weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

102 Beiträge, Schlüsselwörter: Bevölkerung, Demographie, Vernichtung Der Menschheit
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

21.10.2008 um 23:20
Interesse an einer Dezimierung haben wohl schon einige- Ausrottung ist wohl übertrieben.
Ich komme schon ins Grübeln, wenn ich bedenke, wieviel günstiger es z.B. wäre, den Welthunger zu stoppen, als nun einen zu sehr großen Teilen aus diesem und den ihn begleitenden Umständen entstandenen Terrorismus zu bekämpfen.
Und wenn dann noch solche Monsterkonzerne wie Monsanto auf dem Plan sind, da kann es einen schon gruseln...
Kennt jemand von euch "Schöne neue Welt"? Das ist eine sehr realistisch gehaltene Negativ-Utopie und was machte die in dieser beschriebenen Umwälzungen erst möglich? Die Dezimierung der Bevölkerung durch Milzbrandbomben(sic!);)


melden
Anzeige

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

21.10.2008 um 23:41
FelixKrull,

und wozu wurde bei die "Schöne neue Welt" die Bevölkerung dezimiert?
Da gäbe es ja verschiedene Ansätze: Einsparen von Kosten, eine bessere Kontrollier-/ Regierbarkeit, Demonstration von Stärke...


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

21.10.2008 um 23:47
Zweiteres. Die Menschenmenge von vorher war "unregierbar".
Zumal man sich einen "neuen Menschen" hinzüchten wollte- da schadet es ja nicht, wenn der sich "frei" entwickeln kann ;)
Ich möchte die "Staatsgewalt" sehen, die einer von auch "nur" 2 oder 3 Milliarden Menschen geführten Revolution widerstehen könnte...


melden

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

21.10.2008 um 23:57
Unter welchen Prämissen wurde der "neue Mensch" denn in der Utopie gezüchtet?
Wenn die Masse vorher als "unregierbar" galt, kann es doch "nur" darum gegangen sein, den Willen zu brechen/ manipulierbarER zu machen, oder?

War es wie bei Orwell, der ein "Gutsprech" erwähnt hat? (um so die Gedanken zu "beschränken").


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

22.10.2008 um 00:05
Dabei werden angeblich gerade wieder mehr Kinder geboren. Gibt halt noch Leute, die was Besseres zu tun haben, als bei Allmystery abzuhängen.


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

22.10.2008 um 00:12
@niurick

Der Mensch in der "schönen neuen Welt" ist in Kasten eingeteilt und wird vom Säuglingsalter an auf ein Einfügen hin konditioniert.
So wird den Betamenschen z.B. eingetrichtert : Ich bin froh, ein Beta... zu sein. Ich muss nicht soviel entscheiden, wie die Alphamenschen und kann mich in beschaulicher Büroarbeit ergehen und habe viel Freizeit- nicht wie die Gammamenschen, die usw..." So in etwa. Bei den Alpha und Gammamenschen eben vice versa ;)
Streng kontrollierte Retortenzeugung, Gehirnwäsche, Zufriedenheits- und Herdentriebsfördernden Drogen, die in öffentl. Sitzungen und einem best. Setting genommen wurden ein sehr "freundlich" aussehender Weg.
Menschen, die es wagen sich natürlich fortzupflanzen und sich nicht einfügen wollen oder "Hinterbliebene" der unbehandelten Menschen leben in "Reservaten"- aufgrund der relativ geringen Anzahl Menschen eine wohl zu bewältigende Aufgabe...


melden

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

22.10.2008 um 00:12
dosbox schrieb:Gibt halt noch Leute, die was Besseres zu tun haben, als bei Allmystery abzuhängen.
Es gibt sicher auch Leute, die währenddessen Kinder zeugen, denn nichts ist unmöglich...gelle? :D


melden

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

22.10.2008 um 00:18
FelixKrull,

So wird den Betamenschen z.B. eingetrichtert :

Die Zeilen wirken wie ein "indoktinierter Faschismus".
Der "neue Mensch" wächst also mit der "Gewissheit" auf, dass es eine "Gesellschaftsordnung" gibt, die einem "Gesetz" gleichkommt.

Aber der Rest Deiner Zeilen stimmt mich auch nicht optimistischer. :(


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

22.10.2008 um 00:29
@niurick

Was in "Schöne neue Welt" beschrieben wird ist wohl wirklich soetwas wie ein Faschismus des Blutes in einer besonders perfiden Wortbedeutung.
Diese "Gewissheit" wird ihnen schon in die Gene geschrieben :(
Die Menschen werden ja regelrecht und "staatlich" gesteuert in vitro quasi gezüchtet.
Das Ganze ist tatsächlich keine Geschichte zum optimistisch stimmen...


melden

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

22.10.2008 um 00:47
Felixkrull,

(@ all: in einem anderen Thread hat er mich zu diesen Zeilen animiert)

hat etwas mit unserem Hang zur Idee, zum Traum zu tun

So habe ich eine mögliche Erklärung für mein Interesse an "Donquichotterie" gefunden. :)

Viel von dem, was Du aufgezählt hast, wären "mögliche Motive", um "den Deutschen" "auszurotten".
Bei Deiner Aufzählung wird mir (mal wieder) bewusst, welch grosse Rolle Ideale, Überzeugungen, Wünsche und Träume für "den Deutschen" spielen.

Im Sinne von "Regierbarkeit" kann das nunmal nicht sein.


melden
felixkrull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

22.10.2008 um 00:54
"Im Sinne von "Regierbarkeit" kann das nunmal nicht sein."

Das ganze 3. Reich basierte auf dieser Affinität zum Traum ;)
Unser Träumen kann auch von Vorteil für die Regierbarkeit sein. Glücklicherweise neigen wir auch zum Aufwachen.
So endete der Traum von der Weltherrschft des 1. und ansich auch der des zweiten großen Krieges...
Das ist das Problem: wir lassen uns gerne einlullen- aber mehr als Halbschlaf ist mit uns nicht zu machen- von daher haste wohl janz jenau Recht ;)


melden

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

22.10.2008 um 01:03
Nö, ich hatte (noch) nicht recht.
Du hast mal wieder bis ins Detail differenziert. ;)

Ich habe es vorher übersehen, wie verwandt die Begriffe "Träumen" und "Einlullen" sind.


melden
esperant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

22.10.2008 um 01:58
Es ist halt so, dass immer mehr Menschen die Ressourcen schneller aufbrauchen. Zwar könnte man das durch technischen Fortschritt locker wettmachen (Atomkraft oder jetzt die noch sichere neue Energiequelle, an der gerade geforscht wird, Name vergessen), aber technischer Fortschritt gefährdet ja die Monopole derer, die jetzt oben sind und die Welt beherrschen. Daher die grüne Bewegung (anschubfinanziert vom Schweizer Banquier Denis de Rougemont, weil gegen Fortschritt und gegen Bevölkerungszunahme, dafür Förderung von Flora und Fauna), Verhütungskampagnen, auch Kriege, Vergiftung der Welt-Bevölkerung usw.


melden
esperant
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

22.10.2008 um 02:01
Und dann hätten die Ölmonopolisten z.B. auch nichts mehr in der Hand, mit dem sie die Weltbevölkerung erpressen könnten, wenn denn das Öl mal alle ist, das die wachsende Weltbevölkerung aufbraucht. Kein Wunder, dass Exxon früher die Umweltschützer unterstützt hat, denn die waren ja wiederum gegen Atomkraft (die Konkurrenz zum Öl - wir bräuchten in Deutschland nur 20 AKWs zu bauen und wären komplett unabhängig vom Erdöl).


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

22.10.2008 um 07:02
Dafür wären wir komplett abhängig vom Uran,merkst du überhaupt noch was du da zusammenfabulierst??
Fahren die Autos jetzt neuerdings mit nem schnellen Brüter unter der Motorhaube rum...hähähä


melden

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

22.10.2008 um 12:54
Russki-Lada mit Westentaschen-Tschernobyl-Reaktor.
Geile Vorstellung!


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

22.10.2008 um 13:04
"...währenddessen..."

*ROFL*

Cool-na dann-frohes Schaffen-wenn man jetzt noch die Pille weglässt, könnte glatt was draus werden!


melden
blackout23
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

22.10.2008 um 18:08
also..wennihr mal die zutaten anschaut da werdet ihr sehen dass ÜBERALL zucker drinn ist selbst in sachen wo es nicht drin sein sollt...( über dass wird auch in einem thread diskuttiert )
zucker macht nach der zeit zuckerkrank..und dann gibts die süßungsstoffe und von denen die späteren folgen kennt jeder von uns oder?


melden
blackout23
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

22.10.2008 um 18:09
und dann gibts noch die tollen handys mit immer mehr sachen dabei und wir wissen auch dass diese tollen teile tumore Hodenkrebs zB auslöst :)


melden
Anzeige

Langsame Ausrottung der Bevölkerung!

22.10.2008 um 18:20
blackout23 schrieb:und dann gibts noch die tollen handys mit immer mehr sachen dabei und wir wissen auch dass diese tollen teile tumore Hodenkrebs zB auslöst
Jo, und wissen ist macht. Also warum nutzt du dann dein geostationäres Hodenkrebs Peilgerät weiter und entsorgst es nicht einfach. Hat mir keine Schmerzen bereitet mein Mobile zu verschrotten.


melden
143 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden