Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

2.426 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Außerirdische Existenz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 15:51
@intruder

Die Evolutionstheorie ist nichts weiter als eine Philosophie, die sich gut anfühlt. Was für die Anhänger des Übers-Wasser-Latschers die religiösen Gegenstände sind, sind für die Anhänger des Darwinismus die ausgebuddelten Skelette. Für beide Gruppen haben sie dieselbe Bedeutung.


2x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 15:54
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Du kennst den Unterschied nicht, wie mit solchen Leuten umgegangen wird? Dann sage ich es dir:

Wenn ich angeblichen Unsinn erzähle, nennt man mich einen Troll. Wenn man Dr. Simon Newcomb heißt und Unsinn erzählt, kommt der US-Präsident persönlich zu seiner Beerdigung und erweist ihm die letzte Ehre.

Deutlich genug?
Du bist ein bedeutender Wissenschaftler mit bedeutenden Entdeckungen? :o:
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Die Evolutionstheorie ist nichts weiter als eine Philosophie, die sich gut anfühlt. Was für die Anhänger des Übers-Wasser-Latschers die religiösen Gegenstände sind, sind für die Anhänger des Darwinismus die ausgebuddelten Skelette. Für beide Gruppen haben sie dieselbe Bedeutung.
Hm, religiöse Gegenstände haben für Christen nur eine sehr, sehr geringe Bedeutung? Ich fürchte, dass nicht alle Christen Calvinisten sind.


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 15:56
@oneisenough

Das ist deine Meinung und als solche für dich sicher auch wichtig, wissenschaftlich gesehen ist es aber eher substanzlos und als Diskussionsgrundlage damit so geeignet wie die Frage, ob blau eine schöne Farbe ist.


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 15:57
@intruder

tardisblau ist definitiv eine schöne farbe ...

aber ich stimme dir zu: der gesamte thread erscheint mittlerweile off topic


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 15:57
@Pan_narrans
Zitat von Pan_narransPan_narrans schrieb:Du bist ein bedeutender Wissenschaftler mit bedeutenden Entdeckungen?
Das ist offensichtlich alles, was du aus dem genannten Beispiel herausliest. :)


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 15:59
@oneisenough
Ich finde schon, dass es einiges über Deine Selbstwahrnehmung verrät :)


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 16:02
@intruder
Zitat von intruderintruder schrieb:Das ist deine Meinung und als solche für dich sicher auch wichtig, wissenschaftlich gesehen ist es aber eher substanzlos und als Diskussionsgrundlage damit so geeignet wie die Frage, ob blau eine schöne Farbe ist.
Nee, für mich es nicht wichtig. Es ist für dich wichtig, ob es Außerirdische gibt oder nicht. Ich brauche keine Beweise mehr. Du brauchst welche. Oder jetzt doch nicht mehr?


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 16:08
@oneisenough

9d12e6 1339


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 16:21
@oneisenough

Was hat denn deine letzte Aussage jetzt wieder mit Skeletten und der Evolutionstheorie zu tun. Das du keine Beweise brauchst ist klar, ansonsten ergäben deine Beiträge überhaupt keinen Sinn.

Nein, für mich ist es absolut egal ob es Außerirdische gibt oder nicht. Warum?

Die Situation stellt sich doch so da: In diesem Moment gibt es irgendwo außerhalb der Erde Leben oder wir sind alleine. Für beide Annahmen gibt es keine Beweise. Also sage ich, ich weiß es nicht. Aber egal wie es auch sein mag, mein Leben ist unabhängig von der Existenz so wie es ist. ET hat keinen merklichen Einfluss darauf und sollte er wieder erwarten doch einen haben, den ich aber nicht darauf zurückführe, ändert sich auch nichts außer der Erkenntnis, denn der Einfluss bliebe ja unabhängig davon der gleiche.

Früher wusste der Mensch nicht was Sauerstoff ist geschweige denn, wie der Sauerstoffkreislauf in unserem Körper funktioniert. Trotzdem hat es bei der überwiegenden Mehrheit mit dem Ein- und Ausatmen geklappt ;) Später haben dann diese Typen mit den weißen Kitteln herausgefunden wie das ganze funktioniert. Damit waren wir wieder ein bisschen klüger und auf die eine oder andere Weise war das Wissen auch nützlich, aber Ein und Ausatmen klappt immer noch.


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 16:42
@intruder
Zitat von intruderintruder schrieb:Nein, für mich ist es absolut egal ob es Außerirdische gibt oder nicht.
Das akzeptiere ich vollumfänglich. Du bist vollkommen frei, auswählen zu können, welche Ansichten dich zufrieden stellen. Alle Ansichten, egal welche, führen jedoch früher oder später in nur eine Richtung, und die heisst nicht Stillstand.


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 16:48
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:und die heisst nicht Stillstand.
wie war das.. panta rhei

ist auch nicht wirklich neu, wa^^


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 17:10
@k4b00m
fremde Zivilisationen, sofern vorhanden, hochintelligent sein müssen:
Einige. Einige. EINIGE! Was an diesem Wörtchen ist denn zu schwer zu begreifen für die halbe Allmystery-Userschaft! Unter vielen Würfelwürfen werden einige Sechsen sein.
Mich stört nur die unbedingte Annahme, dass Fremdzivilisationen in 'unseren Gefilden' uns überlegen sein müssen. Das sehe ich nicht so
Das sieht niemand so. Nur einige "Besondere" sehen das so, daß jemand das so sieht. Weil sie nicht lesen können...

Seit dieser Thread existiert, schlägt hier alle Nase lang jemand auf, der mit dem selben Unsinn ankommt, der TE würde sagen, daß alle Zivs weiter sein müßten. Und auch wenn ich nicht erwarte, daß jemand sämtliche fast 80 Seiten liest, so hats doch auf genügend Stiten die Aufklärung dieses Irrtums gegeben. Aber nein, man liest nicht mal wenigstens ein wenig, ignoriert den gesamten Threadverlauf und kommt gleich mit der Zurschaustellung seines Unvermögens daher, nen einfachen Satz zu verstehen. Echt, seit '99 bin ich in Foren unterwegs, aber diese "Konzentration" ist mir bis heute noch nirgends untergekommen.

Tut mir ja leid, aber meine Geduld und Nachsicht gehen mit jedem weiteren Fall immer mehr den Bach runter.

Pertti


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 17:18
@perttivalkonen
Jetzt muss ich mich tatsächlich, wenn auch ungerne, bei dir entschuldigen, bzw. meine Aussagen teils revidieren.

Ich habe das "einige" tatsächlich unabsichtlich mehrmals(!) überlesen. Das passiert mir kein zweites Mal.


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 18:08
@oneisenough
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Diese gut bezahlten hellen Köpfe können es nicht begreifen, dass KEINE Lebensform ihren Ursprung auf einem bestimmten Planeten hat. Keine von ihnen. Leben in allen Spezies und Ausdrucksformen sind anderswo ”produziert und hergestellt“ für die jeweiligen Umgebungen, in denen sie dann platziert werden, ob heiß, kalt oder in anderen Umgebungen. Leben verbreitet Leben. Menschliche Wissenschaftler können das nicht wirklich begreifen. Deswegen erklären sie alles Leben als eine Folge der 3-dimensionalen Darwin-Idee
Die Evolutionstheorie beschreibt die Entwicklung bereits vorhandenen Lebens, nicht dessen Entstehung. Daher ist Deine Erklärung, speziell das "Deswegen" im letzten Satz, Mumpitz. Und die galaktische Lebensbäckerei ist selbst als Märchen grottenschlecht. Für Dreijährige mags vielleicht noch gehen...
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Der Hauptgrund für das Vorhandensein von Planeten ist die Entwicklung und Verbreitung von dem, was wir Leben nennen.
Also auch noch ne Planetenbackstube. Welcher Planet war nochmal von den Mäusen in Auftrag gegeben gewesen? (@all: Bitte nur unernst gemeinte Zuschriften, da ich die Antwort weiß.)
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Ich habe in diesem Thread das Astronom-Genie Dr. Simon Newcomb erwähnt. Der kannte alle physikalischen Elemente und alle bekannten Kräfte seiner Zeit. Aber dieses smarte, höchst intelligente Genie erzählte der Weltöffentlichkeit, dass es unmöglich ist, die Elemente und Kräfte so anzuordnen, dass sich daraus eine Maschine ergibt, mit der Menschen durch die Luft fliegen können. Wenige Monate nach seiner Aussage bauten zwei Fahrradmechaniker, die Brüder Wright, so eine Maschine und hoben einfach ab.
In Sachen Aerodynamik war Newcomb nun mal kein Wissenschaftler, sondern Laie. Und der wirkliche Ignorant bist Du, denn schließlich hatte ich Dir früher schon geschrieben, daß der Langstreckenflug, den Newcomb bestritten hatte (nicht das Fliegen mit einer Maschine an sich), schon vor dieser seiner Äußerung stattgefunden hatte. Wissenschaftler können sich irren, sogar in ihren eigenen Domänen. Aber sie müssen sich nicht irren. Schon gar nicht überdurchschnittlich oft. Und Einzelmeinungen zählen eh nicht. Erst, wenn eine Hypothese allgemeine Akzeptanz in der Gilde gefunden hat und zur Theorie aufgestiegen ist, erst dann kannste "der Wissenschaft" nen Irrtum ankreiden.

Pertti


2x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 18:56
@perttivalkonen
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:In Sachen Aerodynamik war Newcomb nun mal kein Wissenschaftler, sondern Laie.
Bei Irrtümern werden sie alle plötzlich zu Laien, oder wie?

Seit wann beinhaltet die Definition von ”Wissenschaftler“ sich wie ein Laie verhalten zu dürfen und dumme Aussagen zu machen, die wie von jemanden klingen, der ein paar Schläge zu viel auf den Kopf bekommen hat?


3x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 19:16
@oneisenough
wieso verstehst du diese einfachen Zusammenhänge nicht? Es klingt alles so, als wärst du der jenige, der auf biegen und brechen seine Ehre verteidigen will, und dich immer noch weiter in den Schlamassel bohrst. Lass doch einfach gut sein.. die Leute reden wirklich nicht gegen dich an, sondern beschreiben einfach normale, gut nachvollziehbare Sachen

nimm das doch alles nicht so persönlich ^^


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 19:32
@rockandroll

Ich versichere dir, ich fühle mich prächtig und herzhaft unterhalten, wenn ich Genies wie Newcomb zuhöre bzw. lese, oder Genies wie Hawking, Davis und Co. die sich für UFO-Alien-Experten halten und zu dem Thema Aussagen machen, dass ich mich vor Lachen kaum noch auf den Beinen halten kann.

Diese Leute brauchen mich nicht, um ihre Ehre zu verteidigen. Das tun sie schon ganz von selbst. Und ich? Ich brauche so was wie Ehre nicht im Geringsten. Du bist derjenige, der mir so was anhängen will. :)


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 19:39
:D ok, geht also wirklich nicht..


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 19:51
@oneisenough
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Seit wann beinhaltet die Definition von ”Wissenschaftler“ sich wie ein Laie verhalten zu dürfen und dumme Aussagen zu machen, die wie von jemanden klingen, der ein paar Schläge zu viel auf den Kopf bekommen hat?
Seit immer. Jeder Wissenschaftler ist außerhalb seiner Disziplin Laie.

Ein Astronom und Mathematiker ist (bestenfalls interessierter) Laie, wenn es um Ingenieurswissenschaften geht. Ein Genetiker ist Laie, wenn es um Astrophysik geht, genauso wie ein Astrophysiker Laie ist, wenn es Biologie geht. Oder ein Jurist Laie ist, wenn es um Theologie geht etc.


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 21:00
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Die Evolutionstheorie ist nichts weiter als eine Philosophie,
und Evolutionsbiologen sind die wahren Philosophen.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Die Evolutionstheorie beschreibt die Entwicklung bereits vorhandenen Lebens, nicht dessen Entstehung.
Ja genau und Lebewesen die Silizium husten nimmt man heute weniger an.


melden