Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Entschwörungstheorie

Entschwörungstheorie

21.04.2013 um 15:05
Piorama schrieb:Die Kuriosität fängt schon damit an, dass Mann/Frau -sobald sie an den offiziell beglaubigten Gegebenheiten zweifeln- gleich in einen Vtler Sack gesteckt werden.
Weil ich bestimmte Wahrheiten nich akzeptiere,bedeutet dass aber nicht automatisch dass ich Elfen und Aliens sehe. Das versteht wohl manch einfältiger Geist nich...
Diese Verallgemeinerung ist einfach krank und kleinkariert. Nur da die Mehrheit so "tolerant" und "liberal" tickt., fällt kaum einem mehr auf wie gleichgeschaltet und genormt unserer Gesellschaft geworden ist.
Das ist schon ganz richtig, nur empfehle ich immer auch die zu hinterfragen die die Dinge in der Welt hinterfragen und vielleicht doch eine eigene oder ideologische Agenda im Hinterkopf verfolgen. Ich selbst seh in manchen Verschwörungstheorien ja auch Verschwörungsfakten, wie z.B. der klassische Fall der Watergate-Affäre, diese wurde ja eindeutig bewiesen.

Jedoch gab und gibt es so einige Theorien die bis heute nicht eindeutig beweisbar sind aber als Fakten dargestellt werden, was ziemlich gefährlich sein kann. Btw. wenn es um die Gleichschaltung des Volkes geht waren die Nazis früher mit ihren VTs ziemlich erfolgreich. Ich erinnere nur an die Protokolle der Weisen von Zion:

Wikipedia: Protokolle_der_Weisen_von_Zion

Ohne dieses hätten die Nazis keine ideologische Grundlage gehabt! An diesen kann man sehen wie gefährlich manche VTs werden können, das sollte man nicht leichtfertig unterschätzen!

@Malthael
Ja und irgendwie auch nicht ganz abwegig, wenn man sich in letzter Zeit so die geopolitischen Anspannungen anschaut. Die Situation ist heute chaotischer als zu Zeiten des Kalten Krieges.


melden
Anzeige
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschwörungstheorie

21.04.2013 um 16:13
wie ich schon mal schrieb: das schlimme an solchen vokabeln wie "verschwörungstheorie" ist, dass man damit das abwägen alternativer ansichten zu offiziellen verlautbarungen als glaubensdogma hinstellen kann.
noch viel gefährlicher ist das nun eingebürgerte wort "verschwörungstheoretiker", welches die "hinterfrager", die anders- und ungläubigen also, schmähend trifft. man will nicht als solches bezeichnet werden, weil der gesellschaftliche status damit gefährdet wird. also redet man zu größeren themen besser brav dem establishment nach dem munde und verdrängt alles, was nicht ins bild passt und am naheliegendsten ist.
noch besser, man schließt sich den "skeptikern" an, was längst keine gegenbewegung zur kirche mehr ist, nein. hier hat sich das "bessere denken" verselbstständigt, was letztenendes genau die selbe meinungsmache ist. selbst nach "wag the dog" und "unternehmen capricorn" soll man ja nicht in erwägung ziehen, dass man vom establishment epischst hinters licht geführt werden könnte, oder in zweifel stellen, was die boulevardmedien berichten. alternativen erwägen und bezweifeln, dafür gibt es nämlich nur ein patent: und das definieren die skeptiker. verdammt, warum muss ich bei dem scheiss immer an "die welle" denken?
ja, es gibt natürlich immer so aufhänger, an der wir diese steinmeißelung dieser begriffe uns irgendwie schön malen. homöopathie, faschismus, psychomärkte.
aber man überlässt das denken ja trotzdem auch als fan der sektiper den anderen.

das problem waren nie die gut-menschen. es sind die besser-menschen.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschwörungstheorie

27.04.2013 um 11:42
matraze106 schrieb am 21.04.2013:wie ich schon mal schrieb: das schlimme an solchen vokabeln wie "verschwörungstheorie" ist, dass man damit das abwägen alternativer ansichten zu offiziellen verlautbarungen als glaubensdogma hinstellen kann.
wobei die 9/11 commision report die erste verschwörungstheorie ist, die man aber nicht so nennt.
und die bis heute nie bewiesen worden ist, nein es gibt sogar gegenbeweise.


melden

Entschwörungstheorie

27.04.2013 um 22:24
Sowie ich das sehe, sind die meisten ''realen'' Theorien keine Verschwörungen. Schaut einmal zu den östlichen Länder, voher soll all diese Uranmunition herkommen. Anscheinend seid ihr alle schon manipuliert, habt ihr alle eine Gehirnwäsche bekommen, oder was? Erkundigt euch ''BITTE'' zuerst, bevor ihr so ein ''Shit'' von euch gibt. Was suchte eigentlich Amerika in andere Länder? Wollten sie den Terrorismus beseitigen? Achja, sowie das aussieht, haben die Amerikaner nur Zivilisten getötet, anstatt die wirklichen Terroristen zu beseitigen. Und welcher Präsident beauftragt die Leiche von Bin Laden ins Wasser (zu) werfen. Es geht nur um Macht, Geld und Ressourcen. Denen ist es egal, wenn sie Kinder töten müssen, oder mit Uranmunition um sich herumschiessen. Es gab mal sogar ein Video in Wikileaks, dort sieht man, wie die Amerikaner auf andere Bevölkerungen schiessen. Macht mal die Augen auf. Werdet nicht zu pathethisch und schaut hinter die Fassaden.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschwörungstheorie

28.04.2013 um 15:09
@lkds
danke für diese weise belehrung. du hast mir gerade die augen geöffnet. :D
plötzlich besteht PR nur noch für vertuschung und täuschung.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschwörungstheorie

28.04.2013 um 15:12
lkds schrieb:Schaut einmal zu den östlichen Länder, voher soll all diese Uranmunition herkommen
Wenn ich nicht zu den östlichen Ländern schaue, kommt dann vorher keine Uranmunition? Bin ich dann sicher?


melden

Entschwörungstheorie

28.04.2013 um 16:25
Wikipedia: Uranmunition


Youtube: Atommüll wird im Krieg verschossen - Uranmunition



Nothing to say.


melden

Entschwörungstheorie

28.04.2013 um 23:39
@lkds

Würdest du dich nicht so "erhaben" äussern, würde man dir mit Sicherheit auch mehr Gehör schenken bzw. dich ernst nehmen.

b2t:

Das eigentliche Problem was ich im dem Begriff "VT" sehe ist, das alle hier in einen Topf geworfen werden. Die wirklichen Hardliner, die hinter ALLEM und JEDEM eine Verschwörung wittern, werden mit denen gleichgesetzt, die sich intensiv mit der Materie befassen und sachliche Kritik äussern. So nimmt man direkt jeglicher Kritik den Nährboden und dem "ehrlichen Vt`ler" der sachlich und ernst diskutieren möchte, werden dann aufgrund des fehlenden Sachwissens, der Vermischung diverser und nicht zusammenhängender Themen und der wüsten Ausdrucksweise des "Hardliners" genau dieses negative Verhalten unterstellt.

Hier ist der Punkt erreicht,an dem man Differenzieren sollte, wer einfach nur ein bisschen Aufmerksamkeit und Stress möchte, oder wer wirklich eine gute Unterhaltung führen will.

Auch für die Gegenseite ist es wichtig anzuerkennen, dass Menschen nicht einfach nur aus Gier oder Gutmütigkeit handeln, sondern um bestimmte Zwecke und Ziele, die man bestrebt, zu erreichen.

Ich gebe auch einigen hier Recht und es ist auch manchmal angebracht, von "VT Idioten" zu sprechen. Doch einfach jeden zu Diffamieren und die Aussagen als Idiotie abzutun nur weil man gegenüber staatliche Institutionen Misstrauen hegt bedeutet, das ihr Menschen euer Vertrauen schenkt, die in der Lage dazu sind euch physisch und seelisch zu Schaden.

Nicht alle Vt´ler sind Hardliner oder irgendwelche unsozialen Wesen ;)


Das war das Wort zum Sonntag

Gruss


melden

Entschwörungstheorie

29.04.2013 um 07:03
@H.Herpington

schöner Beitrag


melden

Entschwörungstheorie

29.04.2013 um 13:55
H.Herpington schrieb:Das eigentliche Problem was ich im dem Begriff "VT" sehe ist, das alle hier in einen Topf geworfen werden.
Keine Sorge das ist nicht die Intention dieses Themas.
H.Herpington schrieb:Die wirklichen Hardliner, die hinter ALLEM und JEDEM eine Verschwörung wittern, werden mit denen gleichgesetzt, die sich intensiv mit der Materie befassen und sachliche Kritik äussern.
Hier geht es im Kern um diese besagten Hardliner, besonders diese die eine eigene Agenda verfolgen (sei diese nun religiös, politisch oder wirtschaftlich motiviert). Es geht hier um die Sorte "VTler" die eigene Ideologien vertritt, Ideologien die weit schlimmer ausarten können als das bestehende System. Besonders in nationalistischen Kreisen finden viele der großen "Weltverschwörungstheorien" Anklang, da sind im Kern Illuminaten, Freimaurer oder am Ende wieder die Juden die Verschwörer, oder gar Okkultisten, da sind sich in diesem Punkt häufig Nationalisten und religiöse Fundamentalisten einig, das ist alles Teuflisch und verschwörerisch.

Die Menschen die fähig sind sachliche Kritik zu äußern, Fakten und Hintergründe objektiv erforschen und bewerten, auch wissen das die Welt weit simpler ist als sie der Mensch gern macht. Diese Menschen sind in meinen Augen keine VTler, nein das sind wahrheitssuchende Freigeister, die wissen das es bestimmte Menschen gibt die furchtbar eigennützig handeln und das im Prinzip jeder Mensch seine eigene Agenda hat. Ein VTler nimmt meist ohne eigene Überprüfung der Fakten auch wieder nur bestimmte Theorien an und implementiert diese in seine eigene Denkweise. So können sehr schnell ideologische Grundlagen geschaffen werden. In dem Fall können auch "alternative" Medien die gleiche Wirkung entwickeln wie Mainstreammedien, beide wirken sich in dem Fall destruktiv auf den objektiven und rationalen Geist aus der möglichst unabhängig Informationen beziehen will. Man muss Mainstrammedien und alternative Medien filtern können. Menschen die nicht mehr filtern können, werden zu "Gläubigen" und Gläubige können schnell Teil eines Denkschulenkultes werden der in eine bestimmte Richtung steuern will.

Klassisches Beispiel die "Klimalüge" oder "die Lüge vom begrenzten Rohstoff Erdöl", wird gerne von industriellen Interessen in Umlauf gebracht, die Lüge über die "Lüge". Man will somit den Faktor Mensch als Problemquelle ignorieren. In dem Fall ist das alles eine Halbwahrheit, das Klima hat sich auch vor der Menschheit stark verändert, jedoch ist es zum ersten Mal der Fall in der Geschichte der Erde, das eine Spezies zum Teil selbst das Klima innerhalb extrem kurzer Zeit verändert hat. Der Mensch setzt einfach einen Hebel an und dieser ist die ganze Industrie und das Transportwesen, welches petrochmisch funktioniert. Dieses Beispiel wird gerne vollkommen von diesen speziellen VTlern als "Lüge" erklärt und man verweist auf die Sonnenaktivität, die natürlich ein wichtiger Faktor ist, jedoch ist die Wärmeabstrahlung der Sonne relativ konstant! Das schon seit mehreren Milliarden Jahren, das einzige was sich da wirklich zwecks Klima verändert hat, war die Beschaffenheit der Erdatmosphäre (z.B. nach dem Asteroideneinschlag oder massiven Vulkanausbrüchen). Der Mensch ist im Prinzip ein Faktor der das Klima nicht durch eine Explosion verändert, sondern durch über Jahre andauernde Ausdünstungen bestimmter Treibhausgase, manche von diesen können nicht mehr von der Pflanzenwelt so schnell abgebaut werden, weil auch die Rodung der Wälder immer mehr zum Problem wird, oder ein Pflanzensterben in den Ozeanen einsetzt.

VTler glauben das der 911 ein Insidejob war und Verschwörer die NWO etablieren wollen durch solche Ereignisse, das ist auch wieder nur eine Halbwahrheit, VTler vergessen gern das die USA äußere Feinde haben die durch das Wirken der Regierung und der amerikanischen Lebensweise immer mehr ein Feindbild etablieren und umgekehrt. Man versucht extrem komplexe und komplizierte Verschwörungstheorien zu konstruieren statt wirklich substanziell zu erkennen das diese Welt einige fundamentalistische Kräfte hat, die im Prinzip nur die Gegenkraft zum eigenen Wirken geworden ist. Es sind ganz kausale Problemketten der Mensch unterschätzt diese gern und sucht sich möglichst unangreifbare Feindbilder, gegen die er auf ewig heldenhaft kämpfen kann. VTler sind da nicht anders als Fundamentalisten oder politische Ideologen.
H.Herpington schrieb:Hier ist der Punkt erreicht,an dem man Differenzieren sollte, wer einfach nur ein bisschen Aufmerksamkeit und Stress möchte, oder wer wirklich eine gute Unterhaltung führen will.
Ich freue mich über jeden sachlichen Beitrag und in egal welchen Thema auch auf Fakten die prüfbar und nachweisbar sind, sollten diese nicht vorhanden sein, muss man hinzufügen das man das geschriebene nur rein spekulativ eingebracht hat, also Raum für eigene Interpretationen lässt.
H.Herpington schrieb:Ich gebe auch einigen hier Recht und es ist auch manchmal angebracht, von "VT Idioten" zu sprechen.
Das schlimme ist ja, einige dieser VTler (besonders die großen und erfolgreichen unter ihnen) alles andere als "Idioten" sind, manche sind eine Gefahr für die freie Meinungsbildung und instrumentalisieren ihre Theorien auch durch eine politische Agenda oder einfach nur um die Auflagezahl ihrer Bücher oder Filme zu erhöhen. Manche leben von ihrer Arbeit als VTler! ;)
(Das ist wie mit der Kirche und dem Teufel, was wäre die Kirche nur ohne ihren Teufel?)
H.Herpington schrieb:Doch einfach jeden zu Diffamieren und die Aussagen als Idiotie abzutun nur weil man gegenüber staatliche Institutionen Misstrauen hegt bedeutet, das ihr Menschen euer Vertrauen schenkt, die in der Lage dazu sind euch physisch und seelisch zu Schaden.
Das ist richtig, seh ich auch nicht anders. Ich selbst schenke der ganzen Finanzwelt kein Vertrauen, jedoch nicht wegen geheimer Machenschaften, sondern ganz einfach weil der Kapitalismus selbst eine Gefahr für Körper, Geist und Umwelt ist! Da brauch ich nicht nach Verschwörern suchen, sondern man muss erkennen das das System selbst das Problem ist und man Teil dessen ist, die Frage stellt sich viel wichtiger welche möglichen Alternativen es zum bestehenden System gibt und welche auf lange Sicht auch vitaler Natur ist. Noch kein einziger VTler hat bis heute eine wirkliche Alternative angeboten oder dazu aufgerufen gemeinsam eine lebenswerte Alternative zu gründen. Nein man bleibt in der ewigen Rolle des Infokriegers, welche auch äußerst bequem ist!
H.Herpington schrieb:Nicht alle Vt´ler sind Hardliner oder irgendwelche unsozialen Wesen ;)
Gewiss nicht! Ich selbst war und bin auch einer, für mich sind die VTs nur ganz klar vor Augen, im Alltag, bei den Umweltproblemen, dem wirtschaftlichen Irrglauben vom endlosen Wachstum, ich sehe die Verschwörung von Neoliberalen Kräften, von Nationalisten, von Fundamentalisten, von Despoten von Korruption, das sind die ganz realen Verschwörungen die von Egomanen erschaffen wurden. Den Hebel muss man bei sich selbst ansetzen, schauen wo man wie etwas verbessern kann. Ich selbst lebe als ein recht solidarischer Mensch, ich versuche zu helfen wo ich kann. Aufklärung ist sehr wichtig, doch ein "Infokrieg" und endlose "Faktensammlung" helfen den gesellschaftlichen Problemen nicht. Die Hilfe kommt durch eigene Initiative und durch eigene Rationalität.

Wir brauchen keine weitere "Revolution" wir brauchen eine Reformation des Systems in dem wir leben, eine völlige Veränderung der Mechanismen und Wirkprinzipien, eine Ende der Leistungsgesellschaft. Bei dieser Denkweise würden viele globale Probleme mehr und mehr abebben und die Lage auf der Welt würde sich beruhigen. Die Machthaber sind nichts ohne die entsprechenden Völker, Arbeiter und Soldaten des Systems...
H.Herpington schrieb:Das war das Wort zum Sonntag
Ein schönes Wort aber bedenke, es geht mir hier wirklich um die ideologisch fragwürdigen VTler ;)
Menschen mit einem wachsamen Verstand und Geist sind notwendig für einen Wandel, man braucht einfach das nötige Bewusstsein, dann kann sich etwas ändern und jede "VT" wird überflüssig werden. Doch der Mensch ist träge und zu stark an das bestehende angepasst...

Mein Wort zum Montag.


melden

Entschwörungstheorie

29.04.2013 um 16:19
@cRAwler23
Auf der eine Seite stells du die "VT-Guru´s" als gefährliche Subjekte für unsere Gesellschaft dar, auf der anderen Seite, erkenne ich einen Hauch von Bewunderung für Sie. Zumindest lassen deine Kommentare von wegen
cRAwler23 schrieb am 10.04.2013:Ein kleines Video was David Icke durchaus als einen sympathischen Menschen erscheinen lässt,
cRAwler23 schrieb am 10.04.2013:Durchaus sehenswert, wenn man das mit den Illuminaten mal vergisst ;)
cRAwler23 schrieb am 21.04.2013:Btw. mal eines der Videos die ich von Alex Jones durchaus mag
darauf schliessen.
Es gibt hier genug Personen die David Icke nicht als sympathisch empfinden, da er wohl nachweislich die Juden "durch den Kakao zieht".
Alex Jones ist als Quelle hier so gut wie nicht zu gebrauchen, da er den Stempel weg hat und zu rechten Kreise zugeordnet wird. Sogar Freeman von ASR kotzt sich über Jones einen ab. :D

Es ist sehr schwierig für einen Menschen, der "gemäsigt" am System und dem ganzen Machapperat zweifelt, sich den Seiten von besagten Protagonisten zu entziehen. Noch schwieriger ist es für diese Personen die Inhalte auf diesen Seiten anfangs so zu filtern, als das man sich eine zweifelsfreie neutrale Meinung veschaffen kann.

Wie du selber merkst, ist die Suche nach der Wahrheit eine Gradwanderung.
Auf der einen Seite sagen die extremen Verfechter des Systems, die Massenmedien sind gesteuert und senden uns gezielt Desinformationen. Trotzdem finden sich auf besagten Massenmedien immer wieder objektive und informative Reportagen und Dokumentationen zu genau diesen kritischen Themen. Was jedem "VTler" den Wind aus den Segeln nimmt.
Auf der anderen Seite finden wir die alternativen Medien, die teilweise Storys erzählen die von Geschichten von 1001 Nacht entsprungen sein könnten. Geschichten wo sich Ottonormalverbraucher an den Kopf greift und sagt geht´s noch ?
Was natürlich der Community der "Skeptiker" in die Hände spielt, weil Sie hierbei genug Angriffsfläche bieten um den "Gläubigen" eine Schelle zu verpassen.

Viele haben haben hier schon ihr Missgefallen geäußert, dass das Wort VTler, Verschwörungstheoretiker einen bestimmten Personenkreis in einen Sack steckt obwohl dieser Personenkreis nur einen kleinsten gemeinsamen Nenner haben.
Wenn ich mir die Szene genauer anschaue, also die Szene die Online aktiv ist, (denke dass dieses VT Phänomen noch im Internet am meisten verankert ist, zumindest in Europa, aber vielleicht irre mich auch) Vtler vs Skeptiker bzw. Skeptiker vs Vtler, nimmt das schon Formen von religiösen Ausseinandersetzungen an.

Auf der einen Seite die "Hardcore-Fraktion" (von dir genannten Personen) von VTlern die eine Armee teilweise naiver und verunsichter Personen hinter sich herzieht, die Ihnen jedes Wort und jeden Wunsch von den Lippen ablesen. Sie richten sich mit breiter Brust und erhobener Nase gegen das System und alle ihm folgenden Personen.

Auf der andere Seite, das System, das Establishment mit Medien, Politkern, Industrie als Sprachrohr. Hinter ihnen steht das sogenannte arbeitende Schäfchenvolk, dass als zu dumm zu Denken und Handelen bezeichnet wird. Eine Armee von vermeintlich rational denkender Personen die sich nicht als unmündiger Bürger klassfizieren lassen möchte und den aufkommenden Mobb an VTlern ihrerseit als dummes Pack abstempelt das auf Rattenfänger reingefallen ist.
Dazwischen finden sich dann gemäsigte Personen, die wenn nicht einzuordnen sind, einfach in einer dieser beiden Schubladen gesteckt werden.

Jetzt schon werden die VT-Anhänger immer öfter in den Medien erwähnt und immer öfter werden in dem Zusammehang die negativen Aspekte hervorgehoben. Beim Boston Attentat wurde z.B. berichtet, dass einer der beiden Brüder Anhänger von Alex Jones sei...der Öffentlichkeit wird bereits ein neues Feindbild serviert. Ein Feind der aus den eigenen Reihen stammt...

Und während wir die Vtler und Skeptiker, auf der Suche nach der Wahrheit uns streiten, reiben sich die da oben die Hände. Wenn sich zwei Streiten freut sich dritte. :)


melden

Entschwörungstheorie

29.04.2013 um 17:15
NeoDeus schrieb:Auf der eine Seite stells du die "VT-Guru´s" als gefährliche Subjekte für unsere Gesellschaft dar, auf der anderen Seite, erkenne ich einen Hauch von Bewunderung für Sie.
So ganz kann ich das nicht abstreiten. Ich habe früher viel solche Filme und Bücher gesehen und gelesen, daher muss ich auch sagen das mich dieses Thema schon eine recht lange Zeit begleitet. Doch nach und nach wurde mir diese Doppelmoral und dieses zweischneidige an dieser Sache bewusst. Es ist mehr so ein Lernprozess, früher fand ich den Alex Jones und auch David Icke toll, doch das war jugendliche Naivität und auch eine gewisse Leichtgläubigkeit in diesem Alter. Inzwischen bin ich erwachsen und weiß das die eine ganz eigene Agenda haben und auch einen gewissen Profit mit ihren Werken erwirtschaften.
NeoDeus schrieb:Es gibt hier genug Personen die David Icke nicht als sympathisch empfinden, da er wohl nachweislich die Juden "durch den Kakao zieht".
Alex Jones ist als Quelle hier so gut wie nicht zu gebrauchen, da er den Stempel weg hat und zu rechten Kreise zugeordnet wird. Sogar Freeman von ASR kotzt sich über Jones einen ab.
Absolut richtig und genau das ist auch der Kern dieses Themas hier!
NeoDeus schrieb:Es ist sehr schwierig für einen Menschen, der "gemäsigt" am System und dem ganzen Machapperat zweifelt, sich den Seiten von besagten Protagonisten zu entziehen. Noch schwieriger ist es für diese Personen die Inhalte auf diesen Seiten anfangs so zu filtern, als das man sich eine zweifelsfreie neutrale Meinung veschaffen kann.
Ja darum hoffe ich auch das man in dem Punkt Medien etablieren kann, die völlig frei von Partei, Ideologie oder Glaubensstrukturen bzw. wirtschaftlichen Aspekten sind. Was in der heutigen Zeit mit so unterschiedlichen Interessengruppen und den vielen Unklarheiten im Bezug auf ihre Absichten eine Herrausforderung ist.
NeoDeus schrieb:Wie du selber merkst, ist die Suche nach der Wahrheit eine Gradwanderung.
Auf der einen Seite sagen die extremen Verfechter des Systems, die Massenmedien sind gesteuert und senden uns gezielt Desinformationen. Trotzdem finden sich auf besagten Massenmedien immer wieder objektive und informative Reportagen und Dokumentationen zu genau diesen kritischen Themen. Was jedem "VTler" den Wind aus den Segeln nimmt.
Auf der anderen Seite finden wir die alternativen Medien, die teilweise Storys erzählen die von Geschichten von 1001 Nacht entsprungen sein könnten. Geschichten wo sich Ottonormalverbraucher an den Kopf greift und sagt geht´s noch ?
Was natürlich der Community der "Skeptiker" in die Hände spielt, weil Sie hierbei genug Angriffsfläche bieten um den "Gläubigen" eine Schelle zu verpassen.
Absolut richtig!
Ich bin da auch immer wieder im Zick-Zack Lauf. Es fällt schwer genaue und vielseitig geprüfte Informationen zu finden, irgendwie ist das schon fast eine Bauchgefühlfrage.
NeoDeus schrieb:Viele haben haben hier schon ihr Missgefallen geäußert, dass das Wort VTler, Verschwörungstheoretiker einen bestimmten Personenkreis in einen Sack steckt obwohl dieser Personenkreis nur einen kleinsten gemeinsamen Nenner haben.
Wenn ich mir die Szene genauer anschaue, also die Szene die Online aktiv ist, (denke dass dieses VT Phänomen noch im Internet am meisten verankert ist, zumindest in Europa, aber vielleicht irre mich auch) Vtler vs Skeptiker bzw. Skeptiker vs Vtler, nimmt das schon Formen von religiösen Ausseinandersetzungen an.
Was ja auch nicht selten eskaliert. Man kann natürlich nicht alle in einen Sack oder eine Schublade stecken, jedoch gibt es die besagten gemeinsamen, ideologischen oder religiösen Nenner, wo sich alle die Hände schütteln und einig sind, jedoch vom normalen Skeptiker argwöhnisch belächelt werden, wie man nur auf solch einen Dünnschiss kommen kann :D
NeoDeus schrieb:Auf der einen Seite die "Hardcore-Fraktion" (von dir genannten Personen) von VTlern die eine Armee teilweise naiver und verunsichter Personen hinter sich herzieht, die Ihnen jedes Wort und jeden Wunsch von den Lippen ablesen. Sie richten sich mit breiter Brust und erhobener Nase gegen das System und alle ihm folgenden Personen.
Genau um diese soll es hier gehen. Ich fürchte sogar das diese einen großen Fehler machen und ihre Objektivität fast gänzlich verloren haben.
NeoDeus schrieb:Auf der andere Seite, das System, das Establishment mit Medien, Politkern, Industrie als Sprachrohr. Hinter ihnen steht das sogenannte arbeitende Schäfchenvolk, dass als zu dumm zu Denken und Handelen bezeichnet wird.
Diese Seite finde ich auch mehr als bedenklich und gefährlich, ich finde da beide Extreme schlimm.
Darum bin ich auch gegen jede Form des Extremismus.
NeoDeus schrieb:Und während wir die Vtler und Skeptiker, auf der Suche nach der Wahrheit uns streiten, reiben sich die da oben die Hände. Wenn sich zwei Streiten freut sich dritte. :)
So isses und am Ende bekommen beide eins auf den Deckel, da fand ich die Occupy eine schöne und seltene Ausnahme, da haben linke, liberale und rechte zusammen gegen eine völlig irrationale Finanzpolitik protestiert. Man muss da grenzenloser denken, progressiver!


melden

Entschwörungstheorie

29.04.2013 um 22:02
@H.Herpington


Der Spiegel hat sogar ein Artikel über Uranmunition geschrieben, und du kannst den Text nicht genug ernst nehmen? Wie erbärmlich.

Mein Text hat gar nichts mit Verschwörungen zutun, es ist nun einmal die Tatsache, dass man diese Munitionen heutzutage noch anwendet.

´´Welches Verbrechen kann so gross sein, dass es den Einsatz solcher Waffen rechtfertigt?
KEINES! Durch den Einsatz solcher Waffen, machen sich die, welche Sie gebrauchen, IMMER zu den grösseren Verbrechern!´´


melden

Entschwörungstheorie

29.04.2013 um 22:36
@lkds
der einsatz von DU munition ist ein fakt, zu behaupten das zeug würde überall verballert oder absichtlich eingesetzt um zivilisten zu schädigen ist eine theorie, die sich nicht belegen lässt.

DU munition wird in der regel nur gegen gepanzerte fahrzeuge benutzt, im irak gab es 1991 und 2003 große panzerformationen die von den amerikanern bekämpft wurden dabei wurde auch DU verwendet, die meisten panzer wurden aber durch lenkwaffen wie der maverick, hellfire oder TOW zerstört die konventionelle hohlladungen verwenden, nur ein bruchteil der irakischen panzer wurde durch von flugzeugen und panzern verfeuerte DU munition zerstört. trotzdem führte der einsatz zu gewissen problemen, vtler versuchen die ganze affäre aber aufzubauschen und schwadronieren über einen gezielten völkermord.


in afghanistan wurde realtiv wenig DU munition verschossen, die taliban hatten nur in der anfangsphase des krieges panzer zur verfügung von denen die meisten auch durch lenkwaffen zerstört wurden.

die "uranschleudern" wie die A-10 wurden meistens zur nahunterstützung herangezogenen und setzten zum schutz der eigenen truppen auch in der regel präzisonsmunition anstatt der kanone ein. kampfhubschrauber wie der apache können unterschiedlichste munition verschiessen, da es aber nach dem ende der hauptkampfhandllungen im irak und afghanistan keine panzer mehr gab wurde auch kaum noch DU munition verschossen, sondern sprengmunition die viel effektiver gegen personen und gebäude sind.

wenn du also videos siehts wo ein amerikanischer panzer irgendwo in bagdad eine gebäude zerschießt, dann sicher nicht mit DU sondern mit HE oder HEAT munition, nicht weil sie die zivilisten schonen möchten sondern weil DU munition weniger effektiv ist. würde man ein abrams DU munition auf ein gebäude schießen würde der penetrator ohne viel schaden anzurichten das haus durchschlagen anstatt es zu zerstören.


melden

Entschwörungstheorie

29.04.2013 um 22:54
@lkds

Deine Angriffe mir gegenüber verleihen deinen Aussagen auch nicht mehr Nachdruck.
Mir ist dNutzung von Uranmunition durchaus bekannt und tolleriere sie auch auf keinste Weise. Vielleicht nutzt man diese auch nicht in dem Zusammenhang wie man es darstellt. (Das gehört aber wieder in einen anderen Thread)

robert-capa hat eine Erklärung dazu abgeben die ich auch nicht anders beschrieben hätte , Danke an dieser Stelle !

Sei mir nicht böse, aber du bist eine Paradebeispiel für das was verschiedene Usern an Vt`lern anprangern.
Würdest du dich ein wenig zurückhaltender äussern, wäre man auch mit Sicherheit dazu bereit, eine sachliche Diskussion mit dir zu führen.

@cRAwler23

Ich denke wir sind hier weitestgehend einer Meinung :)


melden

Entschwörungstheorie

30.04.2013 um 13:58
H.Herpington schrieb:Ich denke wir sind hier weitestgehend einer Meinung :)
Das ist schön, ich meine ganz rational betrachtet läuft vieles falsch und ich bin ja noch immer der Meinung, dass unser System keine Probleme hat, nein es ist selbst das Problem. Wenn es eine große "Verschwörung" gibt, dann die Unmündigkeit des einzelnen und gewisse Institutionen die ein Spiel mit dieser treiben. Doch da reicht es sich substantiell mit den Aspekten des Systems und seiner Konsequenzen zu beschäftigen. Ich glaube viele VTler machen sich das furchtbar einfach und selektieren bestimmte Dinge die man nur schwer "angreifen" kann. Es ist wie mit dem Teufel und der Kirche, ohne den "Teufel" und die Angst hätte diese nie so schnell wachsen können.
H.Herpington schrieb:Sei mir nicht böse, aber du bist eine Paradebeispiel für das was verschiedene Usern an Vt`lern anprangern.
Würdest du dich ein wenig zurückhaltender äussern, wäre man auch mit Sicherheit dazu bereit, eine sachliche Diskussion mit dir zu führen.
In manchen VT Kreisen sind deren Vorstellung geradezu dogmatisch.
Bestes VT Negativbeispiel in Deutschland ist da der "Dr. Axel Stoll"! :D


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entschwörungstheorie

30.04.2013 um 14:23
@cRAwler23
wobei in solchen fällen das VT-gehabe eher symptomatisch ist. da wird der teufel immer energischer an die wand gemalt, um
A: sich nicht mit seinem verwahrlosten selbst beschäftigen zu müssen und
B: freunde damit zu gewinnen, gegeneinander die abneigung gegen einen dritten zu zelebrieren.

der engstirnige, pauschale hass auf das vielschichtige system rührt zudem auch meist von arbeitslosigkeit her bzw. dem gefühl, vom system ausgegrenzt worden zu sein.
hass findet immer seinen weg.


melden
Anzeige

Entschwörungstheorie

01.05.2013 um 12:43
@robert-capa

Wer hat was von Bauwerke geschrieben?

Klar verwendet man HEAT-Munitionen, wenn man ein Gebäude zerstören will, weil diese Munition eine zerstörische Wucht hat. Aber ich habe nichts über Bauwerke geschrieben.

Bevor du über so etwas schreibst, schau noch mal mein Text an. Die Uranmunition wurde in diesen Ländern angewendet und wie du weisst, hat Uran eine lange Halbwertszeit.
Es wurde auch nicht relativ wenig Uranmunition erschossen, erkundige dich lieber mal zuerst.

@H.Herpington

Ich lass mich nicht durch deine Parolen rechtfertigen. Und in welcher Weise kannst du anhand meines Textes entziffern, dass ich ein Verschwörungstheoretiker bin?

Sei mir auch nicht böse, aber du bist ein Paradebeispiel, dass es immer noch primitive, dickköpfige und naive Menschen gibt.


Du musst dich deutlicher artikulieren, ansonsten können wir nicht debattieren.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt