weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lähmung des Körpers im Schlaf

74 Beiträge, Schlüsselwörter: Schlaf, Schlafstarre, Schlafparalyse, Lähmung
roshan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lähmung des Körpers im Schlaf

16.06.2006 um 02:32
boa und ich dachte mit mir währe etwas net in ordnung


melden
Anzeige

Lähmung des Körpers im Schlaf

06.09.2008 um 17:26
hejj Leute .. das is der einziGe grund wieso ich miCh hier angemeldet habe ...

diese Lähmung im sChlaf habe ich schon seit ner ewigkeit ..
doCh es wird immer schlimmer ..

ich daChte meine seele war aus mir raus, und plötzlich hörte ich wie bei "bruce allmäChtiG" tausende leute u.a freunde, familie .. alle durcheinander reden ..
aber nur negative saChen .. schimpfen, weinen .. etc.

hab mir schon durchgelesen ,.. wieso & weshaLb ..

mich würd nur interessiern, ob das sowas wie ein nahtod erlebnis sein könnte ..

?!?!?


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

06.09.2008 um 19:31
Schlafstarre! bzw Schlafparalyse. Kann beängstigend sein ist aber ganz natürlich. Ist eigentlich dafür gedacht das der Körper nicht alles was im Traum erlebt wird mitmacht. bei Schlafwandlern ist die Schlafstarre meist gering oder garnicht ausgeprägt. Jedoch kann es passieren das der körper "schläft" und der verstand wach ist. Diesen Zustand kann man sich selbst auch bewusst herbeiführen (schon gemacht eigentlic wollte ich luizide träumen aber es mündete in eine schlafstarre bei wachen verstand) indem man sich erstmal locker macht und jede körperregion entspannt und sich dann in eine gemütliche stellung legt (dann darf man sich nichtmehr bewegen und versuchen eben den körper niochtmehr zu spüren) und dafür sorgt das der körper einschläft aber der verstand wach bleibt das geht zb indem man zählt und sich dabei zb ein treppenhaus vorstellt indem man die stockwerke herunter geht und sie dabei zählt. aber man kann alles mögliche nehmen zb zählen "1 2 Ich träume 3 4 ich träume usw." das ich träume sagt man eigentlich damit man sich das auch im traum bewusst macht das man träumt und es schafft einen luiziden traum zu induzieren aber wie gesagt entweder wird es ein klartraum oder man gelangt in die schlafstarre oder man schläft ganz nirmal ein^^.
Die schlafstarre kann einige minuten anhalten als ich das das erste mal erlebte war ich noch recht jung und das war auch nachmittags bin ich auf der couch eingeschlafen und konnte alles hören usw. aber ich konnte mich nciht bewegen und war in meinen körper "gefangen"


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

06.09.2008 um 19:37
@ganxxta41
Es ist kein nahtot erlebnis, es ist eher ein traum, bzw dein unterbewusstsein, eine eigene realität, die sehr angsteinflößend sein kann, aber du kannst sie eigentlich komplett kontrollieren. Beschäftuige dich mal mit klarträumen (luiziden träumen) vllt hast du eine veranlagung dafür dann wärst du ein sehr glücklicher mensch, denn klarträume brechen alle grenzen. wenn man es zu oft macht wird man anfangen die realität in frage zu stellen und sich vllt entfremden, da diese träume so real sind aber sie folgen DEINEN regeln du musst nur lernen diese regeln bewusst zu erstellen.
Vllt bist du nicht in einer schlafstarre sondern im traum nur du bemerkst es nicht. Ich hatte schon oft flasche erwachen, dachte ich bin wieder in der realität aber es hat sich herausgestellt das ich immernoch im traum war.
Im traum ist alles möglich und du kannst alles machen, jedoch wenn das unterbewusst sein voller ängste ist kann es auch furchtbare ausmaße annehmen. außerdem kann es auch passieren, besonders bei erstene klartraum erfahrungen (also bei mir war es so) das man sich gefangen fühlt, denn man weiß das man träumt aber alles ist so real und gleichzeitig seltsam und man hat ansgt nicht mehr zu erwachen (besonders schlimm wenn in der "realität" eine schöne frau neben einen liegt^^


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

06.09.2008 um 20:17
ganxxta41 schrieb:hejj Leute .. das is der einziGe grund wieso ich miCh hier angemeldet habe ...

diese Lähmung im sChlaf habe ich schon seit ner ewigkeit ..
doCh es wird immer schlimmer ..

ich daChte meine seele war aus mir raus, und plötzlich hörte ich wie bei "bruce allmäChtiG" tausende leute u.a freunde, familie .. alle durcheinander reden ..
aber nur negative saChen .. schimpfen, weinen .. etc.

hab mir schon durchgelesen ,.. wieso & weshaLb ..

mich würd nur interessiern, ob das sowas wie ein nahtod erlebnis sein könnte ..
Erstens: Schreib bitte vernünftig.^^

Zwotens:Vll thast Du Haluzination?


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

10.09.2008 um 00:28
hi!
ich hab das öfter....

Wenn ich aufwache, dann passiert es mir dass ich wach bin, ich aber meinen Körper nicht bewegen kann. Ich hab dann die Augen zu und es ist als wäre ich gelähmt, ich kann einfach nichts bewegen. Aber ich kann fühlen dass meine Bettdecke auf mir liegt und wie ich daliege.
Ich konzentriere mich dann immer ganz stark auf irgendeine Körperpartie wie zum Beispiel meinen Arm und mach dann eine Zuckung bzw schnelle Bewegung damit.
Dann "wacht" der ganze Körper auf bzw die Lähmung is weg.
Das ist nicht weiter tragisch....

was wirklich schlimm ist und ich denke das war das was dir passiert ist:

Wenn ich am einschlafen bin und noch mit irgendeinem Thema beschäftigt bin und über etwas nachdenke, dann schlafe ich oft halb ein, ich döse also weg.
Nach 2-3 minuten wache ich wieder auf. Und dann bin ich wieder gelähhmt und kann nichts bewegen.
Wenn dass so passiert, dann kann ich nichtmal atmen und dann kriege ich immer für 1-2 sec voll die panik. Dass is dann immer ein scheiss gefühl, richtig schrecklich, knapp unterhalb der brust.
Vielleicht hattest du dieses Gefühl auch.....
Auf jeden Fall muss ich mich dann kurz das procedere von oben wiederholen und es funktioniert wieder alles.

Ich denke dass dass die Körperkontrolle im schlaf vom Unterbewusstsein/vom Gehirn (ulkig) übernommen wird und beim aufwachen wieder ans Überbewusstsein zurückgegeben wird. Wenn man sich nicht bewegen kann dann schätze ich mal, dass das Unterbewusstsein die Kontrolle abgibt das Überbewusstsein aber die Kontrolle nicht übernimmt. Dann hängt man dazwischen und kann nichts bewegen.... :-)

Grüße
Sven


melden
coxswain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lähmung des Körpers im Schlaf

28.12.2008 um 21:17
Ich weiß nicht ob da hier zum thgema passt. ist mir aber eingefallen dazu, als ich eure beiträge laß (nicht alle^^)

Bei mir tritt so eine Art Lähmung nur partiell auf. wenn ich schlafe wache ich wegen eines komischen gefühles wegen auf, öffne meine augen und versuche meine arme vorzunehmen; aber nix passiert. also meine arme bewegen sich nicht. meist hab ich glück und ein arm 'funktioniert noch', dann massier ich des anderen hand und langsam kann ich ihn wieder bewegen. am anfang war das echt ein scheiß beängstigendes gefühl. hätte ja sein können ich muss ewig mit nem schlaffen arm rumrennen. is auch echt ein dummes gefühl, wenn man seine "tote" hand in der hand hält.

aber ich denke, das ich bloß komisch lag und somit keine blut mehr im arm is...
meine frage bloß: kann mir jmd was dazu sagen oder hat das auch noch jmd?


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

31.12.2008 um 16:37
hallo,

nach einigen recherchen habe ich dieses forum gefunden.
die schlafstarre passiert mir mindestens 2 mal die woche.
es fängt an indem ich das gefühl habe in ein tiefes loch zu fallen aber gleichzeitig habe ich das gefühl des schwebens danach tritt die lähmung ein. noch nicht einmal kann ich meine wimpern bewegen. die atmung wird schwerer bis manchmal zu atemstillstand.

dann fängt die traumphase an aber ich bin bei vollem bewußtsein.
ich kriege panik weil ich keine luft bekomme, stehe auf aber die erdanziehungskraft ist weg.

ich schwebe.

ich schwebe die treppen hinunter aber ich will wieder zurück ins bett und wenn ich mein zimmer betrete sehe ich meinen körper im bett liegen. ich bekomme noch mehr panik lege mich ins bett quasi in meinen körper und schreie.

jedesmal dasselbe aber immer anders.

gestern wollte ich das licht anmachen wieder in panik aber es ging nicht. schwebe rüber zum 2. lichtschalter ging auch nicht.
atemlos will ich wieder ins bett und sehe wieder meinen körper.
lege mich hin und schreie wieder.


habe angst kann ohne licht nicht mehr schlafen weil unter anderem ich visuelle und audiotive halluzinationen bekomme.
heute nachmittag lege ich mich hin und die leuchte hängst direkt über mir an der decke. der abstand ca. 2,50.
wieder beginnt es wieder. ich kann mich nicht mehr bewegen.
das gefühl vom fallen und schweben erlebe ich diesmal intensiver. wieder panik. mit großer mühe gelingt es mir meine wimper 1 mm aufzumachen so das ich was sehen kann und es kam mir vor als hätte ich die glühbirne direkt vor meiner nase.

so ergeht es mir mehrmals die woche. normalerweise bin ich schulmedizinisch eingestellt und glaube an nichts was die wissenschaft nicht widerlegt hätte. ich bin psychisch sowie physisch ein sehr gesunder mensch aber diejenigen die an so etwas nicht glauben wie ich es tat oder die sowas noch nie erlebt haben, seid froh für jede ruhige nacht die ihr habt.

liebe grüße

marya


melden
jelena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lähmung des Körpers im Schlaf

31.12.2008 um 21:21
Ich kann es mir sehr gut vorstellen, wie es beängstigend ist, ausserkörperlich zu sein. Diese Zustände sollen sie akzeptieren und sich anders verhalten, wenn so was mit ihnen passiert.
Ihre Seele hat das Bedürfnis ab und zu in ihrem natürlichen Zustand zu verweilen. Wenn sie sich in Astral genug austobt, kehrt die immer zurück. Also bei solchen Zuständen solle man sich entspannen, Angst abzuwerfen und all diese Zeit zu geniessen.
Heute Nacht hatte ich glück, war zwei mal ausserkörperlich.
Meine Astralbeine gingen wieder hoch, haben sich unendlich ausgedehnt und an einem bestimmten Punkt befestigt.
Die Energien waren sehr angenehm, es war unbeschreiblich gut.


melden
jared
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lähmung des Körpers im Schlaf

31.12.2008 um 21:48
@jelena

boah du musst auch jeden Thread versauen -.-


melden
jelena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lähmung des Körpers im Schlaf

31.12.2008 um 22:14
@jared,
Für mich ist es ein passendes Plätzchen, aber was machst du beim diesen Thema? Übrigens ich wünsche dir einen guten Rutsch und ich hoffe, dass wir im nächsten genauso wie jetzt Freunde bleiben.


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

17.07.2009 um 14:19
Mir ist das heute Nacht passiert. Am anfang habe ich Geister gesehn ich dachte das wär nur ein traum gewesen. aus irgendein grund dachte ich daraufhin an meine verstorbene Oma und direkt nach 1 sekunde bekam ich einen Lähmungs Flash in dieser Nacht hatt ich das 4 mal gekriegt aber meine Lähmung war so krass das ich nicht mal fähig war zu sprechen.


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

17.07.2009 um 22:08
Hi,

Und zwar habe ich dieses "problem" auch aber ich empfinde es als kein problem und ich habe auch keine angst vor diesem ich nene es mal stadium. Ich habe es eigentlich das erstemal gehabt als ich 16 Jahre alt war und mich meine Freundin verlassen hatte genau einen tag dannach bekam ich diese schlaflähmung doch mich hat das so intressiert das ich mich am selbigen tag hinsetzte und versuchte es auch im wachen zustand hinzubekommen ich sahs gut 2h und dachte an nichts anderes als an diesen zustand doch aus irgendeinem grund habe ich es nicht geschafft doch nach ein paar versuchen klappte es leider zuerst nicht sehr lange mittlerweile kann ich mich (Nur wenn ich müde bin) hinsetzen und ich denke nur an diesen zustand und zack von einem auf den anderen moment löst dich etwas und ich sitze oder liege einfach nur da die augen geschlossen und ich kann mich nicht mehr bewegen egal was ich mache es geht nicht hör ich auf an diesen gedanken zu denken geht es dennoch nicht weck dieses gefühl ich brauch es nur um auf dieses level zu kommen wie ich es gerne nenne ja irgendwann nach ein paa minuten ist alles wieder normal und ich schlafe ganz normal es kommt aber auch ab und zu einfach so und das ist dann nicht so wirklich berauschen weil ich mich in dem moment nicht auf das gefühl vorbereiten kann.


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

17.07.2009 um 22:27
@kurdmaster @Fredfink
solche "schlafstarren" hatte ich auch eine ganze zeit lang. schon beängstigend. allerdings kann man auch versuchen das ganze positiv zu nutzen. z.b kann man aus einer schlafstarre heraus leicht luzide träume bekommen. also wachträume. das heißt du kannst deine träume dann steuern und bewusst lenken. wichtig ist dabei keine angst zu haben. und nicht zwanghaft wach werden zu wollen. ich weiß dass das schwierig ist.

wenn du merkst du kannst dich nicht bewegen. dann musst du ganz ruhig bleiben und versuchen deinen körper in dem zustand bewusst wahrzunehmen. es kann nichts passieren.

du darfst nur nicht auf esoteriker stoßen die dir was von astralreisen erzählen die laut ihrem welbild damit zusammenhängen :-)


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

30.07.2009 um 10:13
Schön, das das mal jemand anspricht !

Hallo zusammen !

Ich hab mich damit nicht getraut jemanden zu fragen und so hab ich mir in einem speziellen Buchladen in Basel, "Der Mann mit den zwei Leben" gekauft.

Dieser hatte ähnliche Erfahrungen und sein bester Freund war Psychologe, der ihm riet, dass für sich zu behalten und alles mögl. minutiös zu dokumentieren.

So liest es sich leider auch und gegen Schluss mischt sich ( so glaube ich ) ein wenig die Phantasie mit hinein.

Welche frage es mir nicht beantwortet hat ist, weshalb ich z.B. Fernsehen kann obgleich meine Augen geschlossen sind, ich noch nicht erwacht bin und weder die Handlung kenne noch das Erscheinungsbild der Figuren und Orte.



Wenn eine Hausfrau ihren Einkaufzettel schreibt, ist sie dann dort im Regal, entspricht das Bild das sie hat möglicherweise ( 20- 30% ) der Realität ?

Wenn wir in den kommenden Tagen eine Reise planen, wie kann es sein, dass viele das Gefühl haben sich hier bereits aus zu kennen ?

Kennt Ihr das ? Ihr ward noch nie da und wisst genau, hinter der "Ecke" ist es ?

Intuition ?

Weil Innenstädte doch alle irgendwie gleich sind ?

Oder war ich in den Nächten zuvor dort, aus Verantwortungsbewusstsein und Sorge ?




Bei mir begann es in der Grundausbildung bei der BW.
Für die Anderen war es Stress, ich hingegen hatte endlich Ruhe, für alles war gesorgt, ich musste mich um nichts kümmern, das Essen war gut und reichlich.

Das Ganze Gelände war Tag und Nacht bewacht, nie hab ich so herrlich geschlafen !

Das erste mal glaubte ich aus dem Doppelstockbett gefallen zu sein, doch das hätte sehr weh getan. So blickte ich zu meinem Bett und sah mich da so real liegen, wie kein Traum je vorher war und ich hab mich furchtbar erschrocken wie niemals zuvor, wollte unbedingt in meinen Körper zurück und konnte nicht.

Trotz der Anstrengung und Panik, wachte ich auf, ohne aufgeregt und außer Atem zu sein, dass kam erst danach.

Zeitweise hatte ich Angst ein zu schlafen, man sorgt jedoch in solchen Einrichtungen dafür, dass der Körper hier den Geist überhohlt und einfach einschläft.

Mein Körper hatte meinen Geist in einer Extremsituation sozusagen überhohlt !

Mein Kopf war voller Eindrücke, war frisch, ausgeruht und reinen Gewissens, mein Körper hingegen nicht mehr spürbar, vollgepumpt mit Sauerstoff.

Das ist genau das, was Buddhistische Mönche tun !



Mann/Frau kann sich hier weiter auf die Reise machen,
muss aber auf die Konsequenzen gefasst sein !

Wenn Dein Leben immer schön war, Du nie Mangel hattest und nur Zuspruch
( Nesthäckchen ), dass ganze nur dient um Dir die Langeweile zu vertreiben,
dann ist Dein Weg sehr beschwerlich und weit, voller Schmerz und fast unmöglich.
( ähnlich dem zweiten Bildungsweg ).

Für All jene, die mein Gefühl der Sicherheit in eigentlich einem Gefängnis nachvollziehen können gilt:

Nur zu, dass ist die neue Welt !

Bevor es jemand gleich mit Drogen probiert, dem rate ich zunächst darauf zu achten was er zu sich nimmt ( Essen / Trinken ).

Du bist was Du ist, diesen Wandel bekommt kein Wässerchen hin und zeigt erst nach Jahren Erfolge.

Unsere Nahrung ist voll von Dingen, die das natürliche Gewicht zwischen Geist und Körper dauerhaft stören.

Eure Gesamtheit ( und somit auch das Verstehen ) können unmöglich reifen wenn Ihr z.B. Alkohol trinkt, bevor Euer Gehirn ausgewachsen ist ( ca. 20 Jahre ).
Das sind Vergiftungen, die in Alter zuvor großen Schaden anrichten,
jeder Schluck macht es unmöglicher das Ganze zu empfinden !



Fisch war ein prima Tipp, soviel und so oft man kann.
Frische Kräuter und Gemüse, nebst deren Zubereitungen sind bereits Meditation !

Eine Lähmung des Körpers durch den Geist kann man steuern,
nicht aber eine Lähmung des Geistes durch den Körper !

Heinrch German


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

30.07.2009 um 11:40
Hallo zusammen,
ich habe mich auch schon das ein oder andere Mal mit der Schlafparalyse auseinandergesetzt. Es handelt sich dabei, wie es ja auch schon öfter hier jetzt beschrieben wurde, um einen Schutzmechanismus des Hirns.

Nun aber meine Frage dazu, vielleicht gibt es ja noch jemanden, der sich Experte schimpft. Meine Schlaflähmungen sind nicht verbunden mit einer wirklichen Lähmung, sondern dem Gefühl, am ganzen Körper zu zittern. Da ich mittlerweile weiss, dass es sich um eine vorwiegend stressbedingte Reaktion handelt, mache ich mir nicht mehr zu viele Sorgen. Aber das erste Mal war es doch beängstigend.
Bei mir läuft das so ab:
Ich wache durch etwas auf, meistens (üblich für Schlafparalysen) ein Geräusch, welches viel lauter und klarer wahrgenommen wird als normal. Ich bin aber nicht wach, sondern im Halbschlaf. Dann versuche ich mich zu bewegen, geht aber nicht, irgendwann dann doch wieder. So weit, so "gut" (bzw. typische Symptome). So, was mir nun aber eine Sorge bereitet ist, dass ich in diesem Zustand auch ein hefitges Zittern im Körper spüre und auch, meinem Empfinden nach, zittere. Ist das auch noch normal? Paranormale (ist ja nunmal das Forum :) ) Erklärungen möchte ich ausschließen, da ich diese Lösungsansätze zwar interessant finde, sie mir aber bei der Zusatzreaktion wohl doch eher suspekt vorkämen.

Gruß,
wip


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

30.07.2009 um 23:09
Hey wip,

der Typ, der das Buch, welches ich beschrieb, verfasst hat, schreibt,
dass es bei ihm wohl auch mit Vibrationen beginnt.

Probier es doch mal, lass Dich drauf ein und schau was dann kommt.

Ich habs aber auch noch nicht geschafft, weils immer so unvorbereitet kommt.

Wer Angst hat, kann versuchen selbst ( durch ausatmen ) einen Ton zu erzeugen. Das funktioniert recht gut, höhrt sich allerdings ziemlich wie sterben an.
Meine frau weiß bescheid und stuppst mich dan kurz an, dann ist es weg.

Ein- zweimal, ging es unmittelbar darauf wieder, nur konnte ich den Zustand nicht lange halten.




Ob es sich nun erklären lässt oder nicht, es ist so eines der Dinger, die scheinbar vorausgesagt werden.

Offenbar machen Einige eine Wandlung durch und Andere nicht !

N8@All

Heinrich German

... grüßt mir den Mond !


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

31.07.2009 um 08:45
Mich darauf einlassen? Das wird schwer, denn es kommt wirklich immer unvorbereitet.
Heute Nacht war es zum Beispiel wieder soweit. Aber wieder "schlimm" ...

Hatte meine Freundin im Arm und habe geträumt, dass ich mit vielen Freunden in einem Partykeller gefeiert habe. Dann merkte ich (und das war das komische daran) IM Traum, dass ich betrunken bin (?) und die Phase zwischen Schlaf und wach sein (also der Halbschlaf) war in meinem Traum der Betrunkenheitszustand. Also hat es sich mal wieder gemischt. Es ging auch wieder mit heftigem Zittern los, ich wollte sprechen und meiner Freundin bescheid geben, aber bis ich endlich meine Hände bewegen konnte, verging schon eine Weile.... Und dann habe ich Stimmen vor dem Fenster wahrgenommen. Versteht mich nicht falsch, Rationalität ist eine meiner Tugenden und ich bin mir sicher, dass es auch alles normal ist. Trotzdem in gewisser Hinsicht beängstigend...

Nunja, vielleicht schaffe ich es, mir nächstes Mal bewusst zu machen, was da passiert. Was dann kommt, ist die Frage :)


melden

Lähmung des Körpers im Schlaf

31.07.2009 um 10:29
Schau mal aus dem Fenster heut Nacht !

Ich glaube, dass der Mond das auch auslösen kann.

Bei mit zumindest.

Ich drucke mir jedes Jahr die Vollmondphasen aus.
Nicht nur, weil ich weiß, dass ich dann anders bin,
auch weil ich dann weiß, wann die Anderen anders sind !

Sie glauben zwar nicht an "so Zeug",
man bekommt mit ihnen jedoch immer in den Mondphasen Ärger.

All das Leben auf der Erde entstand nicht unwesentlich durch die Mondphasen.

Durch den Mond wird die Erde per Definition zum Lebewesen, sie atmet förmlich.

In dieser Zeit fällt es Dir sicher leichter, bist Du anders eingestellt.


Ich versuche es schon seit Jahren, dann kommt auch wieder Jahre nichts.
Mehr als geschäzte 2min. hab ich auch noch nicht geschafft, erreichen konnte ich nichts, nur den Zustand ( mögl. Übergang ) halten.

In einer Doku habe ich von einer "FBI- Sondereinheit" gehört, die das geschult haben soll um gegnerische Stellungen aus zu kundschaften.

Laut deren Aussage, kann Dein Geist nachweislich woanders hin und dort Informationen sammeln.

Selbstverständlich hatten die Russen auch so eine Einheit,
kamen wohl zuerst auf die Idee.


Damals hab ich es nicht geglaubt, mittlerweile sind mir jedoch einige Dinge widerfahren, die mir gezeigt haben, dass das logisch und plausibel nachvollziehbar sein kann.

Das ganze Forum hier beweißt, dass so eine "neue Zeit" angebrochen ist, der große Knall bleibt aus. Selbst wenn viel Blödsinn dabei ist, beruhen 20% auf tatsächlich noch unverstandenem.

Die Evolution macht keine Termine, jedoch versucht sie uns zu zeigen, was folgen wird.

Das der menschliche Geist sich einmal andere Betätigungsfelder sucht ist offenbar als natürlich anzusehen.


Vorbereitet hat uns niemand !

Ich glaube an elitäre Gruppen, die sich seit ca. 200 Jahren um solches Wissen streiten.

Dann wird eigenartigerweise ein Schuh daraus !

Heinrich German


melden
AsTrO_Xd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lähmung des Körpers im Schlaf

31.07.2009 um 11:09
@ hamburg soetwas hatte ich bis jetzt shcon 3 mal ich kann dir nur zustimmen ein grausameres gefühl GIBT ES DEFINITIV NICHT !!

es ist grausam wenn mann es hatt so wie der menshc z.b angst vor dem unbekannten hatt wie z.b geister kreaturen in der wildniss etc.. so is das im schlaff bei der lähmung noch hefftiger weil ich´z.b war wach kontne hören .. usw.. aber auch sehn .. augen wahren offen mein gehirn hatt aber weiter geträumt .. ( hatte einen horror traum ) und dann hatt sich mein traum in mein wohnzimmer projeziert es ing um so komiesche dinger im traum die mich töten wollten aj krass die standen plötzloich bei mir im wohnzimmer ich konnte mich nicht bewegen... und das krasse mein traum hatt sich in mein blickfeld eingeschlichen also is wie ne einbildung du siehst es kannst es aber ned anfassen und es is in realy auch garned da .. trotzdem die dinger wollten mich in meinem traum töten und ich lige da wie behindert und kann michg ned rühren alda ich konnte ned mal schrein agrnix... das war bei allen drei malen so .. ois echt der letzte kack auf erden soetwas..


mfg astro


melden
AsTrO_Xd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lähmung des Körpers im Schlaf

31.07.2009 um 11:10
ps. sry wegen der schreibfehler ich habe nur einen kaffee schubbb leider wiel ich zuviel davon trinken grad e......


pps.. sry für die weitern schreibfehler^^


melden
Anzeige
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lähmung des Körpers im Schlaf

02.08.2009 um 03:39
Das ist nicht ungewöhnlich. Die meisten haben das nachts zum Glück muss ich sagen. Es verhindert nämlich, dass Du schlafwandelst. Sei froh, dass es so ist.


melden
312 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden