Videos
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Videos: Kann Licht schwarzen Löchern entkommen?

Filter einstellen
10:10

Numrel1999 BrillWaves

Die eigentlichen Arbeiten die Hawking meiner Meinung nun schliesslich dazu bewogen haben endgültig einen "scheinbaren" EH zu postulieren , sind hier zu finden: komplexes Zeug wo so gut wie keiner duchblickt.Hier sehen wir allerdings das intrinsische Singularitäten als 1 bzw. 2 Dimensionale Objekte gedeutet werden können wenn(Quantenschaum) Gedanken zur LQG einfliessen. Genauso wie wir sehen das ein EH nur als eine temporäre "Erscheinung" gewertet werden kann die, wenn sie letztendlich versch...
Beitrag von Z. - am 14.03.2016
08:43

Stephen Hawking News. There are no black holes? Es gibt keinen Ereignishorizont?

@fritzchen1 Hier noch die Audio Message zum Thema Hawking / "scheinbarer EH".Englisch. Hawking him self. Bzgl. seines von dir verlinkten Papers.
Beitrag von Z. - am 11.03.2016
00:47

Akte X Intro

@k.j. ;D
Beitrag von Z. - am 08.03.2016
16:00

Is The Universe A Hologram?

Damit hier nicht nur geblödelt wird hier der aktuelle Stand mit berücksichtigter Quantenmechanik deppensicher erklärt: Zum Thema zurückkehrend,Hilbert Jämes
Beitrag von Hilbert.J - am 05.03.2016
01:10:33

Inside Black Holes | Leonard Susskind

Z. schrieb:Das Plastering ist keine unphysikalische Näherung sondern und ein in Stein gemeißeltes Ergebnis der ., Hilbert Jämes
Beitrag von Hilbert.J - am 05.03.2016
00:21

Black hole head-on collision

@Hilbert.J ergänzend...2GM/c² sollte in Richtung m flukturieren.Während m=v < c. Somit keine Scheibe sondern nur gestaucht.Hier eine Vergleichbare Head on Kollision. Zeit hab ich leider nicht.NUR Beispielhaft !
Beitrag von Z. - am 04.03.2016
01:10:33

Inside Black Holes | Leonard Susskind

Z. zitierte:Das womit das Objekt im System des stationären Beobachters verschmilzt ist das was Susskind im verlinkten als den stretched horizon bezeichnet, der liegt noch vor dem eigentlichen Ereignishorizont.Klarstellend,Hilbert Jämes
Beitrag von Hilbert.J - am 02.03.2016
01:10:33

Inside Black Holes | Leonard Susskind

Immer noch nichts ?Enttäuscht,Hilbert Jämes
Beitrag von Hilbert.J - am 02.03.2016
09:25

Darkstar - Bombe 20 (kompletter Film in 10min)

:D Da musste ich gleich wieder an den Film "Dark Star" denken - absoluter Kult! ich den als Kind das erste mal gesehen habe, habe ich das noch gar nicht richtig verstanden ... heute bin ich aber zum Glück ein wenig "weiser" :D
Beitrag von Peter0167 - am 02.03.2016
01:35

Black hole Animation

@Peter0167 Schade dass wir nur noch wenig quatschen :(Dein Humor fehlt mir....!! :DDie folgende Animation zeigt wie recht du hast hahaha
Beitrag von Z. - am 02.03.2016
13:40

The stackexchange SUCKS and John Rennie is an ASShole

Das ging aber !Mit Überlichtgeschwindigkeit, F.A.
Beitrag von Fuegoastral - am 02.03.2016
00:48

Feather & Hammer Drop on Moon

Dort steht dass man die Fallbeschleunigung durch Gravitation und jene durch Ladungsanziehung nicht vergleichen kann. Bei der Gravitation ist sie unabhängig von der Masse des angezogenen Teilchens (Newtons und Einsteins ), während es bei Ladungen darauf ankommt wie hoch die Ladung nicht nur des anziehenden sondern auch des angezogenen Teilchens ist.Vorlesend,F.A.
Beitrag von Fuegoastral - am 01.03.2016
01:14:48

"Black Hole Firewalls, Yea or Nea?", 2014 FQXi conference in Vieques

Du musst natürlich berücksichtigen dass der Schwarzschildradius einer bewegten Masse mehr kugelsymmetrisch ist sondern lorentzkontrahiert. Aus der Kugel wird damit eine Scheibe. Das ist auch der Fall wenn sie aus unserem System betrachtet in der Nähe des EH des zentralen SL beinahe zum Stillstand kommt, da ihre Geschwindigkeit lokal immer noch c ist - auch wenn die sek in den m/sek aufgrund der gravitativen ZD immer länger werden.Genau das passiert aufgrund des "plasterings" eben nicht!So w...
Beitrag von Fuegoastral - am 01.03.2016
12:54

What Happens When Black Holes Collide? - Kip Thorne on Gravitational Waves

Hier eine Simulation zum Thema verschmelzende SL:Lauschend,F.A.
Beitrag von Fuegoastral - am 01.03.2016
01:10:33

Inside Black Holes | Leonard Susskind

Gassner steht nur da und macht irgendwelche freien Nacherzählungen im Stil eines Kasperltheaters. Typisches Infotainment halt, die Plage des 21. Jahrhunderts. Susskind rechnet es und vor, während Gassner sich vor lauter Lachen eben verhaspelt hat, sofern er das was du da raushörst überhaupt wirklich gesagt hat.Nicht so recht überzeugt,F.A.
Beitrag von Fuegoastral - am 29.02.2016
01:10:33

Inside Black Holes | Leonard Susskind

Tja, wer nichts muss eben alles ., F.A.
Beitrag von Fuegoastral - am 29.02.2016
01:10:33

Inside Black Holes | Leonard Susskind

Für einen äußeren Beobachter (einen der nicht ins schwarze Loch fällt) erreicht die erste Schale den Horizont erst nach unendlich langer Zeit. Ein hineinfallender Beobachter kommt zwar nach einer endlichen bei der Singularität an, aber es gibt dazu keine entsprechende außerhalb des schwarzen Lochs.Keineswegs, immerhin geht es in diesem Faden darum ob etwas aus dem schwarzen Loch heraus kann. Deshalb kommt es darauf an was aus der Sicht von außen überhaupt im schwarzen Loch drin ist, un...
Beitrag von Fuegoastral - am 29.02.2016
01:01

Gravity3Dspacetime

@Micha007 Was ich gerne benutze ist die Anima hier: auf HD einstellen.Diese zeigt sehr gut wie die Krümmung sich im 3+1 D ausbreitet und das diese ein Ende in Mitte G-Pot findet.Natürlich lässt sich ein Wormhole/Hyperraum kaum grafisch darstellen, wenn es auch schöne Animas dazu gibt ...wie diese. Wochenende
Beitrag von Z. - am 27.02.2016
00:38

Stargate Wormhole Animation (2015)

@Micha007 Was ich gerne benutze ist die Anima hier: auf HD einstellen.Diese zeigt sehr gut wie die Krümmung sich im 3+1 D ausbreitet und das diese ein Ende in Mitte G-Pot findet.Natürlich lässt sich ein Wormhole/Hyperraum kaum grafisch darstellen, wenn es auch schöne Animas dazu gibt ...wie diese. Wochenende
Beitrag von Z. - am 27.02.2016