Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

39 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Astrophysik, Geologie, Globale Erwärmung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

19.06.2013 um 17:26
Zitat von Z.Z. schrieb:Stimmt das eigentlich das noch nie so wenig co² in der Luft war wie in heutigen Tagen?
Genau anders herum, wir haben zur Zeit den mit Abstand höchsten CO2-Gehalt seit rund 10 Millionen Jahren. In den letzten 1 Millionen Jahrne pendelte er im Takt der Eiszeiten zwischen 180 und 280 ppm, momentan haben wir 400 ppm.

500px-Co2-temperature-plot.svg

Ganz weit früher, vor hunderten von Millionen von Jahren war der CO2-Gehalt wiederum viel höher, allerdings muss man auf so gigantischen Zeitskalen auch viele andere Faktoren bedenken. Alle Sterne des Universums werden im Laufe ihres Lebens langsam aber stetig wärmer, ein Stern unserer Spektralklasse um etwa 10% je 1 Milliarde Jahre. Das ist natürlich viel zu wenig, um auf Zeiträumen von Jahrmillionen oder gar Jahrhunderten eine Rolle zu spielen, reicht aber aus um festzustellen, dass man vor 500 Mio Jahren viel mehr CO2 brauchte um auf die gleiche Temperatur wie heute zu kommen.


melden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

19.06.2013 um 18:43
@Solifuga
Hallo.

Zunächst ich will mich auf keinen Fall irgendwie geartet streiten, oder hätte ein geplant uneinsichtiges Verhalten. Noch bin ich je ganz, von der einen oder anderen Theorie überzeugt. Leider.
Zitat von SolifugaSolifuga schrieb:Die Temperaturen sind vor allem deswegen seit 15 Jahren nicht gestiegen, weil 1998 ein extrem warmes Jahr war
Frage wenn ich mir die Daten aus 1998 anschaue......:

...sehe ich keine signifikante, die Temperatur betreffend, wie kommt das?

Und wie darf man den Satz sonst noch verstehen? Dh. warum sollte, selbst wenn es 98 etwas über dem Durchschnitt "Warm" gewesen wäre, sich dies auf die Bilanz auswirken, sodas der Rückschluss erlaubt ist, das die Temperaturen deswegen seit 98 nicht weiter gestiegen sind?

NG Z.


3x zitiertmelden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

19.06.2013 um 18:50
@chen
Hallo chen, schon lange nicht mehr gesprochen.
Erstmal Danke für Deine Erläuterung.

Nun 10 Millionen Jahre sind in Relation zum Gesamtalter natürlich nur ein geringer Wert. Imo Interessant wäre es, zumindest die Zeiten zu betrachten seit denen Säugetiere auf der Erde wandeln.
Gibt es für die letzten 65 Mio Jahre auch co2 Werte?

NG


1x zitiertmelden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

19.06.2013 um 19:06
Zitat von fabriciusfabricius schrieb:Verrechnet? Oder eher die Ergebnisse der "Forschung" so hingebogen, dass sie den Vorstellungen der Geldgeber entsprechen?
Ich leihe mir das Bild mal aus, ich hoffe @CarlSagan hat nichts dagegen.

te4a442 iOPPnD8


1x zitiertmelden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

19.06.2013 um 20:07
Zitat von Z.Z. schrieb:Gibt es für die letzten 65 Mio Jahre auch co2 Werte?
Es gibt ein paar Studien dazu (mir sind 3 bekannt), aber die Unsicherheiten sind riesig. Am ehesten vielleicht das Paper von Dana Royer. Gibt es sogar in voller Länge online hier:

http://droyer.web.wesleyan.edu/PhanCO2%28GCA%29.pdf (Archiv-Version vom 31.05.2013)

Ich habe mal die wichtigste Grafik kopiert:

68c2be Zwischenablage02




Ich misch mich nochmal kurz in die andere Diskussion ein :)
Zitat von Z.Z. schrieb:...sehe ich keine signifikante, die Temperatur betreffend, wie kommt das?
Du hast eine einzelne Station gepostet, dazu ohne Vergleich mit anderen Jahren. Von Bedeutung ist aber an dieser Stelle nur die globale Temperatur, die findest du z. B. hier:

http://www.woodfortrees.org/plot/gistemp/from:1960/mean:12

Der Zacken bei 1998 ist gut zu sehen. Wenn man von da aus eine Linie zu heute zeichnet, fällt diese in der Tat nach unten.

Ich empfehle mal, mit dem Tool ein bisschen herumzuspielen (Anfangszeitpunkt etc.) - dann ist man nicht auf die Diagramme anderer Leute angewiesen sondern kann sich seine eigenen basteln! :)


melden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

19.06.2013 um 20:08
Zitat von Z.Z. schrieb:...sehe ich keine signifikante, die Temperatur betreffend, wie kommt das?
meinst du damit keine signifikante Temperaturaenderung? Und warum schaust du nur die Hoechsttemperaturen in Hamburg an? Es geht um die Interpretation der globalen Temperatur im Durchschnitt. Wenn man ne Linie dranfittet im Zeitraum 1998 bis 2013 steigt die nicht an, zumindest nicht so stark wie von einigen befuerchtet.

article-2259012-16CF1306000005DC-746 634


1x zitiertmelden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

19.06.2013 um 20:41
Vielleicht steigt sie nicht so an wie vermutet, weil die Luft mehr an Staubpartikel zugenommen hat als mit eingerechnet wurde, da so jetzt mehr reflektiert wird. Daten habe ich nicht, bin noch am Suchen, eine Diagramm der weltweiten Aerosole über Jahre wäre ideal.


melden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

19.06.2013 um 21:21
@mayday

Die Ozeane nehmen das meiste an Waerme auf und diverse zyklische Phaenomene wie el nino spielen da auch noch mit rein: http://www.skepticalscience.com/global-warming-stopped-in-1998.htm (Archiv-Version vom 01.07.2013)


melden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

19.06.2013 um 21:38
@Z.
Frage wenn ich mir die Daten aus 1998 anschaue......:
...sehe ich keine signifikante, die Temperatur betreffend, wie kommt das?
Das haben meine Vorposter ja schon erklärt: Global gesehen war 1998 eines der wärmsten Jahre seit Beginn der Aufzeichnungen. Hamburg/Fuhlsbüttel ist nicht unbedingt repräsentativ für den gesamten Planeten.
Zitat von Z.Z. schrieb:Und wie darf man den Satz sonst noch verstehen? Dh. warum sollte, selbst wenn es 98 etwas über dem Durchschnitt "Warm" gewesen wäre, sich dies auf die Bilanz auswirken, sodas der Rückschluss erlaubt ist, das die Temperaturen deswegen seit 98 nicht weiter gestiegen sind?
Den Satz darf man so verstehen, dass dieser Rückschluss eben nicht erlaubt ist. Bei einer Messreihe mit so starken Schwankungen wird man viele Zeiträume von 10-15 Jahren herauspicken können, in denen die Temperatur scheinbar gleich bleibt oder sogar sinkt, selbst wenn der längerfristige Trend nach oben geht:

http://www.zeit.de/wissen/2012-02/s35-infografik-globale-temperatur/s35-infografik-globale-temperatur-thickbox.jpg (Archiv-Version vom 12.06.2012)


melden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

19.06.2013 um 21:50
@McNeal danke das hier ist doch ziemlich interessant, Die Atmosphäre steigt nicht linear zur Wassertemperatur. Deswegen ist es nicht KEIN Problem, wir fühlen es nur nicht in dieser stärke, bis uns das Ökosystem um die Ohren fliegt xD Nuccitelli Fig1


melden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

19.06.2013 um 22:06
Ein Teil der Wärme geht auch in das Eis. Hier ist ebenso ein "Puffer" drin. "Latente" Wärme, Das Eis selbst behält seine Temperatur egal wie man es erhitzt..bis alles geschmolzen ist, danach geht diese zugeführte Wärme in den Boden und Wasser und das heizt sich auf.


melden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

19.06.2013 um 22:09
Wenn dieser Sommer vorbild wird für zukünftige, ist die natur ständig im stress.
Der Überlebensfähige wird überleben.


melden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

19.06.2013 um 22:51
Danke an alle!

@chen
@McNeal
@Solifuga

Werd mir die Daten und gefolgten Argumente anschauen. Und sicher noch einige "Beschwerden" haben.
Bitte gebt mir die Zeit zu antworten. Bekomme gleich noch Besuch...

Grüsse Z.


melden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

19.06.2013 um 22:57
@Rho-ny-theta
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Ich leihe mir das Bild mal aus, ich hoffe @CarlSagan hat nichts dagegen.
Aber selbstverständlich nicht. :D

Anmerkung:
Gute Informationen (neben allg. wissenschaftlichen und astronomischen) rund ums Klima, findet man auch auf dem Blog "Bad Astronomy".
http://www.slate.com/blogs/bad_astronomy.html


melden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

20.06.2013 um 11:26
@McNeal
Moin.
Zitat von McNealMcNeal schrieb:Und warum schaust du nur die Hoechsttemperaturen in Hamburg an?
Aus folgendem Grund.... ich schrieb.
Zitat von Z.Z. schrieb:Also wenn ich mir die Daten aus dem Link "wetteronline", ab 1940 so ansehe, werd ich das Gefühl nicht los, das man in Hamburg ziemlich sicher vor jeglicher Klima-erwärmung oder -Abkühlung ist.
***

Dann drunter schrieb fabricus... (dachte an mich)
Zitat von fabriciusfabricius schrieb:Sie haben ihre Messgeräte sogar extra an Warmluft-Schächte angebracht, um die Temperaturen künstlich hochzuschrauben. Auch diesen Messungen kann man nicht unbesehen glauben.
Immerhin wird jetzt sogar zugegeben, dass die Temperaturen nun schon seit 15 Jahren nicht mehr gestiegen sind
Dort drunter dann Solifuga
Zitat von SolifugaSolifuga schrieb:Die Temperaturen sind vor allem deswegen seit 15 Jahren nicht gestiegen, weil 1998 ein extrem warmes Jahr war.
Deswegen habe ich nochmal in Hamburg nachgeschaut, um Solifugas Argument zu prüfen, von dem ich glaubte es wäre auf örtliches bezogen. Auch @Nightshot und @Branntweiner sprachen vor meinem Post *** siehe oben über örtlichs Klima.

Meine persönliche Tendenz das Thema zu betrachten ergibt sich aus meinem Beitrag hier:
Beitrag von Z. (Seite 1)
Skeptisch allerdings, da mir die auch dort erwähnte Problematik mit dem bisher nicht ausreichend abzuschätzenden Verhalten von Aerosolen bekannt ist.

Auch die tatsächliche Verteilung von co2, über einige Millionen Jahre, und das tatsächliche einhergehen mit den Temperaturen als Folge des c02 Gehaltes, gibt noch Rätsel auf.
Insgesamt denke ich kann man das Thema somit kaum zum Abschluss bringen.
Strikte Pro, als auch Contra Aussagen zum Thema sind imo kaum möglich.

G Z.


melden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

24.06.2013 um 09:44
Klimadiskussion, die unendliche Geschichte von Verwirrung und (Selbst-)Täuschung
Ein kurzes Statement allgemeiner Natur

Bei ausnahmslos jedem Klimadisput, sei es in Netz oder da draussen wo das angebliche Leben pulst, wird mehr aneinander vorbei geredet als (inhaltlich wertvoll) ausgetauscht.

So kommt immer mindestens Schlaumeier daher und behauptet
"Also bei mir, in xyz, gibt es seit 20 Jahren keine Erwärmung, ich schwör"
Ernsthaft, was soll so eine Aussage eigentlich bezwecken? Sich selbst zum Vollhorst erklären (nichts anderes ist das nämlich), oder was?
Von mir aus, dann kühlt dein xyz eben aus und friert meinetwegen sogar ein....grad egal. Was sagt uns denn das hinsichtlich der Klimadebatte? Nichts, gar nichts.
Allerdings sagt das einiges über den jeweiligen Behaupter, über sein Sachverständnis und seine Argumentstionsweise, samt Aussagenlogik. Nur über die Intention sagt uns das leider nichts, aber das ist an diesem Punkt dann eigentlich auch nicht mehr so wichtig.


"Die messen (absichtlich) falsch, weil..."
Klar doch. Klimawissenschaftler hängen ihre Apparaturen ausschliesslich in Vulkanen auf.
Logo.
Wir messen Temperaturen, Wärmestrahlung, CO2 Anteil usw bereits seit Jahrzehnten u.a. mit verdammten Satelliten (ja, ist dann auch Kaff xyz bei). Wir messen unterschiedlichste Werte mit unterschiedlichsten Methoden und führen die Daten zusammen. Man mag es vielleicht nicht glauben, aber Klimaforscher orakeln nicht aufgrund eines Thermometers, der direkt über einer Herdplatte hängt.

"In der xyz Ausgabe steht...."
Ja, voll toll. Da steht einiges. Das ist deren Geschäft, die schreiben, wir konsumieren.
Für diese Erkenntnis braucht es kein Quarterabitur. Echt nicht.
Wissenschaft findet niemals, nie nicht, im Spiegel, focus (sonstwas) statt. Was da allerdings stattfindet ist Populismus, nicht selten Lobbyismus, und sehr häufige Missverständnis und Fehlinterpretation. Da wird beispielsweise ein Statement aufgeschnappt und in einem völlig anderem Kontext, oder mit völlig falschen Schlussfolgerungen, publiziert.
Aus Prognosen der Klimasensitivität schließt man zB messerscharf (daneben) auf künftige Temperaturen, oder man suggeriert das neue Methoden und Daten im krassen Widerspruch zu Aussagen des IPCC stünden (und einige Haarsträuber mehr) wie zB kürzlich hier geschehen
http://m.spiegel.de/wissenschaft/natur/a-900784.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=

Inzwischen findet sich dort folgende Bankrotterklärung anstatt des ursprünglichen Artikels:
Hinweis der Redaktion: An dieser Stelle stand zuvor ein Artikel, der den Eindruck erweckte, eine neue Studie korrigiere die bisherigen Berechnungen zur Erderwärmung generell nach unten. Dies ist jedoch nicht der Fall. Einen korrigierten Bericht finden Sie hier. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Klimadiskussionen im Netz sind idR nichts anderes als Kaugummi fürs Hirn. Es herrscht schlicht zu viel Unkenntnis und Unverständnis. Da kann niemals etwas konstruktives bei rumkommen.

Der große Carl Sagan (also der unvergessene, nicht der hiesige) schrieb zu diesem Thema in seinem Werk "Gott und der tropfende Wasserhahn" folgendes:

"Vögel - deren Intelligenz wir gern herabsetzen - wissen, dass sie ihr Nest nicht beschmutzen dürfen. Garnelen mit winzigen Gehirnen wissen es. Algen wissen es. Einzellige Mikroorganismen wissen es. Es wird Zeit, dass auch wir es wissen"

Das ist mEn zu kurz gespuckt, denn die Realität ist viel schlimmer.
Wir wissen es nach wie vor nicht, nein, wir sind sogar noch so dämlich uns ständig neue Ausreden einfallen (oder einreden) zu lassen um uns so eine Legitimation zu basteln unser Nest weiterhin beschmutzen zu können.
Wir sind echte Superhelden.


melden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

24.06.2013 um 11:09
kann mich honkwatch nur anschliessen.

erstes Missverstaendnis: global warming wird gerne von Amis als Wort (miss)gebraucht und fuehrt in die Irre. Besser ist der Begriff: Klimawandel.
Denn lokal kann es auch durchaus kuehler werden: Nord- und Mitteleuropa z.B.
Ein Blick auf die Weltkarte zeigt: eigentlich waere Irland kalt wie Neufundland und hier bei uns herrscht normalerweise Kanada-Wetter!

Aber wegen des warmen Golfstroms, einer gigantischen Warmwasserpumpe im Atlantik, haben wir hier viel milderes Wetter.
Dieser Golfstrom wird angetrieben durch ein kompliziertes Zusammenspiel von unterschiedlichen Temperatur- und Dichtezonen im Wasser.
Aber dieser Antrieb wird durch das viele Suesswasser vom schmelzenden Nordpol gestoert, abgeschwaecht, vielleicht versiegt er. Dann haben wir hier Kanada- Wetter. Also wird es hier tendenziell eher kaelter.

Man sagt also anstatt Erwaermung eher: Aenderung, oder die Haeufung von Wetter-Extremen, Verschieben von Klimazonen. Und die kann nun wirklich jeder auch hier beobachten, wenn innerhalb von einem Jahrzehnt mehrere Jahrhunderthochwasser daherkommen z.B., oder Tornados, oder extrem starke Regenfaelle urploetzlich...
Und das angebliche Totschlagargument: Holzverbrennung war frueher viel mehr ... das hinkt.
Holz ist CO2 neutral, wenn der Baum wieder nachwaechst, da der Wachsende das Verbrenn-CO2 wieder einbaut.

Verbrennen von Kohle und Oel heisst aber, ALTES Millionen Jahre lang weggelagertes CO2 aus Dino-Waeldern wird wieder hochgeholt und ZUSAETZLICH verbrannt. Und damit traegt da definitiv zu einer CO2 Erhoehung in der Atmosphere bei, die nicht natuerlichen Ursprungs sondern menschengemacht ist.


melden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

26.06.2013 um 14:38
Danke für eure Antworten, weiß jetzt Bescheid.

Ich glaube, dass CO2 nicht für den Klimawandel verantwortlich ist, sondern eine Folge der Erderwärmung.


melden

Der Treibhauseffekt = Globale Erwärmung?

26.06.2013 um 16:05
@Neunerschale
Du sagst also zuerst war der Klimawandel, aus diesem entstand die Klimaerwärmung und erst dann schnellten CO2 Werte nach oben?
Plausibilität, Kausalität?

Erkläre doch mal wie das deiner Meinung nach vor sich ging.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: globale Wetterkapriolen
Wissenschaft, 6 Beiträge, am 10.06.2011 von xpq101
tahua am 16.08.2004
6
am 10.06.2011 »
von xpq101
Wissenschaft: Wieviel Meter steigt der Meeresspiegel?
Wissenschaft, 75 Beiträge, am 05.06.2021 von perttivalkonen
ichbins am 10.05.2004, Seite: 1 2 3 4
75
am 05.06.2021 »
Wissenschaft: Weltraumschrott erkennen.
Wissenschaft, 5 Beiträge, am 24.02.2019 von Fedaykin
Trueorfalse am 24.02.2019
5
am 24.02.2019 »
Wissenschaft: Die geologisch und kriminologisch sicherste Region?
Wissenschaft, 57 Beiträge, am 09.07.2015 von Rao
Negev am 27.04.2015, Seite: 1 2 3
57
am 09.07.2015 »
von Rao
Wissenschaft: Magma unter unseren Füssen
Wissenschaft, 53 Beiträge, am 09.08.2013 von MR.Scary
schnuffl am 12.12.2009, Seite: 1 2 3
53
am 09.08.2013 »