download/wahlen2017/wahlprogramm_erster_entwurf/2017-01-14_bundestagswahlprogramm2017...


Das ist ziemlich deutlich, aber das meinst Du aber offenbar nicht.
Du schreibst ja jetzt wieder "(...) lautstark propagieren, dass es gut möglich ist die verschiedensten Drogen zu nutzen."

Auf welche Debatte beziehst Du Dich denn, in der die von Dir angeführten Argumente eine Rolle spielen? Wo wird das "lautstark propagiert"?

Du musst doch irgendwie auf Deine These kommen, und ich würde das gerne nachvollziehen bevor ich hier diskutiere. 
Denn die Idee, es gäbe eine entsprechende Debatte überrascht mich. 


melden

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

08.03.2017 um 17:34
@RickSanchez

Ich beziehe mich da auf eine Bewegung die jetzt schon seit ca.10Jahren vor allem im Internet aktiv ist und als 'Schlagwort' den 'Krieg gegen Drogen' verwendet - im englischen "war on drugs".

ich habe gerade folgendes auf einer Wikipedia-Seite offen, um nachzulesen was dazu veröffentlicht und zusammengefasst wird:

"According to a World Health Organisation report: "As cannabis is an illegal drug its cultivation, harvesting and distribution are not subject to quality control mechanisms to ensure the reliability and safety of the product used by consumers. It is well recognised in developing countries, such as Kenya, that illicit alcohol production can result in the contamination with toxic by-products or adulterants that can kill or seriously affect the health of users. The same may be true of illicit drugs such as opiates, cocaine and amphetamine in developed societies."


Quelle: Wikipedia: Arguments_for_and_against_drug_prohibition#Quality_control

Und ebend genau was in diesem letzten Satz steht, das wird auch in dem Link den ich auf der ersten Seite geteilt habe veröffentlicht und verbreitet. Nämlich, dass es Tote gab durch Fentanyl in Heroin und man vermutet es würde wohl auch in Vancouver unter Kokain und Methamphetamine gemischt.

Deine Aussage, dass es so eine Debatte nicht gibt verwundert mich ehrlich gesagt.

auf Wikipedia gibt es dazu diese (eine allerdings viel kürzere als im Englischen) Seite: Wikipedia: War_on_Drugs

@kleinundgrün


ich beziehe mich auf die Nachrichten und Informationen aus den Medien der vergangenen Jahre. Als Suchergebnis für folgende Worte "legalisierung drogen die linke" finde ich gleich auf der ersten Seite folgende Links mit Artikeln in großen Verlagshäusern:

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2011-10/linke-parteitag-drogenpolitik
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/parteitag-in-erfurt-linke-will-kokain-und-heroin-langfristig-legalisieren-a-79...
https://www.welt.de/politik/deutschland/article13675088/Linkspartei-will-alle-Drogen-legalisieren.html

das war allerdings 2011 - danke für den Link mit dem Entwurf des Wahlprogramms für 2017 - hatte schon Entsprechendes gesucht aber noch nichts gefunden Anfang des JAhres - ich lese es und wäre sehr erfreut zu lesen, dass diese Partei von diesem Grundsatz wieder abgekommen ist :)


melden
Anzeige

Drogen gestreckt mit schädlichem Zusatz

08.03.2017 um 17:49
RickSanchez schrieb:Das ist ziemlich deutlich, aber das meinst Du aber offenbar nicht.
Du schreibst ja jetzt wieder "(...) lautstark propagieren, dass es gut möglich ist die verschiedensten Drogen zu nutzen."

Auf welche Debatte beziehst Du Dich denn, in der die von Dir angeführten Argumente eine Rolle spielen? Wo wird das "lautstark propagiert"?
darf ich dich auf den entsprechenden Thread hier im Forum verweisen, in denen es um die Legalisierung von Drogen geht?

dort wird von mehreren mehrfach aufgeführt, dass z.b. Drogen doch schon immer von Menschen genommen werden und dass es möglich ist mit der richtigen Aufklärung vor dem Beginn eines Lebens mit Drogen die Nutzung und der Gebrauch kein Problem sei.

hier im Forum gibt es folgende Threads dazu:

Diskussion: Alle Drogen legal
Diskussion: Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?
Diskussion: Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

Ich nehme meine Aussage zurück, dass die politisch Aktiven der Partei 'Die Linke' mit solchen Argumenten arbeiten oder arbeiteten - dafür habe ich keine Belege. Sicher ist aber, dass diese Argumente existieren und von vielen 'Anhängern' von Rauschmitteln genutzt werden.


melden
155 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Geheimhaltung29 Beiträge