weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lähmung des Körpers im Schlaf

74 Beiträge, Schlüsselwörter: Schlaf, Schlafstarre, Schlafparalyse, Lähmung
hamburg
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lähmung des Körpers im Schlaf

13.06.2006 um 04:19
hi

hatte vor paar jahren ne heftige erfahrung gemacht und zwar bin ichnachmittags eingeschlafen ich merkte es wie ich einschlief was aber sehr sehr seltenvorkommt
da war ich nun im schlaf, nach paar minuten war es so bei mir dass ichwieder dachte ich steh auf durch irgendein geräusch hat es bei mir klick gemacht undmein hirn arbeitete halbwegs ich hörte zwar miene umgebunggeräusche und wusste das ichwach bin aber konnt nix an meinem körper bewegen nich mla meine augenlieder dieses gefühlwar das grausamste was ich jemals hatte nach ca 7 -9 sec konnte ich reden ich schrie nurund dann gingen meine lieder nach oben und ich konnte auch alles andere bewegen.....


hattet ihr schon mal sowas oder habt davon gehört gibs dafür ne medizinischeerklärung


melden
Anzeige

Lähmung des Körpers im Schlaf

13.06.2006 um 04:25
Für eine Bwegungsunfähigkeit in dieser kurzen Zeitspanne - wird es wohl vieleMöglichkeiten geben !!!
Würde mir diesbezüglich gar keine Gedanken machen !

Delon.


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

13.06.2006 um 05:18
Das war schlichtweg eine Dissoziation in Kombination mit einer surrealen Wahrnehmung bzw.Depersonalisation.
Die Gründe, welche zu einem solchen dissoziativen Erlebnis führenkönnen, sind sehr vielfältig- beispielsweise zuviel Stress oder Müdigkeit, bestimmteKrankheiten, Drogen, spezielle Techniken zur Bewußtseinserweiterung, Schlafmangel,extreme emotionale Empfindungen oder auch eine Störung des Neurohormonhaushalts imGehirn. Ebenso kann eine psychische Krankheit die Ursache sein- z.B. Schizophrenie oderbestimmte Formen von Neurosen.

Ich selbst hatte das auch schon mehrmals, dieersten Male empfand ich es auch als ziemlich beängstigend. Nach einigen Malen lernt manaber, damit umzugehen. Wenn es nicht allzu oft vorkommt, sollte es aber ohnehin keinenAnlass zur Sorge geben.
Tritt es öfter und in kurzen Zeitabständen auf, sollte manaber in jedem Fall nach den Ursachen suchen, denn dann kann es durchaus sein, dassirgendetwas nicht stimmt bzw. nicht so funktioniert, wie es normalerweise sollte; sprichdas Ganze ein Hinweis auf eine Krankheit darstellt.



Gr,

A.


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

13.06.2006 um 05:50
Ist eine ganz normale Körperfunktion. Der Körper wird im schlaf gelähmt, damit die Träumenicht körperlich ausgelebt werden. Normalerweise erlebt man den Übergang ind den Zustandder Lähmung nicht bewusst.

Also, alles in Ordnung.


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

13.06.2006 um 07:12
moin...
...leider musste ich das auch schon einmal durchmachen, aber nicht im Bett,sondern in meinem Kurs, hatte hinter meinem Rechner kurz die Augen ausgeruht ;)
MeinBanknachbar war so gütig mich zu wecken, da der Dozent auf der anderen Seite des Rechnersstand, ich konnte meinen Kamerad und auch den Dozenten wahrnehmen, aber mich nichtaufrichten, konnte nix machen...
...also auch Totalausfall meiner motorischenFähigkeiten :(
Nach so ca. 10 s schaffte ich es dann endlich mich aufzurichten...
Der Dozent hatte noch nix gemerkt schwein gehabt...
Obwohl ich andauernd vonmeinem Banknachbar angestoßen wurde, kam ich nicht hoch, er dachte die ganze Zeit ichschlafe noch...
Meine Augen konnte ich auch nicht öffnen, hab meine Umgebung nurdurchs Hören wahrnehmen können...
War echt ein blödes Gefühl in dem Moment, dochjetzt lach ich drüber...
Bis jetzt war das auch das einzige mal, dass so etwas beimir auftrat!

mfg


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

13.06.2006 um 12:13
@ Hamburg

Es könnte sich in deinem speziellen Fall auch um einen solchen, des"falschen Aufwachens" handeln. Du dachtest zwar, schon einige Sekunden vorher erwacht zusein, in Wirklichkeit hast du aber nur geträumt, du seist aufgewacht. Träume schaffen eszuweilen, die Wirklichkeit um uns herum perfekt zu simulieren. Und das Gefühl einerGanzkörperstarre ist ja ein bekannter Effekt, gerade in Alpträumen.
Es könnte sein,dass dich dieser kurze Traum des Erwachens derart erschrocken hat, dass du erst dadurchwirklich erwacht bist; wie wir uns ja auch manchmal aus unseren schlimmsten Alpträumenselbst heraus reißen können.

Allerdings hört sich das, was Apollyon geschriebenhat, auch interessant an... @ apollyon: was genau meinst du mit "Depersonalisation"?Versteh ich nicht so ganz...


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

13.06.2006 um 12:49
@ gunslinger

Du meinst sicher das unplanmäßige Erwachen aus der Schlafparalyse!?

Während des Traums steckt man in seinem Traumkörper, und bestimmteKörperfunktionen sind gedämpft oder deaktiviert. Man hat also bei zu frühem Erwachen nochkeinen Bezug zu seinem echten Körper, kann ihn nicht spüren oder bewegen, manchmal kannes auch vorkommen, dass man dabei Körper und Geist als getrennt empfindet- allerdingsverschwindet dieser Zustand recht schnell wieder.



Das WortDepersonalisatoin bezeichnet eine psychische Störung, welche zur Folge hat, dass man z.B.die Umwelt als fremd, kalt und leblos wahrnimmt, ebenso kann es aber in dem Gefühl, sichin seinem eigenen Körper fremd zu fühlen oder ihn gar als vom Geist getrennt, als lebloseHülle wahrzunehmen.

Genausogut kann es aber auch in Fremdheitsgefühlengegenüber den eigenen Gedanken, Erinnerungen, Meinungen oder dem Nicht-spüren einzelnerKörperteile kommen.

Bei der Depersonalisation handelt es sich also um einenZustand, in dem man sich selbst, die Welt, Familienmitglieder, Freunde aber eben auchseinen Körper und die eigenen Emotionen als fremdartig, völlig leblos und von sichgetrennt empfindet. Die Symptome können sich mischen, oder Einzeln auftreten.

Ich würde sagen, man könnte es als eine komplette Entfremdung gegenüber der eigenenPerson beschreiben- man erlebt bestimmte Dinge als von- sich-getrennt, empfindet sie alsleblos, kalt und unwirklich. Man hat gewissermaßen keinen realen Bezug mehr zu demWahrgenommenen.

Auslöser können extrem stressauslösende Situationen sein, z.B.eine Gefahrensituation. Traumatische Erfahrungen aus der Kindheit können ebenfalls eineUrsache sein, ebenso wie bestimmte Drogen.


Gr,

A.


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

13.06.2006 um 12:59
@ apollyon

danke...
habs kapiert, denke ich. Hört sich schlimm an, schon inden paar Sekunden nach dem Aufwachen. Hab gerade versucht, es mir als konstanten Zustandvorzustellen... und mich mit Grusel sofort wieder davon abgewandt.

gruß
gunslinger


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

13.06.2006 um 13:00
Handelt sich wohl um eine Schlaflähmung...

Und um das ganze nochmal ausführlichzu zeigen...
obwohls meine Vorredner ja schon taten...

guckst du hiiier...>>>>>


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

13.06.2006 um 13:00
HUCH:

Bewegungsunfähigkeit im Schlaf


melden
shianji
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lähmung des Körpers im Schlaf

13.06.2006 um 16:10
Hallo allerseits,

Auch ich hatte diese Erfahrungen schon mehr als einmalgemacht. Wobei ich dies mit einer ausserkörperlichen erfahrung assoziiere.Klar ist, dassdies eine subjektive Meinung ist und ich keine beweise in diesem sinne bringenkann..Jedoch ist eines klar, in dem zustand ist man wach somit nicht amschlafen..zumindest die Wahrnehmung und auch an dieser stelle rede ich von der Mentalenseite. Der physische Körper scheint wie ausgehebelt zu sein. Für mich geht es in richtungastral ebene, oder anderst gesagt um eine andere form bewusster Wahrnehmung die jedochden physischen Körper nicht benötigt. Klar ist für mich, da ich es selber erlebt habe,dass genau dieses angstgefühl keine kontrolle über den Körper zu haben, schon anzeichendafür ist, das es ein neuer unbekannter zustand des "seins" ist. Ich hatte auch schon daserlebnis, dass ich am schlafen war..halb wach wurde und mich drehen wollte und meinkörper wollte jedoch die drehung nicht machen..das war ziemlich schräg..:)
Jedochsollte uns stehts bewusst sein, dass genau die angst zu überwinden gilt, sich nichtgleich zu erschrecken sondern das ganze ruhig anzugehen und mal schauen was so passiertoder verändert, ohne gleich eine Panik attacke zu bekommen. Vielleicht hilft an dieserstelle das Vertrauen ins gute..(naja einfacher gesagt als getan in diesen momenten..:)

Leider ist diese situation nicht rational wahrnehmbar, oftmals fühlt es sich soan, als sei man an einem komplett andern ort mit andern bedingungen und klar macht diesergedanke nicht gerade hoffnung, als ob man in eine dunkle höhle geht und nicht weiss wasauf uns zukommt..

Ich finde den Zustand sehr interessant und doch habe auch ichgenau in diesem moment auch immer mit der Angst zu kämpfen, jedoch sollte man diese angstnicht mitnehmen...sondern dort lassen woher sie kommt oder nochbesser..eben..überwinden..;))

Grüsse an euch alle..


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

13.06.2006 um 16:25
Ich habe sowas auch mal gehabt. Ist aber wieder verschwunden, nachdem ich meinenStressfaktor losgeworden bin.


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

13.06.2006 um 17:29
@Apollyon:

Das mit der Depersonalisation finde ich interessant.
So geht esmir teilweise nämlich.
Wie kann man das Problem lösen?


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

13.06.2006 um 18:00
Schlafstarre bzw. Schlafparalyse


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

14.06.2006 um 19:14
@ Mastermind


Wie man eine Depersonalisationsstörung behandeln kann?


Normalerweise treten diese Symptome ja nicht einfach aus nur aus heiterem Himmelauf, sondern stehen mit einer Krankheit in Verbindung oder haben eine klar definierbareUrsache.
Deswegen ist es wohl das wichtigste, zuerst die Symptome zu beschreiben.Falls möglich, sollte das so detailliert und ausführlich wie irgend möglich geschehen.
Ein Fachkundiger Arzt (o.ä.) wird so wohl am Besten beurteilen können, ob es miteiner psychischen Krankheit in Zusammenhang steht, oder eher eine neurologische bzw.physiologische Ursache hat.

Nach der jeweiligen Art der Krankheit wird sichdann auch die Behandlung richten. Ich denke, bei den meisten Leuten sind bestimmtetraumatische Erfahrungen oder extremer Stress die Ursache- zumindest liest man das oft.Je nachdem kommen verschiedene Arten der Psychologischen Behandlung in Frage, bestimmteMedikamente oder gar ein Klinikaufenthalt.

Ein Patentrezept gibt es da abernicht. Am besten setzt man sich mit einem vertrauenswürdigen Arzt hin, und untersucht dieSache so genau wie nur möglich- so wird man die Ursachen wohl am schnellsten am Schopfepacken können...


Gr,

A.


melden
copan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lähmung des Körpers im Schlaf

14.06.2006 um 22:31
Hallo zusammen,
mir passiert öffters was ähnliches, aber nur wenn ich Tagsüberschlafe.
Bei mir ist es allerdings so das ich irgendwie zwischen schlafen und wachsein
hänge, ich spüre wie ich atme, das verrückte daran ist das ich bei jedem Atemzug
das Gefühl habe es würden tausende Nadeln durch meinen Körper schiessen, je tieferich dann ein atme desto stärker ist dieses Nadel Gefühl.
Hat jemand schon malähnliche Erfahrungen gemacht bzw. weiss jemand was das ist?


melden
experiment
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lähmung des Körpers im Schlaf

15.06.2006 um 03:18
Ich hatte dieses Erlebnis auch, das dauerte so 50 sek und ich konnte nur mein Fingerbewegen, aber ich fand es ziemlich geil und phänomenal. Man versucht den Körper zubewegen, aber es ist keine Verbindung da. Ich wollt schon immer wissen was Verbindung istund was nicht. So glaubte ich, könnte man eine Verbindung zu elektronischen Sachenherstellen. Leider konnte ich damit nicht soviel experimentieren, weil die Lähmung beimir nur sehr selten passiert. Ziemlich schade... jemand ne Idee wie ich das wiederhinkriege?


melden
experiment
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lähmung des Körpers im Schlaf

15.06.2006 um 03:31
@copan: wäre Vibration nicht die bessere Wortwahl? Nädel fänd ich komisch, dann müsste espicksen. Diese Vibration ist, als würde der Körper verbrennen aber nicht wirklich brennt.Das passierte bei mir wenn ich meine Gedanken beobachte. Heute funz das bei mir nichtmehr, da selbst wenn ich nur beobachte, keine Gedanken kommen, es passiert einfach garnix mehr. fuck!


melden
Anzeige
jin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lähmung des Körpers im Schlaf

15.06.2006 um 12:03
Ich hatte das auch paar mal
Mir kam es so vor als würde mich etwas festhalten ichkann meine arme nur eingeschränkt bewegen als würde jemand auf meiner Brust sitzen undmich festhalten und mit mir ringen. Ich versuche mich immer dagegen zu währen und wen ichdenke ich lass es frei laufen dann drück es mich immer weiter und heftiger.
Einmalhat es mich heftigst gerüttelt und mich in den
zustand meiner Liegepositionreingeworfen - wie als sei ich wo anders gewesen.
Das letzte mal als es passiertehabe ich nen Kuss auf meine Stirn bekommen.
Fühlt sich immer so echt an und ich weißnie ob
es im Traum zustand oder wach zustand passiert.
Meistens wen ich mittagspenne oder gar zuviel schlafe über 8-9 stunden vorher nicht...

Ich empfinde esnicht als lästig
Passiert auch sehr selten- meistens wen ich unter druck oder unterstress stehe.


melden
180 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden