Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Diana

84 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Diana
spuky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana

20.10.2003 um 12:35
Wilde Spekulation - Ahnte Diana ihren Tod voraus?

London ) - - Prinzessin Diana hat ihren eigenen Unfalltod nach Angaben ihres früheren Butlers Paul Burrell vorausgesagt.

Der Daily Mirror veröffentlichte einen handgeschriebenen Brief, den die frühere Frau des britischen Thronfolgers Prinz Charles ihrem Butler 10 Monate vor dem Unfall im August 97 übergeben haben soll.

Jemand "plant einen Unfall mit meinem Wagen, ein Bremsenversagen und schwere Kopfverletzungen, um den Weg freizumachen, damit Charles heiraten kann", zitierte die Zeitung aus dem Brief. Die Person, die die Verschwörung geplant habe, sei bekannt, könne jedoch aus rechtlichen Gründen nicht veröffentlicht werden, hieß es weiter.

was haltet ihr davon?

also ich denke so abwegig war das nicht das sie getötet wurde

vor dem erfolg kommt der schweis
vor dem sex das reden


melden
Anzeige

Diana

20.10.2003 um 12:39
jo, das war bestimmt die camilla. sie wollte ihren charles heiraten. aber da hat sie wohl nicht mit der queen gerechnet... ;)


melden

Diana

20.10.2003 um 14:58
Frag mich gerade wie man Kopfverletzungen plant...

Ich finde Diana hat eine interessantere Verschwörung verdient...


Grübelnd,
e.e.o.

Denke selbst, Du Narr!


melden
spuky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana

20.10.2003 um 15:55
@e.e.o

jap das macht mich auch nachdenklich klingt fast so als ob sie gemerkt hat das man sie aus dem weg haben will aber sie nicht sterben sollte was dann doch passiert ist

was meinst du ist es realistisch das es eine verschwörung gab?

vor dem erfolg kommt der schweis
vor dem sex das reden


melden

Diana

20.10.2003 um 17:21
ich glaube es gab keine verschwörung...

5 bis 6 Flaschen in einem Weinkeller sind relativ wenig
5 bis 6 Flaschen im Bundesrat jedoch relativ viel


melden
spuky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana

20.10.2003 um 17:49
@pyotr

fandest du es nicht komisch ? was alles pasiert ist?



vor dem erfolg kommt der schweis
vor dem sex das reden


melden

Diana

20.10.2003 um 17:51
ich hab mal im playboy einer verschwörungstheorie dazu gelesen. ich weiss aber nur noch, dass es irgendwie um eine okkulte verschwörung ging. ka mehr.
finde ich aba auch sehr interessant

`scheisse` sagt man nicht; da ist die ganze bildung im arsch


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana

20.10.2003 um 19:28
also, das krasseste, was ich zu diana je gelesen habe, stammt von david icke.
er behauptet u. a., dass sie ein menschenopfer war, dargebracht von reptilien-menschen, so genannten shape shifters, 4-dimensionalen wesen, die nur aussehen wie menschen. er schreibt zudem in einem seiner bücher, dass diana genau an der stelle starb, an dem früher die hauptopferstätte für die göttin diana war, bevor der tunnel gebaut wurde. diana war kein reptilien-mensch, charles und die anderen royals schon, und diana wusste dies. sie wollte auspacken und hat angeblich auch mit einigen leuten darüber gesprochen, was ihr wohl zum verhängnis wurde.
ist wie gesagt nicht auf meinem mist gewachsen :) icke hat auch eine website mit allerlei unglaublichen geschichten zur vergangenheit der menschheit, bei denen man sich nur wünschen kann, dass er nicht recht hat. verglichen mit icke ist der alte erich ein warmduscher :|
yo


melden
tha_bobby
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana

20.10.2003 um 20:29
Man hat sie ermordert! Die Schweine!


LIEBER AUFRECHT STERBEN ALS KNIEND LEBEN!


melden

Diana

21.10.2003 um 19:11
ich weis ned. irgendwie habich das gefüll dass das ein ganz normaler unfall ist. ich find nix daran so "wahnsinig" ok es waen ned die betsen verhältnisse im "haus" aber ja.

5 bis 6 Flaschen in einem Weinkeller sind relativ wenig
5 bis 6 Flaschen im Bundesrat jedoch relativ viel


melden

Diana

21.10.2003 um 19:13
ich halte von diesen ganzen verschwörungstheorien nicht sonderlich viel

warum gehen ameisen nie in die kirche? - weil sie alle insekten sind! hahahaha!!


melden
hompax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana

21.10.2003 um 19:27
na, na, na... Das müssten ja schon super clevere Mörder gewesen sein...

Falls die Informationen, die gerade aufgetaucht sind, überhaupt zutreffen, dann ist Diana eindeutig eingeschüchtert worden. Dies entspricht den britischen Gepflogenheiten. Aber von einer Morddrohung auf einen Mord zu schließen, halte ich für gewagt.

Natürlich gibt es einige gute Ansatzstellen für eine Mordtheorie. Nehmen wir einmal an, die Drohenden stammten von der Insel. Dann würde ein Angriff in Frankreich am wenigsten zu erwarten sein. Sicherlich war es nicht schwer herauszufinden, dass der Fahrer, zu dem Diana ins Auto steigen würde, Extremalkoholiker und leicht zu erregen war. Es wäre also nicht schwer gewesen, ihn zu einer Verfolgungsjagd zu treiben. Aber: Bei dieser Verfolgsjagd wäre er auf jeden Fall der Verfolgte gewesen und hätte den Weg bestimmt. Es musste also, falls eine Bestimmte Art Unfall beabsichtigt war, ein Ort in der Nähe des Hotels sein. Der einzige Trumpf der Angreifer wäre in diesem Fall die zu erwartende schlechte Reaktion des Alkoholikers auf ein unvorhergesehendes Ereignis. Das Fahrzeug zu manipulieren, wäre sicherlich extrem riskant gewesen: einmal wegen der Entdeckungsmöglichkeit vor der Fahrt und dann auch wegen der späteren Untersuchung des Unfallautos.
Falls also vorauszusehen war, dass der angestachelte Fahrer wie in Blöder in die Unterführung heizen würden, dann wäre es sicherlich auch zu planen gewesen, dort ein Hindernis zu postieren. Hier kommt der Haken: Ich hätte zum Beispiel ein Lastwagennrad "verloren" oder sowas. Aber, es wurde nachher ein heller Kleinwagen gesucht, in dem ein Mann und ein großer Hund gesessen hätten, wahrscheinlich ein weißer Fiat Panda. Wer hätte sich denn mit einem Kleinwagen vor einen wild gewordenen Mercedes begeben. Ein ernster Zusammenstoß mit der schweren Limousine hätte die beabsichtigte verheerende Wirkung doch kaum haben können, ohne den Insassen des Kleinwagens ebenfalls dem Tode zu weihen. So wie der Unfall zu rekonstruieren war, hat der Fahrer von Diana doch überreagiert und deshalb den Überschlag ausgelöst, der am Pfeiler endete.

Dies dürfte kaum vorsätzlich zu provozieren gewesen sein. Es wäre jedenfalls sehr mutig gewesen, sich wissentlich mit einem Kleinwagen vor einen heranbrausenden Mercedes zu begeben.



if all seems to be dark, remind thy inner spark - may the flame bless thee


melden
hompax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana

21.10.2003 um 19:57
Noch eine Theorie... Der Fahrer könnte in Selbstmordabsicht gegen den Pfeiler gerast sein. Aber nur, um im in die Geschichte einzugehen? Er wäre damit nicht der erste, aber dann gäbe es kein Mordkomplott...


if all seems to be dark, remind thy inner spark - may the flame bless thee


melden

Diana

21.10.2003 um 20:11
hat der fahrer nicht sogar überlebt oder war das irgendein leibwächter?


melden
tha_bobby
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana

21.10.2003 um 23:04
@tommy

ich glaub der fahrer war lange noch im Krankenhaus, aber am ende ist er auch "gestorben".

Bin mir aber net sicher!



Der Tod ist eines der wenigen Dinge, die mit absoluter Sicherheit eintreffen werden.


melden
forke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana

22.10.2003 um 00:13
Ne, der lebt.

Sagen tut der eh nix mehr, der hat keine Zunge mehr.

Jesus Christus ist tot.
Mohammed ist tot.
Mahatma Gandhi ist tot.
Che Guevara ist tot.
Kurt Cobain ist tot.
Und mir ist auch schon ganz schlecht..


melden

Diana

22.10.2003 um 09:00
Ich glaube eine Mordtheorie könnte durchaus realistisch sein.
Wie die jetzt praktisch ausgesehen haben mag, find ich an dieser
Stelle schwer beurteilbar.
Ich finde wenn irgendwas nicht mit rechten Dingen zu gegangen ist,
sieht man das auch oft an der "Art" der Berichterstattung. Gerade
bei solchen weltbewegenden Ereignissen.

Allen einen guten Morgen wünschend,
e.e.o.

Denke selbst, Du Narr!


melden
spuky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana

22.10.2003 um 11:09
guten morgen

also zu dem unfall kann ich nicht viel sagen nur das es wohl keine richtige untersuchung gab es his der fahrer war besoffen und damit gut tehma erledigt

aus dem netz dazu:

Der "Mirror"-Herausgeber Piers Morgan hält Burrells Angaben für glaubwürdig. Gegenüber der BBC sagte er, es habe in Großbritannien nie eine Untersuchung zum Tod der Prinzessin gegeben, die in Paris bei einem schweren Auto-Unfall gemeinsam mit ihrem Freund Dodi al Fayed im August 1997 ums Leben gekommen war.

[Der völlig zerstörte Mercedes, mit dem Diana und Dodi 1997 in einem Paris Autotunnel verunglückten]
AFP
[Großbildansicht] Der völlig zerstörte Mercedes, mit dem Diana und Dodi 1997 in einem Paris Autotunnel verunglückten

Nach den Ermittlungsergebnissen der französischen Polizei hatte der Chauffeur des Paares getrunken, bevor er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor.

Dianas angeblicher Brief dürfte die Anhänger der Verschwörungstheorien rund um den Tod der Mutter des englischen Thronfolgers freuen. Sie glauben wahlweise, die Queen, der britische Geheimdienst, Prinz Charles oder die arabische Liga habe Dianas Unfall in Auftrag gegeben.




vor dem erfolg kommt der schweis
vor dem sex das reden


melden
zuerg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana

22.10.2003 um 11:53
Wegen den Überlebenden:

Ich kann mich ziemlich sicher erinnern, dass der Fahrer und dieser Dodi, oder wie er hieß, sofort tod waren. Diana starb wenige Stunden später im Krankenhaus, der Bodyguard (der als einziger angeschnallt war), lag erst mal im Koma, hatte aber überlebt. Wies ihm geht, weiß ich nicht, zu Beginn hatte er allerdings einen Gedächtnisschwund.


Wie ich drüber denke: Nun gut, eine Ermordung wäre auf die ein oder andere Art evntuell möglich gewesen und vielleicht wars auch so. Aber es bleibt trots aller Theorien immer die Möglichkeit bestehen, dass es ein ganz normaler Unfall mit Alkohol am Steuer gewesen ist. Und für mich wars auch einfach ein Unfall, auch wenn ich mir nicht 100%ig sicher bin.


melden
isolabella
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana

22.10.2003 um 12:11
Ich erinner mich noch daran das nach diesem Unfall alles irgendwie ein wenig komisch gelaufen ist...

War der Fahrer wirklich Alkoholiker? Ich meine irgendwo (vor Jahren) gelesen zu haben dass das nicht so war...was ist wenn der Mercedes abgedrängt worden ist? Der Wagen hat sich ja überschlagen, also wären solche Spuren hiterher bei den Untersuchungen mit sicherheit untergegangen oder auch vertuscht worden.
In dieser Limousine saßen 2 internationale Persönlichkeiten, einmal eine Prinzessin und ein so was von schweine reicher Unternehmers-Sohn, ist es da nicht eher unwarscheinlich das vorher kein Mensch gemerkt hat das der Fahrer angeblich Alkoholiker ist? Diese Menschen lassen doch ihre Angestellten völlig durchleuchten, die wissen soch von denen sogar welche Unterwäsche sie am liebsten tragen...und dann ein Alkoholkranker Fahrer?

Weiß nich, find ich ziemlich unwarscheinlich...ich mein, na gut, also das mit der Opferstätte der Göttin Diana find ich auch nicht sehr...wie soll ich sagen?...realistisch? Denn das hätte wirklich der absoluten Präzision bedurft...oder? Gut, da kommt es warscheinlich dann auch noch darauf an wie weitläufig dieser Platz war/ist. Also um ganz ehrlich zu sein, ich halte diese "Sekten"-Typen zu allem fähig, auch dazu in einem Tunnel einen Unfall zu inszenieren bei dem Lady Di und ihr wohlhabender Freund ums leben kommen und das sie dabei nur deshalb diesen tunnel gewählt haben! Ich halts wirklich für möglich, was aber nicht heißen soll das es wirklich so gewesen sein muß...

E quando moriamo, tutti i nostri sogni muoiono con noi...
(und wenn wir sterben, sterben alle unsere träume mit uns...)


melden
Anzeige

Diana

22.10.2003 um 15:42
zuerg zustimmend.

Der einzig Überlebende bei dem Unfall war der Bodyguard.
Und selbiger hatte besagten Brief in seinem Besitz und hat ihn an die
Zeitung weitergeleitet. Warum ausgerechnet jetzt, weiss niemand.

Aber der will wohl jetzt auch ein Buch schreiben. Muss ja auch von was
leben der Mann...

Meine alten Briefe von Diana durchblätternd,
e.e.o.

Denke selbst, Du Narr!


melden
216 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden