Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Überbevölkerung

124 Beiträge, Schlüsselwörter: Überbevölkerung

Überbevölkerung

28.11.2005 um 02:01
Scheiß drauf !

Pflanzt euch weiter hirnlos ohne Hemmung fort !
So wie das göttliche Gesetz es verlangt !

Wahrscheinlich werden in der Zukunft viele Menschen hangeln, weil die Bürgersteige überfühlt sind. Darum wird man Gerüste bauen damit die Menschen hangeln. So einfach ist die Lösung. Wenn es wieder zuviele Leute gibt dann wird eine 3 Schicht gebaut wo die Leute hangeln müssen.

DRUM AND BASS FOREVER !!!

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.


melden

Überbevölkerung

28.11.2005 um 02:04
Außerdem stimmt das nicht ganz mit der Überbevölkerung.
Kuckt mal Deutschland an. Da geht die Geburtenrate sogar zurück ?
Nicht genügent Kinder werden hier in Deutschland geboren um die Bevölkerung halten zu können.
Darum braucht man Ausländer die irgendwann mal auch verwöhnt sind und nur 1 Kind höchstens haben wollen oder lieber einen Hund statt ein Kind wie es bei vielen in Deutschland ist.Der Trick gegen Überbevölkerung lautet Wohlstand.
Meistens haben arme Familie viele Kinder weil ficken ihre ganze Unterhaltung ist.

Und so schließt sich der ewige Kreislauf des Lebens.
Tja an alles ist gedacht.

DRUM AND BASS FOREVER !!!

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.


melden

Überbevölkerung

28.11.2005 um 02:20
"Meistens haben arme Familie viele Kinder weil ficken ihre ganze Unterhaltung ist."
Kann gar nicht sein. Einen Fernseher kann sich heutzutage jeder leisten.
Ist im Endeffekt auch billiger.

Zwischen Himmel und Erde gibt es mehr als...na ihr wisst ja Bescheid.


melden
minewat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

28.11.2005 um 05:00
@: Sorcerer lies mal meine vorige Antwort, dann Informier dich ein Bisschen dann wirst du merken das du Mumpitz redest.
Sowohl mit dem Hangeln, als auch mit der verarmten, rumvögelnden Unterschicht.


melden

Überbevölkerung

28.11.2005 um 05:50
@Tahiri

LOL einen Fernseher. Der war gut.
Die meisten können sich nichts leisten.
Kuck dir mal die Familien in Indien an.
Haben die einen Fernseher geschweige denn ein Telefon ?
Oder in Afrika ?
Haben die so viele Sachen zu tun ?
Fernsehn können sehr viele dort auch nicht.
FAKT ist das die meistens Schweinearm sind und sich absolut gar nichts leisten können. Nicht mal genügend zu essen oder zu trinken haben sie. Also überdenke deine Aussage mit dem Fernsehr.



@minewat

Es ist aber wahr.
In den Industrieländern sinkt die Bevölkerung während in den Entwicklungsländern die Bevölkerung steigt.
Darum dennen etwas anderes zur Unterhaltung geben.


DRUM AND BASS FOREVER !!!

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.


melden

Überbevölkerung

28.11.2005 um 14:57
"In den Industrieländern sinkt die Bevölkerung während in den Entwicklungsländern die Bevölkerung steigt."
Das liegt (unter anderem natürlich) aber auch daran, dass in den Entwicklungsländern viele sehr gläubig sind, und die katholische Kirche, denen da sehr viele angehören, sieht Verhütung gar nicht gern.
Die andere grosse Gruppe sind Moslems, da kenn ich mich zwar nicht so aus, meine aber gehört zu haben, dass der Islam sie auch nicht gutheisst.

"Darum dennen etwas anderes zur Unterhaltung geben."
Ich hab noch einen alten Fernseher auf dem Dachboden.





Zwischen Himmel und Erde gibt es mehr als...na ihr wisst ja Bescheid.


melden
julietmordec
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

28.11.2005 um 15:56
socerer: das in solchen ländern die menschen viele kinder zeugen, liegt daran, das die kinder die rente sind.

die kinder sorgen für die alten, nehmen sie in ihren häusern auf und kümmern sich um sie.

dann kommt dazu das viele religionen vom mann geprägt sind. frauen sind fast nichts wert. daher versuchen die paare männliche nachkommen zu zeugen.
was bedeutet, bekommt eine frau vier töchter wird der mann auch ein 5 tes kind in kauf nehmen, in der hoffnung es wird ein sohn! denn nur ER (der sohn) trägt das erbgut, den namen und den besitz fort.

deine denkensweise und dein ausdruck, sind ein zeichen niederen niveaus. ich denke, wenn du es angehoben hast, wird man normal mit dir reden.. bis dahin, wünsche ich dir gute nerven beim ertragen der verständlichen kritik.

gespräche sind gegenseitige geistige berührung


melden
wunjo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

28.11.2005 um 15:59
Ein ganz Großes Problem .... die Rohstoffe gehen jetzt schon aus ...
Nicht Umsonst wir behauptet das der nächste Krieg wegen Wasser geführt wird.... (Öl wirds da schon nicht mehr geben)

Leider pasiert in dem Gebiet zuwenig um Massnahmen zu ergreifen ... Deutschland ist auf der Weltkarte unbedeitend ... aber China unsw. nicht

Bei Odin ... wir bleiben Heiden


melden
derbote
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

17.09.2010 um 18:09
Bevölkerungsdichte
Bei geringer Bevölkerungsdichte genügen allein regenerative Energien für die Versorgung (z.B. Norwegen
http://www.clusterphysik.uni-konstanz.de/Prof-at-School/talks/Energie.pdf



Es ist ganz klar,daß in Zukunft 8 Milliarden Menschen mehr Energie benötigen als produziert werden kann.
Ausserdem verschmutzt die Umwelt zusehenst.
Die Produktionskostern für Nahrung,Wasser,Heizmaterial,alle Rohstoffe werden steigen, da sie immer seltener werden und immer mehr Kosten bei der Förderung und Produktion verschlingen.
Ein drastischer Befölkerungsabbau ist nötig.
Ich empfehle die Produktion von 4 Milliarden Verhütungspillenpackungen und deren kostenloser Verteilung je Monat ,es ist billiger als Milliarden in die Verteilung von Hilfsmittel aller Art,welche nur zur Mehrproduktion der Menschheit ermuntern.welche dann als Wirtschaftsflüchtlinge bei uns anlanden.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

17.09.2010 um 19:36
Da das Konzept der Überbevölkerung sowohl begrifflich als auch inhaltlich nahelegt, es gebe zu viele Menschen, wird es von einigen als menschenverachtend bewertet. Gesetzmäßigkeiten aus der Biologie würden in unzulässiger Weise auf den gesellschaftlichen Bereich übertragen. Es wird bezweifelt, dass die Tragfähigkeit der Erde bereits erschöpft sei; vielmehr seien soziale, wirtschaftliche und ökologische Probleme durch politische Fehlleistungen und eine schlechte Verteilung der insgesamt ausreichenden Ressourcen verschuldet.

Dem Konzept wurde vorgeworfen, dass es dazu diene, das Gewissen der Reichen angesichts der Armut zu beruhigen. In der Gegenwart vertritt etwa Jean Ziegler, der politisch links stehende ehemalige UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, die Ansicht, der Begriff lenke lediglich von sozialer Ungleichheit und politischen Fehlern ab, welche die tatsächlichen Ursachen des Welthungers seien.
Wikipedia: Überbevölkerung#Kritik


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

17.09.2010 um 20:05
http://vimeo.com/14005167
http://pop.org/
China gibt die Ein-Kind-Politik auf
Seit 1979 bremst China das Wachstum der Bevölkerung. Heute rächt sich diese Politik. Der chinesischen Wirtschaft droht der Nachwuchs auszugehen.
http://www.zeit.de/wirtschaft/2010-09/china-wirtschaft-wachstum


melden
spesnostra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

18.09.2010 um 01:31
Wenn der Staat bald zusammenbricht, kann man im Alter froh sein, wenn man möglichst viele Kinder hat, die einen unterstützen. Das Gesetz der Natur ist, möglichst viele Nachkommen in die Welt zu setzen.


melden

Überbevölkerung

18.09.2010 um 01:40
@spesnostra
Bumst euch durch die Welt!
Viele männliche Nachkommen=viel Hochzeitsbeigaben!
spesnostra
schrieb:
Das Gesetz der Natur ist, möglichst viele Nachkommen in die Welt zu setzen.
ftw

Erfolg hat der , der viele Nachkommen ins vermehrungsfähige Alter durchfüttern kann!
Das ist ein Unterschied!

Beschäftige dich bitte mit Biologie etwas ernsthafter!
Plattitüden sind hier fehl am Platze!!!
Davon haben auch deien Nachkommen (??) etwas - sofern du sie darun ordentlich unterrichtest!


melden

Überbevölkerung

18.09.2010 um 20:25
Vielleicht muss sich die nächste oder übernächste Generation gar nicht mehr darum kümmern, weil die ansteigende Zahl an Krebserkrankungen durch die Unweltverschmutzung und den Chemikalien in den Lebensmitteln rasant zunimmt und einerseits die lebende Bevölkerung dezimieren wird, sowie durch Unfruchtbarkeit gar keines entstehen lässt....


melden
Despina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

25.09.2010 um 16:30
@Mixmax
grundsätzlich gibt es keine überbevölkerung auf dieser erde mit einem potential für
mindestens 12 milliarden menschen,nur müßten die gemeinschaftlichen energien wie
einst zum pyramiedenbau in ägypten,zur rückdrängung aller wüstengebiete abgerufen
werden.das zaubermittel wasser (mehr im thead grönland,polkapen,gletscherschmelze,
seite 6,versteckte eigene theorie) für ein solches gewaltiges programm sind 1,5 trillionen m³/t
meerwasser zu trinkwasser durch sonnenenergie umzuwandeln.schon einmal in der
erdgeschichte hat das wasser den glühenden erdball gekühlt,so wie es im viel kleinerem
maßstab,die klimakatastropfe durch verdunstungskälte verhindern würde.synonymeffekte
erfolgen durch meeresspiegelabsenkung,rettung der ozeanischen inseln,bangladesch und
die zuznehmende überfrachtung der meeresoberflächen durch süßwasser von gigantischen eisabschmelzungen an Glerschern,Grönlandeispanzer und permafrostgebieten durch
die rückführung salzkonzentrierten meerwasser durch ringleitungen ins meer retour.
aufgerufen sind die umweltstiftungen der gates und worren ein erdterraformin zum ruhm
und zum vorteil der gesammten menschheit.
du sprichst von der nächsten und übernächsten generation,dabei fehlt uns doch schon die
jetzige junge generation,die opfer einer campanie, "mein bauch gehört mir", im abfalleimer
von abtreibungskliniken gelandet sind,es waren ja nur bis zu 500 000 tausend jährlich.
ansonsren hast du vergessen die schäden von weichmacherstoffe in selterflaschen,die
genoffensieve,jetzt fault alles von innen,und als letztes die nanotechnik mit der riskanten
durchdringung in körperzellen und eventuell die eingliederung in die DNA-codes,jetzt
schaffen wir unsre eigenen eliens.wir sind ganz nahe am abgrund.grüß dich.


melden

Überbevölkerung

25.09.2010 um 16:48
Die Natur wird sich schon irgendwann wieder von selbst regulieren und spätestens dann wird es unangenehm für uns...


melden
spesnostra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

26.09.2010 um 03:48
Von der Natur können wir uns unabhängig machen, wenn wir wollen und uns gute Ingenieure halten. Ohne technischen Fortschritt hätten wir nie die heutige Weltbevölkerung halten können. Schon heute werden die Nahrungsmittel künstlich verknappt, um bessere Preise dafür verlangen zu können. Aber technisch machbar wäre es zweifellos, etwa die Nahrungsmittelmenge zu verdoppeln. Nur würden dann halt die Preise für Nahrungsmittel in den Keller gehen, was den Nahrungsmittel-Herstellern natürlich gar nicht gefallen kann. Sollen halt die Staaten für die Nahrungsmittelproduktion zuständig sein und ihre Völker ernähren.


melden

Überbevölkerung

26.09.2010 um 11:26
warum? Warum bis ans Maximum gehen mit einem geringeren Lenbensstandard für alle?


melden

Überbevölkerung

26.09.2010 um 20:26
The_Sorcerer
schrieb am 28.11.2005:
Nicht genügent Kinder werden hier in Deutschland geboren um die Bevölkerung halten zu können.
Deutschland ist vergleichsweise überbevölkert und braucht die Bevölkerung auch gar nicht zu halten. Hätte China dieselbe Bevölkerungsdichte auf die Landesgröße umgerechnet wie Deutschland dann hätte China nicht 1,3 sonder 2,2 Milliarden Einwohner.
Was wir mal machen, wenn andere Länder von denen wir heute noch massenhaft Rohstoffe importieren einen Aufschwung erfahren und diese selbst verbrauchen, ist eh fraglich. Im moment versucht man sich da international noch Rohstoffe zu sichern aber wie lange diese Länder das noch mitmachen steht in den Sternen.
Anstatt sich hier sorgen wegen zu niedriger Geburtenraten zu machen, sollte man sich lieber mal überlegen wie man diese Schneeballsysteme wie Rentenversicherung u.ä. reformiert und neue Rohstoffquellen erschließt.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

27.09.2010 um 03:28
Wenn wir uns diesen Burj Khalifa Tower als Vorbild für den künftigen Wohnungsbau nehmen, dann passen mindestens noch zehnmal soviele Menschen auf die Erde, vielleicht ja dann so 60 bis 100 Milliarden!



dafür müssen wir aber auch noch neue Pflanzen entwickeln, die höhere Erträge abwerfen, die landwirtschaftlichen Flächen wachsen ja leider nicht mit!

Das heißt also ein massiver Einsatz von Gentechnik, für viele neue multiresistente Sorten und auch noch die 20.000 Liter Superkuh durch Züchtung!

Ach was red ich, das kriegen wir doch alles sowieso!
Immer wenn den Menschen der Platz ausgeht, werden sie ja auch kreativ! Bis jetzt hat die Menschheit doch noch alle Probleme gelöst, die aus dem Wachstum der Menschheit resultierten! :)

Wir werden dann zwar leben wie Ameisen aber unter dem unendlichen Himmel bestimmt auch nie wirklich zu groß dafür sein! :)


melden
131 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt