weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 15:04
Nahezu jeder hat irgendwo, sei‘s im Fernsehen, Film, oder dem Internet, von den sogenannten Reptiloiden gehört. Sie sollen an der Spitze von Geheimbünden stehen, welche die Welt regieren, die Illuminaten. Sie sollen in riesigen Städten unter der Erde leben und können sogar menschliche Gestalt annehmen und unerkannt in der Gesellschaft existieren.

2017 16April Weiblicher-Repto1 klein


Seit der Veröffentlichung von David Icke‘s Büchern zu dem Thema, oder dem im Internet kursierendem „Lacerta Interview“ und der bevorstehenden Veröffentlichung der Satire „Iron Sky 2“, sind die Reptiloiden sehr populär geworden.
David Icke behauptet, Reptiloide würden Menschen fressen, um menschliche DNA zu assimilieren, damit sie ihre menschlicher Form, mit welcher sie sich unerkannt unter uns bewegen, erhalten können.
Der Trailer von Iron Sky 2 greift die besonders im rechten Milieu beliebte Verschwörungstheorie auf, dass die Reptiloiden in der sogenannten Hohlerde existieren, menschliche Gestalt annehmen können und sowohl historische, als auch gegenwärtige Führungspositionen einnehmen.
putinrepto
t84f520 HohleERDE
Lacerta hingegen behauptet in ihrem Interview, sebst eine Reptiloidin zu sein und in Kombination mit mindestens 14 anderen Alien-Rassen unter der Erde zu leben. Reptiloide seien Nachkommen theropoder, fleischfressender Dinosaurier, die sich lediglich von den invasiven Machenschaften der menschlichen Spezies unter der Erde verstecken und sich, wenn überhaupt, nur „verteidigen“.

Allen gemein ist aber: Die Reptiloiden sollen den Menschen technologisch überlegen sein. Ihre Art, wie sie heute existiert, soll schon länger als die der Menschen bestehen. Sie leben unter der Erde und sie sind böse.

Andorianische Stadt



Doch warum sind Reptiloiden „böse“ zu den Menschen?



Eine der bekannten Theorien ist, dass sie außerirdischer Herkunft sind (Lacerta wird hiermit widersprochen), weil den Reptiloiden, seit sie auf der Erde sind, eine bestimmte elektromagnetische Schwingung fehlt, ohne die sie unweigerlich sterben würden.
Die Assimilierung von Menschen-DNA über den Verzehr menschlichen Blutes soll es ihnen ermöglichen, sich der Schwingung des Sonnensystems anzupassen, was allerdings nur kurzzeitig wirkt, sodass die Reptiloiden dauernd auf menschliches „Frischfleisch“ angewiesen sind, welches sie assimilieren.

Eine andere Theorie, warum Reptiloide böse sind lautet, dass sie, laut Lacerta, auf dem Boden lebten, bis sie von den Menschen bekriegt worden waren. Reptiloide konnten nicht klettern.
Die Vorfahren des Menschen hingegen bewohnten die Wipfel der Bäume, wie es Bonobos und Schimpansen heute noch tun. Der Mensch ist zu 98 % mit den Bonobos verwandt und die allgemeine Lehrmeinung geht davon aus, dass die Menschen von den Affen abstammen. Unter Anthropologen werden die Menschen auch als Altweltaffen bezeichnet.
Die Reptiloiden hingegen wurden zu Urzeiten von den auf Wipfeln lebenden Vorfahren des Menschen „belästigt“. Erst wurden die Menschen als „kleine Übel“ betrachtet, wie heutige Menschen Affen als „kleine Übel“ betrachten. Doch viele kleine Mensch-Probleme wurden irgendwann zu einem großen Menschproblem, weswegen die Reptiloiden es vorzogen, unter der Erde zu leben, wo sie ihre Ruhe vor den „aggressiven Affen“ hatten.
Laut Lacerta waren die Reptiloiden damals schon dem heutigen Entwicklungsstrand der Menschen weit überlegen. Sie beherrschten den Warpantrieb und besiedelten andere Planeten des Sonnensystems, wo sie heute noch leben sollen.
Wieso sollten ausgerechnet diese Wesen Angst vor den Urmenschen gehabt haben?
Die Antwort ist denkbar einfach: Dia Altweltaffen verfügen über naturgegebene Guerilla-Taktiken, ungefähr solche, wie sie die Vietcong im Vietnam-Krieg eingesetzt hatten, mit welchen sie die weit überlegenen Amerikaner aus Vietnam, einem vergleichsweise kleinem Land, vertreiben konnten.
agent orange
Da brachte sogar die grossflächig angelegte Entlaubung der Wälder mit dem Abwurf von Agent Orange nichts, die Vietcong gewannen den Krieg, so auch die Vorfahren der Menschen und sie gründeten auf den Trümmern der alten Gesellschaft die menschliche Zivilisation.
Und wo ist die reptiloide Zivilisation geblieben? Noch heute rätseln die Wissenschaftler über das Verschwinden der Bevölkerung der Städte Teotihuacan oder Angkor Wat, in welchen „Schlangenfürsten“ residiert haben sollen.
Auf jeden Fall lassen die intelligenten Dinosaurier diese Schmach nicht auf sich sitzen. Ähnlich, wie es Gaius Julius Cäsar mit den Galliern im Asterix-Comic „Die Trabantenstadt“ versuchte, mühten sich die Reptos seit dem verlorenen Krieg darum, die Menschen zu unterwandern und ihnen eine falsche Vorstellung vom Leben zu geben.
trabantenstadt
Der Wald kam weg. Stattdessen sollen sich die Menschen an bequeme, moderne Gebäude, wie es Cäsar vorschlug, gewöhnen, was im Asterix-Comic fehlschlug, in der Realität hingegen ganz anders aussieht.
Der Mensch ist dabei, seinen ursprünglichen Schutzraum vor den Reptiloiden, die Bäume, zu roden.
Er ist der falschen Vorstellung verfallen, Geld mache ihn glücklich. Geld, das von Ackerflächen, Bergwerke und Bauland auf einstigem Waldgebiet erwirtschaftet wird.
Es werden seit Jahrhunderten weltweit mehr Bäume gerodet, als neu gepflanzt werden können.
Der langfristige Plan der Reptiloiden scheint in der Tat aufzugehen, obwohl sie selber nur indirekt, aber federführend daran beteiligt sind. Die Reptiloiden sind die graue Eminenz, der sogenannte Tiefenstaat, der „Staat im Staate“, Operation Gladio. Sie sind nicht nur Freimaurer, sie sind die Illuminaten, welche menschliche Konzernbosse verführen, um die Erde zu regieren.
Wenn kein Baum mehr steht, in dessen Schutze sich ein Mensch begeben kann, kommen sie aus ihren unterirdischen Biosphären gekrochen und schlagen zu, um die Menschheit aus zu rotten. Anschließend renaturieren und bevölkern sie die Oberfläche wieder neu.


Zusammenfassung:
Wie man sieht gibt es viele Gründe, weshalb die Reptiloiden böse zu den Menschen sind.
Laut der Quellen aus dem Internet brauchen sie als Außerirdische menschliche DNA, um im Sonnensystem zu überleben.
Sie könnten aber auch im Urmenschen einen Überlegenheitsaspekt zu Ungunsten der eigenen Rasse erkannt haben.
All dies lässt sie handeln; mit Tarnung, Täuschung, Unterwanderung und dem spielen auf der psychischen Klaviatur der menschlichen Spezies. Ihre Pläne sind sehr langfristig angelegt und sehr erfolgreich. Bislang ist der Mehrheit von uns Menschen (noch) nicht bewusst, dass wir von einer uns weit überlegenen Spezies, die unter der Erde in riesigen Höhlensystemen lebt, an der Nase herumgeführt werden.


Persönliche Meinung:
Vieles, was in Verschwörungstheorien beschrieben wird, kann man als einzelner nicht nachvollziehen. Es wird überwiegend im Boulevard-Stil über Halbwahrheiten berichtet, welche von seriösen Stellen nicht verifiziert werden. Auch nach ein wenig Recherche im Internet werden einem Logikfehler bewusst. All dies macht Verschwörungstheorien unseriös.

Diesen Prozess mit der Abholzung hingegen kann jeder nachvollziehen und man kann ihn beeinflussen, indem die Menschen sich bewusst werden, dass sie ihren Lebensraum zerstören.
Die kleine Fläche des Hambacher Forsts in Nordrhein-Westfalen vor den Braunkohlebaggern des Energiekonzerns RWE zu retten mag für einige Menschen wie die verbohrte Tat einiger Öko-Hipster wirken, doch ausgerechnet jene sogenannten verbohrten Öko-Hipster tun genau das Richtige für ihren Planeten, wohingegen die Mehrheit durch ihren nicht nachhaltigen Konsum diesen zerstören.
Es geht um jeden einzelnen Baum. Jeder Baum ist eine Festung.
Jeder Umweltaktivist, der sich der Polizei und den Holzfällern in dem Weg stellt, ist ein Vietcong im Kampf gegen das Unternehmen Kahle Erde.
hambibleibt
Wir Menschen sind eigentlich ganz toll, aber wir werden verführt.
Auch die Reptiloiden (falls es sie denn gibt) müssen sich ändern und den Menschen als Ansprechpartner anerkennen, anstelle ihn einfach nur „besiegen“ zu wollen.
Die Reptiloiden glauben nämlich, sie könnten mit der Erde das Selbe machen, wie sie es mit dem Mars vor etlichen Millionen Jahren getan hatten. Heute ist der Mars eine Wüste, wo die Reste der durch die Reptiloiden vernichteten oberirdischen Zivilisation in Form von Eisenoxid (Rost) über die Oberfläche geblasen werden, was bedeutet, dass deren eigenes Vorhaben der Renaturierung nicht funktioniert hatte (und sie auch nichts gegenwärtig tun, um den Mars zu renaturieren).
Das heißt, ihr langfristiges Vorhaben wird nicht funktionieren. Sie sollten daher so vernünftig sein und die Erde mit den darauf befindlichen Menschen akzeptieren und die Manipulationen beenden.
Nun denke ich, ist jedem klar geworden, warum Reptiloide böse sind.
Unter den Klimawandel-Leugner mischen sie sich übrigens auch (in der AfD).
Alice Weidel ist ein Reptiloid!
alice witzig
Wer so eine Grimasse macht, kann nur ein Reptiloid sein !!
Sprecht mit ihr, entlarvt sie … aber mit Argumenten und keinen hohlen „Du bist ein Nazi“-Phrasen, bitte!


Ich hoffe, dass eines Tages Menschen und Reptilien Frieden schliessen können, wie auch Konrad Adenauer und Charles de Gaulle mit der Deutsch-Französischen Freundschaft die jahrhundertelange Feindschaft zwischen beiden Ländern beilegen konnten.
adenauer gaulle


melden
Anzeige

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 15:30
och, lernt doch mal mal die Suchfunktion zu nutzen.

aber kurzum, alles bullshit, und teilweise verbindung zur Rechten Szene und Rechten Esoterikszene.

Worüber soll jetzt diskutiert werden?
Smokow schrieb:doch ausgerechnet jene sogenannten verbohrten Öko-Hipster tun genau das Richtige für ihren Planeten, wohingegen die Mehrheit durch ihren nicht nachhaltigen Konsum diesen zerstören.
Es geht um jeden einzelnen Baum. Jeder Baum ist eine Festung.
Nö, tunt sie nicht, Ego Masturbation ist das sonst eher weniger.



möchtest du den Thread freiwillig schließen?


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 15:32
Fedaykin schrieb:och, lernt doch mal mal die Suchfunktion zu nutzen.
Die haben die illuminierten Reptiloiden in die Hohlerde verschleppt.

Lurchi lebt!

„Lange schallt’s im Walde noch: Salamander lebe hoch!“


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 15:44
Das mit der hohlen Erde halte ich für Unsinn.

Eine Hohle Erde wäre doch schon lange durch die Wissenschaft rausgefunden worden.

Abgesehen von unzähligen tiefen Bohrlöchern auf der ganzen Welt, Ausgrabungen von Rohstoffen, dazu das Meer was 90%? Der Erde ausmacht und kilometertief geht siehe den Marianne graben.

Dann gibt es doch auch etliche Geräte wie Detektoren, Sonar usw...

Unsinn


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 15:46
@Fedaykin: Wenn dir die satirische Brechung nicht auffällt, kann ich das nicht ändern. Übrigens: Bei dem Thema Hohlerde beziehe ich mich auf Iron Sky 2.


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 15:46
PS.

An reptilienwesen in menschenform glaubte ich damals anhand einiger kurisoser Videos.

Mittlerweile glaube ich mehr an pixelfehler, Artefakte und sonstige bildstorungen geschweige denn der schlechten Qualität bzw des konvertierens.

So intelligent können diese angeblichen Wesen nicht sein wenn man sie anhand der Augenbewegungen in Videos entlarven kann...


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 15:48
Also ich weiß nicht was ich von solchen Geschichten halten soll, einiges von dem was ich lese ist ziemlich widersprüchlich.

Ich frage mich bei sowas, wie du selber schon erkennen kannst (einiges ist widersprüchlich), angeblich seien es nachkommen der Dinosaurier, das ist schon mal gut. Wie können Dinosaurier (auch wenn es nachkommen sind) intelligenter sein und Technologisch voraus? Was ich von den Dinos weiß lebten sie an der Oberfläche, Essgewohnheiten waren unterschiedlich (Fleischfresser/Pflanzenfresser) Mh... nun gut lassen wir es mal so stehen.

Wenn diese Nachkommen der Dinosaurier, das angeblich mit andere Planeten auch gemacht haben (und eine Wüste entstanden ist), wie sind diese Dinosaurier zum Mars gekommen um diesen zu besiedeln? Auch durch Tarnung? Haben sie dann da die Aliens gefressen um sich DNA mäßig anzupassen? Deine Aussage, ihre Vorfahren sind die Dinosaurier, aus diesen Dinosaurier wurden es die Reptiloiden, die leben aber nicht an der Oberfläche, eher unterirdisch. Aber gleichzeitig sind das die Illuminaten die die Welt beherrschen sollen, obwohl sie den Menschen doch nicht mögen und fürchten? Ja, wenn sie das dann so geschafft haben nach oben zu kommen und den Menschen nicht mögen, was suchen wir denn alle noch hier.
Smokow schrieb:Eine der bekannten Theorien ist, dass sie außerirdischer Herkunft sind (Lacerta wird hiermit widersprochen), weil den Reptiloiden, seit sie auf der Erde sind, eine bestimmte elektromagnetische Schwingung fehlt, ohne die sie unweigerlich sterben würden.
Dies halte ich auch für widersprüchlich, da ihnen was fehlt brauchen sie anscheinend einen Menschen außerhalb des Planetens um sich diesen Bedienungen hier anpassen zu können. Da müsste man wissen, kommen wir mit deren Klimaverhältnissen klar? Wenn sie mit unserer nicht klar kommen? Egal, halte davon nicht viel, aber nette Geschichten... kann man sich mal durchlesen.


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 15:52
Möglicherweise befindet sich auch bei Allmy mindestens ein Reptiloid. Reptiloide mögen es sicher nicht, wenn Menschen sie für existent halten. Von daher versuchen sie das Thema ins Lächerliche zu ziehen. Reptiloide sind den Menschen in allem weit überlegen.


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 15:57
zaara schrieb:Wie können Dinosaurier (auch wenn es nachkommen sind) intelligenter sein und Technologisch voraus?
Sind schon länger als die Menschen auf der Erde.
zaara schrieb:Wenn diese Nachkommen der Dinosaurier, das angeblich mit andere Planeten auch gemacht haben (und eine Wüste entstanden ist), wie sind diese Dinosaurier zum Mars gekommen um diesen zu besiedeln? Auch durch Tarnung? Haben sie dann da die Aliens gefressen um sich DNA mäßig anzupassen?
Ja, so in Etwa.
zaara schrieb:Ja, wenn sie das dann so geschafft haben nach oben zu kommen und den Menschen nicht mögen, was suchen wir denn alle noch hier.
Wie ich in meinem Text schrieb, fürchten die Reptiloiden Baumbewohner. Sie denken langfristig und warten, bis alle Bäume abgeholzt sind. Dann werden sie zuschlagen.


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 15:57
Also wenn man nach den ganzen Theorien geht die unsere Welt / Zivilisation beherbergt dann müssten wir...

Eine flache aber zugleich Hohle Erde haben die bewohnt wird von uns Menschen, Aliens, reptiloden, bigfoot, hexen, Geister, chubacras, nessie, ehemalige Berühmtheiten wie TuPac Elvis und Co., hitler soll ja angeblich auch noch leben...

Ich könnte jetzt noch weiteres auflisten aber bei dem ganzen Haufen wären wir echt ne verrückte Welt. 😂

Kein Wunder das die nasa es bevorzugt andere Planeten zu erforschen und zu besiedeln anstatt hier die Tiefen zu erforschen. 😂

Bei soviele Kreaturen hätte ich auch keine Lust hier länger zu leben...


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 16:01
PS. Unter normalen Umständen wird es immer Bäume geben, wie sollen wir sonst überleben?

Die paar Pflanzen würden es nicht schaffen uns mit ausreichend Sauerstoff zu versorgen.

Es sei denn man arbeitet an einer anderen Quelle um uns das atmen zu ermöglichen ohne Bäume..

Finde den Fehler.


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 16:06
5torm schrieb:Finde den Fehler.
Wie ich schon schrieb, wenn wir an der Oberfläche leben und es keine Bäume mehr gibt, sterben wir. Die Reptilien aber nicht, weil sie in unterirdischen Biosphären leben. Die werden dann hervorbrechen und uns den Rest geben (die sich selbst in Biosphären verschanzt haben, zum Beispiel)!

Bei aller Satire: Eine gewisse Logik hat meine Stellungsnahme ja, hoffe ich.


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 16:06
Joar die Russen haben es ja probiert:

https://www.spektrum.de/news/geckos-im-weltraum-aber-nicht-mehr-lange/130240

http://prntscr.com/l374pb

Was es nicht gibt sollte in perversen Exkrementen - äh `tschuldigung Experimenten erschaffen werden!11


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 16:09
Fedaykin schrieb:Worüber soll jetzt diskutiert werden?
Ob Frieden zwischen Reptiloiden und Menschen möglich ist.


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 16:14
Smokow schrieb:Sind schon länger als die Menschen auf der Erde
Wenn es sie schon länger auf Erden gibt, warum haben sie den Menschen dann erst wachsen lassen, Bevölkerungsdichte, wenn es so ein Problem darstellt.
5torm schrieb:Kein Wunder das die nasa es bevorzugt andere Planeten zu erforschen
Ja, wenn solche Projekte nicht immer so teuer wären, aber wenn dann was eingeschleppt? Unvorsichtig. Aber wenn es an unserer, Atmosphäre nicht angepasst werden kann, wie man oben schrieb, stirbt gleich weg?
5torm schrieb:Eine flache aber zugleich Hohle Erde haben die bewohnt wird von uns Menschen
Wenn sie unterirdisch seit mindesten unserer Zeitrechnung, müsste die Erde hohl sein, bei den Kriegen. Also unterirdisch, schlechte Berechnung von Tunnelbauer... usw. schon einiges zusammen gebrochen. Stell dir mal vor da baut irgendwas, über Jahrtausende hinweg, und vermehren sich noch.


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 16:15
Mach dem Russenversuch werden uns die Geckos nie verzeihen:

http://prntscr.com/l378jw

Der da hat erst mal nur Füsse bekommen, wartet ab bis er Laserwaffen bedienen kann.


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 16:21
Smokow schrieb:Ob Frieden zwischen Reptiloiden und Menschen möglich ist.
Warum sollte das nicht möglich sein? Mit Eidechsen leben wir doch teilweise auch in Harmonie.


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 16:24
Unterirdische Dinozivilisation, Hohlerde und Plattentektonik geht iwie gar nicht zusammen. ;)


:pony:


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 16:33
Syndrom schrieb:Plattentektonik
die sogenannte "plattentektonik"(pseudowissenschaft!!!) ist den unterirdischen bauarbeiten sogenannter reptos geschuldet.

tatsaechlich sind sie uns aber nicht(direkt) feindlich gesinnt, ihr anliegen ist eher eine katastrophe wie die, die zur ausloeschung ihrer vorfahren gefuehrt hat in zukunft zu vermeiden(kometeneinschlag).
das ist der grund warum sie uns "benutzen", weil wir in der lage sind weltraumfahrt zu betreiben und kometen atomisieren koennen.
Energiewesen schrieb:auch bei Allmy mindestens ein Reptiloid.
mindestens!, leider ist deren internet einfach "unterirdisch", und daher darf immer nur einer ran...


melden
Anzeige

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

07.10.2018 um 16:33
zaara schrieb:Wenn es sie schon länger auf Erden gibt, warum haben sie den Menschen dann erst wachsen lassen, Bevölkerungsdichte, wenn es so ein Problem darstellt.
Na klar hat man die Menschen wachsen lassen. Es gibt schliesslich viele Bäume zu fällen! Wenn dann keine mehr da sind, löst sich das Problem von selber, weil bislang können die Menschen der Erde langfristig nicht entkommen ... .


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden