Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Spenden an Tsunamiopfer

219 Beiträge, Schlüsselwörter: Tsunami

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 09:06
HI Alle zusammen

in jeder zeitung steht drin bitte spenden sie ....helfen sie den opfer den überlebenden den zurückgebliebenen den obdachlosen.....

ist auch richtig so....

aber wer hat gesagt das deutschland so verschultet ist????? das wir deutschen kein geld haben... wieso spendet deutschland soviel geld??????

eine halbe milliarde will deutschland spenden... wow..woher????

wieviele arbeitslose hat deutschland.. warum macht deutschland keinen aufruf...und fragt die bevölkerung wer will helfen mit aufbauen oder die leute in den flüchtlingslagern beschützen...damit kinder nicht entführt und vergewaltigt werden oder missbraucht????

da fragt keiner ....

warum spendet deutschland soviel geld????

nur für die deutschen die da vermisst tot oder überlebt haben????

die sollten dahinten mal einen wachdienst einrichten der nicht klaut oder kinder missbraucht entführt oder vergewaltigen....oder die leichen verkauft...

die kinder haben das schlimmste erlebt was man erleben kann und dann noch sowas....

wer von euch würde lieber darunter gehen und den leuten helfen und wer würde spenden?????

bin nicht auf der welt um es jeden recht zu machen


melden
Anzeige
stoepelhh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 09:16
Mhhh schwere Frage
Spenden weil bequemer ist.
Persöhnlich Helfen nur wenn man die möglichkeit dazu hat.

Aber was die Spendengelder von Deutschland angeht da gebe ich Dir völlig Recht
ich habe mir auch schon die frage gestellt wo das Geld plötzlich herkommt da wir ja angeblich nichts haben uns die Schulden fast auffressen usw.

Mfg Stoepelhh

Mir ist egal wer Dein Vater ist solange ich hier Angel geht keiner übers Wasser :-))


melden

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 09:26
ich weiß zwar nicht wie groß das ding ist, aber deutschland hat immer so etwas wie einen etat für solche leistungen. jedesmal fest eingeplant im haushalt. und zu der frage, ob deutschland nicht schon genug eigene probleme hat?
deutschland wär nicht so wie es jetzt ist, wenn es nach dem 2. WK nicht so stark unterstützt worden wäre. überleg mal was los wäre, wenn deutschland in einer solchen situation stecken würde und die länder der welt würden sagen: nö, ach...guckt mal wie ihr zurecht kommt. wär schön scheiße ne?

thread gibts übrigens schon

gruß b


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 09:26
*lol* wer stellt sich diese Frage nicht???

:)

Es gibt zwei Arten, sich zu täuschen:
Eine besteht darin, zu glauben, was nicht ist;
die andere besteht drin, nicht glauben zu wollen, was ist.


melden

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 09:36
wenn es nach dem 2. WK nicht so stark unterstützt worden wäre. überleg mal was los wäre, wenn deutschland in einer solchen situation stecken würde und die länder der welt würden sagen: nö, ach...guckt mal wie ihr zurecht kommt. wär schön scheiße ne?


wer hat uns den geholfen beim wiederaufbau deutschlands?????


ich wüsste nur frankreich england russland und die usa......

thailand asien und indien waren es nicht.... mag vielleicht daran liegen das die nicht soviel geld haben.....


aber mal eine andere frage....

welcher staat hat das meiste geld oder welches land...??????

nicht die usa oder deutschland oder sonst eins sondern ... DIE VEREINIGTEN ARABISCHEN EMIRATE...oder wie das geschrieben wird..... der kann ein scheich brunei sich mal eben für 5 millionen celine dion ins haus holen

warum spenden die nichts die am meisten haben....?????die spenden schon
!!!gerade mal soviel was sie für einen tag an autoplege ausgeben...!!!


bin nicht auf der welt um es jeden recht zu machen


melden
alex83
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 09:38
Die Rede ist derzeit von 500 Millionen (!) Euro. Diese werden ganz sicher nicht an die Angehörigen von vermissten oder getöteten deutschen Touristen, gehen.

Das Geld wird gebraucht um Wiederaufbauhilfe in den betroffen Ländern zu leisten. Durch die Medien geistern Berichte von 4-5 Millionen Menschen die in Folge der Flut Obdachlos wurden. Hier werden dringend finanzielle Mittel benötigt, um diesen Menschen schnellstmöglich wieder zu einem geregelten Leben zu verhelfen. Die gesamte Infrastruktur der betroffenen Regionen muss wieder aufgebaut werden.
Angesichts von momentan 1440 Milliarden Euro Staatsschulden, muss ich sagen, stört mich die halbe Milliarde Euro als Hilfe für die Region nicht wesentlich. Wenigstens wird das Geld mal für einen Guten Zweck rausgeschossen und nicht für irgendwelche Milliardenprojekte die in den Bundesländern in den Sand gesetzt werden. Oder die Maut...


melden

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 09:57
da geb ich dir wohl recht @alex....
das es für einen guten zweck raus geschmissen wird....


bin nicht auf der welt um es jeden recht zu machen


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 09:59
@Zicke

wenn es für nen guten Zweck is, is es für Dich rausgeschmissen?

Es gibt zwei Arten, sich zu täuschen:
Eine besteht darin, zu glauben, was nicht ist;
die andere besteht drin, nicht glauben zu wollen, was ist.


melden

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 10:14
ja gut das nehme ich zurück es ist dann nicht raus geschmissen sondern gut verwendet....

bin nicht auf der welt um es jeden recht zu machen


melden
alex83
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 10:36
Ihr müsst an die langfristigen Folgen der Katastrophe denken. Bei der unglaublichen Masse an Menschen, die von dem Unglück getroffen wurden, gilt es präventiv gegen die negativen Folgen vorzugehen.
Die Kriesengebiete, in denen dort momentan Bürgerkrieg herrscht könnten sich, bedingt durch die vielen Obdachlosen und der Armut, derer denen die Flut buchstäblich das Letzte Hemd genommen, ausweiten. Das liegt sicher nicht im Interesse der Bundesrepublik. Also wie gesagt, lieber jetzt gleich alles in Ordnung bringen (soweit das mit Geld möglich ist) und die Lage in der Region stabilisieren, als die Folgen abzuwarten und die Länder wie Indonesien, SriLanka usw. in den Status von 3. Weltländern abstürzen zu lassen.


melden
relict
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 12:20
wie Indonesien, SriLanka usw. in den Status von 3. Weltländern abstürzen zu lassen.
Waren sie das nicht schon vorher? Abgesehen von paar westlichen Investitionen für ihre Touristen. ;)

Hoffentlich werden die Gelder auch präventiv gegen die nächste Flut genutzt. Denn die kommt bestimmt und macht womöglich allen milliardenschweren Wiederaufbau wiederum zunichte. Das zum Thema Geld in den Sand setzen, ähm ins Meer. Tja da kann man wohl nix machen.

Und hoffentlich geht nicht soviel Spendengeld für Verwaltungskosten drauf. ;)
Ihr werdet sehen, die Armen bleiben auch weiterhin arm und bekommen sogut wie nichts, nur das aller-allernötigste, denn eien Buschhüte ist nicht wirklich teurer. Da kostgst bei uns nen Car-Port mehr. ;)
Aber die Touri-Hochburgen werden in Kürze wieder stehen.

Fragt sich nur wer da in Strandnähe noch Urlaub machen soll, bei dem Risiko... Naja muss jeder selber wissen.


Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 12:47
@relict
der grund, warum es dort kein frühwarnsystem gab, ist der, dass es 300 jahre lang ruhig war. und nachdem die spannungen in den platten jetzt zugegebenermaßen etwas jäh abgebaut wurden, ist vermutlich wieder für lange zeit ruhe. ich denke als nicht, dass es grund gibt zu sagen 'bei dem risiko'.

@Zicke
aber zum thema, indien war zum ende des 2. weltkriegs noch viel ärmer als heute, was hätte es für deutschland spenden sollen? außerdem spenden die deutschen privat doch gar nciht viel, lächerliche 42 millionen inzwischen, das sind knapp 50 cent pro bürger. wenn du nicht gerne spendest, zwingt dich ja niemand ausser vielleicht dein gewissen ;)
irgendwie lese ich zwischen den zeilen neid heraus... im radio meinte neulich auch jemand, der dazu auf der straße gefragt wurde: nö, ich spende nichts, wir kriegen ja auch nichts. da hab ich mir schon meinen teil gedacht...

es nutzt auch nichts, wenn wir jetzt dorthin führen. ob es uns gefällt oder nicht, man sollte hilfe nicht mit einflussnahme verbinden. die sexuellen übergriffe, die es jetzt in den lagern gibt, sind bedauerlich, aber das ist ein psychologisches problem, das längst bekannt ist. es gibt eine seltsame psychische verbindung zwischen tod und der angst ums überleben einerseits und sexualität andererseits. das chaos und die anonymität in den lagern tun ihr übriges. aber damit müssen die länder selbst fertig werden, man sollte deshalb versuchen, mit geld an die richtigen stellen die infrastruktur dort möglichst schnell wiederherzustellen, damit die menschen wieder aus den lagern in ihre dörfer kommen und hütten aufbauen, sie brauchen ja nicht gleich häuser wie im westen. sie haben ja eh noch glück, dort ist es warm, sie frieren nicht. die kokospalmen stehen großteils noch. die psyche der menschen ist das große problem, man ist es heute nicht mehr gewohnt, von null anzufangen, noch dazu, wenn die verwandten vielleicht tot sind und so der sinn des lebens weg zu sein scheint. dabei fällt mir übrigens auf, dass die hindus und buddhisten scheinbar auch keine kraft mehr aus ihren religionen beziehen, ist also nicht nur ein problem des westens. ist wohl ein globales tief der religionen...


melden

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 13:39
Hallo!

Ich muss mich doch schon sehr wundern, was denn so schlimm daran sein soll, wenn man zum Spenden aufgefordert wird? Das wird doch wohl bitte im Ermessen eines jeden einzelnen liegen, ob er/sie spendet oder nicht. Und vor allem, wo kämen wir denn hin, wenn man sich für wie auch immer geartete Hilfe rechtfertigen müsste?

"Ihr werdet sehen, die Armen bleiben auch weiterhin arm und bekommen sogut wie nichts, nur das aller-allernötigste,"

Äh, warum sollten sie auch "reich" gemacht werden? Es geht bei der Hilfe nicht darum, Leuten, die vorher in einer Hütte gewohnt haben, ein Mehrfamilienhaus mit Swimming-Pool und Carport für den Mercedes SLK hinzustellen.
Das ist Blödsinn!
Es geht darum, Menschen, die ALLES verloren haben, mit dem NÖTIGSTEN zu versorgen. So banal das klingt, seblst das NÖTIGSTE ist dort eben zur Zeit schwierig zu bekommen! Deswegen braucht man Hilfe aus dem Ausland. Zu mehr nicht.

Und was ist so schlimm daran, wenn die "Touri-Hochburgen" stehen? Diese sind es, die den ärmsten Küstenstrichen Geld bringen. Warum soll also bitte die Haupteinnahmequelle einer Region wegfallen sollen? Das ist genauso Blödsinn!

"Fragt sich nur wer da in Strandnähe noch Urlaub machen soll, bei dem Risiko... Naja muss jeder selber wissen."

Nun, das wiederum deutet von gewaltigem Sachwissen. Hast Du in letzter Zeit mal Nachrichten geschaut? Oder mal einen Geo-Atlas genauer betrachtet?
Wenn das Deine Sorge ist, dann solltest Du von nun an NIE MEHR
- ans Rote Meer
- ans Mittelmeer
- in Küstengebiete der Anrainerstaaten des Pazifik
- in Küstengebiete der Anrainerstaaten des Atlantik (wenn man da so an La Palma denkt.....)


melden
essentia1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 13:50
@bösezicke (der name trifft es gut)
Ich musste ein paar mal weinen, als ich die Bilder der Flutkatastrophe gesehen habe. Mir tun idese armen Menschen so unendlich leid und ich würde alles tun, damit sie wenigstens wieder ansatzweise ein menschenwürdiges Leben führen können.
Ich frage mich wie herzlos und asozial jemand sein muss, so einen geistigen Durchfall hier rein zu setzten.
Wie kannst Du Dich erdreisten, Dich über die Spenden zu beschweren????
Diese Menschen müssen das Wasser trinken, in dem ihre Toten Angehörigen schwimmen! Sie haben nichts zu essen, nichts anzuziehen und können sich nicht wärmen.
Leuten wie Dir wünsche ich, so etwas zu erleben. Dass Du vor Hunger Gras frisst und vor Durst das Blut von Tieren trinkst.
Wegen solchen Leuten wie Dir gibt es solche armen Länder ja überhaupt. Wegen solchen egoistischen"Menschen"!


melden
silas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 14:22
dieser thread ist einfach absurd @ bösezicke
die menschen brauchen nicht nur hilfe was arbeit betrifft, sie brauchen auch geld. wie sollen sie denn die riesige menge an lebensmitteln, sauberen wasser und ect. bezahlen?? sie sind auf unsere hilfe angewiesen, genau wie du auf fremde hilfe angewiesen wärest, wenn du betroffen wärest.


melden

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 17:11
hallo ich finde es nicht schlimm wenn wir spenden..... das habe ich nicht gesagt....ich habe sogar geschrieben das es richtig ist wenn sie spenden....mir geht es darum das die welt ein wettrennen macht wer das meiste geld spendet.... sie sollen ja spenden aber wenn hier doch leute sitzen die keine arbeit haben dann sollen die doch mal einen rundruf machen wer sich von den arbeitern freiwillig meldet der da helfen will.....
und mich auf geregt hab das deutschland soviel geld spendet obwohl wir doch so hoch verschuldet sind....


und wir es wieder ausbaden dürfen.. mehr wollte ich damit garnicht sagen


wie sollen sie denn die riesige menge an lebensmitteln, sauberen wasser und ect. bezahlen??


ich dachte da fliegen flugzeuge rum die die sachen die wir gespendet haben so wie andere länder einfach nur runterschmeissen wusste garnicht das die direkt beim piloten ne kasse haben und das zahlen mussten....sorry das ich das nicht wusste ...danke das du mich eines besseren gelehrt hast....

sie sind auf unsere hilfe angewiesen, genau wie du auf fremde hilfe angewiesen wärest, wenn du betroffen wärest.


wenn ich hunger habe brauche ich was zu essen und kein geld .... wenn ich verletzt bin brauche ich einen verband und kein geld....wenn ich krank bin brauche ich medikamente und kein geld.....wenn ich nackt bin brauch ich was zum anziehen und kein geld....wenn ich auf einem total zerstörtem land stehen
auf dem es garnichts gibt weder häuser noch geschäfte noch bäume noch irgendeine art von infrastruktur gibt kann ich mit deinem geld herzlich wenig anfangen.....

bin nicht auf der welt um es jeden recht zu machen


melden

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 17:25
@ yo
ich habe gespendet....


aber wer gibt euch die sicherheit das das geld auch wirklich da ankommt und nicht in unsere staatskasse läuft...oder sonst wohin.....

und neid... worauf soll ich neidisch sein.....?????

@yo?????


@bösezicke (der name trifft es gut)
Ich musste ein paar mal weinen, als ich die Bilder der Flutkatastrophe gesehen habe. Mir tun idese armen Menschen so unendlich leid und ich würde alles tun, damit sie wenigstens wieder ansatzweise ein menschenwürdiges Leben führen können.
Ich frage mich wie herzlos und asozial jemand sein muss, so einen geistigen Durchfall hier rein zu setzten.
Wie kannst Du Dich erdreisten, Dich über die Spenden zu beschweren????
Diese Menschen müssen das Wasser trinken, in dem ihre Toten Angehörigen schwimmen! Sie haben nichts zu essen, nichts anzuziehen und können sich nicht wärmen.
Leuten wie Dir wünsche ich, so etwas zu erleben. Dass Du vor Hunger Gras frisst und vor Durst das Blut von Tieren trinkst.
Wegen solchen Leuten wie Dir gibt es solche armen Länder ja überhaupt. Wegen solchen egoistischen"Menschen"!

hallo gehts noch.....mich haben die bilder genauso mitgenommen....ich würde wenn ich könnte sofort dahin fahren und den leute mit dem helfen was ich kann und was ich habe....


ICH HABE MICH NICHT BESCHWERD DAS WIR SPENDEN





bin nicht auf der welt um es jeden recht zu machen


melden
essentia1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 17:33
Geld ist das Zeug, dass man benutzt, um was zu essen, Medikamente und Kleidung zu bezahlen.
Sollen die Leute hier alle nen Sack Kartoffeln kaufen und den zum Flughafen bringen?
Das übernehmen Hilfsorganisationen. Dafür sind sie da, dass sie Geld in Hilfsgüter umsetzen und sie dorthin bringen.
Und dass es ein wettrennen um den rang des Meistspendenden gibt ist doch mal ne neue schöne Art von Konkurrenzkampf. Besser als der Run um die größe Wirtschaftsmacht oder die besten Bomben.
Ach ja - und Deutschland ist zwar verschuldet, aber was für uns nur ein Krümmel Mehrverschuldung ist, rettet vielleicht Zehntausenden das Leben.
Ich bin stolz auf unsere Regierung, dass sie das gemacht hat. Und ich bin so froh, dass es so viele Menschen gibt, die die Tugend der Barmherzigkeit noch kennen und gespendet haben.
Ich hab auch nicht viel Geld, aber die 30 Euro, die ich überwiesen habe, weiß ich gut angelegt. Angelegt in die Zukunft von Menschen.


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 17:39
@Zicke

stimmt hast Du nich;)

Ob das Geld da ankommt , wo es hinsollte, nun gut, da muss man ebeb "vertrauen" oder nicht! Wenn man es gern spendet glaubt man automatisch daran........
Wer sich nur ungern davon löst, zweifelt und sucht nach Gründen;)

Ich persönlich würde lieber vor Ort zur Stelle sein! :)

Was das Essen, Klamotten ect. angeht.........man bekommt dort unten ja alles sehr günstig........daher Geldspenden, zumal es auch gleich wieder die eigene Wirtschaft in den Ländern ankurbelt;)
Ich finde es daher nich schlimm ein paar Euro zu spenden........

Aber wer misstraut sollte es lassen, vorallem nich andere mit Ihrem Mißtrauen mitziehen! :)

lg Kitara

Es gibt zwei Arten, sich zu täuschen:
Eine besteht darin, zu glauben, was nicht ist;
die andere besteht drin, nicht glauben zu wollen, was ist.


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 17:41
@Essentia

Du wirst doch nicht glauben das dieser Konkurrenzkampf aus reinem Dualismus besteht?!
So selbstlos ist keiner auf der Welt;)
Da sind ganz andere Dinge am laufen............aber sollen sie alle Spenden, hauptsache den Leuten wird geholfen:)

Es gibt zwei Arten, sich zu täuschen:
Eine besteht darin, zu glauben, was nicht ist;
die andere besteht drin, nicht glauben zu wollen, was ist.


melden
Anzeige

Spenden an Tsunamiopfer

04.01.2005 um 17:42
das ist richtig...@essentia1984


Ich bin stolz auf unsere Regierung, dass sie das gemacht hat... das bin ich auch....


das ist aber auch die einzige sache auf die ich bei unserer regierung stolz bin...





bin nicht auf der welt um es jeden recht zu machen


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt