weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Zucht von Leben

50 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Zucht, Nobelpreisträger, Schockley
cybergothic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 01:05
Nicht mehr lange und es gibt frisches Menschenhack an der nächsten Metzgereitheke o.O


halte von Menschenzucht nix... der erste schritt aus dem Menschen "Nutzvieh"zu
machen!


melden
Anzeige
_someone_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 01:50
Sorry, aber ziemlich ignorante Einstellung... der Punkt ist der, dass es sich ggf. nachunseren (ich spreche einfach mal für die Befürworter) Vorstellungen nicht mehr umMenschen handelt - und selbstverständlich auch nicht handeln darf. Niemand willbefürworten, dass man einfach ganz normale Menschen von der Straßen nimmt, und an denenrumexperimentiert. Es geht, wie bereits gesagt, um Organismen die rein genetisch denenvon Menschen entsprechend, allerdings völlig ohne die den Mensch zum Menschen machendenFähigkeit zu denken.


melden

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 11:49
@ someone

Im groben und ganzen stimme ich dir zu, bei dem was du sagst. Ichbefürworte die ganze Sache (im großen) ebenfalls. Ich verstehe allerdings auch dieProbleme, die die meisten Menschen damit haben.
Du sprichst von der "den Mensch zumMenschen machenden Fähigkeit zu denken". Und genau das sehen die meisten Menschen anders.Danach ist die "zum Menschen machende Fähigkeit" nicht das Denken, sondern - wenn man sowill - die Seele.
Und die steht jedem Menschen zu, egal ob er denken kann, odernicht.
Versteh mich nicht falsch; ich sehe das eher so wie du. Das Problem isteinfach, dass der Großteil der menschlichen Bevölkerung in diesem Punkt umdenken müssteund sowas kann ja ne Weile dauern.

Es wäre im Grunde die entgültigeEntmystifizierung des Menschen. Wir müssten uns selbst eingestehen, dass wir in der Tatnicht mehr sind, als ein Haufen biologischer Masse. Ein gut funktionierender Apparat undnicht mehr.

Und sowas gestehen sich die Menschen nicht gerne ein.


melden
_someone_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 12:04
@gunslinger
Sehr richtig. Aber genau betrachtet ist der Mensch nicht so mysteriös,wie es die Menschheit empfindet. Er ist nur komplexer als die anderen uns bekanntenLebewesen. Allerdings müssen die Menschen erkennen, dass diese Komplexität auch wiederverloren gehen, bzw. genommen werden könnte, was das "Endprodukt" (Ja, ich sprechebewusst von etwas unpersönlichem) wieder zu etwas macht, was kein Mensch mehr sein kann.
Die Seele nicht nicht mehr als die Fähigkeit zu denken, und deren Durchsetzung. DerMensch überdenkt Sachverhalte und reflektiert diese innerlich, das macht in einem Jahreandauernden Prozess aus ihm den Menschen, den er ist und formt seinen Geist und auchseine Seele. Ist ihm allerdings nicht möglich diese Metamorphose zu durchlaufen, da ihmdie Fähigkeit zu denken nicht mehr gegeben ist, kann er folglich auch keine Seeleentwickeln, die mehr "wert" wäre als die eines Tieres, oder eines Einzellers. Eingewisses Grundrecht auf das Leben hat irgendwie ja alles und jeder, aber es sind bereitsGrenzen gesetzt die es nur noch einzuhalten gilt, und wenn sich das durch die gen-technikerreichen lässt und man trotzdem an so unendlich viele neue Erkenntnisse gelangen könnte,wie in dieser Sache hier, wäre das unvorstellbar wichtig für die Menschheit.


melden
janusurlaub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 17:29
An sich wäre es natürlich wirklich praktisch, wenn wir mehr kluge Köüfe auf unsremPlaneten hätten...das würde denke ich mal niemand bestrieten....aber eine gezielteFortpflanzungsanregung der gebildeten und klugen Menschen und eine gezielteFortpflanzungsminderung der weniger intelliganten menschen halte ich für absolutundurchführbar...außerdem gibt im Moment leider gottes wesentlich mehr weniger klugeMenschen als Kluge und allein wenn man diesen Aspekt betrachtet erscheint mir eine Zuchtvon Leben äußerst unmöglich....^^


melden
johnholmes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 17:54
Also mir dreht sich da aus diversen Gründen der Magen zusammen.

Zum einen ist esschlicht undurchführbar, die Welt besteht ja nicht nur aus dem technologische hochentwickelten Europa oder Nord -Amerika - wie sollte denn sowas auch nur im Ansatz z.B.auf dem afrikanischen Kontinent oder in Asien praktiziert werden?

Das nächsteProblem sehe ich darin dass der Bildungsstand der Mehrzahl der heutigen Menschen aufgenetische Veranlagung zurückgeführt wird. Das ist natürlich völliger Quatsch, da greifeneher soziale Faktoren wie Elternhaus, Schule, Desinteresse oder schlichte Faulheit. Sollmir keiner erzählen dass die intellektuelle "Unterschicht" (nicht falsch verstehen bitte)genetisch dazu verbannt ist - mit etwas mehr Fleiss und Interesse könnte sich derenHorizont stark erweitern, sie haben nur kein Interesse daran oder leben lieber in einersimpel gestrickten Welt.

Natürlich ist auch das "designen" von Menschen ansichein Thema worüber man endlos streiten kann, es wird letzten Endes nur zu einer nochgrößeren Kluft zwischen arm und reich führen und die Versicherungsgesellschaften werdenMilliarden einsparen können weil Versicherungsnehmer ohne "Gesundheitsgen" derart hoheBeiträge bekommen werden dass sie wohl gänzlich darauf verzichten.


melden
johnholmes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 17:55
Der Magen dreht sich natürlich um!

*schäm*


melden
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 17:55
Die Frage ist, ob wir alles tun sollten was wir tun können. Schließlich sind wie ja draufgekommen...


melden
janusurlaub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 17:58
was bitte goldman ??? Ich verstehe net so ganz was du uns mit damit sagen willst ....;)


melden
johnholmes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 17:59
Es wird immer Gruppen geben welche von moralisch fragwürdigen Entdeckungen profitierenund deswegen wird sich früher oder später auch alles in der Praxis wiederfinden.Wirsollten daher nicht versuchen zu versuchen es zu verbieten (was so oder so unmöglich ist)sondern lernen damit umzugehen.
Wer Pandoras Box einmal öffnet ...


melden
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 18:01
Ich will drauf hinaus, daß, wenn es einen Gott gibt, er uns die Fähigkeiten selbst Lebenzu erschaffen ja verliehen hätte und es deswegen nur eine Frage der Moral und Ethik wäre.

Wenn es keinen Gott gibt müßten wir uns ja nur noch vor uns selbst dafürrechtfertigen und das würde manchen nicht schwer fallen.

Die Frage ist, ob esgut oder böse ist, Leben zu erschaffen.


melden
janusurlaub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 18:31
Ich denek das kommt daruaf an wie der Erschaffer des leben es erschaffen will....aucheine ganz normale schwangerschaft ist eine erschaffung von Leben....auch Klonen ist eineerschaffung von leben...und Züchten natürlich auch...
JohnHomes...ich stimme dir zu,dass die Entwicklung eines Menschen von seinem Sozialen Umfeld abhängt...ich denke, dassalle mensch beinahe gleich auf die welt kommen....die spätere Entwicklung wird meinerMeinung nach beinahe ausschließlich durch das soziale Umfeld bestimmt...


melden

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 18:40
@johnholmes

Dein beitrag war gut. Das war das was ich etwas kurz als Missbrauchund Ungerechtbehandlung der "Minderbegabten" solch eines Systems gemeint habe. Aus diesemGrunde wird es auch hoffentlich niemals realisiert.

Aber grundsätzlich. Es mussetwas gegen die Überbevölkerung der Welt getan werden. Wir sind nun über 8MilliardenMenschen. Und es werden immer schneller immer mehr. ALLE große Problemen wieEnergieknappheit, Umweltverschmutzung, Rohstoffkriege, Hungersnöte, MegaStaädte etc.,etc sind darauf zurückzuführen. Der absolute Wahnsinn und bis auf die chinesischeRegierung wird von allen Regierungen dieser Welt so getan als hätten Sie noch ein DutzendErden in der Tasche. Der absolute Wahnsinn.

Ach ja, was wäre das eine nette Weltmit unserer heutigen Technik und dann nur z.B. 1-2 Milliarden Menschen. Jeder hättePlatz, billiges Land, jede Menge Natur, Öl genug für nochmals 100Jahre, keineKlimakatastrophe etc, etc


melden
johnholmes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 19:00
"Ach ja, was wäre das eine nette Welt mit unserer heutigen Technik und dann nur z.B. 1-2Milliarden Menschen. Jeder hätte Platz, billiges Land, jede Menge Natur, Öl genug fürnochmals 100Jahre, keine Klimakatastrophe etc, etc"

Ja das wäre gut, damit wärenviele Probleme im Handumdrehen erledigt. ;)

Was das Thema Überbevölkerung angeht... was möchtest du dagegen unternehmen, ich meine praktisch umsetzbare Dinge!
Auchhier ist es zumindest theoretisch denkbar aber in Afrika oder Indien - wie willst du dortjemals die Geburtenrate kontrollieren?


melden
janusurlaub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 19:16
Ich denke nicht, das Afrika ein großes problem in sachen überbevölkrung darstellt oder??? da sind die Menschen ja noch immer wehrlos den Krankheiten ausgesetzt, die wirbereits vor jahrzenten besiegt haben...
Berichtigt mich falls ich irre....


melden
johnholmes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 19:46
Was die aktuelle Situation betrifft stimme ich dir teilweise zu - AIDS, Babytot undschlichte Unterernährung halten das zur Zeit einigermasen in Grenzen aber auch das wird(Gott sei Dank) nicht ewig so bleiben. Spätestens wenn die Märkte in Europa und Amerikanoch weiter zurückgehen wird sich die Industrie auf den schwarzen Kontinent stürzen denndort ist ein noch grösseres Potential als in Asien. Das wird dauern aber früher oderspäter wird das kommen und damit hält dann auch die Hygiene und Medizin einzug was zueiner gewaltigen Explosion der Bevölkerungszahl führen wird.

Gehen wir also maldavon aus dass sich dort zumindest in den Ballungsgebieten die Lebensbedingungen derartverbessern dass die Leute nicht durch Seuchen oder Hunger dahin gerafft werden - was dannan Nachwuchs entsteht (ob nun ins Slums oder nicht) ist kaum abzuschätzen.

DieBevölkerungszahl ist in der Tat ein echtes Problem wofür es (wie bei den meistenProblemen dieser Welt) keine Lösung gibt die man einfach mal so aus dem Ärmel zaubert.Wir werden damit leben müssen und uns darauf anpassen.


melden

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 19:52
@janusurlaub

Afrika ist sogar das Hauptproblem, in Sachen Bevölkerungsexplosion.Kein anderer Kontinent hat ähnlich große Probleme mit damit als Afrika. In Europa(Deutschland mal ganz abgesehen; wir schaffen ja sogar ein negatives Wachstum) gibt eskein Land mit sonderlich ausufernden Bevölkerungsanstiegen. Ebenso sieht es inNordsmerika aus.
Das Problem (wenn man das überhaupt so sagen darf) bzl.Bevölkerungsexplosion SIND die Enwicklungsländer dieser Welt...


melden
janusurlaub
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 20:01
ja gut...ich stimme euch beiden voll und ganz zu....aber was soll man dagegen machen ???
1. Möglichkeit: Die Erschaffung neuer Lebensräume ( Marskolonisation) ist im Momentnicht zu schaffen....
2. Möglichkeit: die Industrie davon abhalten sich in Afrikafestzusetzen und alles so zu lassen wie es ist...(äüßerst unhumane Lösung)
.....
Was sagt ihr dazu und fallen euch noch andere Lösungsvorschläge ein ?


melden
johnholmes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 20:09
Wie schon gesagt, eine praktikable Lösung zu finden ist meiner bescheidenen Meinung nachnicht möglich. Dieses Problem kommt auf uns zu und wir sollten uns darauf vorbereiten,das ist allemal besser als utopische Pläne zu schmieden mit denen man die Bevölkerungzwar beruhigt ihnen letzten Endes aber nur Sand in die Augen streut.

Das ThemaMarskolonisation oder wo auch immer solltest du gleich völlig streichen, davon sind wirnoch so weit weg wie der Neanderthaler von der Kernspaltung, ob das jemals praktischumgesetzt wird ... ich wage es zu bezweiffeln und wenn doch dann kann man auch nicht einpaar Milliarden Menschen dorthin bringen sondern höchstens eine neue Kolonie dortgründen.

Die Industrie abhalten? Zum einen ist dies nicht möglich (wer sollbestimmen wer auf einem Kontinent was darf?), zum anderen kann ich mir keine Regierungvorstellen welche potentielle Arbeitsplätze und Steuereinnahmen bewusst ablehnt - derWähler würde sie seinen Zorn bei der nächsten Abstimmung spüren lassen.

Ist ebenalles nicht so einfach ...

;)


melden
Anzeige
johnholmes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Zucht von Leben

22.06.2006 um 20:27
Um auch noch meine Meinung preiszugeben was dies alles für "uns" Europäer bedeutet ... ?
Sicher wird das kaum auf viel Gegenliebe stoßen aber wenn man der Realität ins Augeschaut ist es eben so dass die Zahl der Arbeitslosen weiter ansteigen wird, sich diefinaziellen Möglichkeiten für die Mehrheit weiter einschränken werden und sich dieMehrheit mit Weniger zufrieden geben muss.

Bei den meißten Leuten ist eben dasVerständniss dass die goldene Zeit welche durch Erhardt eingeläutet wurde nie zufinanzieren war nicht vorhanden.
Wir werden nie am Hungertuch nagen aber das Rechtdarauf mehrere male im Jahr in den Urlaub zu fahren, ein dickes Auto zu fahren oderdarauf zu hoffen dass der Staat den Lebensabend finanziert war nie wirklich zu machen -den Politikern ging nur der Arsch auf Grundeis den Leuten das zu sagen bis es ebeneinfach nicht mehr ging und als man dann das erste mal zumindest einen Hauch vonEhrlichkeit im Wahlkampf hatte haben die Leute ja lieber die Augen verschlossen und dochnoch mal den Roten die Stimme gegeben weil die ja was anderes versprochen haben was dannnach der Wahl nicht mehr stimmte. ;)
(Ich bin weder CDU Mitglied noch habe ich siegewählt.)

Das ganze wird sich durch die Weltlage weiter verschärfen und derindustrielle Fortschritt macht auch nicht halt nur weil er mehr Arbeitsplätze kostet - amEnde wollen die Leute ja so billig wie möglich einkaufen und wenn es billig sein soll istes eben Gift Menschen arbeiten zu lassen.

Ich bin jetzt doch deutlich vom Themaabgeschweift aber ich denke du kannst meinem Gedankengang folgen.

:)


melden
179 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden