weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Schrödinge`s Katze

73 Beiträge, Schlüsselwörter: Physik, Schrödingers Katze

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:01
@neoschamane

ich zitiere nochmal (fuer die langsamdenker) kurz:
[]
Erst beim Öffnen des Raumes und Beobachtung
(Messung) entscheidet sich, ob man die Katze tot
oder lebendig auffindet, das heißt, man kann über
den Zustand der Katze vor der Beobachtung keine
Aussage treffen. Für die Philosophie ist dieses
Experiment interessant im Hinblick auf Erkenntnis
und Wahrheit.

findest DU die wesentliche aussage in dem zitat ?


Wenn wir bei deinem Zitat etwas weiter ausholen:

Nach der Quantentheorie befindet sich der Atomkern nach Ablauf der Zeitspanne im Zustand der Überlagerung (noch nicht zerfallen und zerfallen). Demnach sollte, wenn die Quantenphysik auch auf makroskopische Systeme anwendbar ist, sich auch die Katze im Zustand der Überlagerung (lebendig und tot) befinden. Erst beim Öffnen des Raumes und Beobachtung (Messung) entscheidet sich, ob man die Katze tot oder lebendig auffindet, das heißt, man kann über den Zustand der Katze vor der Beobachtung keine Aussage treffen. Für die Philosophie ist dieses Experiment interessant im Hinblick auf Erkenntnis und Wahrheit.

Diese letzte Schlussfolgerung ist paradox, und hat zu einer Reihe von Interpretationen der Quantenphysik geführt, deren bekannteste die sogenannte „Kopenhagener Interpretation“ ist. Nach der Theorie der Dekohärenz werden die Katzensuperpositionen (ebenso wie die meisten makroskopischen Superpositionen) aber umgehend mit den Zuständen der Umgebung verschränkt,
so dass sie lokal (etwa für die Katze) keine Bedeutung haben können.


sehen wir, dass sich der Zustand der Katze nicht erst beim öffnen des Raumes entscheidet.


melden
Anzeige

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:02
Die kausalität wird nie verletzt es geht nich darum ob die katzte stirbt wenn das gas frei wird sondern ob das gas frei wird da man das ohne messen ja nich nachweisen kann und wenn das ganze system von der aussenwelt komplett abschirmen kann als auch von der gravitation und allen andere kräften selbst die zufällige erzeugung durch teilchen im Vakuum müsste wegfallen dann würde sich die katze wirklich in einer Superposition (verschmierter zustand) befinden.

Mfg matti15

Die Erde ist die Wiege der Menschheit aber wir können nicht immmer in der Wiege bleiben.


melden

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:03
und weiter ...
>die nur all zu gern jeglicher Wissenschaft ihren
>Bezug zur Realität absprechen möchten

ganz im gegenteil, grade das worueber wir da
sprechen stellt ja die beschreibung schlechthin
dar, grade der physik ist hoch anzurechnen dass
sie wissenschaftlich beschreiben kann, was viele
schon immer gewusst haben...

Denke metaphorisch, denke hypothetisch, aber falle nie einem Dogma zum Opfer.


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:04
"abgesehen davon, WAS erscheint Dir konkret,
unlogisch und nicht verifizierbar ?"


So ziemlich alles im ersten Beitrag von Conspi, vor allem das mit der Katze, die fünf Minuten lang tot ist...


@matti:

Mal ganz abgesehen davon, daß die Katze das eh nicht überleben würde....;)


melden

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:07
@c12h22o11
nun gut, zu conspis aussagen soll sich conspi
selbst "aeussern" ;)

>Wieso um alles in der Welt läuft es immer wieder
>darauf hinaus, daß irgendwer absurde Hypothesen
>aufstellt und man dann nach ein wenig Kritik dazu
>aufgefordert wird, das Gegenteil zu beweisen ohne
>daß überhaupt erst mal ein Beweis für die
>Hypothese an sich gebracht wurde???

welche hypothese ?

Denke metaphorisch, denke hypothetisch, aber falle nie einem Dogma zum Opfer.


melden

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:13
wenn das ganze system von der aussenwelt komplett abschirmen kann als auch von der gravitation und allen andere kräften selbst die zufällige erzeugung durch teilchen im Vakuum müsste wegfallen dann würde sich die katze wirklich in einer Superposition (verschmierter zustand) befinden

Leben erfordert aber Wechselwirkung mit der Umgebung, da ein Lebewesen nur als offenes System existriern kann. Deswegen kann es niemals einen quentenmechanischen Zustand der Schwebung zwischen Leben und Tod geben. Das geht nicht, das Leben ist kein Zustand, der durch die Gesetze der Qantenmechanik beschrieben werden kann.


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:14
"welche hypothese ?"

Auch wenn ich das Gefühl habe, daß Du scheinbar schon schläfst:

Die, deren Gegenbeweis Du höchstpersönlich eben von mit gefordert hast und die Conspi in seinem ersten Beitrag aufgestellt hat, und zwar daß für unbeobachtete Objekte keine Naturgesetze gelten.


melden

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:16
hmmm

du kennst den unterschied zwischen einer hypothese
und einer logischen konsequenz ?

Denke metaphorisch, denke hypothetisch, aber falle nie einem Dogma zum Opfer.


melden

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:18
und wenn du dich nich bald zusammenreisst und
aufhoerst die person statt deren aussagen
anzugreifen kannste allein weiterdiskutieren ;)



Denke metaphorisch, denke hypothetisch, aber falle nie einem Dogma zum Opfer.


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:24
Ok, wenn aus einem Gedankenexperiment zur Quantenmechanik für Dich als logische Konsequenz folgt, daß Naturgesetze im makroskopischen Bereich nur unter Beobachtung gelten, von mir aus...

Die Art von Logik musst Du mir bei Gelegenheit mal erklären.


melden

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:30
hmm...
ich kann natuerlich mal versuchen es "mit eigenen
worten" zu erklaeren ...
zielfuehrender waere es aber vielleicht wenn du
dich mal mit kybernetik, algemeiner semantik,
systemtheoretischen grundlagen usw. beschaeftigst.
das ist schon ein etwas "komplexeres" gebiet ;)

Denke metaphorisch, denke hypothetisch, aber falle nie einem Dogma zum Opfer.


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:35
Bin mal gespannt wann der erste beim Autofahren geblitzt wird und sich dann weigert zu zahlen, da es ja als Konsequenz aus Heisenbergs Unschärferelation unmöglich ist, gleichzeitig Ort und Geschwindigkeit des Kraftfahrzeugs zu bestimmen...


melden
science
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:47
LOL

Ich glaube die Bullen würden gar nicht wissen was die Unschärferelation ist !
gruß


melden

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:48
@c12h22o11

hmm, kann es sein dass Du nicht so recht
aufgepasst hast ?

>da es ja als Konsequenz aus Heisenbergs
>Unschärferelation unmöglich ist, gleichzeitig Ort
>und Geschwindigkeit des Kraftfahrzeugs zu
>bestimmen...

soweit mir bekannt ist, geht es um das EXAKTE
feststellen BEIDER parameter(gleichzeitig was auch
immer "gleichzeitig" bedeuten mag.

Denke metaphorisch, denke hypothetisch, aber falle nie einem Dogma zum Opfer.


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:50
@neoschamane:

Hab ich irgendwo was Gegenteiliges behauptet, abgesehen davon, daß ich Geschwindigkeit statt Impuls gewählt habe, was eigentlich korrekt gewesen wäre?


melden

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:53
lies was du geschrieben hast :

>da es ja als Konsequenz aus Heisenbergs
>Unschärferelation unmöglich ist, gleichzeitig Ort
>und Geschwindigkeit des Kraftfahrzeugs zu
>bestimmen...

da steht >> ...unmöglich ist, gleichzeitig Ort
>und Geschwindigkeit... !!!!

es ist NICHT unmoeglich !!!

entweder genau oder nicht genau sein.

Denke metaphorisch, denke hypothetisch, aber falle nie einem Dogma zum Opfer.


melden
science
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 22:55
Es geht darum das ich zum Beispiel für die Zeit T=1s genau sagen kann das Fahrzeut befindet sich bei x=1m und hat die geschwindigkeit v =1 m/s !
Das bedeutet gleichzeitig !Und aus der Unschärfe geht in der Quantenmechanik hervor das man das bei einem Elektron nicht bestimmen kann.Es gilt also wieder für die Quantenwelt.Und im Fall der Elektronenwolken um Atomkerne gibt es dann wenn man die Wellengleichung löst als Lösung Orbitale und damit die Elektronenkonfiguration !
Aber ich vermute mal Orbitale sagen euch wohl gar nichts ?
Oder irre ich mich da ?


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 23:01
Ja, jetzt fang noch an Haare zu spalten bei einem völlig aus der Luft gegriffenen, ironischen und zudem völlig unrealistischen Beispiel...

Zitat Wikipedia:

"Die heisenbergsche Unschärferelation oder Unbestimmtheitsrelation ist die Aussage der Quantenphysik, dass der Ort und der Impuls eines Teilchens nicht gleichzeitig beliebig genau bestimmt sind."

Das besagt nichts anderes, als daß Du entweder den Ort oder den Impuls beliebig genau bestimmen kannst, beides zur gleichen Zeit allerdings nicht. Bezogen auf mein Auto würde das in Juristenkreisen wohl eindeutig ausreichen um die Messergebnisse anzufechten! ;)


melden
science
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 23:04
Die juristen haben keine Ahnung und werden es garantiert schlucken hehe !!!
Das beste Beispiel das sie schlucken sind Neo und conspy !
Denn ich wette das Juristen noch weniger ahnung haben als beide zusammen !


melden
Anzeige

"Schrödinge`s Katze

21.01.2006 um 23:06
JAHA GENAU ;))))))

>"Die heisenbergsche Unschärferelation oder
>Unbestimmtheitsrelation ist die Aussage der
>Quantenphysik, dass der Ort und der Impuls eines
>Teilchens nicht gleichzeitig beliebig genau
>bestimmt sind."

[]Du erkennst den unterschied zu deiner aussage
die FALSCH IST ?



Denke metaphorisch, denke hypothetisch, aber falle nie einem Dogma zum Opfer.


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden