Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stirbt das Universum im Kälteschock?

165 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Physik, Weltall, Univsersum ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 02:29
wird das nicht, zumindest in wissenschaftlichen sinne" kaeltetod genannt ?


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 02:31
KORREKTUR;) ,

wird das nicht, zumindest in wissenschaftlichen sinne" waermetodgenannt ?


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 02:35
@derDULoriginal

>ich habe den Bericht auch gelesen , er stand in der BILDZeitung.

das war ein fehler, ich meine wenn du schon so einen schrott liest (wieuebrigens sehr sehr viele menschen) dann musst du wohl mit den logischen konsequenzenrechnen


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 03:47
Hmm.
1 ist mir ist nicht klar wie sich das Universum in einem Zustand der totalenStarre wieder zu dem Zustand entwickeln soll das es einen erneuten Urknall produzierenkann um sich erneut auszudehnen.
Und 2. auch wenn du keine Uhr besitzt wird die Zeitweiter verstereichen. Wie du schon sagtest das Universum wird weiter altern .Also ist diezeit auch weiterhin existent. Und nur weil es uns nicht mehr gibt ist die zeit weiterhinvon Bedeutung.
Aber vom Denkspiel her nett


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 07:13
Wie schaut es mit der Tatsache bzw. Hypothese, daß es gar keine Zeit gibt?

Zeit= Ewigkeit


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 07:21
Guckst Du heute in den Spiegel, guckst Du in 50 Jahren nochmal in den Spiegel. Und dannbehauptest Du nochmal, dass es keine Zeit gibt.


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 07:27
@ Hybrid.Ant

Du hast diese Hypothese nicht verstanden. :-)


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 07:29
Dann erklär's mal, damit ich's verstehe.


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 07:41
Zeit und Raum sind keine objektiv existenten Größen. Sie sind Illusionen.

Siesind nur im Rahmen unseres 3-D-Universums existent, machen hier allerdings Sinn.

In einem übergeordneten Zusammenhang gibt es sie nicht.
Es ist immer "Jetzt"

Um sich das vorszustellen, genügt es, sich alle Uhren wegzudenken.

Was esallenfalls gibt ist "psychische Zeit", also unser individuelles Zeitempfinden, welchessituationsabhängig ist - siehe auch Wikipedia
nachfolgend ein Zitat aus dembeigefügten Link.

****

Die Wahrnehmung der Zeitdauer
DieWahrnehmung der Zeitdauer hängt davon ab, was in der Zeit passiert. Ein ereignisreicherZeitraum erscheint kurz, „vergeht wie im Flug“. Hingegen dauern ereignisarme Zeiträumemanchmal quälend lange. Von dieser Beobachtung leiten sich auch die Begriffe Kurzweil undLangeweile ab.

Paradoxerweise empfindet man im Rückblick die Zeiten geradeumgekehrt: In ereignisreichen Zeiten hat man viele Informationen eingespeichert, so dassdieser Zeitraum lange erscheint. Umgekehrt erscheinen ereignisarme Zeiten im Rückblickkurz, da kaum Informationen über sie gespeichert sind.


****


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 07:52
Selbst wenn man sich alle Uhren wegdenkt, hängt der Apfel nicht am Baum UND liegt auf demBoden darunter. Das wäre nämlich der Fall, gäbe es keine Zeit. Oder wie definierst Dudas, was zwischen zwei Zustandsänderungen liegt?

Ach ja, alles Illusion...


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 07:56
@hybrid.ant

ein hypothetisches 4D wesen (raum/zeit) wuerde es aber exakt so"erfahren"


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 08:04
@neoschamane: Ja, und ein hypothetischer, grünlich duftender Lichtstrahl, der aus einemhypothetischen zwölfdimensionalen Glühwürmchen auf ein hypothetisches achtdimensionalesLeberwurstbrötchen trifft... :|

Übrigens: Die von Dir postuliertenhypothetischen Lebewesen erfordern dann allerdings zwingend die vierte Dimension. Alsoexistiert sie ja wohl doch, oder ist sie auch nur "hypothetisch"?


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 08:07
@hybrid.ant

beschaeftige dich vielleicht ersteinmal mit einsteins theorien bevorDu solchen unsinn schreibst !


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 08:12
@neoschamane: Unsinn? Wer schreibt hier Unsinn? Hab ICH mit dem hypothetischen Gefasel,das eigentlich absolut nichts erklärt, da wir "hypothetisch" alles mögliche annehmenkönnen, angefangen?


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 08:14
es ist logisch, es ist ein hypothetisches beispiel mit logischen inhalt (zumindest fuerdie die denken koennen)


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 08:15
und Du kommst mit kindergarten/sandkisten gefassel !


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 08:18
es ist z.B ein akzeptiertes hypothetisches beispiel von "Flachland" zu sprechen, um dem"einsteiger" die kruemmung des raumes, bzw gravitation, rotverschiebung und aehnliches zuerklaeren.

aber da wuerdes DU wohl daher kommen und meinen, das es bloedsinn istweil es keine 2D wesen gibt.


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 08:23
Leute, streitet euch doch nicht...

Sind nicht Ameisen 2-D-Wesen (bzw. haben einenur 2-dimensionale Wahrnehmung? (das würde freilich einiges erklären... ;-)

@hybrid.ant

In gewisser Weise hängt der Apfel ja auch gleichzeitig am Baum undliegt auf der Erde. Das hast du gut erkannt.
Das, was wir als Vergangenheit,Gegenwart und Zukunft w a h r n e h m e n, existiert alles gleichzeitig in einemallesumfassenen "Jetzt"...


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 08:28
@neoschamane: Irgendwie verstehst Du nicht, worauf ich hinaus will. Also mach ich's malganz einfach: User A sagt, dass es keine Zeit gibt. User B behauptet das Gegenteil undbringt ein Beispiel. Dann kommt User C um die Ecke und klatscht irgendeinen Kommentar mithypothetischen Lebewesen hin, der zum Thema eigentlich absolut nichts beiträgt.

Oder bringt uns der Gedanke an die 4D-Lebewesen irgendwie weiter? Gibt es Zeit odergibt es keine Zeit?


melden

Stirbt das Universum im Kälteschock?

30.09.2006 um 08:31
@Avatarxtc17: Na dann beweis mir mal das "allumfassende Jetzt". Zudem sollte es dann jaauch kein Problem sein, die Zukunft exakt vorherzusagen, wenn Du von einer absolutenGleichzeitigkeit und dem damit verbundenen Determinismus ausgehst.


melden