weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

In Den Augen Der Tiere...

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere

In Den Augen Der Tiere...

19.11.2006 um 14:14
Es kommt von meinen Ehrfahrungen her nicht nur auf die Seele des Tieres an,
welches
man anstarrt, sondern auch auf seine eigene. Ich z.B. habe sehr gute
Bündnisse
zwischen mir und allen möglichen Tieren, die ich zuvor noch nie
getroffen habe.
Hierzu ein paar Besipiele:

Einmal war ich in einemZoogeschäft, in denen ein
Käfig mit Degus war. Der
hatte ein Gitter, war amunteren Teils des Gitters jedoch
noch mit Plastik
ausgestattet. Ich habe michdavor gestellt, einem Degu in die Augen
geschaut,
und nachdem er etwa 15 Sekundenauch geschaut hat, kam er auf einem Ast

zu dem Gitterteil, und ich steckte meinenFinger durchs Gitter (obwohl da ein

Schild stand, dass man das nicht tuen sollteweil sie beißen ;), doch er wollte

überhauptnichts dergleichen machen, er hat nurdran geschnuppert. Als meine

Mutter dann ihren Finger hineingesteckt hatte,knabberte er an ihrem, und zog

sich kurz darauf zurück.

Als ich einmalauf dem Weg zu einem Museum war,
traf ich einen Hund der
spazieren ging, undgenerell schaue ich Hunden, die meinen
Weg kreuzen,
immer in die Augen, und dasmacht ihnen nichts aus, habe das schön
öfters
erlebt. Zurück zum Hund: Er schautemir auch in die Augen, nicht feindlich

oder als wollte er zeigen, dass er dasAlphatier ist, sondern einfach nur

freundlich. Als er dann vorbeilief, schauteich ihm hinterher, und wie das

eigentlich alle bei mir machen, schauen mir dannimmer noch in die Augen; sie

achten garnicht mehr darauf wo sie hinlaufen.

Der zweite Hund der mir
entgegen kam, machte das gleiche, doch noch ein
wenigkrasser ;) Als ich ihm
ungefähr 5 Sekunden in die Augen gesehen hatte,
fing er anmit dem Schwanz zu wedeln
und zu mir zu laufen, wollte mir glaube
ich sogarhinterher wenn er nicht an der
Leine gewesen wäre ;)
Mein Vater war auch dabei, andem hatte er kein bisschen
Interresse.

Danach traf ich noch einen Husky, derallerdings eindeutig mit etwas
andrem
beschäftigt war, und auch garnichtbemerkte, dass ich ihm in die Augen sah.


Dazu muss ich sagen, dass die erstenbeiden Hunde eher zu einer kleinen

Rasse gehörten. Ich weiß nicht ob das dazubeiträgt, aber ein bekannter Hund,

der auch sehr klein is, kommt immer sofortwenn ich ihn rufe, legt sich auf den

Rücken und lässt sich von mir am Bauchkraulen, was er "sonst bei niemanden

macht", so die Besitzerin.

Ein auchkleiner Hund wohnt zwei Häuser weiter,
ist fast immer am
Gartenzaun und belltjeden an der vorbeikommt. Ich hab einmal
seinen Namen
wo aufgeschnappt, undjedesmal wenn er bellt wenn ich vorbeikomme,

spreche ich einfach mit ihm dass eraufhören soll, obwohl ich nicht einmal
weiß,
was für Kommandos er kann, und erhört trotzdem auf.


Deshalb glaube ich
eher weniger, das Hunde mich alsFeind ansehen, auch
wenn es "kampfhunde" oder etwas
derartiges sind.

Ichhabe auch eine sehr enge Verbindung zu meiner Hündin, z.B.
wenn sie ein
Spielzeugi einem Feld ausversehen fallen lässt und nicht mehr sieht,
kann ich
ihr einfachmit Menschenworten sagen, wo es ist, z.B. "Näher bei mir",
"Weiter
links" etc.obwohl ich ihr diese Kommandos nicht gelernt hat, läuft sie
immer
dorthin...

Hm, soviel Text, denkt ihr drüber was ihr wollt, es ist
aufjednfall alles wahr ;)

Greetz,

Riemenfisch


melden
Anzeige

In Den Augen Der Tiere...

19.11.2006 um 14:16
hm... ich weiß jetz leider nicht warum der Text in so komischen Abständen
geschrieben ist.. Sry ;)


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

19.11.2006 um 14:51
Falls du mal in den Genuss kommen solltest in Afrika freilebende Berg Gorillas
zutreffen. Gebe ich dir den Rat (wenn du Todessehnsucht hast) schau dem Anführer desGorilla Rudels aufrecht stehend tief in die Augen. Seine Reaktion wird eher nicht so wiebei deinem Kater die Unterwürfigkeit sein, sondern er wird seine Stellung alsAlpha-Tier bedroht sehen und dich an Ort und Stelle vor seinem Rudel ATOMIESIEREN. Und sodem Rest des Rudels nochmals klar machen wer der Boss ist und was mit Anwärtern aufseine Stellung passiert.
1984


melden
paranoid.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

19.11.2006 um 15:09
hunde werden aggressiv wenn man ihnen in die augen schaut


melden

In Den Augen Der Tiere...

19.11.2006 um 16:41
also alle hunde denen ich in die augen geschaut hab sind kein bisschen aggressivgeworden...
ich denek die meisten von solchen geschichten sind märchen... oda diehunde warn druff abgerichtet...


melden
slash.zero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

19.11.2006 um 22:48
Also bei mir ist das viel Krasser.

Ich hab das schon bei 2 Kollegenbeobachtet.Jedesmal wenn ich mit 7 bis 8 Kollegen im Wohnzimmer bei den Kollegen sitzekommt immer der Hund rein.Ist glaub ich bei Hunden normal die wolln ja auch Wissen waslos ist wenn da so viele sind.

Aber jedesmal wenn der Hund sich irgendwoHinsetzen will dann komischerweise immer neben mir.Jedesmal


Aber bei denHunden die man auf der Straße trifft ist das viel viel Krasser.

Kein Scheiß.
Einmal z.b als ich auf ner Bank sass kamm den weg entlang ne Frau mit ihren Hund.Ichhab den Hund nur kurz in die Augen geguckt da fing er aufeinmal an zu Wimmern und istsofort wieder zurückgegangen.Der Hund wollte auch nicht mehr weitergehen.Die Frau musstene Kurve um mich machen........

Oder manchmal wenn ich auf nen Weg jemanden mitnen Hund treffe bleibt so 5m vor mir der Hund plötzlich stehen und geht immer zu Seite.Ergeht immer erst weiter wenn ich schön dran vorbei gegangen bin.Einmal hat sich dr Hundhinterm Herchien Versteckt.

Das passiert mir immer wieder^^

MeistensBellen oder knuren die Hunde mich auch an.


Hab ich auf Hunde ne böse Aura?


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

19.11.2006 um 23:03
Hmm, ißt du gern koreanisch? :D


melden
slash.zero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

19.11.2006 um 23:10
Was hat das damit zutun^^


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

19.11.2006 um 23:18
Nur ein Scherz, vorzugsweise für Insider...


melden
slash.zero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

19.11.2006 um 23:37
Weiso weil ich wenn ich Korenisch esse dann vielleicht nach Hund stinken könnte.........


melden

In Den Augen Der Tiere...

21.11.2006 um 09:49
So viel zum Insider....^^


melden
nicht_nett
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

21.11.2006 um 10:26
Also ich habe es eben ausprobiert. Ein Tiger schaut dich ständig an wenn du Augenkontaktsuchst und hält ihn wenn du dich dabei bewegst, begleitet von anfang leisen, späteraggressivem knurren/fauchen (Das Geräusch ist schwer zu beschreiben und errschreckendlaut).

n_n


melden

In Den Augen Der Tiere...

21.11.2006 um 11:57
Eine Katze versteht es als Einladung, wenn man sie kurz an und dann wegschaut.
DieMenschen würden das eher als Desintresse auslegen.
So verhalten sich dann auch dieKatzenhaarallergiker.
Und dieses wegschauen ist dann genau der Grund, weshalb Katzenso gerne bei den Allergikern auf den Schoß wollen und grade besonders deren Nähe suchen.


melden
docrobbokopp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

23.11.2006 um 18:24
Der stärkere Blick gewinnt, ein dir Überlegenes Raubtier durchbohrt dich mit seinem Blickein Hund schaut meißtens weg als zeichen der unterwürfigkeit oder wird evt. zornig undnimmt die herausforderung an, deswegen heißt es ja man soll seinem gegenüber immer in dieAugen gucken also Blickkontakt pflegen und nich verunsichert im nach unten oder sossehn!!


melden
luisa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

24.11.2006 um 19:03
Ich denke und kann aus jahrzehntelanger Erfahrung sagen, daß es kein Patentrezept gibtfür das "in die Augen sehen". Vielmehr ist es so, daß Tiere sich ohnehin unter anderemein Bild von ihrem Gegenüber machen, indem sie dessen Gedanekn lesen (kein Scherz!). DieAugen sind, für geübte Telepathen, sozusagen ein offenes Scheunentor zum Gedankenlesen.

Wenn nun jedoch ein in der Telepathie Ungeübter seine "offenen Scheunentore" demTier hemmungslos entgegenstreckt und dieses Tier dann direkt in das Innere blicken kann,dann kommt auf das, was dort gelesen wurde natürlich eine Reaktion. Ist dort z.B. eineruhige innere Stärke mit viel Liebe zu lesen, dann wird auch das Tier entspanntreagieren. Sieht man jedoch Angst, Aggression, vielleicht mangelnden Respekt oderähnliches, dann gibt es auch darauf eine Antwort.

Selbstverständlich bedeutetdas nicht, daß ein in sich gefestigter Mensch dadurch einem hungrigen Löwen genausogegenüber treten kann wie einem Kanarienvogel. Die Eigenarten der Tiere bleiben bestehen.

Aber dennoch ist es so, daß wir Menschen als intuitiv und telepathsich imVerhältnis gesehen relativ unterentwickelte Wesen sowieso völlig nackt vor jedem Tierdastehen, was unser Innenleben angeht. UNd die Augen wirken dabei sozusagen alsVerstärker.

Möglicherweise hat sich auch daraus die Ansicht abgeleitet, daß einMensch, der einem nicht die Augen blicken kann, etwas zu verbergen hat.


melden
Übermensch1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

25.11.2006 um 09:34
@ mastermind

Wenn Sie einer Katze in die Augen sehen fühlt sie sich bedroht.Wenn Sie wegsehen versteht sie das als Aufforderung zu Kontakt. Daher haben auch vieleMenschen, die Katzen verabscheuen häufig den Eindruck, die Biester würden sie verfolgen.Sie kommen immer zu ihnen, weil sie wegsehen. Anstarren bedeutet für Katzen(Einzelgänger) Aufforderung zum Kampf/Rivalität.

Bei Hunden verhält es sichgenau anders herum.


melden

In Den Augen Der Tiere...

25.11.2006 um 09:49
<<<Bei Hunden verhält es sich genau anders herum.<<<


Definitic NEIN, direkter Augenkontakt ist da genauso eine agressive Geste undwegsehen eine entspannende/konflikvermeidende.


melden
Übermensch1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

25.11.2006 um 09:56
Sagt Ihnen das ihr andere Leinenende?


melden
Übermensch1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

In Den Augen Der Tiere...

25.11.2006 um 10:06
Oder mal anders herum:

Was macht ihr Kläffer wenn er mit Ihnen spielen will?

Schaut er in die entgegen gesetzte Ecke im Raum?


melden
Anzeige

In Den Augen Der Tiere...

25.11.2006 um 10:18
Mir schaut man Hund immer tief in die Augen, ist in diesem Fall das Zeichen fürAufmerksamkeit.

Schaut ihn ein Fremder direkt an, das ist das ein guter Grundfür wütendes Gekläffe und Geknurre.


Aber da meine Aussage ja wohl ehangezweifelt wird, empfehle ich einfach einen Blick in eines der vielenHundespychologie-Bücher, da werden solche Grundlagen allgemeinverständlich erklärt.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Karl Hans Janke19 Beiträge
Anzeigen ausblenden