Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum ist die Erregungsleitungsgeschwindigkeit im AV Knoten so gering?

7 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Herz, Av Knoten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
Dr.Thrax Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum ist die Erregungsleitungsgeschwindigkeit im AV Knoten so gering?

21.08.2014 um 20:03
Ja im Grunde steht die Frage ja schon im Titel. Wodurch kommt die geringe Leitungsgeschwindigkeit im AV Knoten zustande?


melden

Warum ist die Erregungsleitungsgeschwindigkeit im AV Knoten so gering?

21.08.2014 um 20:06
Die Verzögerung der Erregungsübertragung im AV-Knoten beruht auf der
geringen Leitungsgeschwindigkeit der AV-Knotenzellen von etwa 5 cm/s.
Diese wiederum ist auf den langsamen Aufstrich des Aktionspotentials in
diesen Zellen zurückzuführen, der wiederum dadurch zustande kommt, dass
dieser auf dieAktivierung potentialabhängiger langsamer Kalziumkanäle
mit entsprechend geringer Leitfähigkeit zurückzuführen ist. Da sich die
Erregung entlang der Zellmembran elektrotonisch ausbreitet, erreicht das
Membranpotential eines nicht erregten Membranabschnitts umso schneller
das Schwellenpotential für die Auslösung eines Aktionspotentials je
schneller im benachbarten erregten Membranabschnitt die Depolarisation
erfolgt - und umgekehrt: bei langsamer Depolarisation umso späteres
Erreichen des Schwellenpotentials im benachbarten nicht erregten
Membranabschnitt.
Entsprechend wird die positiv dromotrope Wirkung des Sympathikus durch
Steigerung der Offenwahrscheinlichkeit der aktivierten Kalziumkanäle und
den damit verbundenen steileren Aufstrich das Aktionspotentials in
AV-Knotenzellen vermittelt.
Die Filterwirkung des AV-Knotens ergibt sich dadurch, dass die Erregung
vom Vorhof zum Ventrikel jeweils über die gleichen Zellen im AV-Knoten
weitergeleitet werden muss. Die maximale Frequenz ergibt sich damit aus
der Aktionspotentialdauer im AV-Knoten. Theoretisches Beispiel: bei
einer AP-Dauer von 250 ms können maximal 4 APs pro Sekunde oder 240 APs
pro Minute ausgelöst werden. Noch besser als Frequenzfilter wirken die
Purkinjezellen, die eine besonders lange Dauer des AP aufweisen

Quelle : http://www.medi-learn.de/foren/showthread.php?t=15465


melden
Dr.Thrax Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum ist die Erregungsleitungsgeschwindigkeit im AV Knoten so gering?

21.08.2014 um 20:14
@Mr.Data
Ja, danke erstmal. Da hatte ich noch gar nicht nachgeschaut. So ähnlich (aber auch nicht genauso) stand es meines Wissens nach auch in der Vorlesungsfolie. Aber jetzt pass auf: Der Klinke/Silbernagel schreibt folgendes:

Bei der Erregungsübertragung am AV-Knoten kommt es zu einer erheblichen Verzögerung (Abb.5.28). Die Leitungsgeschwindigkeit geht im kranialen Knotenabschnitt auf etwa 10% von derjenigen am Vorhof zurück, steigt aber im kaudalen Abschnitt des AV-Knotens wieder an. Die Gründe für die langsame Leitungsgeschwindigkeit sind neben dem Faserdurchmesser in der Tatsache zu suchen, dass das „schnelle Natriumsystem“ am AV-Knoten nur schwach exprimiert wird, woraus eine verlangsamte Aufstrichsgeschwindigkeit des Aktionspotenzials resultiert

Und naja... das ist eine völlig andere Begründung. Woher finde ich denn jetzt raus welche von den beiden stimmt? :D


1x zitiertmelden

Warum ist die Erregungsleitungsgeschwindigkeit im AV Knoten so gering?

21.08.2014 um 20:24
@Dr.Thrax
Zitat von Dr.ThraxDr.Thrax schrieb:Woher finde ich denn jetzt raus welche von den beiden stimmt?
Puh, das ist eine gute Frage. José Mourinho solltest du vielleicht besser nicht fragen. Sorry, kleiner Scherz.
Kann dir eigentlich nur raten Google und Wikipedia zu quälen oder wirklich zu hoffen das hier jemand schreibt der mehr Ahnung davon hat.
Bin leider jetzt überfragt. Tut mir leid, das ich dir keine endgültige Antwort geben kann welche der Begründungen nun stimmt.


melden
Dr.Thrax Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Warum ist die Erregungsleitungsgeschwindigkeit im AV Knoten so gering?

21.08.2014 um 20:25
@Mr.Data
Ich übernehme einfach mal das was du geschrieben hast. Danke jedenfalls.


melden

Warum ist die Erregungsleitungsgeschwindigkeit im AV Knoten so gering?

21.08.2014 um 20:26
@Dr.Thrax
Nichts zu danken. Hoffe, es hilft dir.


melden

Warum ist die Erregungsleitungsgeschwindigkeit im AV Knoten so gering?

24.08.2014 um 01:34
@Mr.Data

Das war die Diskussion ?

Alle Achtung,grüß Worf von mir ! :)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Die "Fett-Revolution"
Wissenschaft, 56 Beiträge, am 31.03.2014 von xXGEH-H-EIMXx
what_is_love am 21.03.2014, Seite: 1 2 3
56
am 31.03.2014 »
Wissenschaft: Myokardszintigrafie
Wissenschaft, 75 Beiträge, am 25.04.2011 von lateral
belphega am 08.03.2011, Seite: 1 2 3 4
75
am 25.04.2011 »
Wissenschaft: Steigende PULS Frequenz ohne großen Grund ?
Wissenschaft, 3 Beiträge, am 30.07.2008 von psycho-wrack
ThePresident am 29.07.2008
3
am 30.07.2008 »
Wissenschaft: Schlagendes Herz
Wissenschaft, 76 Beiträge, am 24.09.2007 von moretti
granulat am 06.06.2007, Seite: 1 2 3 4
76
am 24.09.2007 »
Wissenschaft: Chronischer Skorbut
Wissenschaft, 4 Beiträge, am 16.04.2007 von datrueffel
nexus am 15.02.2007
4
am 16.04.2007 »