Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Naturgesetze, Hilfsmittel
garry_weber
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 13:36
dass die verbindung nicht ´zw. den gehirnhälften ausreicht, ist erwiesen....naja, dasmit
goldenen schein ist vielleicht würklich übertrieben...


melden
Anzeige

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 13:38
Das erste ist natürlich Humbug, aber das hier:

2.: Liebe ist die Ursache auseinem Zusammenspiel persönlicher Vorlieben und biologischer Abläufe.

istebenfalls falsch, denn welche biologischen Abläufe spielen denn hier eine Rolle? DerFortpflanzungstrieb? ich bitte dich ^^
Wenn du Liebe einwandfrei mit biologischenAbläufen erklären könntest, hättest du gute Chancen auf den Nobelpreis, aber das kann nunmal keiner.
Es spielt da auch kein allwissendes und der weiß wie mächtiges Wesen mitrein, sondern da ist einfach "etwas" - "magic moment" wenn du verstehst ;)

Scully: Warum ist es hier drin so dunkel?
Mulder: Weil das Licht aus ist.


melden
garry_weber
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 13:41
@Jeara: Dann erklär mir mal, wieso zwei leute, die sich nicht mochten in einer Stadtlebten und in verschiedene Richtungen wegzogen. Nach paar Tagen wiederkehrten, weil sienicht alleine leben konnten????
außerdem unterscheide zwischen tribe und liebe.Richtig jemanden Lieben heißt nicht mit ihm Geschlechtsverkehr haben. Für mich ist dasnicht der Hauptgrund jemanden zu liegen ;)


melden

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 13:43
Oh bitte, Jackie, man hat wirklich genügend Literatur zur Verfügung, welche dieenstprechenden Zusammenhänge sehr gut erläutern kann.

Selbst Deine "magicmoments" findest Du dort wieder.


melden
garry_weber
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 13:45
die vorraussetzung muss natürlich gegeben sein. aber die liebe kommt nur zwischen zweipersonen....


melden

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 13:45
@ Garry_Weber

Dann erklär mir mal, wieso zwei leute, die sich nichtmochten in einer Stadt lebten und in verschiedene Richtungen wegzogen.

Da hast Du die Erklärung:

Nach paar Tagen wiederkehrten, weil sienicht alleine leben konnten????


außerdem unterscheidezwischen tribe und liebe. Richtig jemanden Lieben heißt nicht mit ihm Geschlechtsverkehrhaben. Für mich ist das nicht der Hauptgrund jemanden zu liegen

Bleibebitte mal hart am Thema, ohne Dinge einzuflechten, die ICH nicht geschrieben habe.


melden

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 13:50
Oh bitte, Jackie, man hat wirklich genügend Literatur zur Verfügung, welche dieenstprechenden Zusammenhänge sehr gut erläutern kann.

schlichtweg falsch,wenn doch, dann nenn mal bitte Beispiele, aber verschone mich bitte mit so Sachen wie"Spezies Adam" oder dergleichen

Scully: Warum ist es hier drin so dunkel?
Mulder: Weil das Licht aus ist.


melden

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 14:08
"Neueren Untersuchungen des Gehirnstroms und Studien zufolge bewirkt Liebe in Bereichendes menschlichen Gehirns, die auch für Triebe (vgl. Motivation) zuständig sind, diehöchste Aktivität, was darauf schließen lässt, dass das Gefühl, das gemeinhin als „Liebe“bezeichnet wird, in seinem biochemischen Korrelat einen starken Zusammenhang mit dembiologischen Trieb aufweist."

"Die mitunter sehr lang anhaltenden Wirkungen derLiebe deuten aber auch auf neuroendokrine Prozesse hin, die dem Phänomen zugrunde liegen.Das würde sich auch in das Entstehungsfeld einfügen, das in der Sexualität zu suchen istund die selbst wiederum maßgeblich der diencephalen neuroendokrinen Steuerung unterliegt.Nicht zuletzt die endogenen Opiate des Hypophysenzwischenlappens spielen dabei einRolle."

"Verliebt sich ein Mensch, so sorgen verschiedene Botenstoffe fürEuphorie (Dopamin), Aufregung (Adrenalin), rauschartige Glücksgefühle und tiefesWohlbefinden (Endorphin) (umgekehrt können Momente, in denen man nicht mit der geliebterPerson zusammen ist, als schmerzhaft empfunden werden) und erhöhte sexuelle Lust(Testosteron). Auch Sexualduftstoffe (Pheromone) werden vermehrt abgegeben. Hingegensinkt der Serotoninspiegel stark ab, wodurch der Zustand der Verliebtheit in diesem Punkteine Ähnlichkeit mit vielen psychischen Krankheiten aufweist. Das trägt dazu bei, dassVerliebte sich zeitweise in einem Zustand der „Unzurechnungsfähigkeit“ befinden können,sich dabei zu irrationalen Handlungen hinreißen lassen und Hemmschwellen abbauen. Nacheiniger Zeit (wenige Monate) gewöhnt sich der Körper an diese Dosen und ganz allmählich(laut WHO maximal nach 24-36 Monaten) beendet das Gehirn diesen sensorischen"Rauschzustand"."

Etc., etc.

Wikipedia: Liebe

- Erich Fromm: Die Kunst des Liebens.

- Max Scheler: Wesen und Formen derSympathie.

Usw., usf.


Jeara


melden

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 14:13
@garry_weber


Danke. das sind wirklich sehr tiefgehende Gedanken, an denendu uns teilhaben lässt. Vielleicht solltest du das mal mit dem Geistlichen deinesVertrauens besprechen.

Schönen Tag noch

Kekse


melden
garry_weber
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 14:21
Leute, kommen wir zurück zum THEMA. Liebe werden wir jetzt hier nicht erklären. SolcheThematiken werden wir hier nicht schaffen zu erklären. Das ist das selbe wie man überPolitik sich streitet. da kommt man sowieso zu keinem Ergebnis und ist gegenseitigbeleidigt....


melden

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 14:23
Ich glaub du hast das net ganz verstanden. In den Textauszügen wird Liebe lediglichbeschrieben, und was sie im Körper für Auswirkungen hat. Die Ursachen und Gründe werdenjedoch nirgends erwähnt. Persönliche Vorlieben vielleicht? ich bitte dich...

Derzweite Text ist reine Spekulation und ergründet überhaupt nichts.

Und dass duhier mit wikipedia ankommst, hätt ich mir auch denken können ^^

Im dritten Textfängts dann an mit Verliebt sich ein Mensch. Das ist wie schon gesagt zu weithinten angesetzt, denn werden da die Ursachen das eigentliche Wesen von Liebe erklärt??Ne.

Scully: Warum ist es hier drin so dunkel?
Mulder: Weil das Licht aus ist.


melden

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 14:27
"Was man mit rationalem Verstand NICHT verstehen kann, ist so etwas wie ein Gott, derselbst nicht geklärt ist."



bitte: was man mit UNSEREN denken vonrationalität nicht verstehen kann


wie gesagt
keiner weis ob es ihngibt oder nicht beides kann sein
oder eben nicht

Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter.


melden
guenni1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 14:50
ja aber die wahrscheinlichkeit dass es ihn gibt ist gleich groß wie diewahrscheinlichkeit dass es benjamin blümchen oder die zahnfee gibt.


melden

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 15:25
Hachja, Jacki, damit wären wir dann bei der Frage nach dem SINN des Ganzen, das hat abermit der ursprünglichen Frge NICHTS mehr zu tun!
Solche Spielereien kann man mit JEDERFrage veranstalten.

Behauptet wurde, "der Materialismus kann die Entstehung vonLiebe nicht erklären". Doch, das kann er! Wenn man direkt danach behauptet, dass abernicht die Ursache für die Ursache erklärt wird, ist das voll am Thema vorbei und, zurInformation, das gilt für ALLES, was man fragen kann.

Wikipedia ist keinallwissendes Lexikon, Jacki. Aber wer damit "arbeitet" oder konfrontiert wird, solltesich den Inhalt eines Textes genau ansehen. Wie in diesem Fall, wird oft aus anerkannterLiteratur heraus ein Text erstellt.
Wer also einfach Wikipedia ablehnt, weil esWikipedia ist, glänzt auch nicht gerade vor lauter Differenziertheit....

Undvollkommen unsachlich wirds dann, wenn man Sätze einflechtet wie:

Und dassdu hier mit wikipedia ankommst, hätt ich mir auch denken können

Ichmöchte mal wissen, was solche Äußerungen bezwecken sollen. Schämen sollte sich jeder fürderartig unsachliche "Argumente".

Jeara


melden

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 18:17
Nun häng dich doch nicht gleich an meiner Aussage über wikipedia auf. Ich hab den Textgelesen und für ihn gilt genau das Gleiche wie für die anderen beiden, nämlich: In denTextauszügen wird Liebe lediglich beschrieben, und was sie im Körper für Auswirkungenhat. Die Ursachen und Gründe werden jedoch nirgends erwähnt.

Ich findewikipedia nun mal nicht vertrauenswürdig, weil ich in einem von fünf Artikeln, meist ganzam Anfang, irgendwelche dummen Bermerkungen von irgendwelchen Kiddies lesen muss, die daschreiben "ist alles uninteressant was hier drin steht" oder "joyjoy was here" oder denArtikel anderweitig entstellen, unter anderem auch im Inhalt.
Sind halt dieNachteile einer "freien Enzyklopädie" und daher hab dieses durchaus begründete Vorurteilgegen wikipedia.

Nochmal zu Liebe:
JA, der Materialismus kann erklären waswahrscheinlich passiert, wenn der Körper sich in diesem Zustand verliebt sein bzw. Liebebefindet, und
NEIN, er kann nicht erklären WARUM es so ist. Die Frage Warum fragtmeiner Auffassung nach, nach der Ursache bzw. der Entstehung von etwas, und daher kannder Materialismus die Entstehung von Liebe in dem Sinne nicht erklären.


Scully: Warum ist es hier drin so dunkel?
Mulder: Weil das Licht aus ist.


melden

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 18:37
@ Jacki

Der "Materialismus" kann NICHTS in der von Dir geforderten Formerklären!

Und das kann auch ein Gott nicht, denn Deine Forderung ist keine Fragenach einer Ursache, sondern nach dem SINN, das sind zwei völlig verschiedene Dinge!

Wenn Du einen Gott dazwischen klemmst, verschiebt sich die Sinnfrage nur, sie wirdNICHT erklärt, denn auch ein Gott müsste einen Sinn haben etc.


melden

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 20:55
Ursachen von Liebe:

Stärkt die emotionalen Bindungen zu Personen und Gruppen(Liebe zur Frau/Vaterland).
Dies ist für eine soziale in Gruppen lebende Spezies sehrwichtig, da der Erfolg dieser Spezies vom Überleben der Gruppe abhängt und weniger vomÜPberleben der Einzelpersonen.

Wenn also Menschen in Liebe zurGruppe/Gott/Vaterland (idiotischesr Grund, aber so isses halt) in den Kampf ziehen dannerhöht sichh dadurch die Überlebenschance der Gruppe (ev.) wenn auch nicht die derEinzelperson.

Somit ist die Liebe ein evolutionärer Trick der uns veranlasst
- bei Frau und Kind zu bleiben obwohl und das Geschrei auf den Keks geht
- in denKampf zu ziehenj obwohl wir lieber wegrennen würden
- allgemein sich für eine andereSache einzusetzen obwohl es gegen den eigenen Überlebensinstinkt geht


Ja,der Mensch ist nur ein komplex programmierter Roboter, von wegen freier Wille und vonwegen Gott. Die Natur braucht keinen Gott, die kriegt das auch ganz gut ohne hin.


melden

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

14.04.2006 um 21:01
Also meiner Auffassung nach ist die Frage nach dem Sinn nochmal ein anderer, quasi eindritter Zusammenhang, den der Materialismus richtigerweise ebenfalls nicht erklären kann.Der Sinn hinter einer Sache ist meiner Auffassung nach immernoch etwas anderes als dieUrsache bzw. Entstehung einer Sache (in dem Beispiel: Liebe) und um die Ursache von etwasergründen zu können ist es meiner Meinung nach nicht unbedingt notwendig den Sinn hinterder Sache zu wissen.

Um mal ein anderes Beispiel zu bringen: Ich meine wirkennen alle die Ursache von Krieg... zwei Parteien oder Völker bekriegen sich weil siebeide den Anspruch auf ein Stück Land erheben oder verschiedene Religionen haben und demanderen diese aufzwingen möchten. Die Ursache ist klar, nur wo ist der tiefere Sinndahinter?

Scully: Warum ist es hier drin so dunkel?
Mulder: Weil das Licht aus ist.


melden

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

15.04.2006 um 11:38
@Gary_Weber

Wenn man deine Postings so liest dann muss einem dieser Gott richtigleid tun.

Er eiss anscheinnend nicht was er macht. Ist nicht in der Lage seineSchöpfung zu kontrolieren, hat Angst vor seiner eigenen Schöpfung das sie zu einerKonkurrenz wird,...

Wie passt das zu der Allmacht und Allwissenheit Gottes?

Du projezierst deine menschlichen Unzulänglichkeiten auf Gott.

Das hatdieser Gott gewiss nicht verdient und wenn das alles ist was bei dei8nem "Philosophieren"raus kommt ist das schon etwas mager.


melden
Anzeige
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Naturgesetze als Hilfsmittel Gottes

15.04.2006 um 14:08
@UffTaTa: Er eiss anscheinnend nicht was er macht. Ist nicht in der Lage seineSchöpfung zu kontrolieren,


Ich muss mich auch mal einmischen ;)
Gott greift nicht unmittelbar in die Schöpfung ein, dazu haben wir Menschen jaunseren freien Willen bekommen, alles nach unseren Vorstellungen gestalten zu können.

Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in acht nehmen.


melden
363 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt