weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

In Den Augen Der Tiere...

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere

In Den Augen Der Tiere...

17.06.2006 um 12:15
Im seltensten Fall werden Hunde 'böse'.
Der Hund ist ein Konfliktlöser. Er wirdimmer
versuchen einen Konflikt im Vorhinein zu vermeiden, oder im Keim zu ersticken.Das
wunderbar anzusehen unter Artgenossen.
Wenn ein etwas quirrliger Hundaufgeregt und
stürmisch einen anderen Hund fixiert und auf ihn zuläuft, kann manbeobachten, wie der
ruhige, wenn ihm das nicht passt, sich entweder sofort übers Maulleckt, gähnt oder
wegsieht. Beinahe im selben Moment verlangsamt sich der quirrlige.Macht einen Bogen um
den anderen, schnüffelt herum, und geht dann langsamer auf denruhigen zu.
-->
Beschwichtigungssignale von Hunden


melden
Anzeige
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

17.06.2006 um 12:39
Zumal man da auch nicht von gezüchteten Hunden sprechen kann. Denen macht es wirklichnichts aus wenn du ihnen in die Augen schaust. Sie sind Menschen gewöhnt, und selbst dasZähne zeigen (Grinsen/lachen) versteht der Hund nicht als Zähne fletschen.


melden
haram
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

17.06.2006 um 13:04
@mastermind
>> Auch bei unserem Kater kenne ich das Phänomen, dass er wegschaut, wennich ihm tief in die Augen schauen will.? <<

Na probier das mal bei einem Hund,dann kannst du live erleben wie jemand dich zu Tode beisst. ;)


melden

In Den Augen Der Tiere...

25.06.2006 um 21:51
Tiere sehen den Menschen nicht in die Augen weil sie Angst vor dem negativen haben! DieAugen sind das Tor zur Seele!
Nach meinen Erfahrungen stimmt das!
SOS-RACCOON.COM, zu uns kommen sehr viele Wildtiere die misshandelt worden sind !Auch viele Tierwaisen (WAschbaeren), jedes Tier hat einen Schock ! Keines der Tiere kannmir am Anfang in die Augen sehen.Jedoch nach ein paar Wochen sehen wir uns sehr lange undintensiv in die Augen.Auch meine Hunde sehen mir minutenlang in die Augen ohne eine ArtAggresion gegen mich zu haben. Tiere fuehlen wer ihnen gut gesinnt ist oder nicht!
Auch der Mensch kann ueber Augenkontakt negatives oder positives aufnehmen!


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

27.06.2006 um 13:02
mhm meine katze is einfach nur crazy die is dünn wie schnittlauch frisst aber so viel wien schwein und die starrt mich die ganze Zeit an


melden

In Den Augen Der Tiere...

27.06.2006 um 14:12
"Mögen es die Tiere nicht, wenn man in die Augen schaut?

Ist das bei allenTieren so?"

Definitiv JA.

Anstarren ist eine agressive Geste und einVorzeichen eines Angriffes. Wenn einer meinem Hund in die Augen starrt dauert es keine10s und die kläfferei geht los. Der findet das garnicht witzig, das darf nur ich.


melden

In Den Augen Der Tiere...

27.06.2006 um 14:14
@samuel

"Zumal man da auch nicht von gezüchteten Hunden sprechen kann. Denenmacht es wirklich nichts aus wenn du ihnen in die Augen schaust. Sie sind Menschengewöhnt, und selbst das Zähne zeigen (Grinsen/lachen) versteht der Hund nicht als Zähnefletschen."

Wenn du das meinst hast bdu wenig Ahnung von Hunden. Geh mal auf denHundeplatz, hock dich hin und starr den Vicher in die Augen. Verbandszeugs nichtvergessen!


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

28.06.2006 um 11:23
Haha @ UffTaTa
im Gunde stimmt das, aber es kommt auch auf den Charakter des Hundesan.
Es gibt Hunde, die sofort auf Dich losgehen, wenn Du ihnen in die Augen schaust,andere glotzen einfach nur zurück oder schauen weg.

Das kennt man ja auch vonMenschen : "hey was glotzt Du so, was aufs Maul ?"

Gr33tz


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

28.06.2006 um 11:32
Haustiere sind nur Spiegelbilder ihrer Besitzer bzw Bezugspersonen.
Nicht umsonstsagt ein altes Sprichwort "wie der Herr so das Gescherr"

Jeder kann natürlich indas Verhalten eines Tieres hineininterpretieren was er will.
Aber es sind keinebewußten Wesen und werden es auch nie sein.
Sie reflektieren nur die Einflüsse ihrerUmgebung, machmal auch (in der freien Wildbahn) die Einflüsse der für sie zuständigenNaturwesen.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

28.06.2006 um 11:34
@Nichtmensch

mhm meine katze is einfach nur crazy die is dünn wieschnittlauch frisst aber so viel wie n schwein und die starrt mich die ganze Zeit an


KeinWunder sie versucht herauszubekommen was Du bist.

NichtMensch, nicht Tier nicht Pflanze....da bleibt nicht mehr viel *g* ;)


melden

In Den Augen Der Tiere...

28.06.2006 um 11:54
"Jeder kann natürlich in das Verhalten eines Tieres hineininterpretieren was er will.
Aber es sind keine bewußten Wesen und werden es auch nie sein.
Sie reflektierennur die Einflüsse ihrer Umgebung, machmal auch (in der freien Wildbahn) die Einflüsse derfür sie zuständigen Naturwesen. "

Man braucht nix reininterpretieren.

Tiere, insbesonders soziale Gruppentiere wie Affe, Hunde etc, haben ein artgerechtesVerhalten. Dies wird vielfach von Menschen falsch d.h. menschlich interpretiert. D.h.aber nicht das das Verhalten eines Tieres beliebig ist, d.h. nur Umgebungsabhängig.

Wie oben bereits geschrieben. Hunde sind Konfliktlöser und tun i.d.R. alles um einmKonflikt aus dem Wege zu gehen. Ein Verhalten das i.d.R. von den meisten Menschen falschverstanden wird. Hunde haben z.B. viele Verhaltensweisen um einen Konfikt aus dem Wege zugehen, wie:
Wegschauen, auf den Boden schauen, hinsetzen, umdrehen, schlecken, Kopfbeugen, plötzlich ganz wichtig schnüffel, Ersatzhandlung, .
Sie haben auch jede MengeVerhaltensweise um Agressivität und Dominaz auszudrücken: Aufrecht steh, Kopf über Rückenschieb, Steife Rute, Steife Beine, Anstarr, ....

Die, welche meinen Hunde wärenso einfach aufgrund menschlicher Erfahrung zu durchschauen, wären einfacheReaktionsmaschinen, etc und die Ihnen am besten noch ein weites Gefühlsleben absprechen,sollten ganz dringend mal ein gutes Buch über Tierpsychologie lesen. Ohne, hat Menschnämlich keine Ahnung und es gibt nahezu nirgends mehr Unsinn als das, was über Tiereerzählt wird.

Am schlimmsten sind aber die, die meinen ein Tier würde "spüren"was ein Mensch über sie empfindet. Plötzlich sollen die, ach so dummen Viecher, perfekteEmphaten und Telephaten sein.


melden

In Den Augen Der Tiere...

28.06.2006 um 11:56
"Sie sind Menschen gewöhnt, und selbst das Zähne zeigen (Grinsen/lachen) versteht derHund nicht als Zähne fletschen."

Ach ja, Hunde können lächeln. Das ist einerihrer Ausdrucksweisen.


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

28.06.2006 um 12:22
"Ach ja, Hunde können lächeln. Das ist einer ihrer Ausdrucksweisen.
"

Ja,sie lächeln mit dem Schwanz !!


melden

In Den Augen Der Tiere...

28.06.2006 um 14:26
@instinct

Nein, sie lächeln indem sie die hinteren Lefzen nach hinten/obenziehen, eben so ähnlich wie beim Menschen. Die Schwanzwedelei ist nur eines von sehrvielen Ausdrucksmöglichkeiten und Hunde haben durchaus eine Gesichtsmimik. Die iszt aberlängst nicht so ausgeprägt wie bei Homiden und deshalb für die selbigen auch nicht soleicht zu erkennen.
Ich hab hier ein paar Hundebücher da, kann dir ja später mal einBild schicken. Ist für einen ungeübten Beobachter aber eben nicht so leicht zu erkennen.


melden

In Den Augen Der Tiere...

28.06.2006 um 14:27
Meiner schaut mich jetzt übrigends ziemlich enttäuscht an weil er dringend raus möchte.Also bis dann.


melden

In Den Augen Der Tiere...

28.06.2006 um 18:01
Ja es gibt ein Buch über die Körpersprache der Tiere, leider fällt mir im Moment derAutor und der genaue Titel nicht ein...


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

28.06.2006 um 18:14
ich kenn auch einen unendlich lieben hund. ich saß mal neben ihm und hab ihn angeschaut,dann hat er seine pfote auf mein knie gelegt und dann seinen ganzenn kopf und seinerseitsmich angeschaut. ich glaub, es kommt echt darauf an, ob der hund einen mag, wie ererzogen wurde, sowie auf welche weise und warum man ihn ansieht und was man dabei denkt.


melden
janusurlaub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

28.06.2006 um 18:19
Ich persönlich finde das bei uns Menschen immer wieder erstaunlich...schaut mal in einemBus verschiedenen Leuten ganz lage in die Augen...die einen wenden sich ab und werfeneinem nur ab und zu noch scheue blicke zu und die anderen halten stand und werdenaggresiv....hat mich schon ein blaues Auge von nem Türken gekostet dieseErkenntnis...:)....
Mfg
JU


melden

In Den Augen Der Tiere...

28.06.2006 um 18:19
@yo

ich tipp mal ganz arg du hast ihn dann gekrault und er hat den Kopf wiederangehoben und dich angelächelt.

Dieser treudoofe Blick können se saugut, daswird dier jeder Hundebestitzer bestätigen.

So, ich muss scho wieder raus.Verdauungsspaziergang, jaja, ich bin halt gut dressiert worden von meinem Hundi. Bin jaauch "sein" Mensch ;-)


melden
Anzeige
cro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

28.06.2006 um 18:25
als ich klein war hab ich angstvor hunden gehabt hab dan mal herraus gefunden wenn mansie anschaut hauen sie ab , hat auch bei alle geklappt bis auf ein ....... die narbe habich imme rnoch


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden