Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lichtgeschwindigkeits Zug

62 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Licht, Lichtgeschwindigkeit, ZUG ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Lichtgeschwindigkeits Zug

11.09.2016 um 17:25
@skagerak
@all
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Wenn man doch unbedingt ein Bezugssystem braucht, so ist es doch eigentlich gar nicht möglich eines zu wählen, da sich doch alles relativ zueinander bewegt oder ruht und somit alle Gedankenexperimente kaputtrelativiert
Das Bezugssystem bin ich die Raumfahrerin, die seitlich aus dem Fenster schaut. Boah ey. Scheint wirklich ein schwerer Brocken für "euch" zu sein.
@SPACEFiSH geht es aber viel mehr darum was man denn beim Blick nach vorne sieht einmal bei annähernd c und einmal bei c.


melden

Lichtgeschwindigkeits Zug

11.09.2016 um 17:35
@SPACEFiSH
@Micha007


Hier findet ihr eine Simulation der UNi Tübingen unter dem Titel: "Relativistische Fahrradfahrt durch Tübingen"

http://www.tempolimit-lichtgeschwindigkeit.de/tuebingen/tuebingen.html

Es wurden allerdings nicht alle Effekte berücksichtigt. Z.B. würd sich das sichtbare Spektrum aufgrund des Dopplereffektes verschieben. D.h nachvorne gestacuht und nach hinten gestreckt. Nach vorne bräuchte man wohl eine Schutzbarriere gegen hochenergetische Strahlung, Aber ein Blick nach hinten würde wohl kaum Schaden.

Generell findet ihr hier noch mehr Material zu Fragen rund um das Thema.


melden

Lichtgeschwindigkeits Zug

11.09.2016 um 17:43
@mojorisin
Na das ist doch mal eine wünschenswerte Antwort. Ohne diesen relativistischen Kram oder Suche nach Bezugssystem und dem ganzen Schnickschnack drumrum.

Jetzt müßte nur noch @SPACEFiSH dazukommen und ein Statement oder Fragen dazu geben.


melden

Lichtgeschwindigkeits Zug

11.09.2016 um 17:44
@mojorisin
:) So "einfach" kanns gehen ;) Danke


melden

Lichtgeschwindigkeits Zug

11.09.2016 um 18:02
@Micha007
@skagerak
Zitat von SPACEFiSHSPACEFiSH schrieb: Danke
Kein PRoblem :-)

Übrigens ztum Dopplereffekt steht hier was dazu:

http://www.tempolimit-lichtgeschwindigkeit.de/tuebingen/tuebingen.pdf

Seite 6 Kapitel Farbe & Helligkeit.

Abbildung 10 gibt einen Eindruck.


melden

Lichtgeschwindigkeits Zug

11.09.2016 um 19:31
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:In meinem Gedankenexperiment, ein Raumschiff im Weltraum mit der Geschwindigkeit von 99.9999991% c und einem Laserimpuls mit logischerweise 100% c.
Im Weltraum alleine geht aber nicht, noch mal, ein Raumschiff oder jedes Objekt mit Masse kann sich nur zu einem anderen mit einer Geschwindigkeit bewegen und diese Geschwindigkeit ist relativ. Der Weltraum oder Raum selber ist nicht wie eine Straße oder die Luft, zu dem/der man sich bewegen kann.


1x zitiertmelden

Lichtgeschwindigkeits Zug

11.09.2016 um 19:57
@nocheinPoet
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Im Weltraum alleine geht aber nicht, noch mal, ein Raumschiff oder jedes Objekt mit Masse kann sich nur zu einem anderen mit einer Geschwindigkeit bewegen und diese Geschwindigkeit ist relativ.
Wie ich schon schrieb:
Kann man nicht mal massebehaftete Teilchen (aus denen wir und auch das Raumschiff bestehe) und von daher gar nicht erst eine solche Geschwindigkeit erreichen können außer acht lassen und sich nur darauf konzentrieren, was wir sehen würden?
Ist es möglich, das wir uns darauf mal einigen?
Offensichtlich ist es Dir nicht möglich und verweißt weiterhin auf relativistische Geschwindigkeit.
Blaaa blaaa gäähn - denn Du hast mein Beitrag nicht verstanden (@mojorisin schon), oder aber Dir ist es nicht mehr möglich diese Bestandteile mal für den Moment auszublenden, weil sie selbst in Gedankenexperimenten für Dich present sind.
Schade.


melden

Lichtgeschwindigkeits Zug

11.09.2016 um 19:58
@nocheinPoet


mit anderen Worten die Erde könnte sich selber mit fast c bewegen und wir würden es nicht merken?


melden

Lichtgeschwindigkeits Zug

11.09.2016 um 20:00
@knopper
Richtig. Wir merken ja auch die Geschwindigkeit jetzt nicht mit der wir uns durchs All bewegen ;)


melden

Lichtgeschwindigkeits Zug

11.09.2016 um 20:01
@McMurdo


naja schon klar...dennoch kann man sie ja irgendwie messen...heißt es es muss einen Bezugspunkt geben.

Welcher wäre das?


2x zitiertmelden

Lichtgeschwindigkeits Zug

11.09.2016 um 20:03
@knopper
Na ich nehme an die anderen Himmelskörper.


melden

Lichtgeschwindigkeits Zug

11.09.2016 um 21:59
@Micha007
@nocheinPoet hat doch nun oft genug auf das Thema hingewiesen, scheinbar dringt es zu dir nicht durch. Wenn du etwas wie "mit Geschwindigkeit v bewegen" sagst, MUSST du dazu sagen in Bezug zu wem. In deinem Beispiel "Wenn ich gleichzeitig mit einem Laserimpuls mit 99.9999991% c starte, dann sehe ich aus dem Seitenfenster einen leuchtenden Strich in der Länge des Impulses, der mich langsam überholt. Denn der Laserimpuls hat ja 100% von c, ich aber nur 99.9999991 % von c" meinst du wohl, der Bezugspunkt ist der gemeinsame Startpunkt von dir und dem Laserimpuls? GENAU das mußt du dazu schreiben. Etwas weiter schreibst du dann "Das Bezugssystem bin ich die Raumfahrerin, die seitlich aus dem Fenster schaut." Zu diesem Bezugssystem ist deine Geschwindigkeit eben gerade nicht 99.9999991%c, sondern 0! In beiden Fällen wirst du übrigens messen, dass dich der Lichtimpuls in deinem eigenen Bezugssystem mit genau c überholt :-). Leider gibt es bei diesem Thema nur zwei Wege. Entweder du gehst den Weg der "Vorstellungskraft". Dann mußt du einiges glauben, auch wenn es die Gehirnwindungen scheinbar verknotet. Oder du gehst den Weg Einsteins und damit über die Mathematik. Dann kommst du zwar häufig auch auf Resultate die der Vorstellung widersprechen, aber du weißt wenigstens WIE du dorthin gekommen bist...


melden

Lichtgeschwindigkeits Zug

11.09.2016 um 22:14
@knopper
Zitat von knopperknopper schrieb:naja schon klar...dennoch kann man sie ja irgendwie messen...heißt es es muss einen Bezugspunkt geben.

Welcher wäre das?
Ein guter Bezugspunkt wäre z.B. die kosmische Mikrowellenhintergrundstrahlung
Wikipedia: Hintergrundstrahlung


melden

Lichtgeschwindigkeits Zug

11.09.2016 um 22:15
@knopper
Zitat von knopperknopper schrieb:naja schon klar...dennoch kann man sie ja irgendwie messen...heißt es es muss einen Bezugspunkt geben.

Welcher wäre das?
Das, wozu wir uns relativ bewegen. Wenn ein kosmisches Partikelchen sich mit beinahe Lichtgeschwindigkeit auf uns zu bewegt, bewegen wir uns ebenfalls mit beinahe Lichtgeschwindigkeit in seinem Bezugssystem. Dasselbe kannst du auch mit allem anderen machen, dass sich bewegt.


melden

Lichtgeschwindigkeits Zug

12.09.2016 um 00:31
ich danke euch allen für eure antworten.

Um es abzuschließen ist es nun so das es erstens, um einige glücklich zu machen, nicht möglich wäre ja, da wir aber fiktiv denken und es ein reines Gedankenspiel ist, ist es nun so(wenn ich alles richtig verstanden habe):

ich sitzte im Zug/Raumschiff das sich mit 99,9999% c oder halt auch c bewegt.

was ich sehe? im Zug alles normal da man selber in diesem Fall ja das Bezugssystem ist und sich das licht der Lampe im Zug zu dir mit c bewegt.

mit dem Blick aus dem Fenster bin ich mir noch nicht sicher was man da sehen würde.. aber ich denke es wäre nicht anders als bei einer normalen Zugfahrt. man sieht alles vorbei flitzen.

bitte korrigiert mich falls ich jetzt doch irgendwas falsch verstanden habe.

MFG

SPACEFiSH


1x zitiertmelden

Lichtgeschwindigkeits Zug

12.09.2016 um 00:37
Ich habe jz in einer halben Stunde alle 40 dazu gekommenden Beiträge durch gelesen. also gut möglich das ich doch etwas vergessen habe. Teilweise musste ich mir Sachen 2 x durchlesen weil es auch schon wirklich spät ist und ich es einfach beim ersten mal nicht begriffen habe.. wenn überhaupt beim 2. mal 100%ig.


melden

Lichtgeschwindigkeits Zug

12.09.2016 um 04:00
@SPACEFiSH
Zitat von SPACEFiSHSPACEFiSH schrieb:ich sitzte im Zug/Raumschiff das sich mit 99,9999% c oder halt auch c bewegt.
Zitat von SPACEFiSHSPACEFiSH schrieb:bitte korrigiert mich falls ich jetzt doch irgendwas falsch verstanden habe.
Das Problem ist, dass bereits die ersten Kommentare nicht zielführend sind, weil sie von einer anderen Prämisse ausgehen, als du in deiner Eingangsfrage genannt hast. Celladoor spricht klar von einer Geschwindigkeit unterhalb der Lichtgeschwindigkeit, wenngleich auch sehr nahe darunter.

Es ist nämlich so, dass du Lichtgeschwindigkeit nicht erreichen kannst, auch nicht theoretisch. Das konntest du natürlich nicht wissen, und Cellardoor wollte sich schlicht einen ellenlangen Text sparen, warum das so ist und hat dir einfach gesagt wie es wäre, wenn du eine Geschwindigkeit unterhalb der des Lichts hättest.

Natürlich kann man dir dies nicht vorwerfen, weil du es ja unmöglich wissen konntest, aber du hast diese Aussagen kurzerhand genommen und sie auf dein Gedankenexperiment übertragen, in dem du davon ausgehst das der Zug "nur hypothetisch" eben doch Lichtgeschwindigkeit fährt. Das ist aber Nonsens. Warum? Es ist wie die Frage, ob man sich gerader als Geradeaus oder rechter als Rechts bewegen kann.

Es ist einfach nicht drin. Man kann sich nicht noch gerader als Geradeaus bewegen oder rechter als Rechts. Man kann sich nur Geradeaus oder nur nach Rechts bewegen, oder man bewegt sich zum Teil Geradeaus und zum Teil nach Rechts. Der eigentliche Grund weswegen sich nichts mit Lichtgeschwindigkeit bewegen kann ist der, dass wir in einer vierdiemensionalen Raumzeit leben, in der sich wirklich alles bewegt. Es kommt nur auf die Richtung an.

Die Drei Raumdimensionen sind klar: Tiefe, Höhe und Breite mit jeweils 2 dazugehörigen Richtungen: Vorne, Hinten, Rechts, Links, Oben und Unten. Was nicht sofort klar ist, ist das die Zeit ebenfalls eine Dimension ist, die sich von den Raumdimensionen im Prinzip nicht unterscheidet. Sie besitzt auch zwei Richtungen, nämlich Zukunft und Vergangenheit.

In dieser Raumzeit bewegt sich immer alles mit genau c. Alles was sich ändern kann ist die Richtung in die es sich bewegt. Aus historischen Gründen wird c auch Lichtgeschwindigkeit im Vakuum genannt. Allerdings ist c eigentlich die Geschwindigkeit der Kausalität, d.h. die Geschwindigkeit, mit der etwas überhaupt passieren kann. Lichtgeschwindigkeit wird es deshalb genannt, weil man es zuerst beim Licht gesehen hat, da Licht sich logischerweise immer mit genau c im Raum bewegt.

Aber auch massebehaftete Objekte bewegen sich immer mit genau c durch die Raumzeit. Für einen im Raum unbewegten Beobachter gilt dabei, dass er sich mit genau c entlang der Zeit, in Richtung Zukunft bewegt. Bewegt er sich entlang einer der Raumachsen, so bewegt er sich zu einen Bruchteil von c entlang dieser Achse und zu einem anderen Bruchteil entlang der Zeitachse, sodass beide Bruchteile wieder c ergeben.

Da ein massebehafter Körper aber immer einwen Impuls in Richtung Zukunft hat den er nicht loswerden kann, kann er niemals mit Lichtgeschwindigkeit durch den Raum düsen. Warum kann er den Impuls nicht verlieren? Das liegt an der Impulserhaltung. Es müsste nämlich eine Kraft aus der Gegenrichtung wirken. In diesem Fall heißt das also, dass eine Kraft aus der Zukunft heraus wirken müsste. Die Wirkung tritt also vor der Ursache ein. Ein offensichtlicher Kausalitätsbruch. Etwas passiert, bevor es verursacht wurde! Das kann nicht sein.

Okay, der Zug kann sich also nicht mit Lichtgeschwindigkeit bewegen. Und wenn du selbst ein Photon, also ein Lichtteilchen wärst? Nun, die SRT hat 2 Grundfbedingungen: Jeder Beobachter befindet sich in seinem Bezugssystem in Ruhe und die Lichtgeschwindigkeit ist in jedem Bezugssystem gleich (nämlich c). Daraus ergibt sich ein offensichtliches Problem. Du kannst dich nicht bewegen und dich gleichzeitig nicht bewegen. Folglich kann Licht kein Beobachter sein, weil dazu die Gesetze der Logik gebrochen werden müssten.

Als Lichtteilchen kannst du also nicht nur nichts sehen. Du wärst nicht einmal in der Lage, den Versuch zu unternehmen, etwas zu beobachten. Wenn du nicht fähig bist, etwas zu beobachten, ist es auch unmöglich, etwas zu erkennen, oder nicht zu erkennen. Deswegen ist es auch falsch, wenn jemand sagt, dass für Licht Raum und Zeit auf 0 Länge und Dauer zusammenschrumpfen. Hier wird fälschlicherweise die SRT, welche für massbeahftete Objekte gilt auf das Licht selbst übertragen, was aus zuvor genannten Gründen nicht zulässig ist.
Zitat von SPACEFiSHSPACEFiSH schrieb:Aber würde es dann nicht sehr lange dauern bis wir etwas wahrnehmen?
Das ist das Grundprinzip der Relativitätstheorie: Unterschiedliche Bezugssysteme. Nicht jeder Beobachter ist sich einig darüber, wann was passiert. Du erinnerst dich? Zeit unterscheidet sich nicht von den Raumdimensionen. Du kannst das veranschaulichen mithilfe eines Diagramms, auf dem eine Achse für die Zeit steht, die anderen für den Raum. Parallele Geraden stehen für gleiche Bezugssysteme.

Wenn wir beide auf der Wiese sitzen, wir uns beide in Ruhe befinden und ich mit einer Taschenlampe zu dir rüberleuchte,bewegt sich das Licht mit Lichtgeschwindigkeit. Und wenn wir in einem Raumschiff sind, dass sich mit 99% der Lichtgeschwindigkeit durch den Raum bewegt? Nun, dann bewegt sich das Licht der Lampe trotzdem mit c. Warum? Wie schon gesagt, jeder Beobachter befindet sich in seinem Bezugssystem in Ruhe. Wenn wir also beide im selben Raumschiff hocken, sind wir in Ruhe zueinander und das Licht der Lampe kann mit Lichtgeschwindigkeit zu dir rüberleuchten. Auf dem Diagramm wären wir 2 Parallelen. die 99% Lichtgeschwindigkeit beziehen sich auf ein Objekt außerhalb unseres eigenen Bezugssystems

Okay, und wie sieht es mit nicht parallelen Geraden aus? Nun, auch für solche gilt, dass Licht sich immer mit c bewegt. Da sie sich aber zu unterschiedlichen Anteilen auf der Zeit- und der Raumachse bewegen, sind sie sich nicht mehr einig über Abstände und Zeitdauern. Innerhalb ihrer eigenen Bezugssysteme ist alles normal: Ein Meter ist ein Meter, eine Sekunde ist eine Sekunde. Außerhalb ihrer Bezugssysteme passieren aber merkwürdige Dinge: Abstände haben nicht die gleiche Länge in verschiedenen Bezugssysteme und die Zeit läuft unterschiedlich schnell.

Je schneller du dich bewegst, desto kürzer wird die Strecke, in deren Richtung du dich bewegst. und die Zeit außerhalb deines Bezugssystems scheint beschleunigt abzulaufen. Deswegen heißt die Theorie zur Beschreibung dessen auch Relativitätstheorie: Raum und Zeit sind nicht absolut, sondern dehnen und stauchen sich, damit c überall gleich ist.

Die Konsequenzen sind entsprechend dramatisch. Das Licht bewegt sich durch den Raum, welcher gestaucht werden kann. Da es selbst nicht schneller oder langsamer werden kann, wird es schlicht mitgestaucht, wodurch sich seine Wellenlänge verändert. Deswegen schrieb Cellador auch, dass du bei Geschwindigkeiten nahe der LG von harter Gammastrahlung bombadiert wirst. Da der Raum extremst zusammengedrückt wird, verkürzt sich die Wellenlänge im selben Maße, seine Energie nimmt also zu. Das Licht selbst stammt dabei übrigens von der Hintergrundstrahlung.

So, mal sehen ob du dir diese Textwand gibst lol.


1x zitiertmelden

Lichtgeschwindigkeits Zug

12.09.2016 um 06:52
@Gim
Zitat von GimGim schrieb:So, mal sehen ob du dir diese Textwand gibst lol
Aufjedfall. Danke.

Das ist mal ne Antwort ^^

Also wie ich dann schon sagte im Zug würde man alles normal war nehmen weil sich für einen selber das Licht, egal wie schnell man ist, immer mit c bewegt.

Aber wie ist es nun mit dem aus dem Fenster schauen?

Dort sieht man dann doch alles mit der Geschwindigkeit vorbei zischen mit der man sich selber "bewegt"? Richtig?

Würde ich mal behaupten. Sonst aber alles klar und meine Frage wurde mehr als deutlich beantwortet. Danke nochmal.

MFG

SPACSFiSH


1x zitiertmelden

Lichtgeschwindigkeits Zug

12.09.2016 um 10:08
@Gim


gute Erklärungen.
Richtig ist aber auch das man (theoretisch) eben beliebig nahe an die Lichtgeschwindigkeit herankommen kann, und somit ein nahezu instantanes Reisen zu einem weit entfernten Ort möglich ist.

So kann man natürlich bspw. 1 Mrd. Lichtjahre in 5 min Eigenzeit zurücklegen, man muss nur genug 9en hinten dran hängen!

Gab da glaub ich auch mal son Beispiel…glaube man kommt durch das komplette sichtbare Universum in 45 Jahren, wenn man kontinuierlich mit der Fallbeschleunigung beschleunigt, und sisch so c immer weiter annähert.


melden

Lichtgeschwindigkeits Zug

12.09.2016 um 10:32
@knopper

Gibt dann aber keinen Weg mehr Home, man hängt dann so in 13 Milliarden Jahre am Rand des für uns jetzt sichtbaren Universums in der Zukunft, unsere Sonne ist dann nicht mehr so der Hit, die Erde vermutlich Asche und, ohne es nun nachzurechnen, unser Sonnensystem außerhalb jeder Erreichbarkeit durch die Ausdehnung des Universums.


melden