Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondlandung

5.810 Beiträge, Schlüsselwörter: Mond, Mondlandung, Landung

Mondlandung

19.10.2004 um 00:30
@darthhotz

Mir ist der Sinn der Dokumentation nicht so klar. Macht sich der Autor nun über die "Verschwörung" lustig? Oder gar über diejenigen die an die Landung glauben?

Gruß, Ruessel


There's too many men
Too many people
Making too many problems
And not much love to go round


melden
Anzeige
biglion72
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung

19.10.2004 um 10:25
@All

Also wenn Rumsfeld etc. aus Spass sowas mitdrehen, dann zweifle ich an solchen Leuten, was sollten sie sich davon versprechen? Das ist absolut absurd bei so einem heiklen Thema.

Ich habe in nem Bericht mal die Aussage eines russischen Astronauten (Kosmonauten) gesehen, der von einem Strahlengürtel sprach, den man nicht unbeschadet durchfliegen kann. Die nötigen Abschirmungen (Bleimantel etc.) sind zu schwer, um sie mit den herkömmlichen Raketen-Technologien hochzuschiessen. Gerade damals.
Er hielt es also auch für äusserst fragwürdig, ob da jemals jemand oben war.

Was ich mich auch frage: Warum hat man bei 6 maligem Besuch auf dem Mond dort keine Basis angelegt, warum will Bush ein Mondprojekt erst jetzt anleiern mit dem Ziel 2020 dort ne Basis zu errichten? Was braucht man denn da noch so viele Jahre, um die Möglichkeiten zu schaffen, dort wieder hinzugelangen, wenn man doch schon locker 6x angeblich da war??

Da passt vieles nicht zusammen in meinen Augen.

Lion



ACHTET AUF EURE GEDANKEN, SIE WERDEN ZU EUREN WORTEN, ACHTET AUF EURE WORTE, SIE WERDEN ZU EUREN TATEN, ACHTET AUF EURE TATEN, SIE WERDEN ZU EUREM LEBEN!


melden
nicht_nett
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung

19.10.2004 um 10:54
Bevor man wieder irgendwelchen Mist schreibt sollte man sich mal mit der Suchfunktion beschäftigen und schauen, ob sich nicht etwas dazu findet.
Der Strahlengürtel, im übrigen zweiteilig (grob betrachtet) ist nach einem gewissen Herrn van-Allen benannt, deshalb nennt man ihn Van-Allen-Gürtel und zu selbigen findet man durchaus Hinweise in vergangenen Threads.

n_n


Wer zuletzt lacht hat es nicht eher verstanden!


melden
biglion72
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung

19.10.2004 um 15:29
@nicht_nett

Also Du bist ja wirklich nicht nett in Deiner Art, jemanden mal darauf hinzuweisen, dass etwas evtl. schon mal behandelt wurde hier.

Nur denke ich, dass wir dann die Ganze Mond-Fake-Thematikja hier in diesem Thread auch gleich löschen könnten, denn das Thema war doch garantiert auch schon ein paar mal dran.

Nix für ungut.

Lion

ACHTET AUF EURE GEDANKEN, SIE WERDEN ZU EUREN WORTEN, ACHTET AUF EURE WORTE, SIE WERDEN ZU EUREN TATEN, ACHTET AUF EURE TATEN, SIE WERDEN ZU EUREM LEBEN!


melden

Mondlandung

19.10.2004 um 16:25
Hm, was wäre, wenn Apollo 11 tatsächlich auf dem Mond gelandet ist, die Astronauten dort feststellten, daß sie nicht alleine waren und die NASA dann beraten mußte, ob sie es der Öffentlichkeit mitteilen sollten oder nicht. Ob die nach dem Ausstieg nach 7 Stunden gezeigten Fernsehbilder vom Mond stammen, ist die Frage, denn vielleicht hat man auch in der Zwischenzeit ein Studio hergerichtet, da auf dem Mond keine “vernünftigen” Aufnahmen möglich waren, es sei denn, man hätte sich entschieden, der Öffentlichkeit zu sagen, daß schon jemand auf dem Mond war. Nach verschiedenen Autoren gibt es dort geheime Stationen, auf denen Außerirdische mit Menschen zusammen arbeiten.

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt:Das ist technisch unmöglich!


melden

Mondlandung

19.10.2004 um 16:44
ich frag mich auch warum rumsfeld da einfach nur so "aus spass" mitmachen
sollte...?!

Love is in the air
Everything comes back to you
Nur,wer sich selber akzeptiert,
kann andere lieben


melden

Mondlandung

19.10.2004 um 16:48
Hat einer schon das Rammsteinvideo zu ende gekuckt? Inspiriert von der Doku liegt dort ein Foto auf dem Mond, wie bei den Fotos der Mondlandung von Kubrick!

LUX LUCET IN TENEBRIS


melden
chutullu
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung

20.10.2004 um 22:34
Habe interessante Neuigkeiten folgende Dokumentation, "Kubrick, Nixon und der Mann im Mond" deckt alles auf . Ihr solltet sie mal anschauen.


Kubrick, Nixon und der Mann im Mond

Viele Menschen haben sich schon lange die Frage gestellt: Waren die Amerikaner wirklich auf dem Mond? Entstanden die Fernsehaufnahmen von der Landung vielleicht nur in einem Filmstudio, inszeniert von Stanley Kubrick?

In der Dokumentation kommen wichtige Zeitzeugen zu Wort wie Henry Kissinger, Buzz Aldrin, Kubricks Witwe und andere. Das Ergebnis der Recherche ist erstaunlich: Der Film ist inzwischen ein Kultfilm geworden.

Harte Fakten und durchgedrehte Verschwörungstheorien

2003 wurde er mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet. Die Jury schrieb in ihrer Begründung:"Dieser Film führt den Zuschauer in einer vergnüglich irritierenden Achterbahnfahrt von braver Gutgläubigkeit, wie sie Dokumentationen nun einmal hervorrufen, hin zur empörten Skepsis und zurück zum "Alles ist möglich"... Eine verschmitzte Satire, die den Zuschauer wachrüttelt und für den Umgang mit "harten Fakten" und "durchgedrehten Verschwörungstheorien" sensibel macht."


melden

Mondlandung

26.10.2004 um 10:56
@alle

Zur Zeit läuft im "Discovery Channel" auf Premiere die Dokumentation: "Mythos Mondlandung – Truth About the Moon Landings". In dieser Doku versucht ein Team fragwürdiges rund um die Mondlandung ins rechte Licht zu rücken.


Gruß, ruessel


There's too many men
Too many people
Making too many problems
And not much love to go round


melden
biglion72
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung

26.10.2004 um 13:35
ich gebe zu, die Mondlanderei auch sehr skeptisch zu betrachten.

Es gab wohl mal Anfragen, ob man denn nicht mal das Hubble-Teleskop, bevor man es einstampfte, zum Mond zu richten, um einen Beweis zu sehen, aber das tat man nicht.

Hmmm ... warum nicht ... wäre doch ein Leichtes gewesen, allen Skeptikern den Beweis mal unter die Nase zu reiben.

ACHTET AUF EURE GEDANKEN, SIE WERDEN ZU EUREN WORTEN, ACHTET AUF EURE WORTE, SIE WERDEN ZU EUREN TATEN, ACHTET AUF EURE TATEN, SIE WERDEN ZU EUREM LEBEN!


melden
nicht_nett
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung

26.10.2004 um 13:52
Das Hubble-Teleskop hat bei 2,40 m Objektivöffnung eine Winkelöffnung von 0,05" und eine Auflösung von ca. 90 m. Es wäre also völlig unsinig Teleskopzeit zu verschwenden für etwas, was man doch nicht sehen kann.

n_n

Wer zuletzt lacht hat es nicht eher verstanden!


melden
biglion72
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung

26.10.2004 um 14:04
Irgendwo las ich mal, dass man mit dem Hubble hätte ein Auto auf dem Mond sehen können, sogar rel. Detailgetreu. Also auch das Mondmobil.

Aber wer weiss ...

ACHTET AUF EURE GEDANKEN, SIE WERDEN ZU EUREN WORTEN, ACHTET AUF EURE WORTE, SIE WERDEN ZU EUREN TATEN, ACHTET AUF EURE TATEN, SIE WERDEN ZU EUREM LEBEN!


melden
nicht_nett
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung

26.10.2004 um 14:08
Man nennt sowas Forscher-Entusiasmus mit Hang zur Übertreibung, aber der Hubble-Lichteimer gibt nur die ca. 90 m her.

n_n

Wer zuletzt lacht hat es nicht eher verstanden!


melden

Mondlandung

27.10.2004 um 10:02
Selbst wenn es möglich wäre "Bilder" von Gegenständen auf dem Mond zu machen, wer würde dann an die Echtheit dieser "Bilder" glauben? "Bilder" als Beweis für die Mondlandung haben schon lange ihre Beweiskraft verloren. Jedenfalls seit es Mondlandungsgegner gibt.


Gruß, ruessel

There's too many men
Too many people
Making too many problems
And not much love to go round


melden
mikeneh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung

27.10.2004 um 10:19
Ich habe vor ca 1.5 bis 2 Jahren mal auf einem der öffentlich rechtlichen Sendern (Ard, ZDF, nen 3tes, Phönix, Arte oder 3Sat) eine Doku zu dem Thema Mondlandung und eventuellem Fake gesehen.

Egal worum es darin ging. Hin oder her. Lassen wir mal alles beiseite.
Was für mich das erstaunlichste an der Doku war, war die Aussage eines TV Moderators der damals die Mondlandung Live hier in Deutschalnd Moderierte.
Der sagte nämlich das der Spruch ein kleiner Schritt bla bla bla bei der Liveübertragung nicht gesagt wurde. Den Satz hörte man erst später in den Videoaufzeichnungen über die Mondlandung. UPS *G*


melden

Mondlandung

27.10.2004 um 13:42
@mikeneh


schrieb:
…das der Spruch ein kleiner Schritt bla bla bla bei der Liveübertragung nicht gesagt wurde. Den Satz hörte man erst später in den Videoaufzeichnungen über die Mondlandung…


Der Spruch wurde schon Live gesagt doch ging er im Stimmenwirrwahr der deutschen Kommentatoren völlig unter. Lediglich einige Stimmenfetzen von Armstrong drangen durch. Erst später, als man die Ereignisse des Tages in einer Aufzeichnung Revue passieren lies, waren die Worte von Neil Armstrong deutlich zu verstehen.


Schau auch mal hier:

www.apollo-projekt.de

www.mondlandung.pcdl.de

www.apolloprojekt.de


Gruß, ruessel


Silent Cries And Mighty Echoes


melden

Mondlandung

27.10.2004 um 14:42
Hier noch ein Link. Hier im Forum auch schon hundertfach gepostet aber gerade für die Neuankömmlinge hier immer wieder interessant.

www.br-online.de/alpha/centauri/archiv.shtml

Archiv 2002 "War die Mondlandung echt?" vom 29.06.2002


Gruß. ruessel


Silent Cries And Mighty Echoes


melden
apifera
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung

27.10.2004 um 21:32
Ich bin erst heute auf diesen Thread gestoßen, habe mich aber in den letzten 12 Monaten schon öfters mit Mondlandegegnern auseinander setzen müssen.
In einem Beitrag wurde der Film "Kubrick, Nixon und der Mann im Mond " genannt. Ist einem vielleicht aufgefallen, dass dieser Film reinste Satire ist und nicht ernst gemeint werden kann?

Fakt ist: Es gibt kein einziges stichhaltiges Argument gegen die Mondlandung. Aber es gibt einige hundert Kilogramm Mondgestein, die die Amerikaner vom Mond mitgebracht haben.

Und diese Steine kommen nachweislich nicht von Erde und waren auch nicht der Erdatmosphäre ausgesetzt.

Was Filme und Hitze auf dem Mond angeht, die Landungen fanden in den Zeiten des Mondmorgens statt, als die Sonne noch nicht so hoch stand. Die Tempaturen betrugen bei den einzelnen Missionen zwischen 20 und 80 Grad. Da konnte man die Filme noch gut abschirmen.

Salut
Apifera

__________________________
http://www.krr-faq.de


melden
g-man
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung

29.10.2004 um 06:56
Wobei man bei den Temperaturen noch bedenken muss, dass es keine Atmosphäre auf dem Mond gibt. Es ist also kein solches Medium vorhanden, dass die Temperatur vom Mondboden auf die Art zur Kamera übertragen könnte.

Der Rückschluss den einige machen, dass die Kamera dieselbe Temperatur haben musste wie der Mondboden, ist also sowieso falsch.

Relevant ist hier doch vielmehr die direkte Wärmeeinstrahlung, und die Kamera war so konstruiert, dass sie gut "zurückstrahlte", also die empfangene Wärmestrahlung in einem adäquaten Masse wieder abstrahlte.

Ich habe keine Ahnung wie warm die Kamera wirklich wurde, aber Rückschlüsse von der Temperatur des Mondbodens auf dir Temperatur der Kamera funktionieren nicht auf die Art wie es hier oft gemacht wird.


melden
Anzeige
freezing
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mondlandung

12.01.2005 um 01:26
Rumsfeld hat gemeinsam mit Colin Powel in einer BBC Doku Serie mitgewirkt. Dort haben beide zugegeben, dass die Mondlandung schon im Vorfeld in einem Studio inszeniert wurde, um Bilder bei einem mögliche Fehlschlag zu liefern. Sie haben dann auch gleich zugegeben, dass alle veröffentlichten Bilder und Filme aus diesen Studioaufnahmen stammen, die Mondlandung aber dennoch statt gefunden hat. Nur war leider eine Datenübertragung nicht möglich (vom Mond auf die Erde)!

Und ein kleiner Hinweis von mir:

Obwohl ich mich seh intensiv mit dem Thema befasse, ist es unöglich, festzustellen, was wahr ist. Denn nur wenn man selbst auf dem Mond gewesen wäre, könnte man sich vorstellen, was dort für Bedingungen vorherschen. Argumente gibt es genügend für beide Seiten, nur kann man wohl oder übel keiner Quelle trauen, da man nicht weiss, in welchem Interesse diese die Daten aufbereitet hat und von wo Sie an Ihre Infos gelangt. Deshalb kann man sich so lange gegenseitig Argumente an den Kopf werfen wie man will, lösen wird dies das Problem trozdem nicht!

mfg freezing


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden