Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

104 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schwarzes Loch, Schwarze Löcher ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

13.07.2006 um 02:52
Mal ein wenig Hintergrund Informationen.
  1. Teilchenbeschleuniger (Link
    zu Wikipedia, kann man anklicken)

    In derBeschleunigerphysik ist die
    Energiedichte die zentrale Größe, die darüber entscheidet, welche Art an neuen Teilchen
    erzeugt werden können.

    Eine weitereentscheidender Bedeutung haben die
    Gattungen der Ausgangsteilchen, welche dieEigenschaften der neuen Teilchen festlegen,
    also Masse, Ladung und den Spin. Für dieseauch „Quantenzahlen“ genanten Eigenschaften
    gelten nämlich bestimmte Erhaltungssätze.

    Ein Beispiel ist hier die Paarbildung.
    Wenn die Ausgangsenergie in Formreiner elektromagnetischer Strahlung die Massen der zu
    erzeugenden Teilchenüberschreitet, kann ein Gammaquant in der Nähe eines Atomkerns
    spontan ein Elektronund ein Positron erzeugen, die Energie für ein solche Paar beträgt
    hier 1.02 MeV.
  2. Die Erzeugung vonmini Schwarzen Löchern(Link
    zu Wikipedia, kann man anklicken)

    Fragt man nun, ob es überhauptmöglich ist,
    solche Löcher im Labor bzw. mittels eines Beschleunigers künstlich zuerzeugen, bekommt
    man von den Physikern die Antwort, dass dieses sehr wahrscheinlichist.

    Das
    heißt, das wenn eine bestimmten kritischen Energiedichteüberschritten wird, müsste ein

    sehr dunkles Objekt erzeugt werden können, welchesaufgrund seiner Kompaktheit und
    der damit verbundenen hohen Gravitation Strahlungverschluckt würde.

    Wenn
    nämlich die Gravitation geometrisch gedeutet wirdund Massen Krümmungen von Raum und Zeit
    hervorrufen, muss ein nur genügend kompaktesObjekt die Fähigkeit haben, Licht
    einzufangen.

    Offen ist aber noch die Frage,ob ein solches Objekt dann auch
    wirklich einen Ereignishorizont ausbildet, denn esgibt auch alternative Theorien zu den
    schwarzen Löchern, die eben ohne einen solchenEreignishorizont auskommen, jedoch sind
    diese alternativen Objekte nicht völligschwarz.

    Bei einem „echten“ schwarzen
    Loch beträgt die Fluchtgeschwindigkeitam Ereignishorizont eben genau der
    Lichtgeschwindigkeit (c), alles was näher an dasLoch kommt, kann diesen Horizont nie
    wieder überschreiten, da es dazu eben schnellerals (c) sein müsste.

    Bei den
    Alternativen zu diesen klassischen Löchern, diekeinen Ereignishorizont ausbilden bleibt
    die Fluchtgeschwindigkeit unterhalb derLichtgeschwindigkeit, sie sind deswegen auch
    nicht völlig schwarz. Diese Objektewerden Gravastern oder Holostern genannt.
  3. Die notwendige Menge anEnergie um Mini-Löcher zu erzeugen.

    Das ist nun
    eine wirklich rechtkomplizierte Sache. Um das zu erklären, muss man ein wenig weiter
    ausholen, und übersolche Dinge wie die Planck-Skala, Stringtheorie, Extradimensionen und
    Quantengravitation reden.

    Ich versuche es aber mal einfach zu erklären.


    Nach der Allgemeinen Relativitätstheorie (ART), welche von „nur“ vierDimensionen
    ausgeht, beträgt die notwendige Energie welche man zur Erzeugung einesMini-Loches
    benötigen würde nämlich 1.2 x 1019 GeV. Diese Energien werden wir aberwohl nie mit einem
    Teilchenbeschleuniger erreichen können, jedenfalls nicht soschnell.

    Nach der
    Stringtheorie gibt es aber nun noch mehr als die vier,welche in der ART vorkommen. Diese
    Extradimensionen sind aber aufgerollt, so dass siesich normaler weise nicht bemerkbar
    machen.

    Das interessante ist nun aber,das sich die Gravitation, im Gegensatz zu
    den anderen Kräften, auch in diesenExtradimensionen ausbreiteten würde. Das würde nun
    die nötige Energie zur LochErzeugung verringern.

    Bei den angenommen zehn
    Extradimensionen beträgt nundiese Energie nur noch 1 TeV (eine Billion Elektronenvolt).
    Bei dieser Größe vereinigtsich die elektromagnetische mit der schwachen Kraft zu der
    „elektroschwachen“ Kraft,und diese Energiegröße liegt nun im Bereich des neuen
    Beschleunigers.

    Kommennun die Schwerpunktsenergien im Kollisionsexperiment in
    diesen Bereich könnten sichnicht perturbative Gravitationsobjekte (NPGOs) bilden,
    vorausgesetzt natürlich es gibtdiese Extradimensionen.

    Für diese
    Gravitationsobjekte kommen nun Branes,Stringbälle und eben auch Schwarze Löcher in
    Frage.
  4. Wie gefährlichsind solche Mini-Löcher?

    Müssten diese
    Mini-Löcher sie nicht allesverschlingen, was ihnen zu nahe kommt, sogar den ganzen
    Teilchenbeschleuniger undschließlich auch die ganze Erde?

    Der weltbekannter
    Physiker Stephen Hawkingkonnte nun mit einem thermodynamischen Argument ableiten, dass
    Schwarze Löcher nichtauf ewig stabil bleiben, sondern eben durch Teilchenemission
    langsam zerfallen.

    Diese heute Hawking-Strahlung genannte Emission ist besonders
    wichtig bei sehrleichten Schwarzen Löchern, weil diese sehr schnell durch die Aussendung
    dieserStrahlung zerfallen würden. Bis heute wurde diese Hawking-Strahlung weder direkt
    nochindirekt nachgewiesen. Jedoch ist sie für künstlich erzeugte Schwarze Löcherin
    Beschleunigern von immenser Bedeutung.

    Teilchenphysiker schätzen, dassdie
    Lebensdauer von Mini-Löchern nur 10-24 bis 10-22 Sekunden betragen würde. (Es gibteine
    Formel dazu, steht im Wikipedia Link)

    Diese Lebensdauer ist nun so kurz,dass
    die Mini-Löcher keine Gelegenheit haben, in erheblichem Masse Materie aus ihrerUmgebung
    aufzusammeln. Mit anderen Worten: Mini-Löcher können kaum akkretieren, ehesie
    verschwinden.

    Ein Mini-Loch der Masse 1 TeV würde gerade einmal 10-36Gramm pro
    Sekunde aus der Umgebung aufsammeln können. (Eddington-Akkretionsratevorausgesetzt) Das
    heißt, erst nach einigen Trillionen Jahren hätte ein solchesMini-Loch die Masse eines
    einzigen Elektrons aufgesammelt.

    Der Energie undMasse Verlust des Loches durch
    die Hawking-Strahlung und einer Lebensdauer von wenigenSekundenbruchteilen vermag also
    ein Mini-Loch im kaum etwas aufzusammeln.

    Typische Schwarze Löcher, die sich am
    LHC bilden könnten, zerstrahlen nun alsovollständig bevor sie akkretieren. Insofern
    stellen diese künstlichen SchwarzenMini-Löcher keine Gefahr für die Beschleunigeranlage
    und schon gar nicht für die Erdedar.
  5. Mini Schwarze Löcher durchKosmischerStrahlung(Link zu
    Wikipedia, kann man anklicken)

    Ein weiteres sogar nochglaubhafteres und dazu
    auch unabhängiges Argument gegen die Gefährdung der Menschheitdurch die Erzeugung von
    Mini-Löchern ist, das die Natur selber auch energiereicheStrahlung, eben die so genannte
    Kosmische Strahlung erzeugt, und die dabei erreichtenEnergien sind mit bis zu 1020 eV um
    viele Größenordnungen höher, als die Menschheitwohl jemals künstlich erzeugen können
    wird.

    Die Teilchen der KosmischenStrahlung treffen nun auf Atome der
    Erdatmosphäre, und vielleicht entstand dabei schonso manches Mini-Loch über unseren
    Köpfen. Einige Forscher spekulieren darüber. Injedem Falle muss vom
    sicherheitstechnischen Standpunkt festgehalten werden, dass dieseMini-Löcher - sollten
    sie entstanden sein - die Menschheit offensichtlich nichtgefährdet haben.


Also brauen wir uns wohl keine Sorgen machen. Ichhoffe, dass ich euch oder
wenigstens einigen von euch, so die Angst einwenig nehmenkonnte.



melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

13.07.2006 um 02:53
boa in undergrond geht es hier wieder nicht

ich suche mir ein anders Forum wasauch geht

BYE


melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

13.07.2006 um 02:59
NACHTRAG:

http://www.allmystery.de/themen/ug27942#1152751924

Nur leider eben nicht hier, wo es Sinn machen würde.

Liest sich da aberbesser als der Mist hier.


melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

13.07.2006 um 03:00
Das war ein link.


melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

13.07.2006 um 14:07
@nocheinPoet

Urlaub beendet


melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

13.07.2006 um 14:13
Na dann ...


melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

14.07.2006 um 07:58
@nocheinPoet


weiterstreiten!!!

Bin schonmal grundsätzlich nichtdeiner Meinung muahahaha

;-)


melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

14.07.2006 um 08:28
@blacktheorie

Panikmachen und Informationsresistent. Seit 5 Seiten nur dergleiche Mist und weiterhin null Hintergrund.

Panik, Panik, Panik, wenn ich nurwüsste warum.

Traurige Gestalt


melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

22.08.2007 um 12:20
Ich hab da mal ´ne Frage:
Nach Stephen Hawking endet in einem Schwarzen Loch die reale Zeit. Das heißt, wenn man
wieder rauskommt ist man in der so genannten imaginären Zeit. (Eine Zeit, die in imaginären
Zahlen beschrieben wird.) Stimmt das, oder ist das veraltet?
Das Buch in dem er das sagt ist nämlich schon älter.
Weiß jemand ob das so ist?


melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

11.03.2008 um 11:11
Golem.de: Wieso denken Sie, dass es nicht gefährlich ist, schwarze Löcher zu erschaffen?

Mangano:
Das Universum ist voll mit kosmischen Strahlen, also hochenergetischen Strahlen, die bei der Explosion von Sternen entstehen. Diese kann man von der Erde aus beobachten. Die meisten dieser Strahlen haben eine erheblich höhere Energie als wir im LHC jemals produzieren könnten. Also wenn das LHC schwarze Löcher kreieren kann, können diese Strahlen es auch. Zudem lässt sich beobachten, dass jeder Neutronenstern, den wir im Universum entdeckt haben, schon von einer großen Zahl solcher kosmischen Strahlen bombardiert wurde und demnach voll mit schwarzen Löchern sein könnte. Neutronensterne haben allerdings eine viel höhere Dichte. Die Materie dort ist 10.000 Millarden Mal dichter als in der Erde, weshalb ein schwarzes Loch – wenn es tatsächlich Schaden verursachen würde – einen solchen Stern 10 Milliarden Mal schneller "fressen" und quasi sofort zerstören würde. Wir wissen aber von Neutronensternen, die 100 Millionen Jahre alt sind.


melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

22.04.2008 um 17:00
harald lesch - Wurmloecher und Schwarze loecher part1
https://www.youtube.com/watch?v=LXBQsZQeN5U

Alpha Centauri - Verschmelzen Schwarze Löcher? part1
https://www.youtube.com/watch?v=pVaa9ArdBQc (Video: Alpha Centauri - Verschmelzen Schwarze Löcher? part1)

Alpha Centauri - Verschmelzen Schwarze Löcher? part2
https://www.youtube.com/watch?v=rRrXWeA2rBg (Video: Alpha Centauri - Verschmelzen Schwarze Löcher? part2)


melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

07.06.2008 um 14:31
http://www.golem.de/0802/57477.html

Hier ist ein riesen Interview darüber... ist wzar lang ist aber lesenswert

Ps: sry wenn der link schon gegeben wurde ich hab mir nicht alles durchgelesen...

Mfg, Skoomer


melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

08.06.2008 um 12:02
So praktisches Schwarzes Lock sollte jeder in seinem Vakuum Beutel haben, für alles was im Alltag so weg muss, da kann der Chef mal eben reingeschmissen werden, oder die Leichen Im Keller, der Atommüll und alles Atomare gleich mit, dann noch die Erdwaffen und die eigenartigen Präsidenten die so auf erden rumnwandeln, ich persönlich würde Bush ganz gerne mal in ein Schwarzes loch stecken, mal gucken ob die theorie wirklich wahr ist und er zu partikel grösse zusammenschrumpft.


melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

08.06.2008 um 14:01
ich dachte immer ein blackhole trägt zur entstehung des universums bei? nuja, ich stells mir so vor: am anfang war nichts, gar nichts, trübe tasse, gähn, pfui, iih, aber das nichts wollte etwas erleben. also änderte es ein bisschen die sichtweise, das schwarze loch. wenn das schwarze loch weg wäre, wäre wieder trübe tasse usw.. so kann man sichs vorstellen

mfg,

herrwanderer


melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

11.06.2008 um 19:06
Ich glaube die Wissenschaftler erzählen solche Lügen wie über den urknall und den ganzen anderen Planeten und unserem Universum allgemein weil sie rausgefunden haben das wir in wirklichkeit in einem Ball Leben und das universum ist der Garten eines Imperialen Riesen Freak der einen hund hat und dessen Spiel ball sind wir, die wollen nur nicht das wir hinter die Lüge kommen...:D Schwarze Löcher pühhh auch so unvorstellbar ich glaube einfach das sind Kotstullen von Ziegen.


melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

23.02.2014 um 12:36
*ausgrab*

Es bedarf schon etwas mehr Masse als die eines Planeten, damit die Gravitation stark genug dazu ist. Dazu muß schon ein massereicher Stern kollabieren.
Damit man mal ein Gefühl von der Grösse der Sterne bekommt, ein kleines Video:

Youtube: Die größten Sterne im Universum
Die größten Sterne im Universum
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



1x zitiertmelden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

23.02.2014 um 13:11
Zitat von GnupfGnupf schrieb:Damit man mal ein Gefühl von der Grösse der Sterne bekommt, ein kleines Video:
Das Video, bzw. das verwendete Footage davon hab ich von einigen Jahren mal gemacht. Mit flüssiger Animation, höherer Qualität und.. nicht soner komischen Musik ^^

Youtube: Our small world
Our small world
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

23.02.2014 um 13:14
@HYPATIA
Und läuft auch zackiger...
Respekt, saubere Arbeit :)


melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

23.02.2014 um 13:19
Das lustige ist, die Größenverhältnisse sind falsch :) Ich hab die Sache mit Radius und Durchmesser nicht so ernst genommen.

Sonne und Sirius in Echt:

220px Sirius A Sun comparison

In meinem Video:

jU9G4YG


melden

Schwarze Löcher von Menschen geschaffen

23.02.2014 um 13:29
das schon, doch es beeindruckt halt auch die Menschen und gibt ein klein wenig Ahnung von den Grössen des Makrokosmos, ich denke, manch einer bekommt dann doch etwas Respekt vor der Schöpfung


1x zitiertmelden