Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geheimer Staatsvertrag

Geheimer Staatsvertrag

04.01.2008 um 21:38
hy leute, hab schon öfters was über diesen geheimen Staatsvertrag von Deutschland und den allierten Siergermächten nach dem 2. Weltkrieg gehört und wollte einfach mal euch darüber bericheten (befragen)

Ps: hab solch eine diskussion noch nicht gefunden (hoffe sie is neu)Nach dem 2. Weltkrieg, als deutschland verloren hatte, wurde am 21. mai 1949 ein "geheimer Staatsvertrag abgeschlossen" der unter anderem die abschaffung der Souveränität von Deutschland und die medienhoheit (Zeitung, fernsehen) bis zum Jahre 2099 beinhaltet (das ist fakt)

Angeblich soll es noch eine geheimen Staatsvertrag gegen haben, der beinhalten, das jeder bundeskanzler vor Amtseintritt die sogennante "kanzlerakte" unterschreiben muss bzw. in die usa reisen muss und anweisungen (kanzlerakte) anzunehmen. Desweiteren wird geschrieben, das das Staatsgold von deutschland als Pfand gesichert wurde.

würd mich mal interessieren ob ihr euch solch eine akte vorstellen könnt


melden
Anzeige

Geheimer Staatsvertrag

04.01.2008 um 21:56
Also ich könnte mir schon gewisse "Auflagen" vorstellen, Militärisch gesehen gabs/gibt es diese, aber solch ein Staatsvertrag scheint mir schon ziemlich weit hergeholt. Hast du irgend welche Quellen z.B das mit der Medienhoheit?


melden

Geheimer Staatsvertrag

04.01.2008 um 22:04
Link: verschwoerungen.info (extern)

Also aufmerksam wurde ich auf das Thema durch diese seite:
http://verschwoerungen.info/wiki/Deutschland

so unteres drittel (is net lang der beitrag). Auf jeden fall wird da au das mit der medienhoheit gesagt.

Vielen die sich mit diesem thema befasst haben, ist aufgefallen, das jeder Bundeskanzler angefangen von adenauer bis merkel vor amtsantritt in die usa gereist ist.


melden

Geheimer Staatsvertrag

04.01.2008 um 22:18
Scheint mit aber trotzdem ziemlich eindeutige Propaganda der Rechten Seite zu sein.


melden

Geheimer Staatsvertrag

04.01.2008 um 23:32
Link: www.verschwoerungen.info (extern)

Ich hab mir mal das Zitat vom MAD-Chef a.D. Gerd-H. Komossa aus den Internet rausgesucht. Aus "Die deutsche Karte"

»Der Geheime Staatsvertrag vom 21. Mai 1949 wurde vom Bundesnachrichtendienst unter „Strengste Vertraulichkeit“ eingestuft. In ihm wurden die grundlegenden Vorbehalte der Sieger für die Souveränität der Bundesrepublik bis zum Jahre 2099 festgeschrieben, was heute wohl kaum jemandem bewußt sein dürfte. Danach wurde einmal „der Medienvorbehalt der alliierten Mächte über deutsche Zeitungs- und Rundfunkmedien“ bis zum Jahr 2099 fixiert. Zum anderen wurde geregelt, daß jeder Bundeskanzler Deutschlands auf Anordnung der Alliierten vor Ablegung des Amtseides die sogenannte „Kanzlerakte“ zu unterzeichnen hatte. Darüber hinaus blieben die Goldreserven der Bundesrepublik durch die Alliierten gepfändet.«

Was auffällt, ist dass der Geheimhaltungsgrad "VS-Vertraulichkeit" laut dem "Sicherheitsüberprüfungsgesetz" § 4, nur der 3. ist, der angewendet wird "wenn die Kenntnisnahme durch Unbefugte für die Interessen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder schädlich sein kann,". Müsste so eine brisante Geschichte nicht als Existenz-bedrohlich, d.h. "Streng Geheim", für die BRD gelten?

Der Text erinnert mich an ein gewisses Dokument, welches von einem ominösen Staatsminister "Rickermann" unterzeichnet ist (siehe Link). Bei diesem Dokument handelt es sich wahrscheinlich um eine Fälschung, was nicht zuletzt durch die konsequente Missachtung der "Allgemeine Verwaltungsvorschrift des Bundesministeriums des Innern zum materiellen und organisatorischen Schutz von Verschlusssachen" deutlich wird.

Zumindest schein Komossa, mal für die "National Zeitung" ein Interview gegeben zu haben, vielleicht wurde ihm bei dieser oder einer anderen Gelegenheit das Rickermann-Dokument unter die Nase gehalten.

Was mich aber irritiert: Einen MAD-Chef müssten doch die konsequenten Missachtungen der Verwaltungsvorschriften auffallen.


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimer Staatsvertrag

05.01.2008 um 13:39
Link: www.krr-faq.net (extern)

"Die VGP hat dieses Schreiben bereits 1998 veröffentlicht, allerdings mit einer anderen Datierung, nämlich den 02.09.1996. Also muss zumindest eins dieser beiden Schreiben gefälscht sein, denn der Brief, der der KRR vorliegt wurde ja schon am 14.08.1996 zu den Akten gelegt (z.d.A.). Leider ist auf dem Schreiben der KRR nicht zu sehen, wann der Brief geschrieben und erhalten wurde. Vielleicht können Sie das noch nachholen.

Aber das nur nebenbei. Es gibt eindeutigere Beweise, dass dieses Dokument ein Fake ist.

1.) Es gab niemals einen Staatsminister Dr. Rickermann. Es gab nicht einmal irgendeinen Minister Rickermann auf Landesebene.

2.) Der BND hat richtige Briefköpfe - nicht nur Briefköpfe, die einfach nur mit Großschrift der Schreibmaschine geschrieben wurden. Auch fehlt ein Stempel. Da könnte ja jeder, dessen Schreibmaschine groß schreiben kann, Briefe im Namen des Verfassungsschutzes schreiben.

3.) Warum erklärt "Dr. Rickermann" die Kanzlerakte und den geheimen Staatsvertrag, wo doch alle Empfänger darüber Bescheid wissen. Würden sie sie nicht kennen, wäre "Rickermanns" Schreiben doch ohnehin sinnlos. Also warum sollte er die Kanzlerakte nochmals in etlichen Briefen erklären und dadurch das Risiko beträchtlich erhöhen, dass die Sache auffliegt? Die Erklärung dient nur dazu, dass der Leser, der auf dieses Schreiben hereinfallen soll, auch weiss was die Kanzlerakte ist.

Viele kleinere Fehler sind auch aufgefallen, z.B. wird kein Minister direkt angesprochen, sondern auf jedem Briefkopf steht nur "Sehr geehrter Herr Minister". Für welchen Minister war denn dieser Brief gedacht? Und warum steht als Anmerkung, dass das Original bitte vernichtet werden soll aber gleichzeitig bringt "Dr. Rickermann" den Vermerk "z.d.A = zu den Akten" an.

Das ganze ist eine stümperhafte, billige Fälschung. Hätte es jemals ein echtes Schreiben gegeben, hätten sich doch schon längst die Medien dieser Welt darauf gestürzt."

http://www.krr-faq.net/kanzlerakte.php


melden
lamam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimer Staatsvertrag

06.01.2008 um 04:56
@ jalla

die indirekte , direkte Anrede ohne namentliche Nennung ist in Behörden der Art üblich..das nur zum Start...

egal wo, Rundschreiben enthalten auch keine direkte Ansprache im Kopf....Schlaumeier


melden
lamam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimer Staatsvertrag

06.01.2008 um 05:00
...gut, daß außer Ihnen hier alle nur lamentieren, Hohlköpfigkeit verbreiten und nicht wisen, was sie tun, geschweige denn reden, respektive schreiben,...was wäre die Welt ohne die ultimative Erleuchtung durch diese Kompetenz in allen nur denkbaren und undenkbaren Bereichen...


melden

Geheimer Staatsvertrag

06.01.2008 um 05:56
...interessantes Thema...Ex Aussie Fischer hat 99 sich mal etwas komisch ausgedrückt ( es ging um deutsche Beteiligung im EX - Jugoslawien )

Fischer wörtlich:

»Wir würden Milosevic retten, wenn Deutschland jetzt ausscheren würde. Wir würden das Bündnis sprengen, uns isolieren und eine fatale, schlimme und furchtbare Fehlentscheidung treffen.

Die Bundesrepublik Deutschland handelt im Bündnis, wie schon unter den Vorgängerregierungen, und so wird es auch bleiben. Dafür sind wir gewählt.

In der Verfassung ist vorgesehen, daß wir im Namen des ganzen Landes handeln - abhängig und kontrolliert von der Mehrheit im Bundestag. "Wenn sich diese Mehrheiten verändern sollten, mag es eine andere Koalition geben. Aber es wird keine andere Politik der Bundesrepublik Deutschland geben". Dazu steht zuviel auf dem Spiel. Das wissen alle Beteiligten. «


Man beachte die Satzaussage, welche ich in Anführungszeichen gesetzt habe !!!

Hört sich irgendwie nicht wie ein souveräner Staat an...sofern es solch eine Akte tatsächlich gibt, wäre es also total egal, wie das Volk wählen würde...es wird nur Politik in eine Richtung, nach jeweiliger Abstimmung mit den Siegermächten geben.

In diesem Zusammenhang erklären sich damit dann ja auch viele Entscheidungen, welche gegen den Unmut der Bevölkerung gefällt sind. Ist schwer vorstellbar, aber irgendwie auch nicht unmöglich.

Gruß
Berndel


melden

Geheimer Staatsvertrag

06.01.2008 um 06:38
Ich wurde schonmal durch den ehemaligen sowjetischen Diplomaten Valentin Falin auf diesn Staatsvertrag aufmerksam gemacht. Valentin Falin hatte Zugang zu geheimen Dokumenten. In einem dieser Dokumente stand drin, dass die USA Deutschland unter ihre Kontrolle bekommen wolle (wurde im Dikument von den USA selbst bestätigt). Im besten Fall die BRD und DDR zusammen als ein vereinigtes Deutschland, wenn möglich.

Dies ist keine billige! Verschwörungstheorie, sondern eine Tatsache, die Valentin Falin, der heute an der Universität von Maskau lehrt, im schweizer Fernsehen veröffentlicht hat.

Mich hat es ehrlich gesagt nicht überrascht (ausser, dass sowas im Fernsehen veröffentlicht werden kann....), aber das Weltbild eines "Normalbürgers" sollte es schon ins Wanken bringen!


melden

Geheimer Staatsvertrag

06.01.2008 um 06:45
Wollten die Hardliner aus Deutschland nicht ein Bauernstaat machen. Und im Groben haben sie uns ja auch unter Kontrolle.


melden

Geheimer Staatsvertrag

06.01.2008 um 06:53
..selbst wenn es so wäre, so richtig ändern würde sich doch damit auch nichts...könnten die auch gleich öffentlich machen heutzutage...sind doch eh total wirtschaftlich abhängig und verschuldet, ergo müssen wir nach der Pfeife tanzen...doch, es ändert sich etwas : Die Wahlbeteiligung wäre dann wohl glatt 0 :)


melden

Geheimer Staatsvertrag

06.01.2008 um 11:17
Guten Morgen,

dieser geheime Staatsvertrag ist mir neu, aber ich möchte gerne, dass Kommentar von Ex-Außenminister Joschka Fischer kommentieren.
Berndel schrieb:Fischer wörtlich:

»Wir würden Milosevic retten, wenn Deutschland jetzt ausscheren würde. Wir würden das Bündnis sprengen, uns isolieren und eine fatale, schlimme und furchtbare Fehlentscheidung treffen.

Die Bundesrepublik Deutschland handelt im Bündnis, wie schon unter den Vorgängerregierungen, und so wird es auch bleiben. Dafür sind wir gewählt.

In der Verfassung ist vorgesehen, daß wir im Namen des ganzen Landes handeln - abhängig und kontrolliert von der Mehrheit im Bundestag. "Wenn sich diese Mehrheiten verändern sollten, mag es eine andere Koalition geben. Aber es wird keine andere Politik der Bundesrepublik Deutschland geben". Dazu steht zuviel auf dem Spiel. Das wissen alle Beteiligten. «
Es ist schon ulkig, sofort wird hinter einem vollkommen normalen Zitat ein geheimer, Deutschland knebelnder Staatsvertrag vermutet, dieses ist jedoch bloß reinste Utopie.
Auch dieses Zitat, wenn man es mal vernünftig betrachtet, verliert seine Brisanz.

Wenn sich Deutschland damals, aus dem Jugoslawien-Krieg herausgehalten hätte, dann wäre Deutschland stark kritisiert worden. Wie ihr wisst, war in Deutschland dieser Einsatz auch sehr umstritten, von daher spricht er hier schlichtweg die Folgen der Austritt-Option an.

Dass die Bundesrepublik im Bündnis handelt ist nachvollziehbar, man darf nicht vergessen, dass Deutschland Mitglied der Nato ist, daher bemüht sie sich, dieses Bündnis zu pflegen und tritt für die Nato ein.

Der Abschnitt, dass die Regierung kontrolliert von der Mehrheit im Bundestag handelt, dürfte jedem bekannt und logisch erscheinen.
Dass es keine andere Politik geben würde, dürfte sich vor allem auf die Außenpolitik beziehen, er macht damit nur klar, dass auch eine andere Koalition, keines Wegs eine andere Außenpolitik anstreben kann, ohne die von ihm genannten Folgen zu erfahren.

Auch der Punkt, dass ein Bruch mit der Nato oder der EU für Deutschland katastrophal wäre, dürfte jedem einleuchtend sein.

Also, so sehe ich dieses Zitat, ich sehe dort keine Andeutung auf einen geheimen Staatsvertrag.

Aber eine Frage habe ich:
Wenn die Goldreserven der BRD an die USA verpfändet sind, wie kommt es dann, dass die Bundesbank, wie andere EU-Länder, verpflichtet ist, seinen Goldreservenanteil zu reduzieren? Warum ist der Finanzminister so bedacht darauf, möglichst viel Gold zu verkaufen, um die eigenen Haushaltslöcher zu stopfen?
Wenn das Gold doch an die USA verpfändet ist, dann könnte die Notenbank dieses doch nicht verkaufen, oder?
Da wären die Finanzminister doch nicht so "scharf" darauf, mit diesem Haushaltslöcher zu stopfen, oder?

Zum Thema Medienhoheit.
Gut, die meisten dürften zu jung sein, um von der "Spiegel-Prozess" gehört zu haben.
Damals missfiel der deutschen Bundesregierung, unter Adenauer, so einiges an diesem Nachrichten-Magazin, jedoch setzte sich der "Spiegel" durch, und die Pressefreiheit wurde in der jungen Republik gestärkt.
Wäre eine Abschaffung der Medienhoheit wirklich real, dann hätte es einen solchen Prozess nie gegeben, besonders nicht mit einem solchen Ausgang.

Also, ganz ruhig, einen solchen Vertrag gibt es nicht, das einzige, was zwei später darauf unterzeichnet wurde, ist das deutsche Grundgesetz.

Greets:

MC Homer


melden

Geheimer Staatsvertrag

06.01.2008 um 12:14
Wollten die Hardliner aus Deutschland nicht ein Bauernstaat machen. Und im Groben haben sie uns ja auch unter Kontrolle.

Um mit dem Halbwissen mal wieder aufzuräumen: du sprichst denke ich auf den Morgenthau-Plan an. Wurde nie umgesetzt, kam nicht mal zur Abstimmung. Wird aber heutzutage von gewissen Kreisen immer noch gerne mal herausgegraben.


melden

Geheimer Staatsvertrag

06.01.2008 um 13:33
@MC Homer
Die Goldreserven der BRD (ca.3429 Tonnen) liegen zu 95% in den USA bei der FED. Sie wurden als Pfand in den 50er Jahren verlangt. Frankreich musste auch die Goldreserven in die USA verlegen, aber eine der letzten Amtshandlungen von Charles de Gaulle war es einen Kriegsschiff nach New York zuschicken und das fran. Gold holen zulassen, was zu einer Krise zw. Frankreich und d. USA führte.
Es gibt auch kein Verpflichtung zum Verkauf von Gold. Nur ein Abkommen wieviel an Gold Maximal pro Jahr von den Zentralbanken verkauft werden kann. Abgesehen davon das Dt. noch nie Staatsgold verkauft und der Bundesbankpräsident beim Thema Goldreserven keine Auskunft gibt.
Vor Jahren gab es eine offizielle Anfrage des Bundestagsabgeordneten Hohmann zum Bestand und Lagerungsort der deutschen Goldreserven, diese wurde von seitens der Bundesbank nicht beantwortet. Auch geriet die Bundesbank schon mehrmals unter Druck weil Bundestagsabgeordnete Gold verkaufen wollten um Haushaltslöcher zu stopfen. Während der Amtszeit von Kanzler Schröder kam es trotz der Eiszeit zw. Bush u. Schröder zu Goldverlagerungen, offensichtlich verkaufte die Bundesbank auf bitten der FED Goldbarren in London und bekam in den USA gelagertes altes Münzgold. Auch Interessant ist das die Fed seit den 70er keine Bestandsliste mehr veröffentlicht, sodass das deutsche Gold therotisch längst verkauft worden sein könnte von den USA.
Es gibt mittlerweile zu diesem Thema verschiedene Bücher.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimer Staatsvertrag

06.01.2008 um 19:42
Es wurde sehr wohl in den 80ern und 90ern Gold verkauft.Um den Dollar zu stützen und teilweise um den Aufbau Ost zu finanzieren


melden
snoogans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimer Staatsvertrag

06.01.2008 um 20:00
Da ist ja wieder die Diskussion mit der Goldreserve.
Kurz nach dem ersten Weltkrieg wurde um die Hyperinflation zu stoppen die Rentenmark eingeführt, deren Währungsgrundlage war der Boden, sprich der Dreck unter den Füßen der Leute. Das hat dann auch funktioniert.
Noch viel früher war es Silber.
Wenn morgen Silikonbusenkissen als besonders wertvoll erachtet werden, dann kann man auch eine Silikonkissenreserve anlegen.
Dies hat heutzutage nichts mehr mit wirtschaftlicher Stärke oder der Währung zu tun und hatte es schon vor über 100 Jahren nicht, die Zeiten sind schon lange vorbei.


melden

Geheimer Staatsvertrag

06.01.2008 um 22:58
Nicht nur die Kanzler/in fliegen vor Amtseid in die USA.
Die Kanzlerkandidaten vorher auch!!!
Werden die im Vorfeld schon mal indoktriniert???


melden
jalla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimer Staatsvertrag

06.01.2008 um 23:07
@ LAMAM

> ...gut, daß außer Ihnen hier alle nur lamentieren, Hohlköpfigkeit verbreiten und nicht
> wisen, was sie tun, geschweige denn reden, respektive schreiben

Du zumindest weißt schon mal nicht, wer dieser ominöse "Staatssekretär Dr. Rickermann" überhaupt sein soll, aus welcher Partei er stammt oder was er vor oder nach seiner angeblichen Amtszeit getan hat. Woher auch, handelt es sich bei ihm doch nur um ein Hirngespinst ewiggestriger "Reichsdeutscher", die nicht einmal ein Minimum an Authentizität benötigten, um mit ihren Dummheiten noch Dümmere zu beeindrucken.


melden
snoogans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimer Staatsvertrag

07.01.2008 um 00:09
Na, wenn der Spaß von meine "Freunden" den Reichsdeutschen kommt, dann ist mir einiges klar. Kenne so ein Exemplar :)

Aber mit einigen logischen oder einfachen Überlegungen könnte man diese Geheimakte auch mehr als nur anzweifeln.

1. Wenn diese Kanzlerakte wirklich für die BRD existierte, warum nicht auch für die DDR?

2. Warum standen sich bis vor 17 Jahren noch zwei Atommächte gegenüber und bedrohten sich, wenn sie doch schon alles geplant hatten?

3. Wieso konnten diese Mächte denn nicht den Fall der Mauer verhindern, wenn sie doch in Deutschland so allmächtig sind?

4. Wieso tauchen diese "Geheimakten" (wenn sie geheim sind, dann würde man es auch nicht wissen, oder?) auf einschlägigen Internetseiten auf?

5. Was bezwecken denn die Betreiber dieser Internetseiten mit ihren Veröffentlichungen? Wollen sie wirklich nur aufklären? Oder vielleicht einfach nur ihre Ideologie verbreiten?

Ich habe eher die Vermutung, daß die Leute, die derartiges verbreiten, sehr stark ihren eigenen Interessen hinterherhecheln. Sie machen Werbung für ihre Sicht der Dinge und wenn es sein muss mit Fälschungen.
Sie schüren Angst und Desinformation, damit sie mehr Schäfchen ins Trockene bringen und diesen Staat verleumden können. Denn das , was sie wirklich Denken, ist ein unausgesprochener Straftatsbestand.


melden
Anzeige

Geheimer Staatsvertrag

07.01.2008 um 01:02
eine akte die sicherstellt das die deutsche politik so läuft wie amerika das will...und was ist da jetzt so neu dran?

nee mal ernsthaft...das sich der politische kurs nicht ändert egal wen wir wählen ist doch wirklich nichts neues.
und ob es eine solche akte nun gibt oder nicht..eins ist für mich klar...unsere politiker bestimmen mit sicherheit nicht wo es lang geht.


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Illuminaten40 Beiträge
Anzeigen ausblenden