Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Parallele Welten

101 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Dimensionen, Parallele Welten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Parallele Welten

30.12.2003 um 02:36
Das Zeitparadoxo würde überwunden. <-----

was meinst du damit genauer....?


@zerstörung der welt....
wow das klingt ja sehr interessant.dann könnte da jemand, der in der zukunft ist , gemütlich über die welt "regieren".....



:|

«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»



melden
dragonmike Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Parallele Welten

30.12.2003 um 02:45
»was meinst du damit genauer....? «br>
Die Zukunft passiert erst. Die Vergangenheit ist bereits vergangen. Wenn du nun in das vergangene Eingreifst, muss dies auch in der ergangenheit passiert sein. Greift man jetzt aber in die Zukunft ein, na und, ist ja noch nichts passiert. Die Zukunft wird erst in der Gegenwart geschrieben, damit ist das Zeitparadoxo wiederlet,

»@zerstörung der welt....
wow das klingt ja sehr interessant.dann könnte da jemand, der in der zukunft ist , gemütlich über die welt "regieren"..... «br>
Was wäre, wenn dies bereits jemand tut?

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Parallele Welten

30.12.2003 um 03:06
meinst du das kann sein das dies schon jemand macht.........?


lg.
mausi

«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»



melden
dragonmike Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Parallele Welten

30.12.2003 um 03:11
»meinst du das kann sein das dies schon jemand macht.........? «br>
Möglich ist alles.
Wer weiß, vielleicht tut dies ja bereits jemand.
Sollte das Zeitparadoxo funktionieren, wäre dies ohne weiteres möglich.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Parallele Welten

30.12.2003 um 03:18
wäre es auch möglich das zu erforschen oder geht das nicht???würde das also ewig "unerkannt" bleiben??


lg.
mausi

«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»



melden
dragonmike Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Parallele Welten

30.12.2003 um 03:24
»wäre es auch möglich das zu erforschen oder geht das nicht???würde das also ewig "unerkannt" bleiben?? «br>
Hm. Wenn man eine Zeitzone wüsste, in der ein anderer Mensch etwas tut, was dem Zeitparadoxo unterliegt, dann wäre es erforschbar.

Es gäbe auch noch andere Erforschungsmethoden, aber es muss eben immer Zeit und Ort stimmen.

Unerkannt bliebe eine Person, die eventuell herschen würde. Man müsste die genau Zeit wissen, in die man reisen müsste um diesen Menschen aufzuspüren. Aber Theoretisch ist dies unmöglich. Denn dies passiert ja eigentlich nicht, bzw ja schon.

Ähm, naja verzwicktes Thema.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Parallele Welten

30.12.2003 um 15:09
hi!! :)


»Aber Theoretisch ist dies unmöglich. Denn dies passiert ja eigentlich nicht, bzw ja schon.«br>
wie meinst du das??ich denke mal mit einer hohen , fortschrittlichen tecknik is das möglich...kann man das nicht mit computern irgendwie berechnen oder herausfinden...?

man kann doch heutzutage soviel.......


lg.
mausi:)

«Was man sehen und greifen kann,
ist das Vergängliche.
Dahinter wirkt das Ewige,
strömt das unendliche Meer des Lebens.»



melden

Parallele Welten

30.12.2003 um 23:53
ich hab mir jetzt nciht alle beiträge durchgelesen weil mir hier viel zu viel off topic drin is ;>

Erstes problem: Wann ensteht so eine paralleler Zeistrang? Um allgemein Einsetzbar zu sein muss die theorie postulieren dass es mit jeder positionsänderung eines Elementarteilchens geschieht. Aber wieso sollte dieses eine Teilchen sich auf einmal entscheinden nicht nach links, sondern nach rechts zu fliegen??(dummes beispiel ;>) Es wirken doch in beiden fällen die gleichen kräfte auf ihn ein. Und laut der grundlegenden Physik kann es nicht zu verschiedenen Reaktionen kommen. Es muss eine RICHTIGE positionasänderung geben. Das gilt aber nicht nur fü ein einzelnes teilchen, sonder für alle teilchen bis hin zu komplexen Strukturen. Wenn dies so ist gibt es aber nur EINEN Zeitstrang.....

Dank der unschärferelation können wir dies leider nicht bestätigen....eigentlich schade ^^

There are 10 kind of people, those who understand binary, and those who don´t.


melden

Parallele Welten

31.12.2003 um 00:06
@cyrix
solange du nicht gemessen hast, wohin das teilchen geflogen ist, sidn alle richtungen gleichberechtigt und du kannst keine aussage über die entstandenen parallel welten machen, wenn ich es so nennen darf

i´m so happy, ´cause today i found my friends. they´re in my head. i´m so ugly but that´s ok, ´cause so are you.


melden

Parallele Welten

31.12.2003 um 00:16
@palladium
ich kann zwar nicht sehen wie das teichlen vom einen ort an den anderen gelangt ist, aber das es von dem einem zum andern gekommen ist weiss ich. ich kann nur messen wie das teilchen seine Umgebung beeinflusst. Diese beeinflussung (emitieren/absorbieren) geschieht aber in bestimmten Quanten. Alles was zwischen diesen Quanten liegt interessiert uns ja eigentlich gar nicht. Ob das Teilchen in diesem Zeitquantum nun auf direktem weg auf den zielort zubewegt hat oder zwischendurch einen Purzelbaum geschlagen hat ändert ja nichts an dem nächsten einwirken, am zielort, auf seine Umgebung.

Oder hab ich da wieder was falsch verstanden *g* ;>

There are 10 kind of people, those who understand binary, and those who don´t.


melden

Parallele Welten

31.12.2003 um 00:23
ob das teilchen zwischen eine zeitquantum überhaupt irgendwas bewirken kann halte ich für unwahrscheinlich. man könnte dann ja sagen, nach einem halben zeitquantum hat es einen purzelbaum gemacht und nach dem anderen halben ist es dann gegen das elektron geknallt. dann wäre das zeitquantum ja gar nicht mehr als quantum definiert da es zwei geteilt wurde, oder?

i´m so happy, ´cause today i found my friends. they´re in my head. i´m so ugly but that´s ok, ´cause so are you.


melden

Parallele Welten

31.12.2003 um 00:31
Das ist es ja. Wir können den einfluss des teilchens nicht messen weil es inerhalb eines Zeitquantums keinen Einfluss ausübt. Wenn es aber keinen Einfluss ausübt interessiert es uns auch net. Somit wäre das problem das du ein paar posts weiter oben aufwirfst nicht vorhanden, oder? ich messe ja wohin es geflogen ist, alles andere ist eirrelevant

There are 10 kind of people, those who understand binary, and those who don´t.


melden

Parallele Welten

31.12.2003 um 17:04
@DraMi

Du hast ein Beispiel von dem Sohn erzählt,der seinen eigenen Vater umbringt,damit er nicht geboren wird. Das ist kein Beweis für Zeitreisen,sondern der Gegenbeweis,du hast dir also selbst widersprochen.

Wenn der Sohn seinen Vater umbringt wird er nie geboren und reist also nicht in die Vergangenheit. Sein Vater überlebt also. Der Sohn wird nun doch geboren. Das Spielchen geht von vorne los. Du kannst also die Vergangenheit nicht ändern,da sich jede Veränderung selbst aufhebt. Nenne es Beharrungskraft der Zeitlinie.

Deswegen brauchst du auch keine Angst haben,das jemand die Welt von der Zukunft aus regiert:)

Aber theoretisch wäre ein BLICK in die Vergangenheit möglich. Ich könnte also in die Vergangenheit reisen,wenn ich die Zeitlinie dabei NICHT verändere.

@palladium

Es gibt keine Zeitquanten,sondern Zeit befindet sich in einem ständigen Fluß. Die sogenannte "Planck-Zeit" wurde von Japanischen Wissenntschaftlern für unmöglich erklärt.

Far out is Love, Wisdom and Power.
Get Out!



melden

Parallele Welten

31.12.2003 um 17:29
immer diese japaner...
hast du nen link oder so? finde ich nämlich höchst interessant!

i´m so happy, ´cause today i found my friends. they´re in my head. i´m so ugly but that´s ok, ´cause so are you.


melden

Parallele Welten

31.12.2003 um 19:46
Die Japaner sind zwar im Durchschnitt das klügste Volk der Welt, dennoch liegen sie hier schlicht daneben, weil eine kürzere Zeiteinheit Überlichtgeschwindigkeiten erlauben würde.
Dividierst du die Planck'sche Elementarlänge durch die Lichtgeschwindigkeit, erhältst du die genannte Zeit, welche nur unterschritten werden könnte, sofern ein Objekt sich mit >c bewegte, da die Elementarlänge nicht unterschritten werden kann.


melden
dragonmike Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Parallele Welten

04.01.2004 um 00:49
@raupi
»man kann doch heutzutage soviel....... «br>
Auch dashier und jetzt stößt an sine Grenzen.
Aber ihrgendwie finde ich es richtig süß, wie du das geschrieben hast :)

@cyrix
Wenn du von A nach B gehst, kannst du schonmal mehrere Wege wählen. Nehmen wir eine gerad, den die ist schließlich die Zeitersparenste Lösung. Wenn du nun auf dieser geraden gegen eine Hauswand knallst, ist dies nicht egal!

Warum?
Bedenke mal.

Im einen Parallel Universum geht dieses Teilchen (also du) die gerade ab und kommt pünktlich (also in einer gewissen Zeit) an.
Wenn nun das gleiche Teilchen während dieser gerade auf ein Hinderniss trifft (Hauswand), braucht es mehr Zeit um zum Zielpunkt zu kommen. Folglich ist es unpünktlich (also überschreitet es die bestimmte Zeit).

Aber es ist nicht egal, wann du wo hin kommst!
Verstehst du?


@coma
» Das ist kein Beweis für Zeitreisen,sondern der Gegenbeweis,du hast dir also selbst widersprochen. «br>
Ich weiß. Wir reden hier ja nicht über Zeitreisen, sondern eigentlich geht es um Parallele Universen.

»Du kannst also die Vergangenheit nicht ändern,da sich jede Veränderung selbst aufhebt. «br>
Nun ja, wenn wir das mit parallenen Universen betrachten, dann ist das Zeitparadoxo überwunden, denn dann ist es möglich das der Sohn nie geboren wird. Tja, aber der Märder selbst stirbt nicht. Tja, es ist eben Paradox.

»Deswegen brauchst du auch keine Angst haben,das jemand die Welt von der Zukunft aus regiert«br>
Ich behare auf den Spruch, "alles ist möglich". Damit...
Naja, aber mir wäre es egal. Sollange ich lebe, kämpfe ich gegen unterdrückung und leid und wenn ich sterbe? Na und, dann wars das halt für mich. War schön auf der Welt, wäre gerne noch geblieben aber naja.

»Aber theoretisch wäre ein BLICK in die Vergangenheit möglich. Ich könnte also in die Vergangenheit reisen,wenn ich die Zeitlinie dabei NICHT verändere.«br>
Eine veränderung wäre, das der Sohn den Vater tötet. Doch dieses wiederlegt sich, damit ist es igentlich nicht möglich, etwas zu verändern. Bist du da anderer Meinung?

Damit ist man in der Vergangenheit nur ein beobachter, doch nichts mehr.

Adios.


------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Parallele Welten

04.01.2004 um 01:01
*boing* und *schleim*............. auweia ... Mr Heiampompeia....jajjaa , das Eis ist DÜNN...... *kopfschüttel*


melden
dragonmike Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Parallele Welten

04.01.2004 um 01:31
Ähm..., was soll das den werden @Langolier?

(O.o)

Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Parallele Welten

04.01.2004 um 03:01
»Auch dashier und jetzt stößt an sine Grenzen.
Aber ihrgendwie finde ich es richtig süß, wie du das geschrieben hast «br>

was meinst du jetz damit???

und warum findeste das richtig süß?*g*:)

lg.
mausi


melden

Parallele Welten

04.01.2004 um 03:01
Dragon Mike, wovon gehst du aus?

Ich gehe davon aus das der Ausgangspunkt aller parallelen Welten ein und das selbe "geblide" war. Diese "gebilde" fängt an sich zu verändern(warum auch immer ;>). Es kann sich in anderen Welten doch gar nicht anders entwickeln. Wir haben die gleiche Ausgangssituation. Warum sollen die Einflüsse die die Teilchen in der einen Welt haben von denen aus einer anderen unterscheiden, bzw die Reaktionen auf die Einflüsse? Somit würde sich jedes mal alles gleich entwickeln. Wir werden nicht vor das problem gestellt, dass das teicheln in der einen Welt andere bedingungen vorfinden wird, als das Teilchen aus der anderen Welt

Wenn wir jedoch von untschiedlichen Anfängen ausgehen kann man dass, meiner Meinung nach, nicht als parallelwelt deffinieren.

There are 10 kind of people, those who understand binary, and those who don´t.


melden