Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

95 Beiträge, Schlüsselwörter: Vergangenheit, Kamera, Quantenverschränkung
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

05.05.2017 um 18:37
@skagerak

Im Grunde ja. Der Vorteil liegt darin, das man nicht darauf angewiesen ist, das am beobachteten Ort eine Videoüberwachung installiert sein  bzw. ein Überwachungssatelit genau am richtigen Ort sein muss


melden
Anzeige

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

05.05.2017 um 18:40
@Obrien
Also währe da nur noch die Herausforderung, das richtige "Licht" (also das des Geschehens) rauszufrimeln.... Das wäre ja wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

05.05.2017 um 18:48
@skagerak

Keineswegs, die Idee des Threaderstellers ist ja, ein unglaublich starkes Teleobjektiv zu verwenden und dieses mittels per quantenverschränkter Information instantan zu aktivieren und auf das Geschehen auszurichten. Das Licht kommt ja erst danach an.

Also die Idee ist charmant, die Ausführung lediglich unmöglich (wegen bereits genannter physikalischer Grenzen).


melden

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

05.05.2017 um 19:20
@Obrien
Achso, na dann...eine ganz schön hektische Angelegenheit..


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

05.05.2017 um 19:40
Und das Problem das der Satellit ja die Info erhalten muss auf einen bestimmten Punkt zu schauen. Diese Info wird ja erst nach dem Ereignis losgeschickt. Muss also ebenfalls überlicht schnell von Erde zu Satellit übertragen werden. 


melden

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

05.05.2017 um 20:00
@TunFaire
Ja eben.
Und je nach dem wann man vom Ereignis erfährt, also je nach dem wie weit "das Ereignis" schon ist, muss doch eher überüberüberlichtschnell gesendet werden.
Dafür muss die Kamera ja u.U. sogar bis zu einem Lichtjahr entfernt platziert werden...


melden

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

05.05.2017 um 21:15
Obrien schrieb:Keineswegs, die Idee des Threaderstellers ist ja, ein unglaublich starkes Teleobjektiv zu verwenden und dieses mittels per quantenverschränkter Information instantan zu aktivieren und auf das Geschehen auszurichten. Das Licht kommt ja erst danach an.

Also die Idee ist charmant, die Ausführung lediglich unmöglich (wegen bereits genannter physikalischer Grenzen).
Was soll daran charmant sein? Mein Pumukel kann mich jederzeit von hier zum Mars teleportieren. Instantan. Die Ausführung lediglich unmöglich. Ist das jetzt eine charmante Idee?


melden
Bonbon101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

05.05.2017 um 21:40
Quantenverschränkung ist stark im Kommen. Wenn mehrere Raumstationen das Geschehen in unterschiedlichem Abstand aufzeichnen könnte Playback in unterschiedliche Zeitzonen denkbar werden.


melden

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

05.05.2017 um 22:09
Spannendes Thema. Ich hatte hierzu vor einigen Jahren eine ähnliche nicht ganz ernst zu nehmende Idee Informationen mithilfe der Quantenverschränkung im Binärcode in die Vergangenheit zu übertragen.

Natürlich weiß ich dass das nicht funktioniert. Informationen können mittels Verschränkung nicht übertragen werden. Die erhaltenen „Ergebnisse“ sind rein zufällig. Warum das so ist, dafür reichen meine Physikkenntnisse nicht aus. Zusätzlich zeigt die kleine Geschichte auf das Parodoxien durch den Eingriff in die Vergangenheit auftreten können.
Ich poste das mal was ich da von mir gegeben hatte. Ihr könnt den Teil in dem das Verfahren der Codierung mittels Binärcode beschrieben ist ja überspringen:

Wir stellen uns einen Experimentalphysiker vor der folgende Voraussetzungen geschaffen hat:
- Ihm ist es gelungen verschränkte Photonenpaare zu erzeugen.
- Er kann ein Photon manipulieren und vor allem diese Manipulation am verschränkten Photonenpartner nachweisen (Messen).
- Er hat eine Vorrichtung entwickelt in der ein einzelnes Photon 24 Stunden verzögert wird. Soll heißen: Photon trifft auf den Eingang der Verzögerungseinrichtung/Box und tritt erst nach 24 Stunden wieder aus.

Da er ein bisschen Geld für seine Forschung gut gebrauchen kann, entwickelt er folgenden Plan sich die Lottozahlen nach der Ziehung direkt in die Vergangenheit zu schicken:

Er erzeugt verschränkte Photonenpaare, wobei eines der Photonen durch seine Box geleitet wird.
Wenn er das um 24 Stunden (Zukunft) verzögerte Photon manipuliert, muss sich das Verhalten des unverzögerten Photons (Vergangenheit) ebenfalls instantan (sofort) ändern, egal wo es sich befindet, ob Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft. Zeit bedeutet in diesem Fall nur Strecke/Weg. Er simuliert mit seiner Box eigentlich eine Strecke von 24 Lichtstunden oder 25,92 Milliarden km die das Photon zurücklegt. Laut Quantentheorie soll die Verschränkung auf Distanzen von vielen Milliarden Lichtjahre wirken.

Es sind sechs Gewinnzahlen zu übertragen. Dies wird er im Binärcode tun. Null bedeutet keine Manipulation. Eins, er hat das Photon in der Zukunft manipuliert. Die höchste Anzahl von Binärzahlenstellen die er übertragen muss ist sechsstellig (z.B. 49 = 110001), die niedrigste einstellig (1=1) und hier liegt sein Problem. Wie soll er in der Vergangenheit wissen wie viele Binärstellen er übertragen muss? Er kann in der Zukunft keine Leerstellen (also Nullen) anfügen, da viele Binärzahlen mit Null enden.
Ist ganz einfach merkt er, eine Binärzahl beginnt immer mit 1, so stellt er in der Zukunft die Leerstellen, also Nullen, vor die kleinerstelligen Binärzahlen. Bsp.: Er sendet 6 Photonenpaare und erhält folgendes Ergebnis der Messungen: 000100, dies entspricht der Dezimalzahl 4.

Den Ablauf der Übertragung wird er wie folgt durchführen: Er sendet 6 Photonenpaare mit einem zeitlichen Abstand von einer Minute in die Vorrichtung, manipuliert sie in der Zukunft oder auch nicht und erhält in der Vergangenheit instantan/sofort das Ergebnis. Da sechs Gewinnzahlen übertragen werden müssen, wiederholt er diesen Vorgang sechs mal.

Bevor er loslegt nagen Zweifel an ihm, soll er es wagen? Zwei Fragen machen ihm Angst:
1. Was geschieht, nachdem er im Lotto gewonnen hat, wenn er in der Zukunft keine Manipulation durchführt, bzw. sich überhaupt nicht um die Übertragung kümmert?
2. Was geschieht mit seinem gewinnlosen, zukünftigen aber realen Ich? Real, da er sich die Gewinnzahlen ja aus der zukünftigen „gewinnlosen Welt“ geschickt hat. Diese Zukunft wird nun durch den Lottogewinn geändert.


melden

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

05.05.2017 um 22:29
neonnhn schrieb:Also da muss man nicht schneller als das Licht für sein, angenommen Quantenverschränkung würde instantane Informationsübertragung ermöglichen.
Alleine durch Quantenverschränkung ist Informationsübertragung nun leider aber nicht möglich.


melden

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

05.05.2017 um 22:42
EdHorn schrieb:Spannendes Thema. Ich hatte hierzu vor einigen Jahren eine ähnliche nicht ganz ernst zu nehmende Idee Informationen mithilfe der Quantenverschränkung im Binärcode in die Vergangenheit zu übertragen.

Natürlich weiß ich dass das nicht funktioniert. Informationen können mittels Verschränkung nicht übertragen werden. Die erhaltenen „Ergebnisse“ sind rein zufällig.
Wir reden hier also über "was wäre wenn ich Harry Potter wäre"?


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

05.05.2017 um 23:47
@Celladoor

Charmant vielleicht nicht, aber es gibt Stoff für ein gutes Kinderbuch. Die Idee des Threaderstellers ist wird halt Science Fiction bleiben, aber mir reicht es, jemanden mit einer Idee darauf hinzuweisen, das sie nicht funktioniert, ich muss ihn nicht niedermachen.


melden

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

08.05.2017 um 09:46
EdHorn schrieb:Informationen können mittels Verschränkung nicht übertragen werden. Die erhaltenen „Ergebnisse“ sind rein zufällig. Warum das so ist, dafür reichen meine Physikkenntnisse nicht aus.
Woher hast du denn das?

@Obrien

Wieso benötigt man Licht um Informationen per Quantenverschränkung zu übertragen?



Das sind schon mal zwei verschieden Aussagen, warum es nicht möglich ist. Also das heißt niemand weiss genau warum es ist nicht möglich ist?


melden

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

08.05.2017 um 11:39
neonnhn schrieb:Das sind schon mal zwei verschieden Aussagen, warum es nicht möglich ist. Also das heißt niemand weiss genau warum es ist nicht möglich ist?
Warum nicht möglich, kann ich dir auch nicht genau erklären. Wiki zur Informationsübertragung.

"Quantenmechanische Messungen sind probabilistisch, d. h. nicht streng kausal. 
Das No-Cloning-Theorem verbietet die statistische Überprüfung verschränkter Quantenzustände."


melden

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

08.05.2017 um 16:46
Obrien schrieb am 05.05.2017: denn auf die Entfernung musst du ja nur den Winkel des Objektivs geringfügig ändern um die jeden Punkt der Erde zu sehen
Warum nicht einen (oder viele) Sensor bauen, der einfach den ganzen Bildausschnitt in ausreichender Qualität auf nimmt? Dann muss ich nirgend hinzoomen oder ausrichten - ich nehme einfach alles messbare auf und alleine meine Speicherkapazität (und die verfügbare Sensorgröße) ist das Limit.


melden

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

08.05.2017 um 16:56
Theoretisch müsste immer ein Teil der Daten die unser Planet sendet per Reflexion an uns zurückgesendet werden, man müsste die nur auffangen, filtern und auswerten.


melden

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

09.05.2017 um 02:37
Also willst du Aufnahmen der Vergangenheit?  Öhm ich versteh denn Sinn nicht ganz, jede Aufnahme die man sich ansieht ist vergangen


melden

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

09.05.2017 um 06:54
@Materia
Soweit richtig. Aber in diesem Fall sollen die Aufnahmen im Nachhinein gemacht werden. Also dann, wenn es schon geschehen ist. Und dazu müsste man halt Signale schneller als Lichtgeschwindigkeit senden könnnen.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

09.05.2017 um 09:47
@kleinundgrün

Dann brauchst du auch ganz viele Objektive, nicht, das das weniger realistisch sei, als das Vorhaben an sich ;)

@neonnhn

Wikipedia: Quantenverschränkung#Informations.C3.BCbertragung

@Materia

die Idee ist, das ganze zielgerichtet durchzuführen. Vor 5 Minuten war ein Anschlag am Brandenburger Tor? Dann richtest du deinen Sateliten in 5 Lichtstunden Entfernung aus und kannst das ganze rekonstruieren.


melden
Anzeige

Ist es mit meiner Idee möglich in die Vergangenheit zu sehen?

09.05.2017 um 10:05
Obrien schrieb:Dann brauchst du auch ganz viele Objektive
Warum? Der Sensor muss doch nur genügend Informationen erfassen, die eine flächendeckende Oberflächenbetrachtung ermöglichen. Das Limit sind die insgesamt verfügbaren und speicherbaren Bildpunkte.

Vergleiche das mit einem geostationären Wettersatellit. Ein solcher erfasst 2/5 der Erdoberfläche. Die limitierenden Faktoren sind die Auflösung (verfügbare Bildpunkte) und die Speicherung bzw. Datenübertragung. Aber es würden theoretisch drei Satelliten für eine flächendeckende Überwachung genügen.

Die Probleme liegen aber schlicht an anderer Stelle:
Eine Überwachung kleiner Objekte (Personen) aus dem Weltraum ist zum einen vom Wetter, aber viel mehr noch von baulichen oder topografischen Verhältnissen abhängig. Wenn zwischen dem Satellit und dem zu beobachtenden Objekt eine Hauswand oder ein Dach oder ein Baum oder eine Wolke sich befinden, ist es eh vorbei.


melden
309 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt