weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft
namronia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

09.03.2007 um 17:57
wenn man die atome usw, verstehen würde, könnte man den nicht die zukunftwissenschaftlich vorhersagen, ich glaub net an kartenlegen und schon scheiß, aber wennman das mit den atomen verstehen würde, könnte man doch immer berechnen, was dienatur/der mensch als nächstes macht, oder?

ich glaub das wie einstein "EineFormel fürs ganze Universum"

oder meint ihr das wie die quantenphysik, dass nixerklärbar ist, sondern alles nur zufall is

will hier keinen spam, sondern nurehrliche antworten!!


danke, mfg


melden
Anzeige

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

09.03.2007 um 18:04
meinst du die Evolutin des Menschen von den Tieren, oder gehts um Sonnensysteme, Galaxien?


melden

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

09.03.2007 um 18:05
die zukunft der erde liegt meiner meinung nach am handeln der menschen


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

09.03.2007 um 18:09
Ich denke ehrlich gesagt, dass es sowas nicht gibt, weil es schwachsinnig ist! Wohersollte diese Formel kommen?
So eine Formel entsteht doch nicht von alleine!?
Wenn man die Formel kennen würde, wäre das Leben langweilig und nicht mehrlebenswert...


melden
namronia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

09.03.2007 um 18:09
ne, also wenn man *theoretisch* alle atome erfassen und verstehen würde, könnte man dochsagen, wenn...->denn...
das könnte man doch *theoretisch* auf alle atomeübertragen und damit die zukunft, gegenwart und vergangenheit exat ausrechnen, oder?


natürlich gibts kein PC der das speichern könnte, weil man ja genau und wennnicht sogar mehr atome festplatte bräuchte als das ganze universum hat


melden
namronia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

09.03.2007 um 18:09
Ich denke ehrlich gesagt, dass es sowas nicht gibt, weil esschwachsinnig ist! Woher sollte diese Formel kommen?
So eine Formel entsteht dochnicht von alleine!?
Wenn man die Formel kennen würde, wäre das Leben langweilig undnicht mehr lebenswert...




ja, aber wenn mans ausrechnen könnte*theoretisch*


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

09.03.2007 um 18:10
namronia

Es ist relativ egal ob die Zukunft schon fest steht oder "zufällig"ist, vorhersagen lässt sie sich wohl eh nicht.
Die Idee ist schon älter und unter"Laplacescher Dämon" (Kann ein "Intelligenz" die Zukunft des gesamten Universumberechnen, wenn es die Anfangszustände bzw. alle Zustände kennt?) bekannt. Dagegen gibtes jedoch verschiedene Einwände, Quantenphysik hast du bereits genannt, aber auch dieRelativitätstheorie spricht dagegen. Ein letzter Punkt ist die Chaosforschung. Da manunglaublich viele Zustände berechnen müsste, würde das Berechnen allein länger dauern alsdas Universum benötigt, um diesen Zustand einzunehmen.
Auf Wikipedia steht noch einletzter Punkt: Diese Intelligenz müsste, sofern sie Teil des Systems ist, auch sichselbst berechnen während sie berechnet, was zu einem logischen Zirkel führt. Ergo ist esfür ein Bewohner dieses Universums praktisch nicht möglich alles vorherzusehen, egal obes sich um ein deterministisches oder indeterministisches Universum handelt. So zumindestder momentane Stand :)


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

09.03.2007 um 18:11
Theoretisch nicht möglich....

Wie willst du mit Atomen rechnen? Bzw. was sollman da genau berechnen? Die Größe? Die Abstände der Atome zueinander? Die Position imUniversum?...oder was?


melden

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

09.03.2007 um 18:12
heute ist um 20:15 auf dem Discovery Channes eine Sendung genannt "Star Wars, Blick indie Zukunft"
sicher interessant


melden
namronia
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

09.03.2007 um 18:21
Theoretisch nicht möglich....

Wie willst du mit Atomenrechnen? Bzw. was soll man da genau berechnen? Die Größe? Die Abstände der Atomezueinander? Die Position im Universum?...oder was?


nein, jedes atomreagiert auf einflüsse von irgendwas andrem (wahrscheinlich auch atom^^), wenn man dasberechnen könnte, würde es vllt gehen, also das atom macht ..., das macht...

natürlich bräuchte man dort nen supercomputer, wie NIE EINE ZIVILISATION BAUEN KANN,aber ich rede immer nur von der theorie mit der "formel"


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

09.03.2007 um 18:25
Namronia du kannst ja mal "Deep Thought" fragen!


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

09.03.2007 um 18:25
namronia

Ich habe ja 4 Punkte genannt, warum man annimmt, dass es theoretischnicht möglich ist.
Quantenphysik: Man kann theoretisch nicht alle Zustände kennen
Relativitätstheorie: Informationen können nur mit Lichtgeschwindigkeit verschicktwerden, man kann nie alle Zustände gleichzeitig in Erfahrung bringen.
Chaosforschung:Je weiter man in die Zukunft blicken will, desto mehr muss man rechnen. Der Aufwandsteigt exponentiell an, selbst ein "Supercomputer" würde länger rechnen als Zeit wäre,bis dieser Zustand eintritt.
Man müsste auch sich selbst miteinberechnen, wie manrechnet, was aber zu einem logischen Zirkel führt.


melden

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

09.03.2007 um 18:28
und die Unschärfe wär dann auch noch zu berechnen sowie dunkle Materie, Antimaterie undviele Dinge noch die wir garnicht kennen


melden

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

09.03.2007 um 19:45
Die Idee gibt es ja schon seit über 200 Jahren, bekannt als "Laplace'scher Dämon".

Damals scheiterte sie noch allein am Rechenaufwand, heute außerdem noch an den weiteroben aufgeführen Gründen.

CU m.o.m.n.


melden

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

10.03.2007 um 02:00
nein ich weis was er meint es gibt zwei grundsatztheorien

wenn die 2te stimmtdann wäre es theoretisch möglich wenn man
1. den uhrsprungzustand der universumskennt
2. sämtliche vorgänge kennt
3. die rechnerleistung hat um allephysikalischen vorkommen im universum zu berechnen könnte man wenns schnell genug isttheoretisch berechnen was wer wie wieso morgen macht ZB

die theorie bedingtallerdings noch einige andere dinge ist allerdings nicht so abwegig da in dieser theorieja das gesamte wissen wie das universum funktioniert einschließt
d.h. wenn estatsächlich sowas wie eine seele frieen willen etc gäbe muss es dazu ja auch eine wieauch immer geartete geregelte grundlage geben diese faktoren würden einfließen

im prinzip hängen ja undere handlungen von der geburtstunde von der genetik undumwelt ab.
könnte man sämtliche physikalischen abläufe seit der stunde 0 desuniverums berechnen würde man diese faktoren zwangsläufig auch haben

der hakender idee is das man niemals in diesen universum genügend rechnerleistung haben wird

selbst wenn man die daten eins zu einer million komprimieren würde würde allein derdatenspeicher ganze galaxien umfassen
gut quantenrechnertechnik könnte es eventuellmit nullzeitrechnen schaffen (der rechner hierführ wäre aber wohl troz quantentechnikmehrere planeten groß)

and dann kömen wir bereits zum paradoxon,.. zb ich bauden rechner und schau in die zukunft, sehe das sich ein freund von mir das leben nimmtund verhindere es weil ich es im computer gesheen habe, der aber hat ja gesehen das iches verhindern werde also kann ich nicht sehen ,... usw halt die übliche alte leier,...:-) lol

manbraucht also für as zeitparadoxon keine zeitmaschine es reich schonhellsehen wie auch immer geartet :-)


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

10.03.2007 um 02:05
bofh

Nun ja, ich habe die frage eher konkreter verstanden. Natürlich könnte manin einem deterministischen Universum theoretisch alles berechnen wenn man die Unschärfe,die Probleme der Relativitätstheorie, Chaosforschung, logische Grenzen usw. außen vorlässt - aber genau darum kann man es ja nicht :)


melden

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

10.03.2007 um 02:52
so wenn keine freundin dazwischen funkt, werd ich in der nächsten woche meine theorievorstellen, sie so gut wie alle fragen beantworten wird, rund um das thema universum undseine entstehung, urkanll, schwarzes loch, gravitation, zeit usw !

gl hf
never ending


melden

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

11.03.2007 um 13:51
hier steht der zeitpunkt für das ende der menschheit ;)
http://www.quanten-dilettanten.de/andauer.htm


melden

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

11.03.2007 um 20:35
Ist aufgrund der Quantenunschärfe nicht möglich^^

Mfg Matti15


melden
enel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

12.03.2007 um 20:35
Wie soll man den Alles was bisher in der Geschichte des Universums - Jede Bewegung,Entwicklung und Tot eines jeden Atoms in eine einzige Formel bekommen?

Sounvorstellbar wie das erreichen der Grenze des Universums...


melden
Anzeige

Zukunft wissenschaftlich vorhersehbar?

12.03.2007 um 20:36
Wäre aber doch sehr langweilig, wenn sich die Zukunft komplett berechnen(vorausberechnen) würde! ;)


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden