Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

Fabiano
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

25.11.2009 um 13:07
Im Computerzeitalter ist ja fast alles schon miteinander irgendwie vernetzt. Und rein technisch dürfte es überhaupt kein Problem sein, eine (geheime) Patientendatenbank zu erstellen, auf die im Prinzip jeder Arzt von jedem Ort zu jeder Zeit auf alle Patienten zugreifen könnte. Zumindest auf jene, die schonmal bei einem Arzt in Behandlung waren. Ein Mausklick und ein Arzt erfährt: Dieser Patient war am soundsovielten bei Dr. Sowieso wegen dieser und jener Beschwerden, wurde so und so behandelt usw... Je nachdem was welcher Arzt in eine solche Patientendatei hinein schreibt...

Durch die Krankenversicherungspflicht und durch die Einführung der Krankenversicherungs-Chipkarte, in Verbindung mit der Versicherten-Kenn-Nummer wäre das im Prinzip machbar. Damit würde sich bei einem Arzt per Mausklick jeweils die gesamte Krankenakte eines Patienten vor dessen Augen aufrollen und er wüsste auch wann und wie oft und bei welchen Ärzten jemand mit welchen Beschwerden schon in Behandlung gewesen ist... Ausserdem könnten dann auch die jeweiligen Ärzte untereinander über bestimmte Patienten miteinander kommunizieren. Und Zugriff haben eben nur die Ärzte untereinander, der Patient nicht.

Da jeder eine eigene Krankenversicherungs-Nummer hat und diese am PC eingelesen wird, könnte man auch jeden Patienten anhand dieser Krankenversicherungs-Nummer zuordnen und identifizieren.

Mir wäre das allerdings gar nicht recht, wenn ein Arzt per Mausklick sozusagen gleich alles über mich erfahren würde und ich mich dagegen gar nicht wehren könnte. Und wie ist das überhaupt mit der ärztlichen Schweigepflicht und dem Datenschutz vereinbar?

Frage: Gibt es so eine Patientendatei? Oder ist so etwas in Vorbereitung? Wäre das eher Vorteilhaft oder eher ein weiterer Schritt zum Überwachungsstaat und zum gläsernen Bürger? Was denkt ihr darüber?


melden
Anzeige

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

25.11.2009 um 13:28
glaub ich nicht jede Krankenkasse hüttet ihre Schäfchen


melden
Fabiano
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

25.11.2009 um 14:29
Das könnte ein internes Ärztenetz sein, völlig unabhängig der Krankenkassen. Durch die elektronische Erfassung aller Patientendaten mittels Chipkarte bestünde zumindest eine solche Möglichkeit. Und ich bin bestimmt nicht der erste, dem das schon längst aufgefallen ist...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

25.11.2009 um 17:03
Patientendatenbank ist geplant,soll ein paar Milliarden kosten


melden

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

26.11.2009 um 15:06
Da hammers doch schon ^^

http://www.fitug.de/debate/0407/msg00042.html

Im übrigen scheint es das in den USA schon zu geben ....

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Cracker-fordern-10-Millionen-US-Dollar-fuer-Patientendatenbank-217345.html

Allerdins, ob hier nur die medikamente, bzw. medkamentirung gespeichert ist ....... ist fraglich ^^


melden

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

26.11.2009 um 15:07
sollte natürlich medikamentierung heisen


melden

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

26.11.2009 um 15:22
Google sponsert meines Wissens nach eine DNA-Analyse, wo jeder sein Erbgut testen lassen kann um so zu erfahren, an welche Krankheiten man wahrscheinlich mal leiden wird. Es gibt in den USA mehrere Firmen, die solche Untersuchungen anbieten. Der von Google gesponserte war um die Hälfte günstiger als alle anderen. Es ist schon heute so, dass verschiedene Lebensversicherungen bei Abschlüssen in einer gewissen Höhe solche Untersuchungen fordern.

Gerhört im Podcast sienceblogs
http://www.scienceblogs.de/wissenschaft-zum-mitnehmen/2009/11/scienceblogs-podcast-was-steht-in-den-genen.php

Link zu der der Seite:
http://www.scienceblogs.de/weitergen/2009/11/die-risiken-des-wissens-wie-sind-meine-dna-daten-geschutzt.php


melden

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

26.11.2009 um 15:32
Die neu eingeführte eGK bietet ja bereits erweiterte Speichermöglichkeiten, der Anfang ist also schon gemacht, wenn auch das Basisrollout ins Stocken geraten ist.


melden

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

26.11.2009 um 15:55
@angelo01
glaub das mal nicht
wenn man mit daten doch so viel geld verdienen kann...

aber jetz mal ne andere sache: wir könnten theoretisch sowieso den ganzen tag beobachtet und überwacht werden.
nehmen wir mal beispiel deutschland : (in meinen augen Stasi 2.0)
wieviel menschen leben in diesem staat: ~82mio
bei sovielen menschen ist es unmöglich alle menschen gleichzeitig zu überwachen...

einzige sache: wenn du auffällst, egal wie, wird man dich wohl eher beobachten...
nicht das man jetzt sich jetzt eingliedern sollte oder mit allen gleichstellen sollte
eher sollten mehrer auffallen um zu zeigen das es noch genug indivduen gibt
aber ich glaube ich denk mal wieder weiter als benötigt


melden

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

26.11.2009 um 15:58
@Mr-Chaos
Dann werde ich ganz sicher beobachtet... :)


melden

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

26.11.2009 um 16:12
naja ich sicher auch, aber egal... wir hatten ja die chance was gegen den überwachungsstaat zu tun, aber leider waren 2% der Piraten zu wenig fürn bundestag ;)


melden
Fabiano
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

26.11.2009 um 17:50
Der Link von @InsaneMenace zeigt deutlich, dass diese Patientendatenbank schon im Juli 2004 geplant war und zwar für das folgende Jahr - Jetzt haben wir Ende 2009... Also müsste es im Prinzip seit fünf Jahren schon existieren. Wieso weiß niemand etwas davon und wieso erfährt man nichts davon?


melden
BunterPilz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

26.11.2009 um 20:11
was heist den in dem Fall eigendlich "geheim" ?
wenn beweise in diese Richtung gehen dann ist das Beweis genug und auchc nicht mehr , zumindest nicht mehr geheim.


melden
Fabiano
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

26.11.2009 um 21:57
Also ich weiß immer noch nicht, ob es sie nun gibt oder nicht. Aber wenn es sie gibt und die meisten wissen es gar nicht, dann ist das doch schon irgendwie geheim, oder? Und ich möchte es nunmal wissen, wie weit dieses Projekt nun schon fortgeschritten ist oder sogar schon (insgeheim, also ohne die Patienten darüber zu informieren) tatsächlich angewandt wird oder nicht.

@BunterPilz


melden

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

26.11.2009 um 22:05
@Fabiano

Hat emanon im Prinzip schon gesagt.

Wikipedia: Elektronische_Gesundheitskarte

So ganz klappt das im Moment noch nicht, aber das steht immer mal wieder auch in der Tagespresse.


melden
Fabiano
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

26.11.2009 um 22:30
Das ist zwar richtig, aber es gibt noch einen anderen Wikiartikel über eine elektronische Patientenakte (EPA) die die mich interessierenden Merkmale wesentlich besser beschreibt. Die Frage ist, wird hier über eine angestrebte oder bereits schon längst angewandte (geheime, weil dem Patienten gar nicht bekannte) Methode gesprochen?


melden
manteis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

02.12.2009 um 02:24
zu der frage, natürlich gibt es des und noch mehr !


melden

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

02.12.2009 um 02:28
Die wissen doch mittlerweile schon nicht mehr wer sich überhaupt jetzt im eigenen Krankenhaus befindet und wer nicht. Selbst auf Nachfrage findet man nicht mehr heraus welche Operationen durchgeführt wurden. Patientenakten? Selbst die offiziellen werden anscheinend oft genug nicht gepflegt.

Ich glaub da nicht an eine geheime Datenbank.


melden

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

02.12.2009 um 15:39
@horusfalk3

So sieht's aus. Da herrscht eher Datenchaos und mangelnde Kommunikation. Mal vom Datenschutz abgesehen, wäre es mal gar nicht schlecht auf mehr Infos beid er Anamneseerhebung zurückgreifen zu können. Manche Patienten kennen sich doch sehr wenig mit ihrer eigenen Vergangenheit aus.


melden

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

02.12.2009 um 15:54
ich weiss das private versicherer eine gemeinsame datenbank haben..., hat mir mein damaliger versicherungsvertreter erklärt, als eine andere versicherung auf einmal von meiner chron. erkrankung wusste..., und einen aufschlag verlangte....,...

datenschutz...was heisst das schon, es gibt auch kinderschutz ...und..? wird der eingehalten?? ich denk wir sind schon sowas von gläsern und nachvollziehbar...


melden
Anzeige

Gibt es eine (geheime) Patientendatenbank?

02.12.2009 um 18:20
@mae_thoranee
Noch gibts ja zum Glück wenigstens scheinbar den Datenschutz ;) Wenn der ganz wegfallen sollte wird so was Alltag und wird uns noch an ganz anderen Stellen begegnen.


melden
136 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt