Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vakuum

78 Beiträge, Schlüsselwörter: Vakuum

Vakuum

15.03.2010 um 19:55
@Zotteltier
Wieder das klassische Beispiel. Was uns erzählt wird muss doch nicht wahr sein,oder warst du live dabei?

@Cesair

Keine Ahnung. Sauerstoff, denke ich wohl nicht. Das keine Gravitation vorhanden ist, klingt logisch und wird auch so sein. Nur Varum sollte es ein Vakuum sein? Es müsste dann doch auch irgendwo etwas sein, was dieses Vakuum umschließt?

Ein Vakuum ist ein Leerer Raum. Soweit so gut. Dennoch wird uns auch folgendes erzählt:

"Das Vakuum ist kein Lebensraum, da Lebewesen auf Materie zu ihrem Stoffwechsel angewiesen sind. Allerdings können viele Lebewesen (Bakteriensporen, Pflanzensamen und -sporen) einen gewissen Zeitraum im Vakuum überleben.

Für kurze Zeit kann auch ein höheres Lebewesen, wie der Mensch, dem Vakuum widerstehen. Entgegen der üblichen Annahme fängt das Blut auf Grund des Druckunterschieds nicht (sofort) an zu kochen, da Haut und Gewebe normalerweise in der Lage sind, einem Druckunterschied von einem Bar (normaler Luftdruck ist 1 bar) einige Zeit zu widerstehen. Es ist jedoch zu empfehlen, bei dem Vorgang auszuatmen, um Schäden der Lunge zu vermeiden. Durch den sehr geringen Wärmeverlust (fast nur Wärmestrahlung) kühlt der Körper auch erst nach längerer Zeit aus.[1]"

(Auszug aus Wiki)

Dennoch stellt sich mir die Frage, ob es sich wirklich um ein Vakuum handelt? Der "Raum" ist ja nicht ganz leer.


melden
Anzeige

Vakuum

15.03.2010 um 22:53
@reason
Natürlich muss das nicht wahr sein, kann natürlich auch als russische Weltraum Dokusoap gescripted worden sein.

Dann lassen wir halt die interessanten Beispiele hinter uns und schauen uns schnöde Druckmessungen an.

Dürfen das Messungen durch die Nasa oder andere Raumfahrtbehörden sein, oder nur von Leuten, die noch nicht da oben gewesen sind?

Ich schau mal was sich da schönes finden lässt.


melden
hud_fra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vakuum

15.03.2010 um 22:54
@Cesair:
Sorry, der Beitrag war gar nicht von Dir, über den ich gepostet habe. ^^


melden

Vakuum

15.03.2010 um 22:59
@Zotteltier

Das ist doch mal ein Wort ;-)

Aber wie gesagt, wenn irgendjemand dazu einen Verdacht geäußert hätte, dann gäbe es diese Diskussion bestimmt schon.


melden

Vakuum

15.03.2010 um 23:30
@reason

Ist vielleicht noch nicht ganz befriedigend, aber das erste was mir zur Druckmessung in höheren Atmosphärenschichten übern weg lief:
http://adsabs.harvard.edu/abs/1978stra.work...36B

Bin auch nicht mehr ganz so wach vielleicht hast Du ja selbst Lust da ein wenig weiter zu schauen:
http://scholar.google.de/scholar?start=0&q=atmospheric+pressure+measurement&hl=de&as_sdt=2000


melden

Vakuum

28.03.2010 um 12:26
Zur Frage, warum man eigentlich keinen wirklich materiefreien Raum herstellen kann,
lässt sich sagen, dass es sich beim Vakuum stets um ein stofflich erfülltes Volumen handelt, das von dem Fluid des Hintergrund-Schwerefeldes erfüllt ist, natürlich auch dann,
wenn das Testvolumen absolut und 100%-ig frei von irgendwelchen Strahlungen, Teilchen
oder sog. Paarbildungen ist.

Um eine totales Vakuum zu haben, müsste man zuerst das ganze übrige Universum "ent-
fernen" und hätte dann immer noch das Schwerefeld des Gefässes im Testvolumen.
Mit anderen Worten:

Einen matereriefreien Raumanteil herzustellen, ist absolut unmöglich, weil man Gravitation
nicht abschirmen kann.
Dort, wo angeblich G-Abschirmeffekte vorkommen, z.B. durch Überlagerung entgegengesetzter Anziehungskräfte bleibt weiterhin das Schwache Hintergrund-G-Feld
erhalten, wobei auch noch nicht zweifelsfrei erwiesen ist, ob Interferenz auch lokale Abwesenheit der Ursachen bedeutet.

Gruss
Werner


melden

Vakuum

31.03.2010 um 22:42
ich denke es mal so wenn wir heir auf der erde versuchen ein vakuum zu erzeugen
versucht die umgebene luft diesen raum zu füllen

sind wir aber im weltall versucht das vakuum den gefüllten raum zu leeren

ich denke also das es immer von der "massenproportion" abhängt welche seite
die andere eliminieren will d.h. wenn es mehr vakuum gibt zerstört es materie

gibt es mehr materie so zerstört sie das vakuum warum das universum
unsere erde nicht verschluckt ( alle planeten) ist mir allerdings ein rätsel

nur ich finde es verwunderlich wie soetwas auftreten kann


melden

Vakuum

31.03.2010 um 22:52
@XxJoKeRxX
XxJoKeRxX schrieb:ich denke also das es immer von der "massenproportion" abhängt welche seite
die andere eliminieren will d.h. wenn es mehr vakuum gibt zerstört es materie
Keine Seite versucht, die andere zu "eliminieren".
Auf der Erde wird das Vakuum gefüllt, weil es keinen Druck ausübt, aber die Luft einen beträchtlichen Druck ausübt und dadurch die Luft Moleküle in das Vakuum dringen.
Im Weltall hängt es eben davon ab, ob die Kräfte zwischen den Molekülen stark genug sind, um sie davor zu bewahren, dass ihre eigene Bewegung sie auseinander reißt.
XxJoKeRxX schrieb:warum das universum
unsere erde nicht verschluckt ( alle planeten) ist mir allerdings ein rätsel
Unsere Erde ist so reich an Masse, dass sie eine große Gravitationskraft erzeugt.
Diese Kraft ist aufgrund der hohen Masse stärker als die Kraft, mit der die Moleküle durch die eigen Bewegung "ausreißen" wollen, deshalb halten sie zusammen.


melden

Vakuum

31.03.2010 um 23:15
Man könnte mit Antimaterie schiessen, die sich, richtig dosiert, bis sie das Ziel erreicht hat, an der Masse der Luft verbraucht hat. Schon hat man 'ne Vakuumwaffe! Nur, dass diese nicht sehr einfach zu bauen ist und das erzeugte Vakuum wohl das kleinere Problem von Ziel und Schütze wäre.


melden
Xyrnsystr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vakuum

10.12.2014 um 00:58
Voriger Beitrag hier 2010.

Aus Wikipedia über Antimaterie:
Der bislang schwerste beobachtete Antimaterie-Atomkern war das ebenfalls im April 2011 am Relativistic Heavy Ion Collider erzeugte Anti-4He.

Das heisst man kann größere Anti-Materie-Strukturen bauen. Es gibt also für alle Elemente auch Anti-Elemente. Wenn die gesamte Waffe inklusive Geschosse aus Antimaterie bestehen dann hat der geistesgestörte Threadersteller hier sogar recht.


melden

Vakuum

10.12.2014 um 16:55
Mal nach Aerosolbombe schauen die Menschen sind durchaus kreativ...


melden

Vakuum

10.12.2014 um 17:10
Xyrnsystr schrieb:Das heisst man kann größere Anti-Materie-Strukturen bauen. Es gibt also für alle Elemente auch Anti-Elemente. Wenn die gesamte Waffe inklusive Geschosse aus Antimaterie bestehen dann hat der geistesgestörte Threadersteller hier sogar recht.
Eher unwahrscheinlich. Sehr Energie aufwendig und auch sonnst sehr Problematisch.

Wikipedia: Annihilation


melden

Vakuum

10.12.2014 um 17:50
Xyrnsystr schrieb:Wenn die gesamte Waffe inklusive Geschosse aus Antimaterie bestehen dann
.....wow, dann könnte Putin sich aber warm anziehen :)

Die Dinger hätten dann eine verheerende Wirkung, .... und genau darum wendet man sie ja bereits heute in der Medizin gezielt an. Täglich beschießen skrupellose Mediziner ihre Patienten mit Antimaterie-Strahlenwaffen. Die neuesten Waffensysteme tragen so komplizierte Namen wie z.B. "Positronen-Emissions-Tomograph". Im Körper der Opfer kommt es dann zu Annihilationsreaktionen, bei denen hochenergetische Photonen (auch Vernichtungsstrahlung genannt) mit unglaublichen Energien von über 500 keV (voll krass man!!!) durch sämtliche Organe schießen...

Antimaterie ist ein echtes Teufelszeug. Also Kinder, lasst bloß die Finger davon... nono


melden

Vakuum

10.12.2014 um 18:14
Mich würde folgendes zum Thema Vakuum interessieren:

Man erzeugt (wie auch immer) eine "Vakuum-Kugel" mit 10 m Durchmesser und lässt diese dann implodieren.
Wie schnell (in m/s) füllt sich wohl so ein Vakuum wieder mit Luft?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vakuum

11.12.2014 um 15:08
@delta.m

Das hängt auf jeden Fall von der Umgebungstemperatur ab, denke ich.


melden

Vakuum

11.12.2014 um 15:53
@delta.m
delta.m schrieb:Wie schnell (in m/s) füllt sich wohl so ein Vakuum wieder mit Luft?
Ungefähr (oder vielleicht sogar genau) so schnell wie die Schallgeschwindigkeit der Luft.

Z.


melden

Vakuum

11.12.2014 um 16:21
@zaeld
zaeld schrieb:Ungefähr (oder vielleicht sogar genau) so schnell wie die Schallgeschwindigkeit der Luft.
Das dachte ich zunächst auch.
Aber das hängt wohl auch stark vom Luftdruck (Höhe) ab und vom Durchmesser der Vakuumblase.
Ich nehme an, dass beim Kollabieren der Blase die Geschwindigkeit stetig steigt, da das Vakuum dem äußerem Druck keinen Widerstand bietet.
Deshalb könnte ich mir vorstellen, dass bei einem großem Durchmesser die Schallgeschwindigkeit übertroffen wird (?)

Habe erstmal keine Ahnung, wie man das (näherungsweise) berechnen könnte.
Bin gerade am googlen (Implosionsgeschwindigkeit u.ä.), habe aber dazu noch nichts Passendes gefunden.


melden

Vakuum

11.12.2014 um 16:26
guggst du hier:



melden

Vakuum

11.12.2014 um 17:03
@delta.m
delta.m schrieb:Aber das hängt wohl auch stark vom Luftdruck (Höhe) ab
Ja, die Schallgeschwindigkeit nimmt mit größerer Höhe (also geringerem Luftdruck) ja ab. Ich bin mir aber gerade nicht sicher, ob der Effekt eher durch die geringere Lufttemperatur kommt?!
delta.m schrieb:Ich nehme an, dass beim Kollabieren der Blase die Geschwindigkeit stetig steigt, da das Vakuum dem äußerem Druck keinen Widerstand bietet.
Die Luftteilchen können aber nicht schneller als mit ihrer eigenen Geschwindigkeit in Richtung Vakuum strömen.

Oder anders gesagt: In normaler Luft ist ein Luftteilchen mit einer gewissen Geschwindigkeit unterwegs und stößt nach einer gewissen Strecke mit einem anderen Luftteilchen zusammen und wird dadurch abgebremst oder in eine andere Richtung gelenkt. Beim Vakuum stellen sich keine anderen Luftteilchen in den Weg und das Teilchen fliegt einfach mit der ursprünglichen Geschwindigkeit unbehelligt weiter. Aber schneller wird's dabei natürlich nicht.

Z.


melden
Anzeige

Vakuum

11.12.2014 um 17:11
@zaeld
@delta.m

ich würde doch sagen, das die Luft mit der "Kraft" der Druckdifferenz zwischen dem atmosphärischen Druck und dem Vakuum beschleunigt wird, wobei die Teilchen im Falle einer Kugel durch Nachbarteilchen abgebremst werden, weil die Beschleunigungsvektoren nicht parallel verlaufen, sondern sich überschneiden.


melden
83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden