Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Uwe Barschel

Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Uwe Barschel

10.02.2016 um 12:11
Wie Menschen immer wieder auf so dinge kommen wie:

Auftragskiller machen keine Fehler.... wieso denn und wer sagt das?

Natürlich machen auch die Fehler denn das sind Menschen....

Gruß


melden
Anzeige

Der Fall Uwe Barschel

10.02.2016 um 14:59
@ All
Also was hätte ein Normalbürger für einen Grund, seinen Suicid als Mord zu inzinieren? Schreibt einen Abschiedsbrief oder nicht, darüber kann man dann spekulieren oder nicht, außer er wäre ein Politiker? Erinnere an Mölleman mit seinem inzinierten Fallspringabschuß!

Uwe Barschel war offensichtlich als Poltik- Macho tabletten- und alkoholsüchtig und Fremdgänger. Das wurde ja so nebenbei erwähnt. Für seine Familie und seine Kinder im nachhinein ist das nicht angenehm. Da ist eine Mordtheorie viel lukrativer und befriedigender.


melden

Der Fall Uwe Barschel

10.02.2016 um 15:14
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Vielleicht waren es Profikillerauszubildende.
kennst du ausbildungsbetriebe, nehmen die auch umschülerin? :ask:


melden

Der Fall Uwe Barschel

10.02.2016 um 15:14
@AgathaChristo
AgathaChristo schrieb: Da ist eine Mordtheorie viel lukrativer und befriedigender.
Kannst Du belegen das Uwe Barschel wirklich Selbstmord begangen hat?
Befass Dich mal mit den Fakten. Nach heutigem Wissensstand spricht rein gar nichts mehr für Suizid.
Es gibt Toxikologische Gutachten die eindeutig Aussagen das Uwe Barschel mit 2 Substanzen erst zur Bewusstlosigkeit gebracht wurde und mit einer 3. Substanz getötet wurde. Das ist Mord und bleibt Mord. Suizid kann ausgeschlossen werden.


melden

Der Fall Uwe Barschel

10.02.2016 um 15:39
EC145 schrieb:Nach heutigem Wissensstand spricht rein gar nichts mehr für Suizid.
Das ist aber falsch. Die Suizidthese ist immer noch die herrschende Meinung.
Es ist nur so, dass es Indizien für eine andere Erklärung gibt.
Es spricht also viel für Suizid und etwas für Mord.
EC145 schrieb:Es gibt Toxikologische Gutachten
Toxikologisches Gutachten. Singular, soweit ich weiß. Und es gibt Gutachten, die den zeitlichen Ablauf der einzelnen Substanzen nicht klären können.
Warum glaubst Du Gutachten A und Gutachten B nicht? Dazu müsstest du die Gutachten inhaltlich auf Fehler bewerten können.
EC145 schrieb: Suizid kann ausgeschlossen werden.
Ach?


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Uwe Barschel

10.02.2016 um 18:01
@dasewige

Pschhhht.

Wie viele Anschläge in der Minute schaffst Du denn?


melden

Der Fall Uwe Barschel

10.02.2016 um 18:24
@EC145
Kann nichts belegen, als nur meine Vermutung. Und für mich vermute ich Selbstmord in der Badewannne, um sich reinwaschen zu wollen. Pfft..


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Uwe Barschel

10.02.2016 um 22:09
Sich umbringen um sich reinzuwaschen?

Schwierige vorstellung, er hätte doch einfach in ein anderes land ziehen können, siehe Guttenberg usw... ist doch nichts dramatisches.

Viele Menschen haben dreck am stecken und bringen sich deshalb trotzdem nicht um


melden

Der Fall Uwe Barschel

11.02.2016 um 06:09
@klausbaerbel

reichen 333 pro minute?


melden
Eightball67
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Uwe Barschel

11.02.2016 um 07:16
Es gab zu diesem Thema gestern eine interessante Dokumentation im TV, ich glaube es war auf Tagesschau24.
Es wurden die 3 Theorien Mord, Selbstmord und Sterbehilfe vorgestellt.
Am schlüssigsten erscheint mir der Tod durch Sterbehilfe zu sein, da die in seinem Körper gefundene Medikamentenmixtur von Sterbehilfeorganisationen vorgeschlagen wird, wenn man aus dem Leben scheiden möchte.
Merkwürdig sind allerdings der abgerissen Knopf und der Schuh, der in der Nähe der Eingangstür gefunden wurden sowie die entfernte Weinflasche und die ausgespülte Whiskyflasche. Darauf kann ich mir keinen Reim machen.


melden

Der Fall Uwe Barschel

11.02.2016 um 12:36
@ All

damals gab es noch keine Videoüberwachungen in Hotels/Schweiz, oder doch?
Heutzutage hätte man den oder die Täter ja vielleicht identifizieren können.

Der Fall bleibt ein Rätsel, das ist mir schon klar. Aber die ganzen Umstände/Indizien für einen Mord erscheinen mir so stümperhaft, als doch es von ihm selbst inziniert wurde.
Man bedenke auch, der Mann war fertig, hat sich mit Tabletten vollgepumpt. War nicht mehr Herr seiner Lage und wollte sterben.

Und wenn es tatsächlich Mord war, dann waren das absolute Anfänger oder die haben das extra so inziniert, um gezielt Spekulationen über seinen Tod zu streuen.

Ruhe in Frieden dort oben, Uwe Barschel.


melden

Der Fall Uwe Barschel

11.02.2016 um 13:34
@AgathaChristo

Oben? Ich hoffe doch sehr auf unten!


melden

Der Fall Uwe Barschel

11.02.2016 um 14:49
@AgathaChristo
AgathaChristo schrieb: War nicht mehr Herr seiner Lage und wollte sterben.
Wollte das Uwe Barschel wirklich?
Tatsache ist das er mit einer Sterbehilfe Organisation in Kontakt gestanden hat. Dies hat meiner Meinung nach nur Nebensächlichen Charakter.

Viel mehr wollte Barschel vor dem Untersuchungsausschuss aussagen, und dies musste verhindert werden.

ICH BIN KEIN VTler


melden

Der Fall Uwe Barschel

11.02.2016 um 14:54
So wie der Mann im Laufe seiner politischen Karriere stets die Wahrheit gesagt hat, nichts als die reine Wahrheit, darauf gebe ich mein Ehrenwort, hätte er natürlich auch vor einem Untersuchungsausschuss die reine, lautere Wahrheit gesagt.


melden

Der Fall Uwe Barschel

12.02.2016 um 10:23
@Doors
Gehen Wir mal davon aus das Uwe Barschel vor dem Untersuchungsausschuss nicht die Wahrheit gesagt hätte, was wäre dann passiert? Als Jurist hätte Uwe Barschel genau gewusst was passiert wäre wenn.


melden

Der Fall Uwe Barschel

12.02.2016 um 10:26
@EC145

Ach was, Friedrich Zimmermann sel. (NSDAP/CSU), auch bekannt als "Old Schwurhand" kam in der Spielbankenaffäre auch mit einem Gutachten davon, dass seinen Meineid als Folge einer Unterzuckerung als nicht relevant ansah.

Da wäre Uwe B. Arschel, wie wir ihn in SH seinerzeit nannten, mit seinem Tavor-Konsum gut davor.


melden

Der Fall Uwe Barschel

12.02.2016 um 12:22
solche menschen wie barschel, sind sowieso der überzeugung, dass sie lügen und betrügen dürften und wenn sie eine konsequenz erfahren, wäre diese sowas wie majestätbeleidigung, weil sie der überzeugung sind, die gesetzlichen- und sozialenregeln für sie nicht relevant sind.


melden

Der Fall Uwe Barschel

12.02.2016 um 12:32
@dasewige

Uwe B. war bereits lange vor seinem Drogenkonsum so selbstverliebt und grössenwahnsinnig. Am Tavor allein kann es nicht gelegen haben, wobei ich allerdings annehme, dass diese Substanz das noch verstärkt hat.

Ich habe mich mit dem Knaben schon Mitte der 1970er beschäftigt, als er im Kultusministerium SH das sogenannte "geheime Barschel-Papier" verfasst hatte, wonach bei Neueinstellungen von Lehrern bevorzugt solche mit CDU-Parteibuch einzustellen wären.

Auch die Geesthachter Dönitz-Affäre war da noch nicht vergessen.


melden

Der Fall Uwe Barschel

12.02.2016 um 12:49
solch ein ambivalent verhältnis zum nationalsozialismus passt doch wie die faust aufs auge.

musst mich erstmal einlessen, ich habe noch nie was von der affäre gehört.


melden
Anzeige
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Uwe Barschel

12.02.2016 um 13:04
Ist zwar ot, aber es kann bei uns jemand, der betrunken einen Unfall mit Todesfolge verursachte, Verkehrsminister sein.


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Geheime Basen24 Beiträge
Anzeigen ausblenden