Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

2.426 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Außerirdische Existenz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 21:13
@Noumenon. Die frage ist sinnlos 1.wurde es ausgerechnet es gibt zu 99,999999999999999999999 P % Außerirdische! Aber das mit Technologien ist ein gute frage ich sag mal eine alien rasse ist fortschrittlicher und eine nicht!


3x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 21:17
Zitat von Magic007Magic007 schrieb:aber das mit Technologien ist ein gute frage ich sag mal eine alien rasse ist fortschrittlicher und eine nicht!
Eine Kultur die sich in unserer Galaxie befindet, hätte dann vermutlich innerhalb kürzester zeit die ganze Milchrasse bevölkert.
Artefakte wurden bis jetzt aber nicht gefunden.


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 21:22
@fritzchen1 weil es du dir zu standart massig vorstellst woher willst du wussen wie die aliens denken sie müssen nicht unbedingt planeten Bevölkern...


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 21:24
Zitat von Magic007Magic007 schrieb:weil es du dir zu standart massig vorstellst woher willst du wussen wie die aliens denken sie müssen nicht unbedingt planeten Bevölkern...
Die sind in ihrer Expansionspolitik nicht besser als der Mensch, eher schlechter. Also besser doch kein Kontakt?
Habe ich echt angst vor. :)


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 21:24
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Seit wann beinhaltet die Definition von ”Wissenschaftler“ sich wie ein Laie verhalten zu dürfen und dumme Aussagen zu machen, die wie von jemanden klingen, der ein paar Schläge zu viel auf den Kopf bekommen hat?
Neulich war ich mit meinem Hund beim Tierarzt. Da sagt der doch glatt: "Die Dinosaurier sind alle rosafarben gewesen!"

Ich habe ihm mal geglaubt, denn mit Tieren kennt er sich ja aus. ;)


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 21:39
@fritzchen1 nein die sind vlt besser angst hast du warscheinlich zu recht . Ich auch aber ich denke die sind friedlich warum sollten sie ihre kosmische bruder vernichten?


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 21:44
Zitat von Magic007Magic007 schrieb:warum sollten sie ihre kosmische bruder vernichten?
Nenne mir einen vernünftigen Grund warum sie sich einen Mitkonkurrenten um Macht und Einfluss heranziehen sollten. :)


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 21:56
@fritzchen1 wir und macht wir sind kafer fur sie auserdem ist genug platz in Universum ;)


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 21:58
Zitat von Magic007Magic007 schrieb:wir und macht wir sind kafer fur sie auserdem ist genug platz in Universum ;)
Für uns ist genug Platz auf der Erde.


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 23:02
@Magic007
Zitat von Magic007Magic007 schrieb: 1.wurde es ausgerechnet es gibt zu 99,999999999999999999999 P % Außerirdische!
Könnte ich die Rechnung mal sehen? Danke.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 23:34
@oneisenough
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Bei Irrtümern werden sie alle plötzlich zu Laien, oder wie?
War er in der Sache ein Laie, ja oder nein?
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Seit wann beinhaltet die Definition von ”Wissenschaftler“ sich wie ein Laie verhalten zu dürfen und dumme Aussagen zu machen, die wie von jemanden klingen, der ein paar Schläge zu viel auf den Kopf bekommen hat?
Wieso? Du nimmst dieses Recht doch auch für Dich in Anspruch, also wird es doch genauso jemandem zustehen, der irgendwas studiert hat. Das heißt nicht, daß dieses Recht zur Definition Wissenschaftler gehört, es gehört zum Menschsein. Sprichst Du das den Wissenschaftlern ab?

Pertti


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 23:40
@Magic007
Zitat von Magic007Magic007 schrieb:1.wurde es ausgerechnet es gibt zu 99,999999999999999999999 P % Außerirdische!
Es wurde auch schon ermittelt, wie viele Seelen im Himmel auf eine Nadelspitze passen: eintausend.

Auf der anderen Seite berechnet die Drake-Gleichung /Green-Bank-Formel nicht die Wahrscheinlichkeit von Außerirdischen, sondern die Häufigkeit von außerirdischen Zivilisationen.

Pertti


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

14.05.2014 um 23:41
@HBZ
Zitat von HBZHBZ schrieb:Neulich war ich mit meinem Hund beim Tierarzt. Da sagt der doch glatt: "Die Dinosaurier sind alle rosafarben gewesen!"
Bin ich froh, daß ich keinen Hund habe...


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

15.05.2014 um 04:56
Denn immerhin, wissen wir auf der Erde auch nur deshalb, das uns die NSA permanent beobachtet, weil Snowden es erzählt hat. Auch wenn es vorher Gerüchte gab (dann dann eher im Bereich "Spinner" oder "Verschwörungstherio" gelandet sind) und zwangsläufig einige Menschen involviert waren oder selbst Behörden begründeten Verdacht gehabt haben müssen - es war nicht allgemein Bekannt.
Guter vergleich wie ich finde, zeigt wieder mal das wir im Grunde nen Sch.... davon wissen was hinter den Kulissen so alles abläuft.


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

15.05.2014 um 09:01
@kuno7
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Könnte ich die Rechnung mal sehen? Danke.
Nimm eine beliebig kleine Zahl (= Wahrscheinlichkeit für Intelligentes Leben in einem Sonnensystem) und multipliziere dieses mit der Anzahl der Sterne.


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

15.05.2014 um 10:36
@Bumbelbee
Zitat von BumbelbeeBumbelbee schrieb:Guter vergleich wie ich finde, zeigt wieder mal das wir im Grunde nen Sch.... davon wissen was hinter den Kulissen so alles abläuft.
Hast Du auch den Beitrag direkt hinter dem gelesen, aus dem Du da zitiert hast? Zum besseren Finden:
Beitrag von perttivalkonen (Seite 75)
Zum gar nicht erst anstrengen Müssen:
Sag mal, wie jung bist Du eigentlich? Es gibt eine Geschichte VOR Snowden. Abhörskandal, Datenwut, Telefonverwanzung, Orwells 1984, Datenschutz, Überwachungsstaat... Das sind alles Schlagwörter und Ereignisse und Phänomene weit vor Snowden. Daß Staaten ihre eigene Bevölkerung ausspionieren und wenn möglich auch noch die anderer Länder, das ist seit Jahrzehnten nicht nur Vermutung, Befürchtung, Zukunftsangst, das ist durch diverse öffentlich gewordene Pleiten auch ewig schon Gewißheit. Neue Veröffentlichungen wie eben durch Snowden zeigen nur immer wieder die erschreckenden Ausmaße, nicht aber das "Ob" oder "Daß". So etwas ließ sich NIE verheimlichen.



melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

15.05.2014 um 10:37
@zodiac68
Zitat von zodiac68zodiac68 schrieb:Nimm eine beliebig kleine Zahl (= Wahrscheinlichkeit für Intelligentes Leben in einem Sonnensystem) und multipliziere dieses mit der Anzahl der Sterne.
Ich schlage 10^-80 vor. Beliebig klein genug?


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

15.05.2014 um 10:40
offenbar gibts so viel Querköpfe wie Sterne im Universum :D

..vorsichtig vor mich hin philosophiert^^


melden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

15.05.2014 um 11:34
Darüber müssen wir mitnichten sprechen. Der Threadersteller / Themeneröffner hat eine Frage gestellt, und in der steckt die Definition bereits drin, um welche Art "Außerirdische" es sich handelt.
Du irrst, denn im Eingangspost steht sehr:
1. falls Außerirdische existieren, müsste die Technologie einiger Zivilisationen der unsrigen weit überlegen sein
Das impliziert ja gerade falls es außerirdische Bakterien gibt, muss es auch Zivilisationen geben und ein paar dieser müssten technoligisch überlegen sein.
Die gemeinte Aussage ist nicht eineindeutig.
jackie251 schrieb:
Denn immerhin, wissen wir auf der Erde auch nur deshalb, das uns die NSA permanent beobachtet, weil Snowden es erzählt hat.


Sag mal, wie jung bist Du eigentlich? Es gibt eine Geschichte VOR Snowden. Abhörskandal, Datenwut, Telefonverwanzung, Orwells 1984, Datenschutz, Überwachungsstaat... Das sind alles Schlagwörter und Ereignisse und Phänomene weit vor Snowden.
Reine Spitzfindigkeit deinerseits.
Schon mein ursprungspost ging weiter und HAT impliziert dass es vorher bekannt war, allerdings nicht allgemein gültig, da man es gerne in die Verschwörungs-Ecke gedrückt hat.
Es war nunmal Snowden der durch die offenlegung von Dokumenten ins Rollen gebracht hat, das eben gerade die Betreiber solcher Spionage öffentliche Aussagen machen musste.

Dein hießiges Argument ist regelrecht Hohn, wenn man bedenkt wie du sonst agumentierst!
Wenn morgen auf der Erde Außerirdische landen dann sagen wir ja schließ auch "sehr dem 16.05.2015 wissen wir Bescheid" und Titel nicht "wir wussten es ja schon lange vor de, 16.05. schlagworte sind Rosswell, Präastronautik und Star Trek.
Vor Snowden kannten wir nichtmal die Namen der Spionageprogramme.
Und zwar von so vielen, daß es zwangsläufig auch einige geben muß, die weit genug entwickelt und auch willens sind, andere Welten aufzusuchen. Ab einer gewissen Anzahl an Zivilisationen in der Galaxie wäre das nicht nur eine Möglichkeit, sondern letztlich eineGewißheit, aus rein statistischen Erwägungen .
Hab nicht mitgezählt wie oft du mir vorgeworfen hast von Statistik keine Ahnung zu haben. Aber das du immer wieder versuchst Statistiken mit Garantien zu versehen, ist amüsant.
Es stecken gleich 2 Fehler in deiner Aussage:
1.) Egal wieviele Zivilisationen es gibt, die gemachte Überlegung kann auch immer von der am weitesten Entwickelten gemacht werden. Aber diese kann gar nicht von anderen besucht werden, weil Sie ja selber die ersten Raumfahrer stellt.
Egal wieviele Jahre man Lotto spielt, es gibt keinen Zeitpunkt X an dem man mit Gewissheit einen Jackpot hatte.
2.) Es wird vorausgesetzt das ein deutliches Technologiewachstum möglich ist. Aus Mäusen sind ja bisher auch noch nie Raumfahrer geworden, egal wieviele es von ihnen gab.


1x zitiertmelden

Ist die Existenz von Außerirdischen ein Hirngespinst?

15.05.2014 um 11:38
@perttivalkonen
Hast Du auch den Beitrag direkt hinter dem gelesen, aus dem Du da zitiert hast?
Nö deine Beiträge liegen mir nicht, ist mir zuviel Müll und drumherumgeschwafel mitdrin da stehe ich nicht so drauf, ich hoffe das kannst du mir verzeihen.

Solche Aussagen zum Beispiel:
So etwas ließ sich NIE verheimlichen.
Wenn etwas erfolgreich verheimlicht wurde, wirst du der letzte sein der Wind davon bekommt, nur mal so nebenbei.


1x zitiertmelden