Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Musik (multi-)dimensional darstellen

Musik (multi-)dimensional darstellen

17.05.2019 um 13:03
Vorab muss ich sagen: Ich weiss leider wirklich nicht, welcher Kategorie ich diese Diskussion hätte zuordnen sollen. Ich hoffe hier ist sie gut aufgehoben.

Mein Problem: Ich versuche seit geraumer Zeit Musik mehrdimensional auf ein Blatt Papier zu bringen. Ich zerbreche mir wirklich schon lange darüber den Kopf, wie ich das ganze bestmöglich darstellen könnte. In meinen Gedanken kann ich gut erkennen wie die Musik in den Dimensionen "pulsiert", wie die Bässe sich ausbreiten und kleine Höhen im Vordergrund auftauchen. Das ganze wirkt sehr geometrisch. Bässe sind eher weich und rundlich, mit beruhigenden Farben wie lila, blau türkis (Je tiefer der Bass, desto dunkler die Färbung). Hohe Töne sehen "kratzig" aus mit Zacken und haben eine rötliche Färbung (Je höher, desto heller die Färbung).

Meine Frage: Habt ihr eine Idee, wie ich dies bestmöglich umsetzen kann? (Wenn möglich, langsam zweifle ich sogar daran...)

Es geht um folgendes Lied:

Sam Paganini - Rave (Original Mix) [Drumcode]

Youtube: Sam Paganini - Rave (Original Mix)


rave

Es handelt sich um diese Stelle. (ca. 3:20 - 3:43 )

Hier ein paar Beispiele die ich in Betracht ziehe um die Musik/Töne einzufügen:


Darstellung 1


Darstellung 2


Darstellung 3

Leider ist mir eine, sehr gut darstellende Bilddatei verloren gegangen :(

Hier Beispiele wie andere Künstler Töne dargestellt haben:


1


2


(gefällt mir persönlich am besten):
3



4


Wie würdet ihr das ganze umsetzen? Ich freue mich über Vorschläge! :)


melden
Anzeige

Musik (multi-)dimensional darstellen

17.05.2019 um 14:21
also das wird nicht dein ding sein.
aber ich würd mich hinsetzen ... den kopf leer machen ... musik an ... und mich einfach inspirieren lassen.
so kriegt man die essenz des liedes vielleicht aufs papier.


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

17.05.2019 um 14:28
Lufu schrieb:Musik mehrdimensional auf ein Blatt Papier zu bringen
Also ich sehe das so: es gibt da eine (uralte) Möglichkeit, Musik in einer Form zu Papier zu bringen, die prinzipiell jeder verstehen kann, und idealerweise ermöglicht es dieses System, dass die Musik auch von allen "gleich" verstanden werden kann. Stichwort: Noten!

Noten-lesen-lernen-Artikelbild-rcm1200x6

Aber das ist sicher nicht das, was dir vorschwebt. Wenn ich dich richtig verstehe, suchst du nach einer Möglichkeit, Töne nicht wie üblich mit einer genormten symbolischen Sprache darzustellen, sondern vielmehr mit graphischen Elementen, deren Interpretation leider individuell sehr unterschiedlich ausfallen kann. Vielleicht gibt es ja sogar ein System, welches auf einer Basis fest definierter Algorythmen eine entsprechend reproduzierbare graphische Visualisierung zulässt, aber da ist mir leider nix von bekannt.

Die Frage, die sich mir dabei stellt, soll die Visualisierung nur der Intensivierung des Klangerlebnisses dienen, oder geht es hier um eine reine Visualisierung?


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

17.05.2019 um 14:28
Dr.Manhattan schrieb:aber ich würd mich hinsetzen ... den kopf leer machen ... musik an ... und mich einfach inspirieren lassen.
so kriegt man die essenz des liedes vielleicht aufs papier.
Habe ich schon ein paar mal gemacht, vielleicht sollte ich so nochmal vorskizzieren. Aber die "Reinschrift" muss schon etwas vorbereitet werden da es recht aufwendig ist.


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

17.05.2019 um 14:31
Peter0167 schrieb:Aber das ist sicher nicht das, was dir vorschwebt. Wenn ich dich richtig verstehe, suchst du nach einer Möglichkeit, Töne nicht wie üblich mit einer genormten symbolischen Sprache darzustellen, sondern vielmehr mit graphischen Elementen, deren Interpretation leider individuell sehr unterschiedlich ausfallen kann.
Ja du hast es erfasst!

Mich würde halt sehr interessieren, wie ander Menschen darüber denken und wie sie das ganze sehen.

Ja, Noten schweben mir nicht vor. Die gibts ja quasi schon und sind, wie gesagt, genormt.
Peter0167 schrieb:Die Frage, die sich mir dabei stellt, soll die Visualisierung nur der Intensivierung des Klangerlebnisses dienen, oder geht es hier um eine reine Visualisierung?
Das kann ich nicht genau sagen. Tendiere aber zur reinen Visualisierung. Die Klänge sind ja in meinem Kopf schon als Vision, möchte dies nur festhalten. Ich erlebe Musik schon recht intensiv.


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

17.05.2019 um 14:35
Hab mal kurz gegoogelt, und bin über diese Seite gestolpert:

https://www.renderforest.com/de/music-visualizer-videos

Aber ganz ehrlich .... ich könnte mit einem solchen Video nichts anfangen. Musik ist etwas für die Ohren, bzw. für Ohren und Augen, aber niemals nur für die Augen, dabei bleibt zu viel auf der Strecke. Vielleicht können taube Menschen damit was anfangen, ich jedoch nicht.


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

17.05.2019 um 14:50
@Peter0167
Sowas sieht man ja ganz oft auch in YT-Videos als Musikvideo bei z.B. remixen. Geht schon etwas in die Richtung die ich anstrebe, danke :) & klar, finde auch, dass beides dazu gehört.

Blinde und Taube können die Musik sicher auch spüren z. B. Bässe. So wie wir auch


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

17.05.2019 um 17:50
@Lufu
Zuerst solltest Du das fertige Lied in maschinenlesbaren Informationen zerlegen, diese sind Frequenz und Amplitude.
Wenn Du MIDI Dateien nutzt hast Du diese Informationen bereits sauber vorliegen.
Also:
PreProcessor - Decodier, Skript erzeugen
Processor - jeder Note/Frequenz eine Visualisierung zuweisen
Compile: Video und Music wieder zusammen führen.
Total easy.


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

17.05.2019 um 18:22
@corky
Das Wort Frequenz sagt mir noch was - aber der Rest.. noch nie gehört :D

Muss ich mal nachlesen


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

17.05.2019 um 18:48
Lufu schrieb:Muss ich mal nachlesen
Unter diesen Umständen kann es sein dass Du zuviel willst und zwar zu schnell.
Amplitude ist die Lautstärke...zB kann man es nutzen um Video Effekte zu verstärken...

Kleine Anleitung wie es gehen könnte:
Noten haben an sich zwei Parameter, Frequenz und Lautstärke und einen Zustand: ein oder aus (sie werden gespielt)
Note 1 tief und leise
Note 2 hoch und laut

Videoeffekt, stark vereinfacht:
-> ein Kreis hat folgende Parameter: Radius(Größe), Position auf dem Bildschirm (x,y in Pixel) und Farbe

Dann legen wir fest (wir verknüpfen die Parameter):
Frequenz beeinflusst die Position Y auf dem Bildschirm (oben oder unten)
Lautstärke beeinflusst Radius und Farbe
Der Programm interne Timer beeinflusst Position X (links oder rechts)

Dann lassen wir es ablaufen:
Note 1 kommt (Zustand ein), wir sehen einen kleinen Kreis rechts unten, blau etwas blas
Der Kreis bewegt sich nach links
Note 2 kommt (Zustand ein), wir sehen einen großen Kreis rechts oben, hellblau
Beide Kreise bewegen sich nach links und verschwinden nacheinander.

So wird es gemacht ;)


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

18.05.2019 um 15:32
@Lufu
Ist ja lustig, genau sowas stelle ich mir auch immer vor, auch bei diesem Interpreten :-)
Nennt sich sowas nicht visualisieren?
Mehr kann ich dazu leider nicht beitragen, wollte es aber mal loswerden.


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

20.05.2019 um 08:10
corky schrieb:Videoeffekt, stark vereinfacht:
-> ein Kreis hat folgende Parameter: Radius(Größe), Position auf dem Bildschirm (x,y in Pixel) und Farbe

Dann legen wir fest (wir verknüpfen die Parameter):
Frequenz beeinflusst die Position Y auf dem Bildschirm (oben oder unten)
Lautstärke beeinflusst Radius und Farbe
Der Programm interne Timer beeinflusst Position X (links oder rechts)

Dann lassen wir es ablaufen:
Note 1 kommt (Zustand ein), wir sehen einen kleinen Kreis rechts unten, blau etwas blas
Der Kreis bewegt sich nach links
Note 2 kommt (Zustand ein), wir sehen einen großen Kreis rechts oben, hellblau
Beide Kreise bewegen sich nach links und verschwinden nacheinander.
Danke! Damit kann ich tatsächlich was anfangen, gut ausgedrückt :)
Muss es nur irgendwie hinbekommen.. aber die Theorie klingt schonmal verständlich.
skagerak schrieb:Ist ja lustig, genau sowas stelle ich mir auch immer vor, auch bei diesem Interpreten :-)
Nennt sich sowas nicht visualisieren?
aaa ein Verbündeter :D Ich glaube, man nennt es so, ja.


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

20.05.2019 um 10:07
@Lufu
Hab grad mal ein wenig gestöbert im Netz.
Wenn ich das richtig sehe, braucht man für sowas (also wenn´s um PC geht) einen 2D/3D Multi Channel Spectrum Analyzer.

Das sind Plugins für Equalizer.

Hier mal ein kleiner Einstieg was Equalizer und Analyzer angeht: Spectrum Analyzer Tutorial: Erklärung und Anwendung

Achso, wie Du das denn auch noch auf Papier umgesetzt bekommst, da bin ich denn überfragt.


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

20.05.2019 um 10:17
@Lufu
Schau mal hier rein: „Akustik sehen“ Rhapsody in Blue - Eine visuelle Untersuchung

Keine Ahnung ob das Dein Ziel ist, aber ich fand´s interessant diesbezüglich.


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

20.05.2019 um 10:31
@skagerak
skagerak schrieb:Achso, wie Du das denn auch noch auf Papier umgesetzt bekommst, da bin ich denn überfragt.
Ich leider auch :D Am Pc wäre es denke ich echt einacher. Um Musik zu komponieren (?) finde ich den ersten Lik echt treffend.

Aber DAS BUCH ist ja echt toll. Danke dafür!! Sehr inspirierend, ich möchte es haben.


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

20.05.2019 um 10:39
Lufu schrieb:Um Musik zu komponieren (?) finde ich den ersten Lik echt treffend.
Hab den Link nur schnell überflogen, aber es geht wohl im Grunde darum, zu zeigen wie und wofür man den Spectrum Analyzer benutzt und braucht, um (evt. selbstkkomponierte) Musik zu mastern. War vielleicht doch nicht ganz richtige der Link.

Naja, der Punkt ist dass man für solche Visualisierungen auf dem PC eben solche Programme braucht ;)


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

20.05.2019 um 10:51
skagerak schrieb:Naja, der Punkt ist dass man für solche Visualisierungen auf dem PC eben solche Programme braucht ;)
Ja, leider. Kenne mich halt echt zu wenig auf dem Gebiet aus, ist aber echt interessant. Hab leider nur ein 3D Zeichenprogramm


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

20.05.2019 um 11:02
@Lufu
Möchtest Du es denn einfach nur auf Papier malen, oder tatsächlich solche Visualisierungen auf dem PC erstellen?

Ich kenne mich da auch überhaupt nicht mit aus.


melden

Musik (multi-)dimensional darstellen

20.05.2019 um 11:39
@skagerak
Eig. wollte ich es nur auf Papier zeichnen. Halt zu erst einen mehrdimensinalen Raum und dann in den raum die Musik.

Es ist total schwer umzusetzen aber ich muss es tun. Sonst ist mein Kopf nicht frei für neue Projekte.

Es ist halt total schwer, weil das ganze nur eine einfache Idee in meinem Kopf war aber man dafür, scheinbar, echt mehr Wissen und vorallem die Grundlagen für Musik etc benötigt. Die habe ich nicht.


melden
Anzeige

Musik (multi-)dimensional darstellen

20.05.2019 um 11:45
@skagerak
Mir kommt gerade ein neues Problem in den Sinn. Wenn man die Musik zeichnet, müsste man doch eig. von rechts nach links zeichnen oder? Bsp.:

Ton A wird abgespielt. Will man aber Ton A B und C zeichnen, welche sich nicht gleichzeitig abspielen, sondern hintereinander, so müsste man doch C B A zeichnen, oder?

A schreitet im Raum voran, angenommen der Ton fängt links an abzuspielen und bewegt sich nach rechts, so stünde A dann doch ganz rechts oder? und B und C, welche darauf folgen dann dahinter..

C B A


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt