Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das verlorene Wissen von Atlantis

83 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wissen, Atlantis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das verlorene Wissen von Atlantis

29.05.2005 um 03:32
@
PapaSchenga
<"wie ich dir schon mitteilte ist die These über das Wort"Nazi" nicht bloss auf der von dir angebenen Seite zu finden,sondern auch in etlichen Lexikas. ">

Gleich "etliche" Lexikas? Welche?

<"Von mir aus ist der Begriff Thule aus der NS-Mystik....">

Habe ich das behauptet? WAS ich behauptete war, das die Verbindung Thule-Atlantis in der NS-Mystik eine Rolle spielte und bei Neonazis immer noch spielt.

<"...Aber was ich nicht dulde ist wenn mich ein paar Knaller,bloss weil ihre Nickfarbe rot ist denken in die braune Ecke schieben zu können ...">

Niemand hier "schiebt" Dich - DU bist es der in diesem Forum imer wieder "braunen Müll" absondert. Wirst Du darauf hingewiesen, jammerst Du rum, man "schöbe" Dich ... Nein DU bist es der Dich schiebt. Und es ist klar - wohin!

Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),



melden

Das verlorene Wissen von Atlantis

29.05.2005 um 03:52
he hallo , bin wieder da hab meine seele aufgepumpt, ehm den thread
wort nazi ( wie auch immer er heißen möge ) hab ich zum erstem mal gehört, und davor habe ich auch nichts von dieser theorie gehört,
ehm, ich sag noch dazu das es mit atlantis nichts aufsich hat.es gab sicher atlantis.
aber mehr nicht

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden

Das verlorene Wissen von Atlantis

29.05.2005 um 04:01
@114
<" ich sag noch dazu das es mit atlantis nichts aufsich hat.es gab sicher atlantis.
aber mehr nicht">

Wenn Du damit meinst, daß es Atlantis gegeben haben könnte, daß aber der Atlantis-Mythos nichts mit dem zu tun habe was die Nazis daraus machten - ja - genau DAS meine ich auch.

Aber wenn jemand, der Jesus zu einem Nazi erklärt, mir mit Atlantis UND Thule kommt, DEM kauf ich es nicht ab, daß er nur ganz unschuldig die Platonsche Theorie im Kopfe hat.

Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),



melden

Das verlorene Wissen von Atlantis

29.05.2005 um 04:05
ahhh, jafreal Du meinst also nicht mich,
ha jetzt check ich alles
(oder glaube es z verstehen)
du kaufst den Feuerman die theorie nicht ab ? oder was ?
???
oder denkst Du das ich auch an die Jesus und nazi geschicht von feuermann glaube ?

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden

Das verlorene Wissen von Atlantis

29.05.2005 um 04:07
oder hab ich alles vollkommen falschverstanden ?
ahhh ich hasse es wenn ich mich net auskenn ,...............

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden

Das verlorene Wissen von Atlantis

29.05.2005 um 11:21
atlantis und thule haben überhaupt nichts miteinander zu tun!!!

Auszug aus dem Timaios- Kritias- Dialog über die Lage von Atlantis

,,Viele andere große Taten eures Staates (Griechenland) nun lesen wir in unseren Schriften mit Bewunderung, von allen jedoch ragt eine durch ihre Größe und Kühnheit hervor. Unsere Bücher erzählen nämlich, wie eine gewaltige Kriegsmacht einst euren Staat gebrochen hat, als sie übermütig gegen ganz Europa und Asien zugleich vom Atlantischen Meer heranzog. Damals nämlich war das Meer dort fahrbar, denn vor der Mündung, welche ihr in eurer Sprache die Säulen des Herakles nennt, hatte es eine Insel ,welche größer war als Asien und Libyen (der damals bekannte Teil Afrikas) zusammen, und von ihr konnte man damals nach den übrigen Inseln herübersetzen und von den Inseln auf das ganze gegenüberliegende Festland (meinten die alten Ägypter Amerika?), welches jenes recht so eigentlich zu nennende Meer umschließt. Denn alles Das, was sich innerhalb der eben genannten Mündung befindet, erscheint erscheint wie eine Bucht mit einem engen Eingange, jenes Meer aber kann in Wahrheit also und das es umgebene Land mit vollen Fug und Recht Festland heißen. Auf dieser Insel Atlantis nun bestand eine große und bewundernswerte Königsherrschaft welche nicht bloß die ganze Insel, sondern auch viele andere Inseln und Teile des Festlandes (die Karibik und Teile Amerikas?) unter Ihrer Gewalt hatte. Außerdem beherrschte sie noch von den hier liegenden Ländern Libyen bis nach Ägypten und Europa bis nach Tyrrenien hin.....


mfg cerberus

"O Solon, Solon, ihr Griechen bleibt doch ewige Kinder; einen alten Griechen gibt es ja überhaupt nicht.
...und das ist der grund davon...schon manchesmal und auf viele Arten ist die Menschheit vernichtet worden..., am gründlichsten durch Feuer und Wasser."

Timaios 21e - 25d Platon



melden

Das verlorene Wissen von Atlantis

29.05.2005 um 16:12
Das Wissen um Antlantis scheint* verloren, man hat ja noch nicht einmal Atlantis entdeckt. Jedes Monat gibts einen Neuentdecker, der Sagenumwobenen Stadt..

Im ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!


melden

Das verlorene Wissen von Atlantis

29.05.2005 um 16:29
es ist keine stadt sodnern ein kontinent.
und der ist auch nich irgentwo im kttelmeer wo man jede woche behauptet es gefunden zu haben nein es ist in dem atlantichen ozean in platons berichten steht das es irgentwo szwischen europa und amerika ist


melden

Das verlorene Wissen von Atlantis

29.05.2005 um 17:37
Das Einzige was es gibt sind Überlieferungen von Pytheas,der von einer Insel namens"Ultima-Thule"berichtet

Das ist zum lachen:-DDD

Ich kann mir sogar vorstellen was du gelesen hast:-DDDD

Wenn du schon mit Theosophie und Ariosophie kommst,dann gebe sie bitte richtig wieder.



Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden
papa-schenga Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das verlorene Wissen von Atlantis

29.05.2005 um 23:01
@Obrien du irrst,das was ich wieder gegeben habe ist aus einem Buch ,in dem es um Endeckungen und Foschungsreisen rund um den Erdball geht.Das Buch ist wie ich bereits geschrieben hatte von Dr.Karl Bömer aus dem Jahr 1916.Nichts mit Theosophie oder anderen Humbug.

SIGI NAUDIZ PERTH PEROTH BJARKAN



melden

Das verlorene Wissen von Atlantis

30.05.2005 um 00:06
wann war eigendlich die letzte eiszeit.. also wenn das eis zurück ging.. schle´zt das eis doch oder etwa nicht.. es könnte doch eine landmasse im atlantik gegeben haben das damals existier hat aber nach der eiszeit eben im meer versunken ist..

Vorurteil:
Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom.
*Albert Einstein*



melden

Das verlorene Wissen von Atlantis

30.05.2005 um 01:24
@PapaSchenga

Deutsche Saat in fremder Erde, Karl Bömer, 1936

Karl Bömer, der Leiter der Presseabteilung des außenpolitischen Amtes

Derselbe Bömer?

Muß ja nicht, könnte aber.

Der Akademikergeist neigt immer dazu, an einmal aufgenommenen Meinungen festzuhalten und sich dabei als Hüter der Wahrheit vorzukommen.
Claude Henri Saint-Simon, Graf de Rouvroy (1760 - 1825),



melden

Das verlorene Wissen von Atlantis

30.05.2005 um 14:58
ist aus einem Buch ,in dem es um Endeckungen und Foschungsreisen rund um den Erdball geht.

Und der Herr Bömer war zufällig auf Ultima Thule?*gg*

Sorry,aber der Bericht dieses omiösen Herrn,fügt sich perfekt ein in die nationale und ariosophische Schundliteratur jener Epoche. Ultima Thule ist ein Märchen,erfunden aus dem Wunsch heraus alte Mythologien in eine gedachte natonale Form zu pressen,die so nie existiert hat.




Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden
papa-schenga Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das verlorene Wissen von Atlantis

30.05.2005 um 15:16
@Obrien das mag ja sein,aber ich verachte das Buch deshalb nicht und mit Theosophie im eigendlichen Sinne oder Ariosophie habe ich nichts am Hut.Ich befasse mich mit Esoterik,ich weiss nicht ob das bei euch das gleiche ist.

SIGI NAUDIZ PERTH PEROTH BJARKAN



melden

Das verlorene Wissen von Atlantis

30.05.2005 um 15:32
Ich auch,aber davon solltest du die Finger lasse,das ist rechte Bauernfängerei.
Man hat versucht esoterische Strömungen zu "Germanisieren",man erfand Ultima Thule,erfand sich eine urgermanische,wotanistische Theokratie,freilich ohne jeden wissentschaftlich haltbaren Beweis.

Das alles führt zu nichts,das kannst du mi glauben.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Das verlorene Wissen von Atlantis

30.05.2005 um 15:49
Ragnaröck
Wovon redest du eigentlich? Welche nicht beweisbaren Theorien erfand man denn?
Und was hat Theosophie wie mit Nationbalsozialismus zu tun?


melden
papa-schenga Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Das verlorene Wissen von Atlantis

30.05.2005 um 18:32
@baldur der Zusammenhang Thesophie und Nationalsozialismus liegt in den Ursprüngen.Die russische Okkultistin und Abenteuerin Helene Petrowna Blavasky(1831-1891)gründete 1875 die Theosophische Gesllschaft in New York und veröffendlichte mehere Bücher.Darunter auch das Werk "Die Geheimlehre".Die Geheimlehre gibt vor,die Aktivitäten Gottes vom Beginn der Schöpfung bis zu deren Ende zu beschreiben,ein zyklischer Vorgang,der sich in alle Ewigkeit immer und immer wiederholt.Der Text berichtet über die Erschaffung unseres Universums,wie es sich manifestiert hatte,welche Kräfte es geformt hat,wohin es sich entwickelt und was die Bedeutung all dessen ist.Der zweite Band(Anthropogenesis)unternimmt den Versuch,die Menschen mit dieser grandiosen Vision des Kosmos in Verbindung zu bringen.Sie erwähnt auch den Aufstieg und Abstieg der sieben Wurzelrassen und ihre geistige Entwicklung.Unserer Menschheit ordnete Blavatsky die 5.Wurzelrasse zu,auf einen Planeten der den vierten kosmischen Zyklus durchlief.Die fünfte Rasse war für sie die arische Rasse(da beginnt der erste Zusammenhang zum NS-Gedankengut),die vorhergehende vierte waren die Atlanter,die grösstenteils in einer Flut umgekommen sind,als Atlantis durch diese zerstört wurde.Die Atlanter besaßen nach ihrer Meinung psychische Kräfte,die unsere Rassen unbekannt sind und die es
ihnen ermöglichten,gigantische Bauwerke zu errichten.Sie verfügten über eine hochentwickelte Technologie,die auf der erfolgreichen Nutzung von Fohats Energie basierte.Die drei früheren Wurzelrassen der jetzigen Planetenrunde waren vormenschlich.



Die erste war die astrale Wurzelrasse,welche in einem unsichtbaren,unzerstörbaren ,heiligen Land lebte.Die zweite Wurzelrasse war die hyperboräische Rasse,die auf einem später versunkenen polaren Kontinent wohnte.Die dritte,die lemurische Wurzelrasse,lebte auf einem Kontinent im indischen Ozean.Es ist möglich(nach Blavatskys These)dass es deren Position am oder nahe des spirituellen Tiefpunktes des rassischen Entwicklungszyklus war,dass Blavasky die Lemurier der Rassenmischung und das zeugen einer Nachkommenschaft von Monstern beschultigte.Viele Anregungen nahm sie sich von den Werken des Sir Edward Bulwer-Lytton,Die letzten Tage von Pompeji(1834),Zanoni(1842),A strange story(1862),Das ausschlaggebende Werk war wohl "The coming race"(1871)das von einem Volk names Vril berichtet die in der erde leben und über hohe Technologie verfügen.List griff die Lehren auf und formte daraus seine Armanenlehren(Armanen waren nach seiner These hohe Priester der Ario-Germanen),Lists Bericht über die göttliche Offenbarung führt zu den drei Logoi und den folgenden Kreisläufen von Feuer,Luft,Wasser und Erde.Er setzt die ersten vier Zyklen mit den mythologischen teutonischen Reichen-Muspilheim,Asgard,Wanenheim und Midgard gleich,welche von Feuerdrachen,Luftgöttern,Wasserriesen und menschen bewohnt waren.List behauptete das die Ario-germanen die 5. damit derzeitige repräsentative ist.Er nannte mythische teutonische Riesen als Vertreter der vorgehenden Rassen.Die Atlanter setzte er mit der Gefolgschaft des Riesen Bergelmir gleich.Die dritte als das Gefolge des Riesen Thrudgelmir.

SIGI NAUDIZ PERTH PEROTH BJARKAN



melden

Das verlorene Wissen von Atlantis

30.05.2005 um 18:41
@papa-schenga

Das nenne ich eine saubere Recherche*freu*

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Das verlorene Wissen von Atlantis

30.05.2005 um 18:43
Ja, Ich weis. ich bezeichne mich selbst als Trheosoph.
Mag sein das sich einige NS-Mystiker wie List da einiges abschaute aber HPB und andere führende theosophische Persöhnlichkeiten waren kein3e Faschistee, die TS war im 3. reich sogar verboten.

Was die Sache mit den rassen angeht stimmt das schon, aber 1. Hat eine einteilung in rassen ja nichts mit faschismus zu tun und 2. waren damals alle zu jener zeit dieser meinung, das war damals nichts besonderes.


melden

Das verlorene Wissen von Atlantis

30.05.2005 um 18:50
@baldur

Abegesehen von der Tatsache,das HPB eine Scharlatanin war,hast du nach den Verbindungen von Theosophie und NS-Mystik gefragt und Papa.Schenga hat sie dir präsentiert.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden