Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

83 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Haarp, Weltherrschaft ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

08.01.2007 um 21:49
http://www.science-explorer.de/reports/haarpprojekt.htm (Archiv-Version vom 01.01.2007)


http://www.haarp.alaska.edu/haarp/gen.html (Archiv-Version vom 07.01.2007)

Zwei interessante Linkszum Thema
Haarp...


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

08.01.2007 um 23:42
1998 nahm das amerikanische Militär die so genannte HAARP-Anlage in Betrieb. 180 je 24Meter hohe Antennen ragen hier auf 23 Hektar in den Himmel Alaskas. HAARP bedeutet: "HighActive Auroral Research". Finanziert wird das Projekt von der amerikanischen Luftwaffe,der amerikanischen Marine und der University of Alaska. Offiziell dient HAARP derErforschung der Ionosphäre, einer Schicht der Erdatmosphäre. Die Ionosphäre ist neben demErdmagnetfeld das wichtigste Schutzschild der Erde. In einer Höhe von 60 bis 1.000Kilometern umhüllt sie den Globus und hält Sonnen- und kosmische Strahlung ab.
Aufgrund bestimmter physikalischer Eigenschaften wird die Ionosphäre auch für denweltweiten Funkverkehr genutzt. Das macht sich das amerikanische Militär zunutze: DieHAARP-Antennen senden Radiowellen in die Ionosphäre, die werden reflektiert und dringenbis tief in die Meere vor. So wird eine Kommunikation mit U-Booten möglich, die so vorHAARP nicht denkbar war. Umgekehrt können die Amerikaner mit dieser Technologie natürlichauch feindlichen Funkverkehr stören.

Serbischer Pionier

Die Grundlagefür die HAARP-Technologie schuf der serbische Wissenschaftler Nikola Tesla bereits zuBeginn des 20. Jahrhunderts. Er war der Wegbereiter der Elektrotechnik und der Erfinderdes Wechselstroms. Damit wurde er zum Pionier des neuen Zeitalters der Elektrizität.

Vision von Hunderten Sendetürmen

1901 baute Tesla im amerikanischen LongIsland einen riesigen Sendeturm. Dieser sollte drahtlose Signale empfangen und senden.Der Forscher wusste damals noch nichts von der Ionosphäre. Er war aber fest davonüberzeugt, dass es eine Schicht in der Atmosphäre gibt, über die diese Signale geleitetwerden könnten. Teslas große Vision war es, Hunderte von Sendetürmen zu errichten. Diesesollten weltweit drahtlose Kommunikation ermöglichen. Zusätzlich sollte mit den Strahlenein großer Teil des Energiebedarfs der USA abgedeckt werden. Das Projekt wurde nie fertiggestellt, da der Geldgeber die Finanzierung stoppte. 1917 bot Tesla demUS-Kriegsministerium eine Teilchenwaffe an – doch man lachte ihn aus. Tesla entwickeltedie Technik in den folgenden Jahren weiter. Die entscheidenden Informationen nahm er mitins Grab.

Heute entwickeln Forscher Teslas Erkenntnisse weiter. Eines derForschungsergebnisse: das HAARP-Projekt. Doch seit die Anlage installiert ist, reißt dieKritik von Wissenschaftlern und Verschwörungstheoretikern nicht ab. Sie befürchten, dassdie von den Antennenmasten ausgehenden Radiowellen langfristig Löcher in die Ionosphärereißen könnten. Die Folge: Kosmische Strahlen und Sonnenstrahlen würden ungehindert aufdie Erde durchdringen. Menschliches Leben wäre nur noch in geschützten Räumen undSchutzanzügen möglich.

Droht ein Klimakollaps?

Einige Kritikerbefürchten, dass HAARP außerdem das Klima verändern könnte. Und tatsächlich gibt es einentsprechendes Patent des Plasmaphysikers Bernard Eastlund, das dieser in den 80-erJahren für HAARP entworfen hatte. HAARP kann also theoretisch das Wetter verändern.Niemand weiß, ob diese Theorie bereits in die Praxis umgesetzt wurde. KritischeWissenschaftler und Verschwörungstheoretiker sehen jedoch einen klaren Zusammenhangzwischen den gewaltigen Naturkatastrophen der letzten Jahre und den HAARP-Antennen.

Verschiebt HAARP die magnetischen Pole?

Ein weiteres Horrorszenario istdenkbar: Die HAARP-Antennen stehen ganz in der Nähe des Nordpols. Der ist von besondersvielen Magnetfeldern umgeben, die sensibel auf äußere Einflüsse reagieren. Wegen dermassiven Strahlung, die die Antennen emittieren, könnten sich die magnetischen Polevorzeitig verschieben. Manche Wissenschaftler befürchten verheerende Konsequenzen: DieNatur könnte komplett verrückt spielen. Katastrophen wie Vulkanausbrüche, Erdrutsche undErdbeben könnten massiv zunehmen. Ganze Erdregionen würden zerstört oder unter Schutt undAsche begraben.
chon lange ist bekannt, dass Strahlungen Auswirkungen auf denMenschen haben. Dieser wird durch sein Gehirn gesteuert – eine riesige Schaltzentrale mitmehr als 100 Milliarden Nervenzellen. Sie kommunizieren über elektrische Impulsemiteinander. Und zwar auf einer ganz bestimmten Frequenz, die man durch gezielteStrahlung beeinflussen kann.

Die HAARP-Antennen könnten diese Art von Strahlungerzeugen und damit Menschen manipulieren. Freude, Trauer, jede gewünschte Stimmung ließesich erzeugen. Damit würden die USA die ganze Welt manipulieren können - eineSchreckensvision wie aus einem Science-Fiction Film.

Star Wars & Co.

Ob HAARP wirklich zur Manipulation von Menschen eingesetzt werden kann, bleibt jedochhoch spekulativ. Eines dürfte aber klar sein: Dass weder Luftwaffe noch Marine ein derartteures Forschungsprojekt ausschließlich für friedliche Zwecke nutzen würden. Denngebündelte Strahlung lässt sich trefflich als Waffe einsetzen – ähnlich wie Laserwaffen.Der luftgestützte Laser ist derzeit eines der wichtigsten Waffenprogramme der USA. Es istalso sehr wahrscheinlich, dass die HAARP-Technologie die Entwicklung neuer Waffenbeschleunigt.

Verschwörungstheorie oder berechtigte Kritik ?

Manchedieser Schreckensvisionen und Verschwörungstheorien erscheinen weit hergeholt und beigenauer Betrachtung nicht nachvollziehbar. Allerdings ist die HAARP-Technologie völligneu, die langfristigen Konsequenzen sind unbekannt. Und neue Techniken führten in derVergangenheit immer wieder zu schrecklichen Katastrophen. Das erschütterndste Beispieldafür sind Hiroshima und Nagasaki. Auf die japanischen Städte warf das US-Militär am 6.und 9. August 1945 kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs zwei Atombomben ab.Hunderttausende Menschen starben. Noch heute leiden Überlebende unter den Spätfolgendieser Katastrophe.

Bleibt die Frage, welche Konsequenzen HAARP für dieMenschheit haben wird. Ob es wirklich nur ein harmloses Forschungsprojekt ist oder einegefährliche Allzweckwaffe – kein Mensch kann diese Frage zum gegenwärtigen Zeitpunktbeantworten.
Quelle: Welt der wunder

http://www.youtube.com/results?search_query=HAARP
http://www.haarp.alaska.edu/haarp/index.html (Archiv-Version vom 07.01.2007)
http://www.haarp.alaska.edu/haarp/cam.fcgi (Archiv-Version vom 09.01.2007)
http://www.alaska-info.de/a-z/haarp/alaska_haarp1.html
http://www.hohle-erde.de/body_haarp.html
http://www.science-explorer.de/reports/haarpprojekt.htmarch_query=HAARP
1984


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 00:17
Link: www.heute.de (extern) (Archiv-Version vom 06.04.2005)

Erdpolverschiebungen gibt es nicht erst seit HAARP.


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 01:26
@ xy
Da gebe ich dir Recht.
1984


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 03:08
..und wiedermal Quellen wo die Leute null Ahnung von Wellenausbreitung oder Elektronikhaben.....Es gibt keine Skalarwellen, dies ist eine rein theoretische Bezeichnung, mankann sie genausogut "Purzelwellen"nennen...wer will kann natürlich diese erfundenenWellen für alles Mögliche verantwortlich machen, ist ja auch einfacher so..

Gruss

Berndel


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 03:24
...die Haarpantenne ist nichts weiteres wie eine riesige Magneticloop fürLängswellen....rund um den alten Berliner Flughafen ist so ein ähnliches Teil seit Jahrenknapp unter der Erde verbuddelt...diente den Amis zu Kommunikation mit ihren Ubooten undzu weiteren Zwecken...logo, bei genügend Leistung und ungüstigem Abstand kann man schonwas spüren, aber wenn ich in den Ring meiner eigenen MagLoop packe beim Senden mit weitweniger Leistung spürt man auch heftig was....das Prinzip der Haarpantenne sind vielezusammengeschaltete Antennengebilde um den Gewinn zu optimieren, quasi eine gigantischeRichtantenne für sehr lange Wellen ( Je länger die Welle, desto länger auch die zubenutzende Antenne ). Da man für derart niedere Frequenzen (Vorteil : Reichweite) wohlkaum Vertikalstrahler verwendet, versucht man diese zu verkürzen und die eintretendenVerluste durch Kaskadierung von Gruppenantennen auszugleichen..deshalb auch die grosseFläche...hintereinandergeschaltet und zwischenverstärkt eben bessere Ergebnisse. Nachteildieser Antennen ist die schwere Anstimmbarkeit (Resonanzverhältnis), denn nur halbwegsabgestimmt ist sowas effektiv....


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 03:29
..gutes Buch zu Antennen und Frequenzausbreitungen allgemein, dazu super erklärt alles :"Rothammels Antennenbuch", die Bibel jedes Funkamateurs...gibt es in jeder Buchhandlung.Was dort steht ist alles in der Praxis erprobt, sämtliche Prinzipien werder anhand vonBeispielen selbst für Laien gut erklärt, viele simple Baupläne und Wissen ohneEnde...kann ich jeden zu raten...


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 03:37
..durcharbeiten, paar simple Versuche selbst machen und gut...Vorteil : Man hat dannkeine Angst mehr vor irgendwelchen Todesstrahlen aus der Mikrowelle oder demHandyfunkturm und glaubt nicht allen Scheiss von irgendwelchen Esopseudoseiten imNetz....


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 04:31
wie kann man durch ein paar antennen eine Explosion von der Stärke einer Nuklearwaffeauslösen?


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 04:56
..keine Ahnung ??? Wo wurde den bisher durch Langwellen eine Explosion verursacht ? Gut,um die Jahrhundertwende wird dem guten Nikola, wie auch anderen Bastlern sehr oftheutzutage, der ein oder andere Trafo abgefackelt sein...aber das gleich mit nerNuklearwaffe gleichzusetzen, hmm...viel,viel schlimmer sind die Auswirkungen durch diestarken Oberwellen auf anderen Frequenzbereichen (möchte nicht unbedingt in der Nähe dortwohnen, sonst kann ich mein Hobby dann wohl vergessen)....ist schon ne kräftige Leistung,was da reingepumpt wird...


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 05:02
also, ich blase hier ( nächstes Haus ca. 30 m weg) aus Rücksicht mit max. 600 W meineLangdrahtantenne für Kurzwelle an....man kann ja nie wissen, was für mangelhaftabgeschirmten Medionmüll der nächste Nachbar rumstehen hat...naja, 600 natürlich nichtDauerstrich, Seitenband eben....


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 05:16
"Am 8.April 1984 kam es an der nordjapanischen Küste zu einer gewaltigen Explosion vomAusmaß einer Nuklearwaffendetonation. Riesige Wassermengen wurden -zig Kilometer in dieAtmosphäre befördert. Herbeigeeilte Spezialeinheiten der japanischen Regierung konntenindes weder radioaktiven Fallout noch überhöhte Strahlungwerte feststellen. Was wargeschehen? Fachleute sprechen in diesem Zusammenhang von sogenannten kalten Explosionen,in diesem Fall den Auswirkungen gezielter Skalarwaffentests der Sowjets. Vermutung oderRealität. Auf Satellitenaufnahmen der russischen Bennett- Insel im Eismeer, sowie NowajaSemilja nördlich des russischen Festlandes wurden mehr als 200 km !!! lange Gebäudeentdeckt, die von Experten in Zusammenhang mit den Skalar-Haubitzen / OTH- Radaranlagenin Saryshagan/SU gebracht wurden. Diese elektromagnetischen Waffensysteme sindprinzipiell u.a. in der Lage im weiten Umkreis (Tausende von Kilometern) kalteExplosionen auszulösen (vgl. das letzte Patent in der o.a. Liste)-. "


ichbin kein experte aber ich kann mir eine derart heftige explosion nur durch solche wellenschlecht vorstellen


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 05:17
...für die Leutchen, welche mal selbst einfache Sender aufbauen wollen : Baut liebererstmal nen einfachen Mittelwellensender, Baupläne und passende Ferritstäbe gibt es imNetz überall..Vorteil : Ihr fallt nicht gleich so auf im Haus wie mit einem UKW Sender,die meisten nutzen doch UKW und Sendersuchlauf....:)


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 05:27
hallo fregman.....die Russen sollen, war damals so Anfang der 80er ein Gerücht, mitriesigen Parabolspiegel irgendwas auf dem Gebiet der Lasertechnik probiert haben... dabeisollen sie ganze Landstriche gegrillt ( ein Westreporter hatte überall verbrannte Erde ineinem wohl ziemlich weitläufig abgesperrtem Militärgebiet gesehen und paar Dorfbewohnerhatten berichtet, das da vorher kein Sperrgebiet war)....jedenfalls war das wohlschiefgelaufen wegen der Streuung...böse Zungen hatten seinerzeit behauptet, die wolltendiese Spiegelanlage im All positionieren um zielgenau.....eben, zielgenau war es wohlnicht so...wie gesagt, eiserner Vorhang...kann man schlecht überprüfen


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 05:37
Natürlich gibt es Impulswaffen...damit setzt man z. B. Kommunikations und kompletteWaffenleitsysteme außer Kraft, d.h. man versucht damit die empfindliche Halbleitertechnikzu stören oder zu zerstören...hätte z. B. der Irak dementsprechende Technik gehabt,hätten u.a. die "Schlauen Bomben"(Bunkerknacker, Lasermarkierte Missiles, usw.) niemalsso effektiv eingeschlagen...


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 05:56
Parabolspiegel erklären aber keine so riesige Explosion, und wenn ich mich nicht irrewürden Parabolspiegel auch keine Wassermassen in die höhe schleudern sondern das Wassereinfach verdampfen lassen.

Auch Elektroimpulswaffen haben meines wissens nachnicht die Kraft zu so etwas...


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 06:06
Da Heorge Bush whement behauptet Treibhausgase seien nicht für die Klima Erwärmungverantwortlich, drängt sich die Frage auf, ob er denn weiß wodurch das Weltklima dennerwärmt wird.


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 06:09
..keine Ahnung was da passiert ist, kann Dir aber mit Sicherheit bestätigen, das es indiesen Jahren auf der Kurzwelle sogut wie keine besonderen atmosphärischen Störungenauftraten, wie z.B. beim letzten A-Bomben Test der Franzosen....das kriegt man schon mit,jedenfalls sofern man Ahnung von der Materie hat...also mit ultrahoher Aussendung war danix weltweit. Wasser bis in die Atmosphäre gespritzt ? Kommt ja einem Kometeneinschlaggleich, das hätte man auch weltweit bemerkt.

Selbst Tungusta wurde schon damalsseismisch registriert. Vielleicht war es eine Gasexplosion vom Meeresboden aus.


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

09.01.2007 um 06:11
hehe, wenn ich Presi eines Landes mit solcher Schadstoffemission wäre, würde ich das wohlauch behaupten....


melden

HAARP: Mittel zur Weltherrschaft?

10.01.2007 um 20:44
Bush ist das schlimmste was der welt passieren konnte
Pfui


melden