Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Überbevölkerung

124 Beiträge, Schlüsselwörter: Überbevölkerung
akronidas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

27.09.2010 um 03:44
hahaha die supermilchkuh, ja das wäre super. ich habe gerade geguckt, statistisch gesehen sind wir seit vorgestern eine million mehr geworden. ups! gut dass die alle erst mal an der brust nuckeln..


melden
Despina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

27.09.2010 um 14:54
@Raizen
schrieb,deutschland braucht die bevölkerung nicht zu halten.
china und indien beenden die einkindehen es hat lange gebraucht den fehler zu korrigieren,
aber du hast es immer noch nicht begriffen.diese beiden länder werden demnächst keine
rohstoffe mehr exportieren,sondern die fertigwaren wie autos,maschinen,kühlschränke,
fernseher und schiffe,panzer liefern,nachdem deutschland ihnen die firmen aufgebaut hat.
es werden immer die gleichen fehler gemacht,wie in den 80 ziger jahren ein stahlwerk
rurkela nach indien,danach machte man ganz verwundert deutsche stahlwerke zu.
da keine generation vorhanden ist müßte man den generationsvertrag außer kraft setzen
und die rentenansprüche der kinderlosen powerfrauen 60 zu 40 anteilen,mit den
frauen die kinder mühsam und entbehrungsreich großgezogen haben,teilen.ich sehe
niemanden der für die powerfrauen die rente erarbeiten kann,sie haben keine kinder.
das gleich gilt natürlich auch für männliche singels.die kinderarmut würde beseitigt und das schneeballsystem wäre gestopt.


melden

Überbevölkerung

27.09.2010 um 15:03
@Ashert001
Alles hat irgendwo seine Grenze sogar ein Hochaus. Irgendwann wird die Belastung schlicht und ergreifend so hoch das kein Material das mehr aushält.

Auf Gentechnik würd ich nur begrenzt bauen. Wo man beim Menschen vielleicht ein paar ethische Probleme sieht, kann sich das in einem Ökosystem wo Milliarden von Organismen in Verbindung stehen zu katastrophale Folgen entwickeln, da unbedacht was zu verändern.

Übrigends scheinst du mir eher ein Optimist als ein Realist zu sein^^


melden

Überbevölkerung

27.09.2010 um 15:52
@Raizen
naja ich denke er hat nur einen kleinen witz gemacht :)


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

27.09.2010 um 15:59
@Raizen

Es gibt Berge die sind 8000m hoch, die fallen auch nicht in sich zusammen, die Frage ist doch nur wie man den Sockel gestaltet, da ist bestimmt noch viel Platz nach oben.

Es gibt ja auch noch eine natürliche Gentechnik, Stichwort: Weizenzüchtung! Sowas dauert nur etwas länger!

Ich würde sagen, wir haben zumindest unsere Grenzen des Wachstums noch nicht erreicht, weder im bauen, noch bei der Landwirtschaft oder Energieversorgung! :)

Ok das Öl wird uns irgendwann ausgehen, und wohl leider auch die Regenwälder, aber wird das die Menschheit wirklich aufhalten?
Also ich sehe da noch ein großes Potenzial in der Menschheit, zumindest der hinter den Deichen!^^


melden
derbote
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

27.09.2010 um 16:04
Ein gesunder Grundsatz im Leben lautet,der Gefahr ausweichen wo es geht,dann lebt man gesünder und länger.
Die Gefahren für die Menschen bestehen im Gebirge an Flüssen am Meer,anstatt diese Gebiete für die Besiedlung zu meiden,werden teure Schutzmaßnahmen getroffe die am Ende doch nicht aufhalten was kommen muß.
Anstatt eine systematische Entsiedelung dieser Gefahrenbereiche zu betreiben wird ein kostspieliger und sinnloser Aufwand betrieben diese Gebiete unter allen Umständen besiedelt zu lassen,ja sie noch auszubauen.
Die einzige sinnnvolle Maßnahme ist eine drastige Geburtenkontrolle einzuführen um auch zukünftigen Generationen ein menschenwürdiges Dasein zu sichern.


melden

Überbevölkerung

27.09.2010 um 16:22
@Ashert001
natürlich hast du recht das noch sehr viel Potential in der Menschheit steckt. Aber wir müssen auch andere Faktoren betrachten. Wir löschen uns seit Jahrtausenden immer gegenseitig aus und da kanns mal leicht passieren, dass unsere Entwicklung nach hinten wandert.
Einstein sagte doch: „Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.“ ;)


melden

Überbevölkerung

27.09.2010 um 16:34
@Despina
Erstmal sagte ich nicht das ich die Einkindpolitik von denen gutheiße. China diente lediglich als Vergleich zur Bevölkerungsdichte und davon ausgehen brauchen wir ganz sicher keine noch größere Bevölkerung. Frankreich kommt übrigends trotz größerer Landmasse auch mit 65 Mio Einwohnern gut zurecht.
Sprich, wenn sich unsere Bevölkerung von selbst ohne jegliche Eingriffe verkleinert dann ist das nichts schlechtes sondern inanbetracht der globalen Entwicklung, der geringeren&verteuerten Rohstoffzufuhr, welche sich innerhalb der kommenden Jahrzehnte abspielen wird sogar gut um unseren Wohlstand zu erhalten.
Despina
schrieb:
nachdem deutschland ihnen die firmen aufgebaut hat.
es werden immer die gleichen fehler gemacht,wie in den 80 ziger jahren ein stahlwerk
rurkela nach indien
Weist du, das ist ein Komplexes Thema. Wir haben hier ein Weltwirtschaft zum laufen gebraucht ohne jegliche Erfahrung wie das funktionieren kann und wie eine die funktioniert aussehen müsste und das nutzen vieler zum Schaden aller.
Jedes Land hat erstmal das Recht sich Wohlstand anzueigenen, jedoch nicht sich durch das Ausbeuten anderer zu bereichern. Das Hauptproblem ist hier m.E. die unterschiedlichen Lebenshaltungskosten und somit auch Löhne. Nur um mal ein Beispiel zu nennen, wenn Firma XY in Land B ne Produktionsstätte für sagen wir mal Autos aufmacht und diese Autos zu Preisen die den dortigen Löhnen entsprechen verkaufen ist das ne gute Sache, die Menschen dort bekommen Arbeit und Autos, mit der Zeit steigen die Löhne, ihr Wohlstand wächst. Macht man hingegen in Land A Unternehmen zu, weil man in Land B wegen der geringeren Löhne, Umweltauflagen usw. billiger produzieren kann und die Autos dann hierher importiert mit einer riesigen Gewinnspanne verkauft, dann ist das ein Verlust für alle. Die in Land B bekommen nur einen lächerlichen Lohn für ihre Leistungen und können sich die Produkte selbst nicht leisten und in Land A gehen Arbeitplätze verloren, wo der entsprechende Staat, wenn er ein Sozialstaat ist für die Arbeitslosen aufkommen muss, es entsteht ein Konkurrenzkampf im Lohnbereich der bei dortigen Lebenshaltungskosten nicht tragbar ist, während gleichzeitig Kapital abfließt, ein bischen was in Land B, das meist zum Unternehmer.

Was die Rente betrifft. Ich geh mal davon aus das die Powerfrau und der Singel gearbeitet und in die Kasse einbezahlt haben, also haben sie auch das Recht Rente zu beziehen. Da hätte man m.E. vonanfangan so verfahren müssen, das jeder für sich selbst Rente bezahlt, quasi über Staatsbanken mit hohen Sicherheitsauflagen für jeden Bürger ein Rentenkonto, dann hätte man heute gar nicht solche Probleme. Ein allmählicher übergang zu einen solchen System wäre wohl nötig und dann wärs auch egal wie weit die Bevölkerung wächst oder abnimmt.


melden
melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

27.09.2010 um 16:49
Wir Menschen werden immer mehr und mehr, durch den Fortschritt.
Kann sein das wir i-wann 15 Mrd auf diesen Planeten sind, was solls.
Und dann erobern wir andere Planeten und breiten uns weiter aus.

Wir Menschen werden immer mächtiger und gieriger und auf eine gefährliche weise Intelligenter.


melden

Überbevölkerung

27.09.2010 um 16:51
Ashert001
schrieb:
Ok das Öl wird uns irgendwann ausgehen, und wohl leider auch die Regenwälder
Übrigends das Öl brauchen wir nicht nur zum verbrennen sondern auch in der chemischen Industrie wo weit schwerer zu ersetzen ist. Die ganzen Erze/Metalle, welche du für die Elekronik, Maschinen, Platinen usw. brauchst fehlen in deiner Aufzählung noch.


melden

Überbevölkerung

27.09.2010 um 17:14
Raizen
schrieb:
Was die Rente betrifft. Ich geh mal davon aus das die Powerfrau und der Singel gearbeitet und in die Kasse einbezahlt haben, also haben sie auch das Recht Rente zu beziehen. Da hätte man m.E. vonanfangan so verfahren müssen, das jeder für sich selbst Rente bezahlt, quasi über Staatsbanken mit hohen Sicherheitsauflagen für jeden Bürger ein Rentenkonto, dann hätte man heute gar nicht solche Probleme. Ein allmählicher übergang zu einen solchen System wäre wohl nötig und dann wärs auch egal wie weit die Bevölkerung wächst oder abnimmt.
man HÄTTE es so machen können. Aber wer hätte dann die Rente für die bezahlt, die schon in rente sind aber ihr eigenes Rentekonto nicht auffüllen konnten weil es das System ja noch nicht gab? Keiner will blechen..


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

27.09.2010 um 17:39
Raizen
schrieb:
Übrigends das Öl brauchen wir nicht nur zum verbrennen sondern auch in der chemischen Industrie wo weit schwerer zu ersetzen ist. Die ganzen Erze/Metalle, welche du für die Elekronik, Maschinen, Platinen usw. brauchst fehlen in deiner Aufzählung noch.
Erze und Metalle sind vorläufig aber keine Rohstoffe die uns ausgehen, im Gegensatz zu den fossilen Rohstoffen.
Computerchips sind aus Silizium (Sand) und Metallschrott praktisch beliebig oft recycelbar!

Es gibt auch noch das Gold, das liegt nur dummerweise als Währungsreserve fest und macht es daher so teuer.

Den Rest pressen wir halt aus Mais, machen ihn aus Aluminium, Glas oder Keramik oder sonstwas. Zahnbürsten aus Bambus etc.

Was muss man denn wirklich ohne jede Alternative aus Öl machen? Ich glaube wir werden in Zukunft mit den Ersatzstoffen sogar gesünder leben! :)


melden

Überbevölkerung

27.09.2010 um 20:43
Ashert001
schrieb:
Erze und Metalle sind vorläufig aber keine Rohstoffe die uns ausgehen, im Gegensatz zu den fossilen Rohstoffen.
Computerchips sind aus Silizium (Sand) und Metallschrott praktisch beliebig oft recycelbar!
Als ob Computerchips nur aus Silizium und Stähle nur aus Eisen wären... Übrigends falls du es nicht weist, man kann hier nur Recyceln was auch hier im Müll landet.

@hatu29
Weist du, die Menschheit gibt es seit 160.000 Jahren. Wie lange gibt es Rente?


melden
Despina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

27.09.2010 um 22:49
@Raizen
teil 1 meiner einlassung in punkto china hast du ja sehr gut verstanden,bis auf die
kleinigkeit das wir uns gerade mit china einem ungeheuren agessiven pateistaat um
den vermeindlichen wirtschaftlichen vorteil einlassen.wir werden in den strudel eines
vernichtenden konkurenzkampf,mit einem wirtschaftsriesen geraten,der sogar die usa
bedrohen wird.die leute dort in china arbeiten 12 stunden täglich,6mal in der woche,
ohne geregeltem urlaub,für 300 € im monat.nebenbei kauft sich china überall in europa
und weltweit ein,natürlich nur vom feinsten,die erste sahnetechnologie und deutschland
hat dann nur noch 1€ jobs und vielleicht 8 millionen arbeirslose.
was du nicht verstanden hast ist der hundertjährige generationsvertrag,das bedeutet,das
die arbeitende generation für die renten der verherigen generation die renten garantiert.da die junge heutige viertel generation diese last kaum noch tragen kann,ist die alterspyramiede
kopflastig,dehalb mein vorschag zur teilung der rentenanwertschaften für singels. @hatu29
hast sofort geschnallt.es lebe die bismarksche sozialgesetzgebung.


melden

Überbevölkerung

27.09.2010 um 23:09
@Despina
Teilt denn deine Frau mit Kindern ihre Kinder mit der "Powerfrau", teilt sie ihre Freude Kinder zu haben, kümmer sich diese dann mal um sie, sind diese für sie da, wenn sie Hilfe, Unterhaltung, Pflege, Liebe usw. braucht? Abgesehen davon ist es inzwischen ziemlich gut möglich trotz Kinder berufstätig zu sein.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

28.09.2010 um 00:28
@Raizen

Vielleicht ist das mit den gelben Säcken ja nur zu kompliziert, das es keine Recyclingquote von 100% jemals geben kann ist doch normal.

Eine echte Rohstoffkrise zeichnet sich nur beim ÖL ab, weil da zumindest angeblich das Ölfördermaximum schon erreicht ist.
Bei allen anderen Rohstoffen gibt es das aber nicht, Indium vielleicht noch, dafür gibt es aber auch Ersatzstoffe!

Die Menschheit wird bestimmt nicht an mangelnden Rohstoffen zugrunde gehen, vielleicht ja noch an Klimakatastrophen oder Kriegen, aber wenn ich schon sehe wie man heute mancherorts in der Wüste Skifahren kann, kann ich sowas immer überhaupt nicht glauben!

gw19557,1285626532,ski-dubai

Also ich sehe keine Überbevölkerung, nur einen überdimensionierten Kühlschrank, der ist zwar leider noch nicht für alle da, aber man kann sowas ja schon bauen! :)


melden
Kongo_Otto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

28.09.2010 um 00:42
@Ashert001
Wobei die Klimakatastrophen nicht von uns ausgehen werden.
Die Dinos haben auch doppelt so hohe Temperaturen aushalten müssen wie wir heute. Und auch sonst war das Klima früher alles andere als Stabil.


melden

Überbevölkerung

28.09.2010 um 01:22
Ashert001
schrieb:
Vielleicht ist das mit den gelben Säcken ja nur zu kompliziert, das es keine Recyclingquote von 100% jemals geben kann ist doch normal.
Weist du zufällig was Export ist?


melden
deepfield
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Überbevölkerung

28.09.2010 um 01:36
Probleme der Überbevölkerung ist doch einfach zu lösen.Die Kohle der reichsten 1000 des Erdballs umverteilen auf alle anderen, reicht. Dummerweise geben die aber lieber 40 Millionen für einen Van Gogh aus, als 40 Cent für einen Hungernden.


melden
135 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt