Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

219 Beiträge, Schlüsselwörter: SS, Wehrmacht, Schwarzenberg

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

27.10.2019 um 14:34
@bgeoweh
Aber ist das Thema denn so vereinnahmt von dieser Seite? Ist nicht auch ganz normales Schatzsuchertum dabei?


melden
Anzeige

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

27.10.2019 um 14:36
@Nemon

Es gibt sicherlich auch eine Menge Leute, die einfach nur aus regionalgeschichtlichem Interesse oder eben aus Schatzsucherei nach solchen Liegenschaften forschen, das will ich gar nicht in Abrede stellen.

Die Frage ist halt auch immer, wie man mit den Funden (oder eben den Nicht-Funden) umgeht - "echte" Amateurforscher zielen ja eher auf maximale Transparenz, veröffentlichen ihre Ergebnisse, sorgen z.B. auch dafür, dass menschliche Überreste oder wertvolle Funde identifiziert werden können und ggf. würdevoll bestattet oder ihren rechtmäßigen Besitzern zurückgegeben werden können.

Das alles tun die "Geheimwaffenforscher" tendenziell eher nicht.


melden

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

27.10.2019 um 14:38
Das ist sowas wie eine moderne Dolchstoßlegende.

Da wollen halt Typen, die vermutlich schon beim Aufhängen eines Bildes oder beim Flicken eines platten Radls scheitern, die universumsweite Überlegenheit des toitschen Herrenmenschen zelebrieren, weil kann ja nicht sein, dass "Made in Germany" nix mehr wert ist und "wir" nicht mal mehr Exportweltmeister, sondern ein gängigen Technologien hinterherhinkendes Billiglohnland sind.


melden

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

27.10.2019 um 15:06
@Fedaykin, ich habe die Bilder. Ich werde mich aber hüten diese nach der letzten Baggeraktion einzustellen. Genauso habe ich die Bilder und Fotos von Orphe bei Wildbach, der Panzer Fabrik mit Tunnel zum Verladebahnhof, der beiden Eisenbahn Tunnel von Aue (nicht der am Tiefen O), das Eisenbahntunnelportal mit Tor vom Poppenwald,...
@Thorsteen, frage doch einfach mal Herta vom Waldidyll. :D
Wenn ich etwas mehr Zeit hätte und ihr nicht solche Schisser wärt hätte Orphe sich schon lange erledigt!

@Photographer73, bis auf die Poppenwaldbilder ist der Rest frei zugänglich!

z.B. hier https://www.kurort-schlema.de/rathaus/gemeinde/geschichte/, Bild - Niederschlema 1930. Am oberen Bildrand ist das Tunnelportal vom Poppenwald zu sehen.

Waldidyll mit Orphe (oben rechts).
AK 39042521 gr 1


melden

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

27.10.2019 um 15:09
muhmer schrieb:Wenn ich etwas mehr Zeit hätte und ihr nicht solche Schisser wärt hätte Orphe sich schon lange erledigt!
...das sind dann genau so Sachen, die auf Außenstehende etwas befremdlich wirken ...


melden

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

27.10.2019 um 15:14
@Thorsteen, viel Spass beim schmökern.

http://www.digipeer.de/index.php?static=32
http://www.digipeer.de/index.php?sf=0&al=A10


melden

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

27.10.2019 um 15:24
@Nemon
Was erwartest von einem Fachforum wenn ich persönlich angegangen werde und Beiträge, aus dem Zusammenhang heraus, gelöscht werden.


melden

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

27.10.2019 um 15:59
Nemon schrieb:Aber ist das Thema denn so vereinnahmt von dieser Seite? Ist nicht auch ganz normales Schatzsuchertum dabei?
Wenn es das wäre dann könnte man damit leben, nur wird hier mehr oder weniger die Legende von Wunderwaffen und der Verklärung des ganzen betrieben. Nur ist es nunmal erwiesen das es weder Kernwaffen noch Kernreaktoren im 3. Reich gab, die von mir oben angesprochene Amerika-Rakete ist auch so eine Wunderwaffe die einige in den Himmel loben. Dummerweise gab es das Ding nicht mal richtig auf dem Papier, weil selbst da waren es nur Konzeptzeichnungen. Das hindert aber eine bestimmte Klientel nicht daran da jegliche Fakten zu ignorieren und immer wieder von den Teilen anzufangen. Wenn er mal was auf den Tisch legen würde dann könnte man schauen was es ist und welche Schlüsse man daraus ziehen kann.

Ich hatte mal meine History durchsucht, leider bin ich nicht fündig geworden bzw. eventuell liegt es auch an der Weiterleitung. Im Steinbruch Buchenwald hat man ja 3 Bunkerbauten untersucht, irgendwie hatte ich von dort eine Weiterleitung gehabt. Bei den Österreichern gibt es eine gesprengte Großanlage wo jemand seit Ewigkeiten an Hohlräumen forscht, die es aber laut Bund/Gemeinde nicht geben kann. Nur hat er Luftbilder der USAF aus der damaligen Zeit die Belüftungsanlagen zeigen, mit dem Bodenradar wurden auch Unregelmäßigkeiten gefunden, allerdings wird nichts weiter unternommen. Was ihn ärgert, weil er wohl Zahlen hat das etwa 10-15k KZ-Häftlinge in den Listen fehlen. Seiner Vermutung nach hat man die Häftlinge in den Stollen/die Stollen getrieben und dann den Eingang gesprengt. Sollte das stimmen dann haben die Österreicher ein gewaltiges Massengrab in ihrem Land. Und niemand möchte nach so langer Zeit unangenehme Fragen bekommen. Sollte ich den Beitrag noch finden liefere ich den als Quelle nach, falls jetzt ein paar Punkte nicht stimmen, das ganze ist ein Gedächtnisprotokoll.


melden

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

27.10.2019 um 16:00
muhmer schrieb:Was erwartest von einem Fachforum
Wie wäre es denn mal mit einem einzelnen, klaren Aussagesatz, sowas wie "Ich habe dort ein geheimes Nuklearlabor der Nazis gefunden" und nicht immer nur vage Andeutungen alla "Witzliputzli hatte Recht, was da im Berg schlummert, wird die Geschichte umschreiben"?

Wär doch mal ein guter Anfang.


melden

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

27.10.2019 um 16:13
@bgeoweh, Wer Lesen kann ...
Ich habe doch klar geschrieben wo wir Orphe gefunden haben.
Falls es einen interessiert. Das ist die Panzerfabrik im Baseler Berg der Wanderer Werke Chemnitz im Erzgebirge.
Das DGM dazu kannst Du Dir bei Sachsenatlas selber anschauen.


melden

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

27.10.2019 um 22:48
Dragbox schrieb:Nur weil bis jetzt nichts gefunden wurde, heißt dass ja nicht, dass es nichts gibt.
Genau auf zur Einhornjagd.
muhmer schrieb:h habe die Bilder. Ich werde mich aber hüten diese nach der letzten Baggeraktion einzustellen. Genauso habe ich die Bilder und Fotos von Orphe bei Wildbach, der Panzer Fabrik mit Tunnel zum Verladebahnhof, der beiden Eisenbahn Tunnel von Aue (nicht der am Tiefen O), das Eisenbahntunnelportal mit Tor vom Poppenwald,...
Ja, viel Spass mit den Bildern die vermutlich nicht existierne bzw deren Existenz du nich verifizieren kannst

Möchtest du Bilder von meiner Ewok Farm?


melden

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

28.10.2019 um 03:34
@Fedaykin, schau Dir mal meinen Post von gestern, 15:06 Uhr, an ehe Du solchen Käse schreibst!


melden

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

28.10.2019 um 18:23
muhmer schrieb:@Fedaykin, schau Dir mal meinen Post von gestern, 15:06 Uhr, an ehe Du solchen Käse schreibst!
Und wo ist das die Geheimwaffe?

Du interpretierst da eine Postkarte? Bitte wo soll das ein Tunnelportal sein?


melden

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

28.10.2019 um 19:08
@Fedaykin
Ja siehst du das Portal nicht, direkt neben der Flugscheibe...


melden

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

28.10.2019 um 19:12
Mmh ich hau mal die Stirn auf den Tisch... vielleicht sehe ich dann was..


oder um nicht zu trollen, kann es sein das er die Waldwege im Hügel fehlinterpretiert?


melden

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

28.10.2019 um 19:19
Fedaykin schrieb:oder um nicht zu trollen, kann es sein das er die Waldwege im Hügel fehlinterpretiert?
Hier kann so ziemlich alles sein, klare Aussagen meidet er ja wie der Teufel das Weihwasser.


melden

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

28.10.2019 um 19:34
Fedaykin schrieb:Und wo ist das die Geheimwaffe?
Die Frage was denn eigentlich diese Geheimwaffe sein soll ist eigentlich ziemlich wichtig, weil das meiste was man heute so als Wunder- oder Geheimwaffen bezeichnet funktionierte nicht bzw. war maximal im Erprobungsstand. Zum Beispiel Panzerkampfwagen VIII "Maus" von dem es genau zwei Stück gab und kein einziger von denen hat jemals ein Gefechtsfeld gesehen. Dazu kommt dann solcher Unsinn wie die Glocke oder Haunebu, wobei das alles erst nach dem Krieg erschienen ist. Oder die Verklärung des Atomforschungsprogramms das aus Haigerloch und Gottow gleich mal funktionsfähige Reaktoren machen will. Völlig die Tatsache verdrängend das nur etwas über 1.000 Uranwürfel in ganz Deutschland gab und die zusammen noch nicht mal gereicht hätten um eine Reaktion in Gang zu bringen. Beide Anlagen waren also zu klein und die Würfel waren auch nicht waffenfähig, die waren sogar für eine normale Reaktion zu träge.

Wer mal paar Originaldokumente lesen möchte, hier der Link:
http://www.deutsches-museum.de/archiv/archiv-online/geheimdokumente/forschungszentren/

Und wenn man dann mal alles an Unsinn und sinnlosen Prototypen rauswirft, sich die Zeit mal genau anschaut, dann stellt man fest das die meisten der genutzten Anlagen entweder Panzer oder Flugzeuge bzw. Munition hergestellt haben. Es ging ab 43 nicht mehr darum irgend welche Geheimwaffen zu bauen, es ging um so profane Dinge wie Treibstoff und Munition. Nicht umsonst waren die Leunawerke strategisch wichtig, in ihnen wurde durch hydration synthetisches Benzin hergestellt. Es gibt auf YT den Kanal Zeitzeugen Portal, dort wurden Zeitzeugen des dritten Reiches nach ihren Erlebnissen befragt. Und sehr oft kommt dann darin vor das ganze Panzerregimenter ihre Panzer aufgegeben hatten weil kein Tropfen Sprit mehr vorhanden war. Irgendwann waren schon ein paar Fässer Benzin ein kleines "Wunder", da musste man nicht noch irgend welche Wunderwaffen bauen.


melden
Anzeige

Hitlers Geheimwaffen im Erzgebirge?

28.10.2019 um 19:36
Ich glaube, @muhmer meint mit "Tunnerlportal" den dunklen Fleck auf dem rechten, oberen Bild der Postkarte, recht weit oben am Berg. Kann das sein?

Macht natürlich total Sinn, dort mitten im Hang einen Tunnel zu graben, nahe des Bergkamms, relativ geringe Erdüberdeckung. Und so ganz ohne Straßen zur Baustelle. Statt die vorhandene Infrastruktur am Fuß des Berges zu nutzen, und dort Stollenbau zu betreiben. Tztztz..


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt