Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

950 Beiträge, Schlüsselwörter: Licht, Schwarze Löcher, Wurmloch

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 12:32
Das mache ich ja ich schaue mir das an wovon ich Ahnung habe und das was bewiesen ist oder gemessen wurde.
Dann baue ich mir mein Modell zusammen.

12802816 1036323686440852 69783903705487



Wenn ich ich dann bei meinem Modell dinge finde die es vorhersagt und es dann wirklich finde bstätigt es meine Theorie
z.B. sagt meine Theorie das voraus.


Erklärt doch einmal die Verteilung und bewegung der Sterne von einer Ringgalaxie mit herkömlichen Mittel.
Meine Theorie sagt solche Galxien zwingend voraus.

Ich mache genau das was ich kann ich beobachte und deute es mit dem Wissen was ich gelernt habe.
Mir wird nur immer aufgezwungen von anderen Usern,Dinge zu erklären die entweder ich noch nicht gelernt habe oder dinge die Keiner erklären kann ( zB was ist hinter dem EH)

Ich bin nicht Beratungsresistent aber bevor ich etwas an meiner Theorie ändere braucht es zwingende Beweise und die kommen fast nie.


melden
Anzeige

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 12:36
rene.eichler schrieb:Das mache ich ja ich schaue mir das an wovon ich Ahnung habe und das was bewiesen ist oder gemessen wurde.
Dann baue ich mir mein Modell zusammen.
Na super, das ist doch mal ein Wort. Deine Modelle beruhen also auf dem, was gemessen oder beobachtet wurde.

Wo und wann wurde jemals ein Antimateriestern oder eine Antimateriegalaxie gesehen oder gemessen?


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 12:42
Die wurden nicht gemessen , beobachten kann man sie , sie sehen nur aus wie normale Sterne.
Aber an den Rotationskurfen der Sterne in Galaxien und den Sternenpopulationen kann man es herleiten.

Der Mainstream braucht Dunkle Materie und Dunkle Energie um die Rotationskuven zu erklären, ich brauche eben Antimaterie und elektrische Ladungen.

Der Unterschied ist, "Das was ich brauche kennt man schon und das was die Wissenschaftler verwenden kennt keine Sau"


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 12:44
@rene.eichler
rene.eichler schrieb:Das mache ich ja ich schaue mir das an wovon ich Ahnung habe und das was bewiesen ist oder gemessen wurde.
Dann baue ich mir mein Modell zusammen.
Nein machst Du nicht, Du hast von Dingen keine Ahnung, nur weil Du glaubst Du hättest davon welche. Beginnt schon mit dem Aufbau Deiner Sterne, Du hast da immer Antimaterie drin und Materie drumherum, so etwas ist Unfug.

Dafür müsste man wohl über 95 % der Physik wegwerfen, das passt vorne nicht, hinten nicht und auch dazuwischen in keiner Weise. Wurde Dir aber schon mehrfach detailliert erklärt.

Nur juckt es Dich nicht die Bohne und auf den Unfug baust Du dann einfach weiter auf. Du wirst da auch keinen Physiker oder Mathematiker mit physikalischem Hintergrund finden, der Dir da was anderes sagen wird, im besten Fall haben da nur welche Mitleid mit Dir.

Noch mal ganz deutlich ein Beispiel, Du scheiterst an der Addition und der Subtraktion und meinst aber die Integralrechnung sei falsch und Du hättest da was besseres. Das ist wirklich lächerlich und auch peinlich, tut mir ja Leid, geht nicht darum Dich nun zu bügeln, nur ist es eben so.

Würdest Du so Bergsteigen oder Apnoetauchen, wärst Du wohl dahin.

Aber wie auch schon gesagt und gezeigt, es juckt Dich einfach alles nicht die Bohne, egal wer Dir wie genau auch nun zeigt, Du liegst richtig daneben mit Deinen Antimaterie-Sternen, ist Dir einfach egal.

Darum bringt eine "Diskussion" darüber mit Dir auch nichts, Dein einziges Ziel ist es eben Deine "Idee" durchzudrücken, eben "bremern", wie es wirklich ist, ist Dir egal. Du wirst nie akzeptieren, dass Du irrst und danebenliegst.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 12:48
@nocheinPoet
Warum kommst du immer in meine Threads wenn dich meine Meinung nicht interessiert?
Deine Meinung zu mir kenne ich nun zur genüge.
Also such dir nen anderen Thread und lass mich in Ruhe.

LG


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 12:50
rene.eichler schrieb:Der Unterschied ist, "Das was ich brauche kennt man schon und das was die Wissenschaftler verwenden kennt keine Sau"
Irrtum, Dunkle Materie kennen wir sehr wohl, und wir können deren Wirkung beobachten, und die ist nicht nur auf die Rotationseigenschaften von Galaxien beschränkt. Wir wissen nur noch nicht, woraus sie besteht, aber eine "Ahnung" haben wir schon.

Dunkle Energie brauchen wir übrigens nicht, um die Rotationskurven von Galaxien erklären zu können. Die wird wichtig, wenn es um die Expansion des Raumes geht.
rene.eichler schrieb:Die wurden nicht gemessen , beobachten kann man sie , sie sehen nur aus wie normale Sterne.
Ich hoffe du weißt, dass die Argumente, die man an den Haaren herbei zieht, als erste eine Glatze bekommen.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 12:52
Ok du kennst die Dunkle Materie? Leg los welche Eigenschaften hat sie und aus was besteht sie?

Kleine Hilfestellung Dunkle Materie zieht Materie an, wie stark?
Dunkle Materie zieht sich untereinander gravitativ an , wie stark?
ist sie elektisch geladen ?


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 12:53
@rene.eichler
rene.eichler schrieb:Meine Theorie sagt solche Galxien zwingend voraus.
Es heißt "Galaxien", und nein, Du hast nicht mal eine Theorie, Du erfindest Dir da was. Begreife endlich mal, eine Theorie müsste das mathematisch berechnen, Du müsstest da also Formeln haben, welche in einen Computer eingegeben in einer Simulation dann so eine Galaxie zeigt.

Du hast aber nichts auch nur im Ansatz dazu, Du hast nichts außer Prosa und ein paar Bilder. Es ist zwangsläufig damit eben so, dass Du entweder ausgelacht werden wirst oder bemitleidet, es ist so nicht möglich, Dich damit ernst zu nehmen.

rene.eichler schrieb:Ich mache genau das was ich kann ich beobachte und deute es mit dem Wissen was ich gelernt habe.
Mir wird nur immer aufgezwungen von anderen Usern, Dinge zu erklären die entweder ich noch nicht gelernt habe oder dinge die Keiner erklären kann ( zB was ist hinter dem EH)
Welches Wissen denn? Du weißt nichts wirklich über Physik, wir können Dir ja nur mal ein paar ganz einfach Fragen aus der Mechanik stellen, dafür reicht dann die Physik nach Newton aus und Du wirst dann sehen, da ist nichts bei Dir an Wissen, da ist nur Glauben.
rene.eichler schrieb:Ich bin nicht Beratungsresistent aber bevor ich etwas an meiner Theorie ändere braucht es zwingende Beweise und die kommen fast nie.
Doch bist Du und Du erkennst eben nichts an, auch das ist wieder ein Beleg fürs "bremern". Und noch mal, Du hast keine Theorie.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 12:56
@rene.eichler
rene.eichler schrieb:Warum kommst du immer in meine Threads wenn dich meine Meinung nicht interessiert? Deine Meinung zu mir kenne ich nun zur genüge. Also such dir nen anderen Thread und lass mich in Ruhe.
Weil das ein Forum ist und nicht Dein Blog oder Deine Seite, Du kritisierst ja auch den Mainstream und die Physiker recht hart und immer wieder, lerne dann eben auch mit Kritik an Deinen Aussagen zu leben.

Schon recht frech, selber andere kritisieren, dann aber keine Kritik ertragen können und verbieten wollen.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 12:56
@nocheinPoet
lass es , such dir nen anderen Thread auf dich gehe ich jetzt nicht mehr ein, das ist sinnlos


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 13:13
@rene.eichler

Du machst das, was Du anderen vorhält, die Physiker gehen ja auf Deine Ideen gar nicht ein, nehmen Deine Kritik nicht ernst, und so weiter und so fort.

Und jetzt stellst Du Dich nicht der Kritik an Deinen Ideen und versuchst mich hier auch noch zu vertreiben. Eben weil Du der Kritik sachlich nichts entgegensetzten kannst.

Dein Thread hier hat nichts mit Wissenschaft zu tun, der kann nach Unterhaltung oder Esoterik.

Und ich lasse mir von Dir hier nicht den Mund verbieten, ob Du nun antwortest oder nicht, macht ja keinen Unterschied, von Dir kommt ja eh nichts qualifiziertes.

Es wird dabei bleiben, Du wirst immer wieder weiter versuchen Menschen zu finden, die Dir zustimmen und Deine Ideen toll finden, wirst da aber nur selten welche finden, und wenn dann nur welche, die noch weniger von Physik verstehen als Du, und davon gibt es nicht wirklich viele.

Alle anderen werden, wenn sie Dir dann antworten, das sagen was man Dir bisher immer wieder auch in anderen Foren gesagt hat, Du schreibst Mumpitz und Deine Ideen haben nichts mit Physik zu tun.

Auf Dauer wird Dich das nur weiter frustrieren und Deine Wut, Enttäuschung und Zorn auf jene die eben Ahnung von Physik haben wird sich steigern.

Raus kommst Du da nur, wenn Du bereit bist endlich mal Physik von ganz unten an zu lernen. Du wirst auch nie ein richtigen Mathematiker finden, der Deine abstrusen Fantasieren durchrechnen wird, der Unfug und Unsinn ist für solche Menschen eben viel zu offensichtlich, man wird auch von der Seite Dir nur das sagen, was man Dir dazu schon seit Jahren sagt.

Tut mir ja echt leid für Dich, aber was willst Du? Belogen werden und dass alle die Ahnung haben und erkennen, dass Du da Mumpitz schreibst, schweigen? Alle aus dem Thread jagen?

Darf hier dann nur noch wer schreiben, der bereit ist, Dir Recht zu geben und zuzustimmen?


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 13:26
rene.eichler schrieb:Ok du kennst die Dunkle Materie? Leg los welche Eigenschaften hat sie und aus was besteht sie?
DM hat die Eigenschaft, gravitativ mit Materie bzw. Energie wechselzuwirken. Das ist auch indirekt nachweisbar, z.B. über den Gravitationslinseneffekt. Auf diese Weise lässt sich die DM-Verteilung im Universum inzwischen sogar kartographieren.

Ohne DM wäre die beobachtete Strukturbildung überhaupt nicht erklärbar, und sogar deine Antimateriesterne (sollte es die tatsächlich geben), hätten ohne DM nie entstehen können, denn die DM konnte sich im frühen Universum viel früher von der Strahlung entkoppeln, da sie mit ihr nicht direkt wechselwirkt. Nur so konnten sich die Gravitationströge bilden, in die später die normale Materie stürzen konnte.

Ein weiteres Indiz für DM ist die Silk-Dämpfung.
Das Vorhandensein der Silk-Dämpfung motiviert (unter anderem) die Annahme nicht baryonischer Dunkler Materie. Gäbe es keine Dunkle Materie, so sollte die kosmische Hintergrundstrahlung keine Fluktuationen auf kleinen Skalen aufweisen.
Wikipedia: Silk-Dämpfung

Der bislang stärkste Hinweis auf die Existenz von DM lieferten vergleichende Beobachtungen des Gravitationslinseneffekts, der Galaxienverteilung und der Röntgenemission im Bullet-Cluster aus dem Jahr 2006.

Wikipedia: 1E_0657-558

Da gibt es sicher noch mehr, aber meine Zeit wird knapp, außerdem kann man das alles auch hier noch mal nachlesen:

Wikipedia: Dunkle_Materie

So, und dem gegenüber steht nur dein Bauchgefühl, welches annimmt, dass es Antimateriegalaxien gibt, die sich dann auch noch so verhalten sollen, wie du dir das vorstellst. Sorry, aber ich halte das für mehr als dürftig.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 14:12
@rene.eichler

Du hast ja mal hier im Forum geschrieben:
Ich habe möglicherweise eine Erklärung was die Deutschen damals getestet haben. Es war keine Atombombe wie wir sie Heute alle so kennen. Es war eher eine Atombombe wie sie in der Antike öfters eingesetzt wurde, wie in alten Schriften oft beschrieben wird. Viele Hohe Deutsche haben sich ja mit okulten Dingen und alten Schriften beschäftigt und sind dabei auf eine Waffe gestoßen die ähnliche Auswirkungen wie eine A Bombe hat.

Diese Bomben kann man allerdings nicht einfach herstellen, sondern man muss sie auf der ganzen Welt suchen und sammeln und wenn man sie einmal benutzt ist sie weg und man muss neue suchen.Diese Bomben findet man Heutzutage allerdings nicht mehr heufig, weil alle schon gefunden und benutzt worden sind.
Diskussion: Deutsche Atombombe 4. März 1945 gezündet? (Beitrag von rene.eichler)
Ja die lagen einfach rum. Es sind allerdings keine Megapuzzel sondern einfach nur Steine. Diese Steine konnte man aufsammeln und wenn man sie stark erschüttert(etwa so wie bei Nitroglycerin) explodieren diese wie eine Atombombe.
Diskussion: Deutsche Atombombe 4. März 1945 gezündet? (Beitrag von rene.eichler)
Es ist Kometengestein und dieses Kometengestein enthält Antimaterie. Bei Erschütterung wird die Antimaterie im Inneren des Steins mit der Materie des Steins zu Annihilation gebracht. Es ist also eine Atomexplosion aber nicht wie wir sie kennen durch Atomspaltung sondern durch Antimaterieannihilation.
Diskussion: Deutsche Atombombe 4. März 1945 gezündet? (Beitrag von rene.eichler)
Die meisten Kometen bestehen aus bis zu etwa 5% Antimaterie. Deshalb bildet sich auch bei Kometen ein Schweif, weil dort ebenfalls Antimaterie annihiliert, nur eben sehr langsam.
Diskussion: Deutsche Atombombe 4. März 1945 gezündet? (Beitrag von rene.eichler)

Und so weiter und so fort, ich fasse mal kurz zusammen, Du hast behauptet, die Atombombe welche die Deutschen angeblich getestet haben sollen (belegt ist dazu ja nun nichts wirklich) wären Steine gewesen, konkret "Kometengestein" welche in der Mitte Antimaterie hat und durch "schütteln" zur Explosion gebraucht wurde.

Stehst Du noch zu dieser "Idee" oder hat sich das erledigt? Ist ja nun nicht so, dass es dafür nicht nur keine Belege gibt, sondern alles dagegen spricht.

Und Du wunderst Dich, das Harald Lesch Dir nicht antwortet? Echt jetzt?


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 14:30
@Peter0167
https://scontent.xx.fbcdn.net/hphotos-xaf1/v/t1.0-9/10390141_1036403896432831_7044400011386331563_n.jpg?oh=f33da4cda7f77...

Wie gut man versteht was dunkle Materie ist und wie sie wechselwirkt, kann man sehr gut an diesem Artikel sehen.
Dass Galaxien über einen beträchtlichen Anteil von dunkler Materie verfügen, galt unter Astronomen bislang als ausgemacht. Jetzt hat allerdings ein Wissenschaftlerteam bei drei elliptischen Galaxien genauer hingeschaut und festgestellt, dass dunkle Materie hier ausgeschlossen werden kann. Bestätigt sich der Befund auch bei anderen Galaxien, dürfte das die Theorien über Galaxienentstehung in Schwierigkeiten bringen.
kurze Schlussfolgerung von mir. Dunkle Materie kommt in Elliptischen Galaxien nicht vor aber in Spiralgalaxien schon.
ergo hat Dunkle Materie Intelligenz und kann zwischen Elliptischen und Spiralgalaxien unterscheiden.

Da aber beide Arten aus Materie bestehen sollen und DM nur durch Gravitation wechselwirkt, frage ich mich wie sie das dann macht.

Ich hoffe du erkennst die Abstrusität.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 14:33
@rene.eichler

Dein Link funktioniert leider nicht.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 14:38
http://www.astronews.com/news/artikel/2003/04/0304-008.shtml

sorry hier der Link


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 14:46
Es ist gerade eine höhere Macht zu mir gekommen.
Meine Königin hat befolen einen Film mit ihr anzusehen. Also bis in 2 Stunden.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 14:48
Der Beitrag ist aus dem Jahre 2003. Da geht es um 3 Galaxien, von schätzungsweise einigen hundertmilliarden Galaxien.

Ich lese mir das aber noch mal in Ruhe durch, und suche mal danach, was wirklich draus geworden ist. Und da wir heute immer noch etwas über DM lesen können, vermute ich mal, hatte es für das restliche Universum keine all zu große Relevanz.


melden

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 15:22
@rene.eichler

Also, zuerst bin ich hier drüber gestolpert:

Wikipedia: Elliptische_Galaxie#Halo
Elliptische Galaxien sind von diffusen stellaren Halos und einer großen Anzahl von Kugelsternhaufen umgeben. Während es bei Spiralgalaxien sehr leicht ist, anhand der Rotation der Galaxie einen Anteil von Dunkler Materie im Halo abzuleiten, ist dies bei elliptischen Galaxien nicht möglich, da keine eindeutige Rotationsbewegung existiert. Durch Analysen der Röntgenstrahlung des heißen Gases konnte auch für elliptische Galaxien ein hoher Anteil von dunkler Materie im Halo entdeckt werden, so wurde z. B. für die Galaxie NGC 4472 ein Dunkler-Materie-Anteil von ca. 90 % ermittelt.[9]
Auch auf anderen Seiten wird davon gesprochen, dass es in elliptischen Galaxien durchaus "ungeordnet", um nicht zu sagen "chaotisch" zugeht, was es ungleich schwerer macht, deren Rotationsverhalten zu analysieren. Und die im oben genannten Beispiel ermittelten 90% DM-Anteil ist schon mal ein Indiz dafür, dass man die DM auch in elliptischen Galaxien nicht gänzlich ausschließen darf :D.

Wenn ich noch weiter suchen würde, ließen sich sicher noch mehrere Beispiele finden. Mein Tip an dich wäre daher, nicht gleich wegen jeder neuen "Sensationsmeldung" den Mainstream über Board werfen :D.


melden
Anzeige

Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

29.02.2016 um 15:24
@Fuegoastral
Wunderschönen guten Tag.
Fuegoastral schrieb:Das gilt für jeden Beobachter der sich nicht selbst im freien Fall auf das schwarze Loch befindet. Wenn du hinter einem anderen Beobachter hineinfällst wird er natürlich vor dir die Singularität erreichen, aber wenn du hinterher nicht selber ins schwarze Loch fällst erreicht er sie in deinem System auch überhaupt nicht.
Nun prinzipiell hast du es korrekt betrachtet.
Lass es uns gemeinsam etwas anders betrachten was passiert wenn ein Objekt ins SL fällt.
Wir nehmen hier ausschliesslich die stationäre Position eines nahen Beobachters und schliessen den im Unendlichen aus.

Zunächst führen wir allgemein anerkannte "Fakten" ein das:

1. der EH (des hier als statisch betrachteten) SL expandieren wird und zwar um genau die Masse die einfällt.
2. die einfallende Masse einen eigenen Schwarzschildradius besitzt, der je Masse divergiert.
3. beide Schwarzschildradien, EH/einfallendes Objekt, verschmelzen werden.
3. der Bereich "gegen 0 laufender Zeit" (Zeitdilatation/EH) exakt auf äusserer "Schale*" des EH liegt. (*wf. als Grenze bez.)
4. jeder Bereich vor dieser Grenze, der im lichtartig unendlichen liegt, einen fassbaren Abstand (zB. Plancklänge oder mehr) zur Grenze abbildet, (noch) nicht der absoluten Zeitdilatation unterliegt.

Erklärung:
zu 3. "Übertrieben gezeichnet" können wir uns den zu erwartenden Verschmelzungsvorgang beider EH sehr grob so vorstellen wie es uns Susskind bereits vorführt. (Welcher jedoch nicht auf einen einfallenden EH, Bild, sondern auf ein einfallendes Objekt abstellt.)

Merger

(Roter Kreis)
5. Beide EH Metriken bewegen sich sozusagen (wenn auch unseren Falles gering einfallender Masse nur minimalst) aufeinander zu bevor sie sich vereinigen. (Bei Merging 2er SL in Computersimulationen noch besser zu sehen)
Dies soll zunächst nur verdeutlichen das es hier bzgl. meines Argumentes exakt um den Bereich unmittelbar vor der Grenze des EH=Zeitdilatation=∞ geht.. Bereiche "weit" vom der gen. Grenze, im "nahen Bereich" um das SL, in denen die Zeitdilatation nicht asymptotisch gen ∞ strebt, können somit vernachlässigt werden, da intuitiv klar ist das dortig etwaig ausgesandte Lichtsignale eines einfallenden Objektes, keine Wellenlängenänderung ins unendliche Rot verschobene erfahren werden.

6. Somit wäre nun (zB. von einem imho sehr begabten und grundweg sympatischen Mathematiker ;) ) folgendes zu berechnen.:

7. Wie viel Zeit t vergeht bis beide EH verschmelzen? Wobei zu berücksichtigen ist das 2G(M+m)/c², sprich nun zusätzlich die expandierende Geometrie SL/EH, + die Metrik des Objekt/EH mit eingehen muss!

Die Probemasse kann in einem möglichst geringen Abstand zum EH fallen (s. Argument Final 5.) zb. 1 Km.
Die Probemasse kann frei gewählt werden, umso grösser umso ersichtlicher die Ausdehnung des eigenen und des expandieren SL/EH.

Resultat wird sein, das die beiden EH noch vor dem erreichen des norm Grenzbereiches (an dem Zeitdilatation gen=∞ divergiert) verschmelzen werden. Somit das einfallende Objekt für den nahen Beobachter in endlicher Zeit beobachtbar ins SL übergeht.

Sprachlich max ausführend, aber nicht mathematisch formulierend, Argument mit Plots unterstützen könnend, jedoch zuvor auf korrekte mathematische Behandlung des Gegenübers wartend,

mit herzlichsten Grüßen im voraus für diese bedankend....

Z.


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt