Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

142 Beiträge, Schlüsselwörter: Planwirtschaft Marktwirtschaft China 20

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 15:45
Fedaykin schrieb:Nenne so ein paar MArktwirtschaften. BIn sicher es liegt nicht an der Wirtschaft sondern eher am Staat
Nun, man könnte auch schreiben, Nenne mir ein paar gescheiterte Planwirtschaften. Bin sicher es liegt nicht an der Planwirtschaft sondern eher am Staat. Wenn ich mir einen Staat wie Saudi Arabien ansehe mit relativem Wohlstand aber dennoch ist es keine funktionierende Marktwirtschaft, seine einzige Überlebensquelle ist sein Öl gewesen und und ist es heute noch. Die einzige Trennlinie zwischen einem Staat wie Jemen und Saudi Arabien war und ist das Öl. Gleiches könnte man zu Russland sagen, auch Russland wäre noch am Boden ohne Öl. Die Staaten auf die ich mich bezogen haben liegen allerdings eher in Afrika, z.B. Ruanda aber auch viele Inselstaaten würden ohne Unterstützung nicht funktionieren.


melden
Anzeige

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 15:53
@taren

Genau da ist der Unterschied. In der Planwirtschaft waren Wirtschaft und Staat derselbe Akteur.

in der Marktwirtschaft ist es strenger getrennt. Also wird in den Marktwirtschaften das Scheitern meist in den Bereichen liegen wo der "Staat" sich drum kümmern.
Wenn ich mir einen Staat wie Saudi Arabien ansehe mit relativem Wohlstand aber dennoch ist es keine funktionierende Marktwirtschaft, seine einzige Überlebensquelle ist sein Öl gewesen und und ist es heute noch. Die einzige Trennlinie zwischen einem Staat wie Jemen und Saudi Arabien war und ist das Öl.t
Toll wir nehmen uns ein paar spezielle Fälle vor um das System an sich infrage zu stellen.

Und ja Saudi Arabien hat nur das Öl, Es ist wie du richtig schreibst keine Marktwirtschaft
taren schrieb: Gleiches könnte man zu Russland sagen, auch Russland wäre noch am Boden ohne Öl. Die Staaten auf die ich mich bezogen haben liegen allerdings eher in Afrika, z.B. Ruanda aber auch viele Inselstaaten würden ohne Unterstützung nicht funktionieren.
mmh dann schaun mir mal

Also Ruanda war in den 90er noch in einem Bürgerkrieg

Wir können also bestenfalls ab 2003 den Beginn der Marktwirtschaft betrachten.

Auch das sehe ich jetzt nicht als Scheitern der Marktwirtschaft. Ich sehe eher das ein Land noch in einem Prozess steckt.

Aber auch dort sehen wir doch einen klaren Prozess.



https://de.statista.com/statistik/daten/studie/412458/umfrage/bruttoinlandsprodukt-bip-von-ruanda/


Eine Funktionierende Marktwirtschaft braucht natürlich noch ein paar Bedingungen. Politische STabiliät. Freies Handeln des Individuums und nach Möglichkeit einen funktionierenden Rechtsstaat.


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 16:23
@Fedaykin

dass das so ist mit den steigenden Preisen ist das wissen und spüren wir
allerdings gab es erst in den letzten Jahren von Seite der Politik Bestrebungen gegenzusteuern - also ist doch irgendwo der Wurm drin im freien Markt der Immobilien?

@evilparasit
evilparasit schrieb:In der Planwirtschaft wäre nur Massentierhaltung realisierbar.
Weil Bauern ja ihr Fleisch nicht auf der freien Marktwirtschaft verkaufen können.
Und staatliche Mastbetriebe geplante Mengen na Fleisch produzieren müssen.
das verstehe ich nicht. in unserer Wirtschaft bzgl. Fleisch müssen doch die Unternehmen auch große Mengen produzieren, weil sonst die Kosten nicht gedeckt werden können.
wie weit entfernt sind wir eigentlich von einer Planwirtschaft, wenn wir doch mit Subventionen nachsteuern müssen?
in einer Planwirtschaft könnte man genau festlegen, wie viel produziert werden kann um annehmbare Viehzucht zu betreiben.
was ein Problem darstellt wäre bei festen Mengen, dass man so etwas wie Gutscheine verteilen müsste damit auch jeder in den Genuss kommt z.b. 1x im Monat ein Stück Fleisch zu bekommen. da fühlen sich dann einige schon wieder eingeschränkt in ihrer Freiheit, wenn sie vielleicht jeden Tag Wurst und jedes Wochenende nen Braten haben wollen..
mit dieser Sichtweise ermöglicht die Marktwirtschaft also einen unkontrollierten und übermäßigen Konsum von Waren?

woher du den Zusammenhang zwischen Umweltverschmutzung und Planwirtschaft nimmst weiß ich nicht. aber vielleicht kannst du das erklären und es ist nicht nur zufällig so, dass diese zwei großen Nationen so nachlässig waren?!?


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 16:28
SilentCry schrieb: was ein Problem darstellt wäre bei festen Mengen, dass man so etwas wie Gutscheine verteilen müsste damit auch jeder in den Genuss kommt z.b. 1x im Monat ein Stück Fleisch zu bekommen. da fühlen sich dann einige schon wieder eingeschränkt in ihrer Freiheit, wenn sie vielleicht jeden Tag Wurst und jedes Wochenende nen Braten haben wollen
Das Problem ist dann schon gegeben, wenn du in einen zwanzig Kilometer entfernten Ort fährst und dort ein Brot beziehen willst. Du bist einfach nicht vorgesehen.

Und das ist kein Ideenprodukt, so wurde das in Rumänien in den 80ern gehandhabt: Bezugscheine konntest du nur in dem Ort einlösen, in dem du gewohnt hast.


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 16:31
@frivol
Die Planwirtschaft hat mit Sozialismus bzw mit sozialistischem Wirtschaften nichts zu tun.Das ist ein Irrtum,die Planwirtschaft wurde erfunden von Walther Rathenau,der allerdings war Chef der AEG und weit entfernt mit Sozialismus zu liebäugeln

http://lexi-online.de/themen/wirtschaft/planwirtschaft/wie_ein_kapitalist_den_plan_erfand


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 16:32
@Narrenschiffer

Planwirtschaft bedeutet, dass alles auf die letzte Kommastelle ausgerechnet ist?
ich stelle mir das eher so vor, dass das ungefähre Werte und Mengen sind indem man auch möglichen Mehrbedarf mit betrachtet..


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 16:34
SilentCry schrieb:dass das so ist mit den steigenden Preisen ist das wissen und spüren wir
allerdings gab es erst in den letzten Jahren von Seite der Politik Bestrebungen gegenzusteuern - also ist doch irgendwo der Wurm drin im freien Markt der Immobilien?
Naja der Wumr liegt vielleicht darin das nicht genug Neubauten getätigt wurden für ein Bestimmtes Einkommensgruppe.

Da gab es keine Stimulie, der Staat hat da auch nix gemacht um den Markt zu verbessern. Und naja solche Nachfrageschwankungen bei Wohnraum entstehen teilweise recht Kurzfristig im Verhältnis zum Angebot.

Da Raum an einer Bestimmten Stelle aber Begrenzt ist, kann man eben in der bestimmten Gegend nicht einfach beliebig neuen Raum schaffen.


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 16:34
@Warhead

Nun die Sozialisten haben zumindest die Planwirtschaft immer wieder ausgeführt und angewendet.

Und Verstaatlichung der Produktionsmittel geht ja nicht ohne den Staat.


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 16:36
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Naja der Wumr liegt vielleicht darin das nicht genug Neubauten getätigt wurden für ein Bestimmtes Einkommensgruppe.

Da gab es keine Stimulie, der Staat hat da auch nix gemacht um den Markt zu verbessern.
wie jetzt?!?
du forderst vom Staat einzugreifen, also einen Plan zu machen, weil die MarktWirtschaft so ganz allein doch nicht funktioniert?


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 16:40
Volkswirtschaftliche Grundregel, der Staat kann eingreifen um die Ergebnisse von Märkten zu verbessern.

Daraus folgt noch keine Planwirtschaft, noch bedeutet Marktwirtschaft den Staat vollkommen auszuschließen, der Staat tritt als Marktteilnehmer auf.

Die Frage ist eben ob der Markt Funktioniert. Hängt ab welches Ergeniss man wünscht zb das Bestimmte Leute mit Bestimmten Miebudget in einer Wohngegen wohnen bleiben.

https://www.wirtschafts-abc.com/index.php?id=vw-regeln


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 16:44
ich hab es jetzt eher so verstanden, dass die Marktwirtschaft dort versagt, wo zu wenig Profit zu erwarten ist..
es gibt aber so viele notwendige Dinge wie Lebensmittel, Wohnraum u.ä. , dass der Staat dann nachhelfen muss mit Subventionen zum Beispiel.

das zeigt so wie ich das sehe, dass ein rein freier Markt ebend nicht funktioniert und wie glaube schon jmd.anders hier im Thread anmerkte - eine Mischform beider Ideale ist notwendig um etwas Funktionierendes umzusetzen..


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 16:45
SilentCry schrieb:Planwirtschaft bedeutet, dass alles auf die letzte Kommastelle ausgerechnet ist?
Wenn du Bezugsscheine einführen willst, ja.

Aber selbst kommunistische Staaten haben das Bezugsscheinsystem nur angewendet, wenn eine extreme Versorgungsnotlage gegeben war.


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 16:50
@Narrenschiffer

hmm.. die Einführung von Bezugsscheinen hindert doch nicht daran ein wenig mehr zu produzieren?
das legt fest wie viel jeder mind.haben darf, damit durch niedrige Mengen nicht manche gar nichts davon abbekommen..


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 16:54
SilentCry schrieb: die Einführung von Bezugsscheinen hindert doch nicht daran ein wenig mehr zu produzieren?
das legt fest wie viel jeder mind.haben darf
Bezugsscheine waren der Maximalbezug. Auf Geld gibt es nichts bei einem Bezugsscheinsystem.


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

08.01.2017 um 19:41
tich hab es jetzt eher so verstanden, dass die Marktwirtschaft dort versagt, wo zu wenig Profit zu erwarten ist..
es gibt aber so viele notwendige Dinge wie Lebensmittel, Wohnraum u.ä. , dass der Staat dann nachhelfen muss mit Subventionen zum Beispiel.
Sie versagt dort wo Ziele erreicht werden sollen die nicht durch die Marktteilnehme erfüllt werden

Ziele wo also der Staat bzw wo Kollektivziele zur disposition sten. KLassisches Beispiel Landesverteidigung
SilentCry schrieb:das zeigt so wie ich das sehe, dass ein rein freier Markt ebend nicht funktioniert und wie glaube schon jmd.anders hier im Thread anmerkte - eine Mischform beider Ideale ist notwendig um etwas Funktionierendes umzusetzen..
Es gibt so gut wir nirgends ganz Freie Märkte, das wäre Anarchistische Marktwirtschaft


Und es gibt diese MIschform. Wir in Deutschland nennen es Soziale Marktwirtschaft.


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

09.01.2017 um 12:58
SilentCry schrieb:das legt fest wie viel jeder mind.haben darf, damit durch niedrige Mengen nicht manche gar nichts davon abbekommen..
Das ist ein grundlegender Denkfehler. Denn die Grundlage dieser Denkweise ist die Überlegung, dass Menschen im Grunde die selben Bedürfnisse haben, um glücklich zu sein. Diese Annahme ist aber falsch und deswegen funktionieren auch sämtliche Gesellschaftsformen, die auf diese Annahme aufbauen, nicht. Jedenfalls nicht dauerhaft und nicht im Falle einer Gesellschaft mit knappen Ressourcen.
Manchmal führen äußere Einflüsse (Krieg, große Armut z.B.) dazu, dass es vorübergehend funktioniert, weil dadurch ausgelöste Motivationen ausreichend sind.

Was das Verhältnis von Markt- zu Planwirtschaft an geht, stimmt es, dass beide Extreme isoliert betrachtet nicht funktionieren.
Die Marktwirtschaft funktioniert nicht, weil Menschen in aller Regel das eigene Wohl vor dem Wohl anderer steht. Und die Planwirtschaft funktioniert nicht, weil es da den Menschen an Motivation fehlt, sinnvoll auch entgegen eines Planziels zu handeln (im Grunde auch, weil ihnen das eigene Wohl näher als das Wohl der Gemeinschaft ist).

Eine reine Planwirtschaft würde funktionieren, wenn der Plan so gut und so flexibel ist, dass er grundsätzlich und dauerhaft funktioniert und wenn er individuelle Bedürfnisse berücksichtigen würde. Manche mögen eben gerne zwei Scheiben Brot, um glücklich zu sein, manche eine Scheibe und dafür etwas Butter drauf. Ein Plan schert aber nahezu zwingend alle über einen Kamm.
Eine reine Marktwirtschaft würde funktionieren, wenn den Menschen die Interessen der anderen (der Gemeinschaft) dauerhaft mehr am Herzen lägen, als die eigenen. Auch das ist utopisch.

Deswegen kann man ja das beste aus beiden Systemen nehmen. Der Staat gibt mehr oder weniger die Standards vor und in diesem Rahmen bestimmen Angebot und Nachfrage den Ablauf.


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

09.01.2017 um 15:24
@frivol
Ich glaube es ist völlig egal in welcher Art von Wirtschaftssystem die Menschen leben, solange ihre Grundbedürfnisse gedeckt sind, und sie im Großen und Ganzen als ein vollständiges Mitglied irgendeiner Gesellschaft eingebettet sind. Das meiste was an Wohlbefinden generiert wird, stammt aus irgendeiner Art von Konditionierung und der eigenen Fähigkeit seinen eigenen Alltag bewältigen zu können, ohne groß was vermissen zu müssen.

Die Fülle an Gütern und Dienstleistungen die uns in unserer Überflußgesellschaft zur Verfügung stehen, wird die wichtigen "inneren" Faktoren zur eigenen Zufriedenheit nicht sehr tangieren, denke ich. Kann man an der Masse an "Unglücklichen" bei uns ziemlich deutlich sehen, dass es eher auf andere Sachen ankommt.

Sieht man auch sonst überall auf der Welt, egal in welcher Gesellschaftsform man gerade guckt. Selbst die -in Relation zu unserer Lebensart- ärmsten Menschen sind oft nicht unglücklicher als jeder andere Mensch auf der Welt, solange die besagten Faktoren passen.


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

09.01.2017 um 18:44
Das Problem ist eher der Mensch ist ein kleiner Nimmersatt, sobald er eine Stufe erreicht hat, nimmt er die nächste, wenn es erst ein Fahrrad war, dann kommt ein Moped, wenn es das Moped ist, dann das Auto und dann immer mehr, fetter und teurer. Dazu kommt er gewöhnt sich praktisch instant an die höhere Stufe und nimmt diese als gegeben an. Wenn er nicht limitiert wird, dann gibts kein Limit.


melden

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

09.01.2017 um 19:54
@kleinundgrün

also wäre es gut darüber nachzudenken wo das Gemeinwohl wichtiger ist und ob man da so etwas in der Art einer Planwirtschaft einführt?

ehrlich gesagt fühle ich mich gerade nicht in der Lage da weiter im Detail gut drüber nachzudenken..
vielleicht findet ihr ja noch ein paar Punkte die man an Politiker weiterleiten könnte, um Schritte zu entwickeln, die man gehen kann, damit es (noch) besser und auch noch lange gut läuft in unserem und anderen Staaten..

@Narrenschiffer
@Fedaykin

sorry, ich kann im Moment mit meiner laienhaften Sichtweise nicht mehr beisteuern. ich überlasse das Feld mal den Experten die mehr belesen oder sogar studiert bzgl. des Themas sind :)


melden
Anzeige

Planwirtschaft vs Marktwirtschaft

09.01.2017 um 20:00
na hauptsache du kannst der Diskussion was abgewinnen, neue Denkanstöße, oder interesse am Vertiefen des Wissens.

Grundlagenkenntnisse von Wirtschaft sind recht nützlich und erklären auch so einige Vorgänge auf der Welt.


melden

111.649 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden