Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

142 Beiträge, Schlüsselwörter: Planwirtschaft Marktwirtschaft China 20

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 12:10
Fedaykin schrieb: wenn wir mal allein schauen wie stark überrepräsentiert der ÖD dort ist.
Diese Überrepräsentierung scheint Vergangenheit zu sein. Der ÖD in Griechenland entspricht seit 2015 etwa dem EURO-Zonendurchschnitt:
A very strong reduction in the number of employees in the core public sector between 2009 and 2015 (-25.9%) contributed to the stronger reduction in the level of the wage bill (-31.4%), which is now brought in line with the euro area average in terms of GDP (9% against 9.1%).

http://ec.europa.eu/economy_finance/assistance_eu_ms/greek_loan_facility/pdf/cr_full_to_ewg_en.pdf (S. 12)


melden
Anzeige

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 12:17
doch hängen da noch die vielen pensionäre dran dazu deren familien die nach versorgt werden oder ?


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 12:19
@suche25

KLar da hängen noch jede Menge Transferleistungen dran. Auch dort fand man ja viel "Beschiss" von allen Seiten.


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 12:24
suche25 schrieb: doch hängen da noch die vielen pensionäre dran dazu deren familien die nach versorgt werden oder
Die Pensionisten müssen versorgt werden, das ist noch Altlast. Aber das mit den Familien verstehe ich nicht. Opa wird doch nicht eine ganze Sippe versorgen ;)


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 12:29
die frau bekommt witwnrente und bei militär angehörigen bekommen kinder auch pension wenn papa nciht mehr ist hatte ich gelesen für griechenland....

witwenrente und halbweisenrente gibt es ja auch in good old germany


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 12:55
Rick_Blaine schrieb:Wenn die Regierung "Realitäten" aus reinem Wunschdenken festsetzt -hier, der Bolivar ist so viel wert-, dann entspricht das vielleicht dem Plan, aber so funktioniert Wirtschaft nicht.
Der gute Firmenchef macht aber auch eine Milchmädchenrechnung auf, was bringt es wenn er den Preis erhöhen kann aber am nächsten Tag die Währung um den Preis der Erhöhung gegenüber dem Dollar nachgegeben hat. Er kann dann auch nicht mehr im Ausland einkaufen, wir haben hier eh schon eine Hyperinflation.


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 13:00
Fedaykin schrieb:nun in einer Marktwirtschaft wäre das Öl nicht die einzige Vitale Quelle der Wirtschaft.
Oh nicht, es gibt genügend Marktwirtschaften deren einzige Überlebenssicherung die internationale Unterstützung ist. Auch in einer Marktwirtschaft, macht es nicht plopp und ein Haufen Industrie etc. ist da, eher das Gegenteil ist der Fall...


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 13:08
Gegen ein gerechteres, sozialeres System, das marktwirtschaftlich versucht zu funktionieren, hätte vermutlich auch niemand etwas.

In Venezuela ist es aber derzeit besonders die Planwirtschaft und die ihr eigene Bürokratie, die Probleme macht. Da ist sie eben ganz und gar nicht mehr marktwirtschaftlich, denn ein Markt verlangt schnelle und flexible Entscheidungen.
In einer Marktwirtschaft muss ein Ölkonzern aber überhaupt nicht irgendwen subventionieren, es bleibt des Geld des Konzern, höchstens Steuern würde er an den Staat abführen. In einer Marktwirtschaft würde Moorstedt gar nichts ausfüllen müssen für seinen Import, er müsste selber schauen wie er das Geld dafür verdient...


melden
frivol
Diskussionsleiter
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 13:13
Oder die Ölscheichs haben gleich die Wirtschafts- und Staatsführung in der Hand.

Nochmal weg von den versagenden planwirtschaftlichen Elementen und hin zu China, was ja als Exportweltmeister sich mit Deutschland abwechselt.

"China veröffentlicht 13. Fünfjahresplan (2016-2020): China strebt auch in den kommenden fünf Jahren ein relativ hohes Wirtschaftswachstum mit dem Ziel an, das Bruttoinlandsprodukt und das Pro-Kopf-Einkommen zwischen 2010 und 2020 zu verdoppeln. "
http://china.ahk.de/de/news/single-view/artikel/china-veroeffentlicht-13-fuenfjahresplan-2016-2020/?cHash=5d084facf9180cee4b948ef9d27b6b8f

Ist Chinas geplante BIP Verdoppelung jetzt durch einen Plan gesteuert oder wird es einfach durch die marktwirtschaftlichen Elemente erreicht?


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 13:33
@frivol
Solche "Pläne" schweben jedem in irgendeienr Form vor. Das ist kein Anzeichen für Planwirtschaft.


melden
Noumenon
Profil von Noumenon
beschäftigt
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 14:09
@Fedaykin
Oh, hast du wieder deine Goldwaage mitgebracht...?

Ok, wenn wir hier ernsthaft diskutieren wollen, können wir uns natürlich gerne darauf einigen, nicht nur irgendwelche plakativen Aussagen in den Raum zu stellen.
Fedaykin schrieb:Nö, das ist leider Blödsinn, also das mit den WAffen.
Lass' mich im Hinblick auf oben Gesagtes noch einmal korrigieren:

Im Neoliberalismus aka Kapitalismus erzielt man Gewinne ja nichtzuletzt auch gerne durch den Verkauf von Waffen...

Natürlich ist der Umsatz bei Waffenexporten (ca. 4.2 Mrd. Euro, Dtl., 2015) am gesamten Exportumsatz (ca. 1.2 Billionen Euro, Dtl., 2015) als eher gering einzustufen. Allerdings ging es mir eher darum, dass die Erzielung von Gewinnen nicht immer und ausschließlich als positiv einzustufen ist. Weitere Beispiele findest du sicherlich selbst.
Fedaykin schrieb:Rüstungsgüter schaffen nicht mal % beim Exportvolumen oder gar der Volkwirtschaft.
Da fehlt 'ne Zahl, gelle? ;)
Fedaykin schrieb:Und naja welche Schule des Neoliberalismus meinst du denn genau?
Die der "Chicago Boys".
Fedaykin schrieb:Das Blöde ist nicht ein Punkt von dir angesprochen wurde war in Sozialistischen Systemen besser.
Da wärst du jetzt in der Nachweispflicht. Aber geschenkt. Für mich beruht jedwede Diskussion "Planwirtschaft vs. Marktwirtschaft" oder "Kommunismus vs. Kapitalismus" auf einem falschen Dilemma.
Fedaykin schrieb:Tja, wenn man Grundlagenwissen von Märkten hätten, würde sich das Berlinmodell klar erklären.
Ja, Stichwort "Privatisierung der Berliner Wohnungsbaugesellschaften". Der Rest folgt dann aus "Grundlagenwissen von Märkten".
Fedaykin schrieb:im überigen machen den Reibach nicht die Immobilienmarkler sondern die Mietshausbesitzer.
Huch! Wo ist deine Goldwaage hin? Wenn wir es ganz genau nehmen, dann sind's die Mietshauseigentümer. Den Unterschied zwischen Eigentum & Besitz kennst du ja.


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 14:11
taren schrieb:Oh nicht, es gibt genügend Marktwirtschaften deren einzige Überlebenssicherung die internationale Unterstützung ist. Auch in einer Marktwirtschaft, macht es nicht plopp und ein Haufen Industrie etc. ist da, eher das Gegenteil ist der Fall...
Nenne so ein paar MArktwirtschaften. BIn sicher es liegt nicht an der Wirtschaft sondern eher am Staat.


melden
Noumenon
Profil von Noumenon
beschäftigt
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 14:13
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Ne umgekehrt wird ein Schuh draus

Kapitalismus ist nur ein Kampfbegriff für einen Marktwirtschaft und dem Recht auf Privateigentum.
Nö, da stimme ich emreee voll zu. So liest man es auch bei Wiki und sicherlich noch in anderen Quellen, die du aber selbst suchen darfst:

"Einige Autoren befürworten anstelle des in Deutschland als wertend verstandenen Begriffs Kapitalismus die neutralere Bezeichnung Marktwirtschaft. Unter angelsächsischen Ökonomen ist der Gebrauch des Begriffs capitalism durchgängig üblich."
Wikipedia: Kapitalismus#Kapitalismus_und_Marktwirtschaft


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 14:16
Noumenon schrieb:Da fehlt 'ne Zahl, gelle? ;)
Echt, dann rechne doch einfach gegen. Du hast doch die schönen Zahlen der Rüstungsgüter.

Steht auch alles in einem rüstungsspezifischen Thread.

Wobei Rüstung hier auch nicht das Thema ist. Die größte Rüstung fand immer noch unter einer Planwirtschaft statt.
Noumenon schrieb:Die der "Chicago Boys".
Die wird bestenfalls in China angewandt. Sonst eigentlich nirgendwo.
Huch! Wo ist deine Goldwaage hin? Wenn wir es ganz genau nehmen, dann sind's die Mietshauseigentümer. Den Unterschied zwischen Eigentum & Besitz kennst du ja.t
Stimmt , in diesem Fall habe ich Besitzer leichtfertigerweise als Eigentümer bezeichnet.


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 14:21
@Fedaykin
@Noumenon

wird zwar OT, aber ich frage mich wie der Eigentümer/Vermieter meiner Wohnung einen wirklich großen Gewinn macht - ich zahle ca. 150Euro für ne 2Zimmer-Wohnung, da zahlt man dann noch Steuern und muss was weglegen für anfallende Reparaturen.. also in meinem Fall glaube ich 'amortisiert' also rechnet sich das erst nach vielen vielen Jahren wenn man die Investition betrachtet - wobei ich zugeben muss, dass ich den Kaufpreis der Wohnung nach Fertigstellung des Mietshauses nicht weiß..


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 14:28
@Noumenon
Dann sie doch so lieb, und untermauere deine haltlosen Behauptungen, welche noch aus roter Propagandazeit stammen.

Ansonsten musst du dich damit abfinden, dass man die vorwirft Müll zu schrieben.

Also, Belege mal, dass es uns in der Planwirtschaft, ödere irgend einer anderen Wirtschaftsform besser ging, als jetzt mit der freien Marktwirtschaft.
Und Belege mal deine Behauptung, die Freien Marktwirtschaften verdienen ihr Geld hauptsächlich mit Rüsstungsgütern.

Und erkläre uns bitte, warum trotz deiner Behauptung die meisten Rüstungsgüter dieser Welt aus einer Planwirtschaft, der SU stammen.



@SilentCry
Gratulation, billiger als 150€ im Monat kann man nicht wohnen ..
Da wo ich herkomme, kostet die Miete ca. 11€/qm.
Kalt und ohne Steuern.


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 14:44
@evilparasit

da sind wir dann doch wieder beim Thema gelandet, mit Angebot/Nachfrage und wie sich dadurch der Preis 'selbst' bestimmt. also wohl eher wie man diesen festsetzt, weil man auslotet wie viel man verlangen kann, dass man Ware/Dienstleistung gerade noch an Mann/Frau loswird bei gleichzeitiger Deckung der eigenen UnKosten..

da kommen dann so paradoxe Dinge vor, wie zum Beispiel, was eines der möglichen Zukunftsszenarien sein könnte, wenn immer weniger Leute Fleisch kaufen, dann wird durch Preissenkungen versucht gegen zu steuern und den Absatz wieder zu erhöhen, gleichzeitig wird es immer schwieriger die Kosten zu decken und dem eigentlichen erklärten Volkswille vieler von weniger Massentierhaltung nachzukommen.. :/


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 14:58
@SilentCry

Der Vorteil der freien Marktwirtschaft ist, dass sich der Markt eben selbst regelt.
Jedoch häufig mit einer gespürten Verzögerung.

Welche in der Planwirtschaft jedoch noch viel gravierender ausfällt.
Wenn den Bauern zuerst die Ernte entrissen werden muss, um sie irgendwie an die Städte zu verteilen.
Die Landwirtschaft funktionierte in den Planwirtschaften immer nur , nachdem sie liberalisiert wurde, und Bauern frei Wirtschaften könnten.

Dein Beispiel mit dem Fleisch kannst du ja weiter fortführen.
wenn es wirklich der Mehrheitswille ist, wird dann vorallem das billige Fleisch, welche eine dementsprechende niedrigere Qualität aufweisen wird, vom Markt verschwinden.
Übrig bleiben Premiumanbieter.

Massentierhaltung ist aber nicht gegen den Mehrheitswillen, das erscheint einem nur so, da sich niemand freiwillig für die Massentierhaltung ausspricht.

In der Planwirtschaft wäre nur Massentierhaltung realisierbar.
Weil Bauern ja ihr Fleisch nicht auf der freien Marktwirtschaft verkaufen können.
Und staatliche Mastbetriebe geplante Mengen na Fleisch produzieren müssen.

In der freien Marktwirtschaft können sich Bio und umweltverträgliche Produkte frei entfalten.
Was auch massiv geschieht. Bio ist ein extrem wachsender Wirtschaftszweig.

Die Planwirtschaft hat sich bis heute als ziemlich umweltfeindlich herausgestellt.
Siehe Umweltverschmutzung in der Sowjetunion oder China.


melden
Anzeige

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 15:05
@SilentCry

zwichen 1 un 2% Rendite ist glaub ich so durchschnitt.

Ansonsten kann man natürlich Glück haben und es gibt einen Run auf Wohnfläche, eben wie in Berlin etc.

Da ist klar das dann die Mietpreise steigen.


melden

111.695 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden