Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vorteile von Verschwörungstheorien

93 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verschwörungstheorien, Fakten, Vorteile ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 15:15
Zitat von Bubba78Bubba78 schrieb:Die Verschwörungsverneiner tun ja immer so, als wenn die Verschwörungstheoretiker alles offizielle in Frage stellen. Das tun wir nicht!
Und da kommt die nächste verallgemeinernde Lüge.


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 15:20
@Bubba78
Zitat von Bubba78Bubba78 schrieb:Die Verschwörungsverneiner tun ja immer so, als wenn die Verschwörungstheoretiker alles offizielle in Frage stellen. Das tun wir nicht!
Na, schon klar dass ihr deffirenzieren müsst. Allerdings jeder auf seine eigene Weise. Die einen stellen zum Beispiel schon den Einschlag von echten Flugzeugen ins WTC in Frage. Andere nicht. Die einen glauben an eine Sprengung, andere wiederum an "gesteuerte" Attentäter oder Ähnliches.

Nicht jeder Verschwörungstheoretiker stellt grundsätzlich alles in Frage. Aber jeder einzelne Aspekt wird von irgendeinem Verschwörungstheoretiker immer in Frage gestellt werden.

Wie sollen wir euch da auseinander halten?


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 15:46
@agreschk

Also das WTC wurde nach meinen Recherchen ganz sicher gesprengt. Bei den Flugzeugen wird es um Drohnen oder Cruise Missiles gehandelt haben. Ebenso beim Pentagon. Aber dafür gibt es ja andere Threds hier.

Den Prozentualen Anteil von Wahrheit zu Fiktion in den Nachrichten halte ich für 70 : 30 ! In Kriegszieten vielleicht nur noch 50:50


3x zitiertmelden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 15:59
Zitat von Bubba78Bubba78 schrieb:Also das WTC wurde nach meinen Recherchen ganz sicher gesprengt
Was für ein Witz....

Dann bitte her mit deinen Recherchen in den entsprechenden Threads, wir sind alle gespannt, was du zu bieten hast, was in 11 Jahren unzähligen anderen nicht gelungen ist.


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 16:01
@Bubba78
Zitat von Bubba78Bubba78 schrieb:Also das WTC wurde nach meinen Recherchen ganz sicher gesprengt. Bei den Flugzeugen wird es um Drohnen oder Cruise Missiles gehandelt haben. Ebenso beim Pentagon. Aber dafür gibt es ja andere Threds hier.
Ja und jemand anders meint vielleicht dass das alles quatsch ist und dass in "Wirklichkeit" die Attentäter von der CIA und ihrem MKULTRA Programm programmiert wurden.

Für uns ist es unmöglich zu unterscheiden, welche der vielen Verschwörungstheorien das Gegenüber genau glaubt. Daher vielleicht dein Eindruck, dass wir alles ankreiden.


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 16:33
@Fenja

Hier hat jemand beispielsweise den Comission Report erwähnt. Dort sei alles genau erklärt, aber wenn man dann beispielsweise darauf hinweist, dass dieser Report angibt, der Südturm wäre in 10 Sekunden eingestürzt, dann ist das was gaaanz anderes, weil das ja nicht stimmen kann.

Insofern ist es ein Vorteil von Verschwörungstheorien, dass man viel darüber lernen kann, wie objektiv das eigene Verhalten und das der anderen ist. Man lernt sozusagen etwas über Diskussionskultur.


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 16:43
@dh_awake
Was kann nicht stimmen? Dass der Turm in 10 Sekunden eingestürzt ist oder dass es im comission report steht?


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 16:46
@dh_awake
@Fenja
wenn ich mir dieses Video ansehe: Youtube: 9/11 Archive Footage-South Tower collapsing
9/11 Archive Footage-South Tower collapsing


kommen 10 sekunden in etwa hin von oben bis es unten ist... klar... kann auch eine sinntäuschung sein.


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 16:46
@agreschk
Du weißt doch, dass der Comission Report 10 Sekunden angibt, also warum fragst du?


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 16:49
@scarcrow
Das ist schon wieder OT. Mir ging es darum aufzuzeigen, dass manche Menschen sich gerne nur bestimmte Fakten aus ihren Quellen herauspicken und darauf verweisen, wie offiziell und daher seriös diese Quellen seien. Obwohl diese Quellen nachweislich Fehler beinhalten.


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 16:50
@dh_awake
Fakt ist, dass der Turm in 10 Sekunden eingestürzt ist. Das kann jeder prüfen. Welche Angabe würdest du sonst im report dazu erwarten?

Oder willst du eher sagen, dass es nicht möglich sei dass es in 10 Sekunden einstürzt?


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 16:51
@dh_awake
Von mir aus Off topic dann habe ich sich falsch verstanden....


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 16:52
@agreschk
Komisch. Wenn man die zehn Sekunden in einem 9/11-Thread als Fakt anführt, wird das nicht akzeptiert. Sieh doch mal selbst ...


1x zitiertmelden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 16:56
@Fenja

Nicht zuletzt lernt man auf seinen Recherchetouren die eine oder andere nette Person kennen, andere Ansichten, die das eigene Weltbild erweitern/verändern können - sehe ich als Vorteil! :-)


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 16:56
Ich denke es ist auch völlig irrelevant wie schnell es eingestürzt ist. Das ändert nichts. Man könnte jetzt natürlich meinen - wenn es in 10 Sekunden eingestürzt ist - muss es eine kontrollierte Sprengung sein... willst du vielleicht darauf hinaus?


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 16:58
@agreschk
Nein agreschk, es ging mir wirklich nicht um 9/11. Lasst uns doch beim Thema bleiben.


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 16:59
Zitat von dh_awakedh_awake schrieb:Komisch. Wenn man die zehn Sekunden in einem 9/11-Thread als Fakt anführt, wird das nicht akzeptiert
Weil es kein Faktum ist, sondern Nonsense:
http://www.allmystery.de/blogs/branntweiner/dauer_der_wtceinstuerze


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 17:02
@agreschk
@Branntweiner

Eben.
Der eine sagt: "Das ist Fakt!"
Der andere sagt: "Das ist Nonsens!"
Jeder führt dann "seine" Quelle an und lässt die jeweils andere nicht gelten.

Somit kann niemals eine ernsthafte Diskussion über gewisse Themen geführt werden.


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 17:21
@dh_awake
Dieser Wert ist davon abhängig wie man das Ende des Einsturzvorgangs definiert. Genau kann man das nicht festlegen. Wann ist der Einsturz vorbei?

Wenn alles im Staub verschwunden ist? Dann sind 10 Sekunden realistisch.
Wenn sich im Staub nichts mehr bewegt? Dann sinds eher 20 oder 30 Sekunden.

Aber im Grunde ist das total irrelevant. Häuser stürzen nun mal so schnell ein wenn die Statik versagt. Von daher ist ein Wert von 10 Sekunden genauso gültig wie 20 oder 30.


melden

Vorteile von Verschwörungstheorien

30.01.2013 um 20:22
@dh_awake

Also weil ein paar 'Anti-VT-Leute' genausoschlecht informiert sind wie die VTler macht das die VT glaubwuerdiger? Das wuerde ja heissen jede VT kann glaubwuerdig gemacht werden indem ein paar VTler so tun als ob sie die VT nicht glauben wuerden und mit schlechten Argumenten die VT angreifen. Absurd nicht?

Wenn ich mir @Branntweiner Beitrag anschaue wuerde ich dass 10 Sekunden wirklich nicht stimmen koennen.
Zitat von FenjaFenja schrieb:Ok wie schon oft diskutiert ... Stahl kann nicht durch Feuer zum schmelzen gebracht werden ... siehe auch Wiki ...
Du meintest du haettest dich erstmal ein paar Tage lang informiert und im Thread gelesen. Das war aber nicht in einem der 9/11 Threads oder? Wenn doch musst das immer wiederkommende Argument des aufweichenden des Stahls doch gesehen haben.
Genau aus diesem Grund reagieren viele VT-Gegner auch manchmal so ruppig! Viele VTler informieren sich ausschliesslich auf VT-Seiten waehrend die Gegenargumente ignoriert werden und dann muss man wieder von vorne immer und immer wieder dieselben Scheinargumente widerlegen.


melden